2x 8 GB 3000 MHz vs 4 x 8 GB (2x 3000 + 2x 2400 MHz)

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen,

Aktuell sind in meinem System die beiden u.g. 8 GB (3000 MHz) Riegel von Corsair verbaut. Ich habe nun die Möglichkeit, von einem Kumpel 2 weitere 8 GB DDR4 (2400 o. 2666, konnte er nicht genau sagen) Riegel zu erhalten. Da ich von RAM zerro Ahnung hab, wollt ich mal nach eurer Meinung fragen. Ist das überhaupt ein Upgrade?

Soweit ich weiß, takten dann ja alle Ram-Bänke auf die niedrigste Rate herunter. Und wie verhält sich das mit XMP? Stellt man das bei solchen "Mischsystemen" aus bzw. Hat es überhaupt irgendeinen Einfluss?

Danke vorab und liebe Grüße 👋

CPU: i7 7700k @ 4,5
CPU-Kühler: Thermalright Macho Rev. B
RAM: 2 x 8 GB DDR4-3000 Corsair Vengeance LPX, XMP an
GPU: GTX 1070 Palit Jetstream
Mainboard: Gigabyte Z270 Gaming K3
SSD: SanDisk Ultra 2 480 GB
HDD: WD Blue 1 TB
PSU: beQueit! Straight Power 10 500W
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ein Upgrade wäre das in jedem Fall, immerhin hast du dann die doppelte Kapazität :ka:

Genug RAM ist immer besser als zu wenig RAM, egal wie schnell dieser ist.

Ob du 32GB brauchst, können wir aber nicht wissen.
Du müsstest also mal die RAM Auslastung beim Spielen beobachten.
Wenn du dort regelmäßig bei ~13GB und mehr rumgurkst könnte es sich positiv auswirken auf 32GB zu gehen.
(Weniger "Nachladeruckler" oder geringere/weniger framedrops bspw.)

Und je nachdem welchen RAM du da genau bekommst, könnten die 2400/2666er Riegel ja evtl. noch ein wenig übertaktet werden?
Am Ende hast du dann jedenfalls doppelte RAM-Kapazität und vlt. 2%-3% weniger Leistung im CPU Limit, weil du keine 3000MT/s mehr fahren kannst ;)
 
TE
TE
S

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab tatsächlich zwei gegenüberstehende Aspekte:

Ich bin eigentlich eingefleischter cs go Spieler, wo bekanntlich so gut wie jeder Rechner im CPU Limit hängt, wie auch meiner. Das CPU Limit durch den erweiterten RAM zu senken, wäre also wahrscheinlich kontraproduktiv.

Andererseits habe ich vor ca einer Woche mit Warzone angefangen. Hier habe ich folgendes Problem: unregelmäßig treten immense Laggs auf. Keine Mikroruckler, sondern wirklich massive Laggs (ein ca. eine Sekunde langer Freeze, vor allem bei schnellen Richtungswechseln). Das tritt recht unregelmäßig auf, also alle paar Runden. Wenn es jedoch auftritt, dann die ganze Runde über (bzw Folgerunden auch). Ist dann absolut unspielbar. PC Neustart ist bisher der einzige fix, den ich gefunden habe. In den meisten Sessions läuft allerdings alles problemlos...

Da ich den Fehler auf Anhieb nicht finden konnte, habe ich einfach auf MW2 gewartet und heute das selbe Problem festgestellt.

Die Auslastung habe ich nur auf die schnelle mitm task Manager getracked. RAM lag hier so bei ca 11-12 GB, CPU bei ca 50-60 %, gpu krebst meistens irgendwo im einstelligen Bereich rum... (was ich auch fast merkwürdig finde)

Ich glaube, ich teste das einfach mal mit dem erweiterten RAM aus und schaue mir das noch mal mit hwmonitor oder afterburner an :) oder gibt es mittlerweile andere/"bessere" Tools?

Danke schon mal!
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wenn Du eine Mischbestückung hast wirst Du Takt und Timings wohl manuell im BIOS wählen müssen. Ansonsten geben die langsameren Riegel dies für die anderen Sticks mit vor.

Liegen deine Games auf der SSD oder der lahmen HDD? Falls die auf der HDD installiert sind klingt es nach "Nachladerucklern".
 
TE
TE
S

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn Du eine Mischbestückung hast wirst Du Takt und Timings wohl manuell im BIOS wählen müssen. Ansonsten geben die langsameren Riegel dies für die anderen Sticks mit vor.

Liegen deine Games auf der SSD oder der lahmen HDD? Falls die auf der HDD installiert sind klingt es nach "Nachladerucklern".
Ne liegt alles auf der SSD. Die ist allerdings mittlerweile nah am Kapazitätslimit, die ist zwischendurch auch bei 100% Auslastung. Evtl muss ich mal das Sytem plätten, auch wenn ich das immer sehr mühselig finde ^^
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Evtl muss ich mal das Sytem plätten, auch wenn ich das immer sehr mühselig finde ^^
480gb sind halt schnell voll wenn da Windows und Spiele/Programme drauf sind. Eine vernünftige 1TB SSD kostet knapp über 70€.
Einfach mit dem Microsoft Media Creation Tool einen bootfähigen Windows Installations USB Stick fertig machen. Dann geht die Neuinstallation recht fix.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
CPU bei ca 50-60 %, gpu krebst meistens irgendwo im einstelligen Bereich rum... (was ich auch fast merkwürdig finde)
Und da hast du deinen Fehler. Deine CPU ist am Ende und kann die Karte nicht befeuern. Da wird der Ram auch nichts bringen, die CPU ist einfach an der Kotzgrenze, aber heute würde ich keinen 4 Kerner mehr nutzen wollen um ernsthaft zu zocken.
 
Oben Unten