• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2x UHD Monitor/60Hz/Home Office

C

calvyty

Guest
Hallo PCGH-Community!

Frei nach dem Motto "Neuer Job, neue Wohnung = neue Spielzeuge" steht für mein Home Office bzw. Arbeitszimmer ein Update an. Zum Arbeiten und fürs parallele Studium kommt ein recht aktuelles MacBook Pro mit 4x USB-C-Anschlüssen zum Einsatz, welches ich von meinem Arbeitgeber zur Nutzung überlassen bekommen haben und ich mind. für die nächsten zwei Jahre nutzen möchte/werde. Zum Spielen komme ich aktuell leider nicht, aber zu Weihnachten wird ein aktueller Spielerechner angeschafft, ich hoffe mit der DCS F-18 wieder ein bisschen mehr in die Flugsimulation einsteigen zu können. Für diese Hardware suche ich zwei oder drei Monitore mit folgenden Anforderungen/Nutzungsprofilen:

Primäre Anwendung wird im (Home-)Officebereich sein, 3-4 Tage/Woche.

Einerseits für den normalen Berufsalltag:
- Mails
- SAP
- Textverarbeitung (Office --> Word, Excel, Powerpoint, ...man kennt es ja)
- Skype- bzw. Videokonferenzen

Darüber hinaus fürs berufsbegleitende Studium:
- (sehr viel) Lesestoff --> ebooks, Skripte, pfd-files, usw.
- 3D CAD
- Ansys, MatLab, Simulink, ...
- Mails, Textverarbeitung, LaTEX, Office, ...

Sollte ich noch ein bisschen Zeit finden:
- Gaming (X-Plane, DCS, Assetto Corsa, Witcher 3, GTAV) --> ich spiele keine Shooter, 60Hz sind für mich daher vollkommen ausreichend.
- YouTube
- Bild- und Videobearbeitung auf Anfängerniveau

Ich bin vom Bildschirm des MacBooks recht begeistert, zum Lesen und zur Textverarbeitung ist das wirklich toll (aber zu klein). Ich suche daher nach einem Monitor mit hoher Auflösung, idealerweise UHD, möglichst homogenem Helligkeitsverlauf und guter Farbraumabdeckung, welcher dem o.g. Anforderungsprofil gerecht wird und das ganze auch noch in einem halbwegs spieletauglichen Format was Reaktionszeit anbelangt. Wie oben erwähnt sind 60Hz für mein Spielprofil völlig ausreichend. 10bit, HDR usw. sind auch dem TV wirklich toll, inwiefern diese bei einem Monitor wichtig sind weiß ich leider nicht - hier vertraue ich auf eure Expertise. Lautsprecher sind nicht nötig, ich habe zwei Studiomonitore für den Sound. Idealerweise kann der Monitor per USB-C angeschlossen werden, für den Spielerechner wird aber wohl Displayport oder HDMI benötigt, idealerweise also beides vorhanden. Als Budget habe ich bis 1000€/Monitor veranschlagt, natürlich darf es auch gerne weniger sein.

Mein Schreibtisch ist 2m breit, die gesamte Breite kann für die Monitore genutzt werden genutzt werden. Sitzabstand zu den Monitoren ca. 1m.

Idee war zuerst 3x27" Monitore zu kaufen, nachdem ich mich hier im Forum ein bisschen umgeschaut habe werden vermehrt größere UHD Monitore empfohlen. Folgende habe ich mir näher angeschaut:

Samsung U32H850
LG 43UD79-B
Asus PA329Q
User "HisN" hat den iiyama ProLite X4071UHSU-B1 empfohlen (Philips BDM4065UC wird wohl nicht mehr gebaut)

Alternative Empfehlungen (kein UHD):
Dell UltraSharp U2515H

Mir scheinen alle wirklich gut zu sein. Gibt es einen Favoriten? Ist einer davon nicht empfehlenswert? Panel bei allen brauchbar? Ich freue mich auf euren Input!


TL; DR:

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
Bis 1000€/Monitor.

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Nein.

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
Radeon Pro 560 im MacBook; Spielerechner wird eine 1070 (bzw. Alternative in diesem Rahmen) bekommen.

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
s.o.; Office, Text, viel Lesen, 3D-CAD + Anhänge, ggf. Spielen & Youtube

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
2 oder 3 Monitore; Idealerweise USB-C fürs MacBook
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
C

calvyty

Guest
Genau den Prolite meinte ich, danke HisN!

Noch eine Anmerkung zum OP: USB-C ist absolut kein muss sondern lediglich ein "nice-to-have"-Feature. Die Auswahl von USB-C Monitoren ist doch recht beschränkt. Verbindung über DP oder HDMI per Dongle ist natürlich auch möglich.
 
TE
C

calvyty

Guest
Danke für den Headsup, der Dell ist wirklich sehr interessant!

Habe zudem noch den LG 27UD88-W gefunden, leider ist dieser curved. Trotzdem scheint mit dieser ein guter Monitor zu sein. Ist dieser noch empfehlenswert, oder existieren bereits bessere Alternativen?
 
Oben Unten