• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

24/7 PC Probleme

L

Lemons767

Guest
Hallo miteinander,

Folgendes ich habe ein Problem mit meinem PC das wenn dieser mehr als so ca. 20 Stunden ein ist, ich keine Spiele/Programme mehr aufmachen kann. Das geht wie folgt:

PC ist an zb. 20 std (letzter Hardreset) 2 Tage oder auch mal 8 Tage, ich komme nach Hause alles geht will ich ein Spiel bei Steam starten crasht das Spiel und ich komme nicht mehr auf den Desktop, folgend ein Hardreset.

Ich konnte mehrmals das Board und die CPU als auch 1x den RAM tauschen (beim OS ist es egal immer der selbe Fehler ob mit neu install von 10 LTSB oder 8.1 Enterprise etc.) und der Fehler blieb und zum basteln fehlt mir die Zeit ich muss in 2 Wochen via Distance die Berufsschule machen.


CPU, Mainboard & SSD sind es nicht, also dann doch nur RAM Fehler oder?

Sollte ich das Sys (Board, CPU und RAM) auf Ebay verscherbeln und mir ein Sys mit ECC kaufen?



Aktuelles Sys:
I3 10100
2x 8GB GSKILL 3200 @ 2666
MSI B460 Pro
GTX 1060
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Startest du deinen PC nur über den reset Taster oder fährst du ihn auch ab und zu kontrolliert runter?

Wenn du den RAM im Verdacht hast lass mal einen memtest86 laufen
 

cordonbleu

Freizeitschrauber(in)
Wie genau sieht es denn aus, wenn das System crasht? Bluescreen? Wenn ja, welcher Fehlercode?
Oder hängt ein Bild?
Oder schwarzer Bildschirm?

Wenn du aber keine Zeit hast irgendwas auszuprobieren, bleibt nur ein Neukauf. Denn Fehlersuche und -beseitigung kostet Zeit. Wenn du noch Garantie auf die Sachen hast, könntest du es über RMA probieren, aber hast solange auch keinen PC. Ich glaube ja eher nicht an einen Hardwaredefekt.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Schalt doch einfach den PC aus wenn du ihn nicht benutzt.
Warum soll der 10h an sein ohne das was dran gemacht wird.
Ich vermute das es der Energiesparmodus ist wenn du ihn aus dem Tiefschlaf holst.
Ein Hardreset macht das nicht besser.
Energiesparplan deaktieren könnte helfen oder du fährst ihn einfach runter wenn du ihn nicht brauchst.
Ist doch schnell gestartet mit SSD!
Defekte Hardware schliese ich aus.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde im BIOS mal bei den Energiesparmaßnahmen den Deep-Sleep deaktivieren bzw. einen anderen als den eingestellten Modus nutzen.
Ein BIOS-Update vom Mainboard-Hersteller oder aktuelleren Grafiktreiber kann man auch mal probieren um Fehler einzugrenzen.
Man kann auch schnell per Befehl den modernen Standby deaktivieren. Dazu muss die Eingabeaufforderung als Administrator gestartet werden (cmd, Rechtsklick), dort gibst du folgendes ein:
powercfg.exe /hibernate off

Windows 10 fährt nicht mehr "richtig" herunter. Um Zeit zu sparen ähnelt das Hochfahren eher einem Fortsetzen aus dem Standby. Wenn der PC richtig hochgefahren ist, kannst du ihn direkt mal neu starten.
Da du von Windows 10 LTSB (long term support branch) sprichst, hast du wahrscheinlich nicht die neueste Windows 10 Version. Bekannte von mir hatten Probleme mit dem Standby, welche seit dem aktuellen Windows 10 20H2 mit Update verschwunden sind.

Ich denke dein PC ist vollkommen in Ordnung, da wird nur ein Treiber oder eine Einstellung im Windows oder BIOS Probleme machen. Die SSD würde ich als Fehlerquelle noch nicht ausschließen.
 
Oben Unten