• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

3090 FE Hotspot Temperatur... (+20 unter Last?)

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
Hi Leute ich habe folgendes Problem.
Ich habe mit viel glück eine RTX 3090 kaufen können und habe diese nun in mein System gebaut. vorher hatte ich eine 3080 verbaut. (Beides FE Modele)
.

Hab aber das Gefühl das der Hotspot bisschen weit von der GPU Temp weg ist oder ist das normal?

Im normalen Betrieb ist die GPU Temp und der Hotspot immer so ca. 10C weg voneinander..
So war es bei der 3080 auch.. Aber wenn ich Nicehash starte ist die 17-20 C über GPU Temp.. Bei der 3080 war der Unterschied trotzdem immer bei 10C... Woran kanns liegen? Sind +10 grad gar nicht Standard bzw. Variiert das je nach GPU Modell? ist das bei der 3090 Immer so?

(Hab die Pads bereits getauscht selbes tat ich zuvor bereits bei meiner 3080)

DANKE!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hab aber das Gefühl das der Hotspot bisschen weit von der GPU Temp weg ist oder ist das normal?
Ja. Das war schon immer so und ist bei allen modernen Siliziumchips (höherer TDP) so. Nur machen sich erst seit kürzerer zeit Leute Gedanken drum weil sie diese Werte auf einmal auslesen können was die letzten 20 Jahre halt nicht (ohne Weiteres) ging - aber das Verhalöten war schon bei ner GTX480 so^^

Das können je nach Chip, Kühlung, Belastungsart/Höhe mal 5 Grad sein, mal 10 oder auch 25. Alles kein Thema so lange die Obergrenzen nicht überschritten werden (was nicht geht da moderne Chips vorher eingreifen).

Bedenke mal folgendes Beispiel:
Wenn du einen 5950X auf einem Thread belastest wird dieser Kern maximal hochboosten und heiß werden - bis zu 95°C. Der Rest der CPU wird unter 50°C bleiben. Dann ist der Unterschied Hotspot zu CPU-Temp 45°C... und das ist normal. Bei GPUs ist der UNterscheid nicht so extrem weil sie viel viel mehr Kerne und höhere Parallelisierung haben und daher die Wärme nicht so extrem punktuell auftritt - aber 10-20°C Differenz sind durchaus ein üblicher Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
Ja. Das war schon immer so und ist bei allen modernen Siliziumchips (höherer TDP) so. Nur machen sich erst seit kürzerer zeit Leute Gedanken drum weil sie diese Werte auf einmal auslesen können was die letzten 20 Jahre halt nicht (ohne Weiteres) ging - aber das Verhalöten war schon bei ner GTX480 so^^

Das können je nach Chip, Kühlung, Belastungsart/Höhe mal 5 Grad sein, mal 10 oder auch 25. Alles kein Thema so lange die Obergrenzen nicht überschritten werden (was nicht geht da moderne Chips vorher eingreifen).

Bedenke mal folgendes Beispiel:
Wenn du einen 5950X auf einem Thread belastest wird dieser Kern maximal hochboosten und heiß werden - bis zu 95°C. Der Rest der CPU wird unter 50°C bleiben. Dann ist der Unterschied Hotspot zu CPU-Temp 45°C... und das ist normal. Bei GPUs ist der UNterscheid nicht so extrem weil sie viel viel mehr Kerne und höhere Parallelisierung haben und daher die Wärme nicht so extrem punktuell auftritt - aber 10-20°C Differenz sind durchaus ein üblicher Rahmen.

Oh ganz sicher ? xD

war halt so verwundert wieso es gerade bei der Belastung 20C sind aber im Desktop betrieb nur 10C.. (und bei der 3080 war es halt gleichbleibend sollte es bei der 3090 nicht genauso laufen ? o.O wieso nicht?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
war halt so verwundert wieso es gerade bei der Belastung 20C sind aber im Desktop betrieb nur 10C
Das sollte eigentlich logisch sein...
Je höher die Belastungen sind desto höher sind auch die Ungleichheiten in Wärmeabgabe pro Fläche je nach Chipsegment. Unter Last drücken die Shadereinheiten 300W raus, die Videobeschleunigung dagegen so gut wie nix. Im Desktop/Idle ist der Unterschied viel kleiner da die Shadereinheiten alle im Tiefschlaf sind - entsprechend auch der Temperaturunterschied kleiner.

und bei der 3080 war es halt gleichbleibend sollte es bei der 3090 nicht genauso laufen ?
Bei der 3080 sind rund 20% des Chips deaktiviert im Vergleich zur 3090. Diese deaktivierten Bereiche sind natürlich weiterhin identisch vorhanden, nur berechnen sie nichts und geben keine Wärme ab - können letztere aber aufnehmen und Verteilen was die Hotspotproblematik ein bisschen dämpft. Du hast bei der 3080 eine Chipfläche, die nur zu 80% selbst Wärme abgibt, bei der 3090 sind es (fast) 100%. Deswegen sind die Unterschiede bei 3090er Karten tendentiell höher als bei 3080ern.

Je nachdem welche Bereiche dekativiert wurden und wie nahe sie an den Temperatursensoren liegen (es ist in jedem Chip anders was deaktiviert wird da die bereiche abgeschaltet werden die nach der Fertigung nicht funktionieren) können daraus sogar UNterschiede zwischen verschiedenen 3080er Karten entstehen. Deswegen haben manche Leute 10°C Differenz und andere 15.

Wie gesagt keine Panik, das ist alles ganz normal was du bei dir siehst. ;-)
So lange keine Temperatur die 100°C groß überschreitet biste rein technisch im grünen Bereich (auch wenn kühler natürlich immer besser ist).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
@Incredible Alk
Danke das beruhigt mich :)
Dachte mir da ist was faul weil ich zum einen oft gelesen habe das die 3090 viel Kühler als die 3080 sein soll (siehe Monsterkühler)
Beide sind aber identisch Heiß/Kalt... (bis auf den hotspot...)

Auch das ist OK so ja? ^^
(GPU temp liegt bei ca 60C wenn nicehash läuft... Memory Temp 82C.. War bei der 3080 auch so)

Hab MX-5 Paste (war im Februar angebrochen worden) verwendet und eventuell etwas dick aufgetragen... Das nochmal etwas Gefühlvoller zu machen oder frische Paste ist unnötig wie ich annehme? ^^
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Beide sind aber identisch Heiß/Kalt...
Das liegt (bei "normalen" Kühlern) daran dass die Karten den gleichen Chip und das gleiche Temperaturtarget haben - bedeutet die Karten boosten so lange hoch bis sie die Zieltemperatur erreicht haben (oder irgendwas anderes vorher limitiert, beispielsweise die Leistungsaufnahme). Es ist also normal bzw. so gewollt, dass die Chips unter Last alle gleich warm werden (Ziel ist iirc GPU = 84°C, Drosselgrenze = 93°C - der Hotspot ist jeweils nochmal deutlich drüber).

Ausnahme ist wenn die Kühler so groß sind, dass die GPU so viel boosten kann wie sie will und die 84 dennoch nie erreicht weil der Kühler einfach "gewinnt" - das ist bei den meisten riesen Customdesigns so. Dann kommste auf Lasttemperaturen von unter 70°C.

Wenn du unter Last nur auf 60 kommst ist alles mehr als in Ordnung.

Und ja, das sind alles "GPUTemp"-Werte, NICHT Hotspots. ;-)
 
Oben Unten