32GB G.Skill Ripjaws CL18 KIT - haken?

Ryder32x

Kabelverknoter(in)
Tagchen zusammen,

eigt. geht es mir gerade nur um eine kurze Verständnisfrage und um eine Kaufempfehlung.

Ich habe gerade dieses RAM-Kit gefunden und wollte fragen, wo hier der Haken ist? 32GB DDR4 Kits, vor allem im 4000Mhz Bereich, gehen ab etwa ~270€ los, dieses kostet allerdings um einiges weniger weshalb ich hier irgendeinen Haken wittere oder bestimmte Werte nicht richtig verstehe.
Zumal ich auch eine Verständnisfrage in den Raum werfen möchte: In der Produktbeschreibung ist die Rede von der CAS-Latenz um 45, das Produkt wird ja aber mit CL18 beworben, ist dies nun ein recht passabler Speicher oder für die 4000Mhz total lahm was die Latenz angeht?

Liebe Grüße
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Der ist deswegen so billig, weil es vier 8er Riegel sind und die Latenzen für 8GB-4000er Riegel schlecht sind.
Oder anders gesagt: Da sind die Chips drauf die in der Selektion hinten runtergefallen sind weil sie zu schlecht für alle anderen Riegel waren.

Die Latenzen sind (zumindest laut Hersteller) CL18-22-22-42.
Für ein 2x16GB Kit wäre das noch halbwegs akzeptabel aber fürn 4x8 ist das schon schlecht.

Das heißt nicht, dass das in der Praxis viel Performanceunterschied in der echten Welt machen würde - aber es ging dir ja darum den Preis zu erklären. Billig weil Resterampe-Chips. ;-)

Für 50€ mehr gibts das Kit auch in gut: Doppelte Kapazität pro Riegel und weit bessere Latenzen/Chips (https://www.mindfactory.de/product_...0-CL16-KIT--2x16GB--32GVK-Ripjaw_1387161.html)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

Ryder32x

Kabelverknoter(in)
Hm. Also grundsätzlich machen mir die 4 Riegel an sich nichts aus, auf mehr als 32GB werde ich auf absehbare Zeit wahrscheinlich sowieso nicht setzen.

Wäre ein 32GB RAM Kit (2 Riegel) mit 3600MHz CL16-16-16-36 evtl. die bessere Wahl? Oder würde das im Grunde keinen Unterschied machen?
Die Differenz von 400MHz an sich ist für mich als Laien schon recht hoch, allerdings muss das ganze ja auch gut mit der Latenz harmonieren und wenn die schlecht ist bringen mir die 400MHz mehr relativ wenig, oder?

*Edit: Zu deinem Produktvorschlag: Ist das 4000Mhz oder 2133MHz RAM? Ich bin verwirrt :(
In der Beschreibung steht "Speichertaktfrequenz: 2133MHz" und im Produkttitel selbst bzw. der Bezeichnung "DDR-4000"

*Edit2: Hab selbst grad nachgeschaut, ist 4000MHz Speicher, war nur wegen der 2133MHz etwas verdutzt :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es kommt auch auf den Unterbau an. Es bringt dir nichts wenn du 4000er RAM kaufst, den aber nicht so hoch takten kannst weil die CPU das nicht kann. Welchen Speicher du benutzen solltest und auch die Art und Anzahl der Riegel richtet sich danach, welche CPU du verwendest.

Der Performanceunterschied zwischen 3600 und 4000 ist wenn du Glück hast messbar aber niemals fühlbar. Die Zahlen sehen groß aus aber die Unterschiede selbst zwischen 3200 und 4000 bewegen sich meist im kleinen einstelligen Prozentbereich.

Dass ab und an die 2133 MHz dranstehen liegt daran dass das die JEDEC-Spezifikation für DDR4 ist. Die 4000 MHz sind weit darüber und ein XMP-Profil.
 
Oben Unten