2x4 TB HDD o. 4x 2TB HDD? Und welche ?

cyberghost74

Freizeitschrauber(in)
Hallo Leute,

momentan habe ich 4x1 TB HDD im PC, welche aber schon ziemlich alt sind. Wollte die demnächst gegen neue austauschen.
Da ich weiß, wie schnell so ein RAID 0 System sein kann, will ich aufgrund von Kosten wieder auf HDD setzen.
Ich will dabei gleich auch die Kapazität erhöhen, damit ich Reserven habe. Man weiß ja nie.
Deshalb wollte ich fragen, bringt es was, wenn ich 4x 2TB HDD statt 2x 4 TB HDD kaufe vom Speed her ? Es werden bei RAID 0 ja sowohl Lesen als auch Schreibgeschwindigkeit addiert. Die Frage ist, ob mein Mainboard das noch packt vom Speed her, s. Signatur. Oder ist das unerheblich ?
Board ist von 2017. Und welche interne 4 TB HDD mit CMR würdet ihr empfehlen, bzw. welche 2 TB HDD mit CMR ?
Hier nochmal meine Signatur, für alle, die sie nicht sehen können (ich glaube über die App sieht man die nicht):

| i7 7700K | Fatal1ty Z170 Gaming K6 | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit | be quiet! Silent Loop 280mm Wakü | Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming | Samsung S27E330, 27" FULL HD | 14 TB SSD´s | 4 TB HDD´s | 600 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold | CM Storm Stryker
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Eig kommentiere ich sowas selten, aber bei vorhandenen 14 TB SSD Speicher auf Grund von Kosten noch auf HDD zu setzen, finde ich schon etwas ironisch :rollen: Aber gut...BTT ^^

Ich würde auf 2x4 (oder sogar noch größer) gehen. Ich weiß ja nicht, was da gespeichert wird, aber vllt wird Datensicherung ja auch noch ein Thema und dann lässt sich mit ner dritten Platte einfach ein RAID 5 realisieren. Konkrete Empfehlungen hätte ich jetzt spontan allerdings nicht...vllt das Modell, welches du als 1 TB Variante schon hast?!
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Faszinierend, im 21. Jahrundert spielen also manche tatsächlich noch mit einem HDD-RAID 0 herum.
Da ich weiß, wie schnell so ein RAID 0 System sein kann
Deshalb wollte ich fragen, bringt es was, wenn ich 4x 2TB HDD statt 2x 4 TB HDD kaufe vom Speed her ? Es werden bei RAID 0 ja sowohl Lesen als auch Schreibgeschwindigkeit addiert.
Was denn nun? :stick:
Da 4 TB HDDs nicht doppelt so schnell sind wie welche mit 2 TB, ist die Addition der 4 wahrscheinlich größer.

Was auch immer damit angestellt wird, HDD sind und bleiben lahm.

aber bei vorhandenen 14 TB SSD Speicher auf Grund von Kosten noch auf HDD zu setzen, finde ich schon etwas ironisch
Das hatte ich gar übersehen und macht das noch deutlich mysteriöser.
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Ich tue mich schwer etwas zu empfehlen, wenn mir der Zweck vorenthalten wird. So kann ich nur pauschal antworten und in diesen Fall das Vorhaben ein RAID 0 aus HDDs im privaten Einsatzzweck als absolute Nische einzustufen. Man erhält eine Leistung, die selbst von SSDs vor 10 Jahren erreicht wird, bei deutlich erhöhter Ausfallwahrscheinlichkeit.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Deshalb wollte ich fragen, bringt es was, wenn ich 4x 2TB HDD statt 2x 4 TB HDD kaufe vom Speed her ? Es werden bei RAID 0 ja sowohl Lesen als auch Schreibgeschwindigkeit addiert. Die Frage ist, ob mein Mainboard das noch packt vom Speed her, s. Signatur. Oder ist das unerheblich ?
Wirf die HDDs in die Mülltonne und kauf dir 1-2 große SSDs ohne den Raid Kram.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du schon HDD willst, würde ICH dann auf eine große HDD mit CMR gehen (ab 8TB aufwärts) und die ganzen einzelnen kleinen dadurch ersetzen.
RAID-0 würde ich komplett sein lassen.
Das was meistens auf solchen HDDs liegt braucht kein RAID-0 // sind ja meist eh Bilder, Musik, Filme, Dokumente o.ä.

Ansonsten war ja auch schon der gute Vorschlag von @Tolotos66 mit dem NAS
Auch da würde ich eher auf große HDDs setzen (dort auf Seagate IronWolf [pro] oder die WD Red [pro])

Bei den Consumer Seagates weiß ich es nicht, aber bei den WD Blues war es früher so das die eig. fast alle CMR waren.
Auch die 3TB und 4TB die ich noch im Rechner habe.
Mittlerweile haben die aber auch leider in der Serie auf SMR umgestellt.
Es gibt aber noch das 8TB Modell aus der WD Blue Serie - und das hat CMR

Ist halt nicht für NAS geeignet - wenn du die aber in den normalen Rechner packst dürfte das kein Problem sein.
 
TE
TE
C

cyberghost74

Freizeitschrauber(in)
Wie sieht es stattdessen mit einem ordentlichen NAS aus?
Gruß T.
Wie kommst Du jetzt darauf ? Ich brauche keinen Netzwerkspeicher, der rund um die Uhr an ist.
Wirf die HDDs in die Mülltonne und kauf dir 1-2 große SSDs ohne den Raid Kram.
Also eine 8 TB SSD für 600 € oder was meinst Du damit ?
Wenn du schon HDD willst, würde ICH dann auf eine große HDD mit CMR gehen (ab 8TB aufwärts) und die ganzen einzelnen kleinen dadurch ersetzen.
RAID-0 würde ich komplett sein lassen.
Das was meistens auf solchen HDDs liegt braucht kein RAID-0 // sind ja meist eh Bilder, Musik, Filme, Dokumente o.ä.

Ansonsten war ja auch schon der gute Vorschlag von @Tolotos66 mit dem NAS
Auch da würde ich eher auf große HDDs setzen (dort auf Seagate IronWolf [pro] oder die WD Red [pro])

Bei den Consumer Seagates weiß ich es nicht, aber bei den WD Blues war es früher so das die eig. fast alle CMR waren.
Auch die 3TB und 4TB die ich noch im Rechner habe.
Mittlerweile haben die aber auch leider in der Serie auf SMR umgestellt.
Es gibt aber noch das 8TB Modell aus der WD Blue Serie - und das hat CMR

Ist halt nicht für NAS geeignet - wenn du die aber in den normalen Rechner packst dürfte das kein Problem sein.
Nein, ich kaufe mir jetzt kein NAS, brauche ich auch gar nicht. Mein Big Tower ist groß genug, da passt ne Menge rein, ich will auch keine NAS Festplatten, weil man mir hier explizit dazu geraten hat, NAS Platten nur für den NAS Betrieb zu kaufen, sonst nur CMR. NAS Platten mögen es halt nicht, wenn man sie täglich abschaltet. Ich wollte keine hunderte € ausgeben, sondern nur max. 160-200€, aber eine einzelne Platte ist nicht schnell genug, weil kein RAID und eine 8 TB SSD für 600 € ist mir zu teuer. Da sollen Daten drauf gespeichert werden, das ist alles.
Thread kann gelöscht werden
 
Zuletzt bearbeitet:

R4Z0R1911

BIOS-Overclocker(in)
Das ist ja absolut käse, da eine NAS die HDDs auch in den IDLE schaltet. Und natürlich ist es für jede Festplatte besser wenn sie durchläuft.

Als bsp. WD Red, technisch gesehen eine WD Green, bloß mit anderer Firmware und längere Garantie.
Ich nutze z.b. seit tag 1 WD Green als NAS platten (Green sind mitterlweile WD Blue), und die laufen seit über 60 tsd. Stunden ohne einen Fehler.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
NAS Platten mögen es halt nicht, wenn man sie täglich abschaltet.
Meine WD Purple 8TB sieht das anders.

Keinerlei Fehler in den SMART-Werten und schnell, wie eine Raptor früher auf den ersten Gigabyte.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


6.000 Betriebsstunden bisher bei 1.000 Einschaltungen.

Einzig die Entkopplung gelang nur mit Schaumstoff, aber das ist von Platte zu Platte anders.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Da sollen Daten drauf gespeichert werden, das ist alles.
Ich habe meine Festplatten (4TB WD Blue, 3TB WD Blue, 8TB Toshiba N300) auch nur zum abspeichern von Daten.
Die 2x WD Blues dienen für meine Mediathek (einmal Reportagen und Dokus / die andere für Serien und Filme aus der ÖR Mediathek // mediathekview sei Dank :ugly:), die Toshiba als int. "Backuplaufwerk für meine Bilder und Musik SSDs sowie für meine Spiele (auch auf SSD) und sonstigen Kram vom C: Laufwerk / Eigene Dateien.
Da brauchts nach meinem empfinden kein RAID 0 - die HDDs liefern die Daten die drauf sind mit genügend Speed.

Vlt kannst du so nett sein und deine "Daten" mal genauer spezifizieren?
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Wenn es schon Raid 0 sein muss, dann wären mehr kleine HDD auf jeden Fall besser als weniger HDD im Raid 0, also auf die Performance bezogen.

Trotzdem muss man es einfach mal sagen: Ein Raid 0 braucht man heute nicht mehr.
In keinem Szenario schafft es ein Raid auch nur gegen die billigste SATA-SSD anzukommen, absolut unmöglich. Von einer PCI-E-SDD mal ganz zu schweigen....

Das ist kurz und knapp herausgeworfenes Geld.
Bei HDDs kauft man viel Platz und Datensicherheit, wesegen die man dann meist mit Raid 1 oder 5 aufbaut.

Wem SSD Speicher zu teuer ist als Datengrab oder der besonders viel Speicherplatz braucht, für den macht ein Hybrides System mit HDD und SSD auf jeden Fall Sinn.

Aber rein auf Performance bezogen spielt keine keine mögliche HDD-Konfiguration der Welt noch eine Rolle.
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
In keinem Szenario schafft es ein Raid auch nur gegen die billigste SATA-SSD anzukommen
LoL...:ugly:...Dann hast Du wirklich keine "billo-SSDs" angefasst. Intenso, Kingdian usw, wie sie alle heißen...
Lahme und kleine TLC-SSDs brechen nach einem sehr kurzen pSLC-Cache gerne auf 40-70MB/s, da ist sogar eine QVO mit QLC und ihren 75-80MB/s sustained write schneller. Lahme+kleine billo- QLC-SSDs hingegen gehen sogar auf 13-15 MB/s runter. Klar, beim Lesen von kleinen Dateien sind sie trotzdem noch flott, aber das mit dem Schreiben wäre zumindest schon ein Szenario, wo Raid mehrfach schneller ist, und somit Deine Aussage widerlegt.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
LoL...:ugly:...Dann hast Du wirklich keine "billo-SSDs" angefasst. Intenso, Kingdian usw, wie sie alle heißen...
So etwas verbaue ich grundsätzlich nicht.

Wenn es der Kunde es unbedingt will, läßt man ihn unterschreiben und grinst beim Wiederauftauchen nach zwei Jahren, wenn man den Mist rauswirft und gegen Markenteile ersetzt.
 
Oben Unten