• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2080Ti schaltet ab (Monitore haben kein Signal mehr)

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey,

am Wochenende ist bei mir ein Problem mit meiner Grafikkarte aufgetreten.
Hierbei handelt es sich um eine MSI Geforce RTX 2080Ti Gaming X Trio.

Beim Spielen hat die Grafikkarte einfach alle Monitore abgeschaltet, im Discord konnte ich mich aber weiterhin unterhalten.
Der Fehler lässt sich nur beheben, wenn man den PC komplett neu startet. Monitore ein- und ausschalten hilft nicht.

Als der Fehler aufgetreten ist habe ich nichts am System geändert.
Danach habe ich den Grafikkartentreiber aktualisiert.

Jedes mal wenn ich FurMark starte und die Grafikkarte unter last setze schalten die Monitore aus.
An den Temperaturen kann es nicht liegen. Die Grafikkarte ist Wassergekühlt und wird maximal ~40°C warm.

Das restliche System besteht aus:
- I9 9900K
- Gigabyte Z390 | Aorus Pro Wifi
- 16 Gb Corsair Vengance RGB Pro
- Corsair AX750

Monitore:
ASUS ROG Swift PG278QR
ASUS PB277Q
und ein 5" Hdmi Display (eigentlich für Raspberry Pi)

Betriebssystem ist das Aktuellste Win10.

Wenn CPU oder RAM einen Fehler hätten würde sich das meiner meinung nach anders bemerkbar machen.

Könnte es vielleicht am zu alten Netzteil liegen, oder hat die Grafikkarte einen Defekt?
Falls das Netzteil einen Feh
ler hat, wie könnte man das überprüfen ohne direkt ein neues bestellen zu müssen?

Danke und Grüße.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Nun das Netzteil gibts seit 10Jahren und es ist nen Singlerail, ergo neigt es eh zum schnelleren Abschalten und ist nun auch nichtmehr das Jüngste und dürfte damit die Fehlerquelle darstellen.

Du kannst ja mal versuchen nur einen Monitor zu betreiben, das dürfte die LAst etwas reduzieren, aber nur geringfügig.

Wenn du eine ältere und weniger hungrige Graka hast, würde ich ja sagen, bau die ein und teste das, aber mit der Wakü ist das wohl keine Option, also wirste dir wohl nen anständiges neues NT holen müssen.

Ich kann mich über mein 850er SP11 Platinum nicht beschweren.^^
Da kann meine 1080 Aorus im Superposition 8k optimized gerne ihre 275Watt ziehen ( Werkssettings, kein extra OC ), der 3700X mit PBO 120Watt und dazu das Ganze restliche Gedöns, das juckt das Teil nicht die Bohne.
(eigentlich sollte da ja schon ne 3080 drin sitzen oder so, aber wir wissen ja wie es is)
 
TE
Sesambrötchen

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Netzteil hatte ich wegen dem alter auch im verdacht. Nur kenne ich mich mit Netzteilen leider kaum aus.

Würde es aber dann nicht theoretisch 12V komplett abschalten, wenn es überlastet ist?
Dann müssten doch die restlichen Komponenten auch abschalten. Oder ist das abschalten nur für einen so kurzen moment, dass die Grafikkarte streikt und der rest sich wieder fängt?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Theoretisch ja, praktisch hängts davon ab, wie die Schutzschaltungen bei dem Teil eingestellt sind und arbeiten und zudem auch, wie stabil die Spannungen sind.
Vermutlich schaltet das Teil nicht richtig ab, sondern verursacht einen zu hohen Spannungsdrop, was bei dem Bedarf der GPU dann diese zum Streiken bringt, wenn da plötzlich nur noch 11V oder so ankommen.

Die ATX Netzteil Spezifikation gibt bei 12V ein Minimum von 11.4V vor und ein Maximum von 12.6V, wenn das über oder unterschritten wird = nix gud, wenn die Spannung zu stark schwankt = auch nix gud und da die GPU der grösste Fresser ist, gibt sie auch als erstes an, das es Probleme gibt.

Im Desktop Betrieb mit dem Fux an, bissel Mukke und co am laufen, liege ich bei 12.17V (laut Sys Info Viewer)
Mit HW-Info gibts mit laufendem Haven BM oder Superposition minimal 11.85V und maximal 12.05V direkt an der 12V GPU Rail.

Fakt ist: Netzteile sind kein Wein und werden mit dem Alter nicht besser und so alt wie deines ist...ist es zu 99% der Übeltäter.
 

moelli234

Schraubenverwechsler(in)
Darf ich den Thread mal kurz entern, da ich in etwa dasselbe Problem habe?
Nur kann ich nicht nachvollziehen unter welchen Bedingungen die Grafikkarte abgeschaltet wird.
Weil das Problem nur bei den Spielen World of Tanks und Cloudpunk auftritt https://store.steampowered.com/app/746850/Cloudpunk/ sonst bei keinem einzigen, wie z.b. Kingdom Come oder Cyberpunk, Witcher 3 usw. die sehr viel mehr Leistung benötigen.

Auch habe ich eben einen Stresstest mit FurMark gemacht https://gpuscore.top/furmark/show.php?id=366956 ohne Probleme.
Die Logs von GPU-Z zeigen auch nichts auffälliges im Moment der abschaltung.
GPU Clock [MHz] 1860 , Memory Clock [MHz]2003 , GPU Temperature [°C] 66 , Fan Speed (%) 36 , Fan Speed (RPM) 895, Memory Used [MB] 3092 , GPU Load [%] 64 , Memory Controller Load [%] 35 , Video Engine Load [%] 0 , Bus Interface Load [%] 2 , Power Consumption (W) 109, Power Consumption (%) 72 , PerfCap Reason [] , VDDC [V] 4, CPU Temperature [°C] 58 , System Memory Used [MB] 5008

Mein System:
Operating System
Windows 10 Pro 64-bit
CPU
AMD Ryzen 5 1600X 55 °C
14nm Technology
RAM
16,0GB Dual-Channel Unknown @ 1197MHz (16-16-16-39)
Motherboard
ASRock B450 Pro4 (AM4) 34 °C
Graphics
HP X27i (2560x1440@144Hz)
4095MB NVIDIA GeForce GTX 1070 (NVIDIA) 45 °C
Storage
465GB Samsung SSD 860 EVO 500GB (SATA (SSD)) 42 °C
931GB Samsung SSD 860 QVO 1TB (SATA (SSD)) 36 °C
465GB Seagate ST500DM002-1BD142 (SATA ) 36 °C
465GB Intenso USB 3.0 Device USB Device (USB (SATA) ) 30 °C
Audio
Sound Blaster Play! 3
Netzteil
be quiet! Pure Power 11 600W, PC-Netzteil
(schwarz, 4x PCIe, 600 Watt)

Alle Komponenten sind von 2019.

Ich bin da total ratlos, weil das ja total leistungsunabhängig passiert.

 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm.

Zum einen is dein RAM echt lahm, DDR4 2400 ist ja der Opa Schleichmodus, das Brett sollte auf jeden Fall DDR4 3200 mitmachen, die Frage ist nur ob dein RAM das mitmacht, bzw ob du einfach nur vergessen hast, das XMP anzuschalten im BIOS.

Zum anderen verwundert mich die Angabe bei deiner 1070 doch sehr... 4095MB...das wäre gerade mal halb so viel, wie sie eigentlich haben sollte, denn es gibt keine 4GB 1070er, die haben alle 8GB und da könnte dann auch der Fehler liegen, der die Games zum Absturz bringt.

Davon ab, wundert mich die Auslastung der 1070 schon etwas, auf WQHD nur 64% Load
...zockst du mit nem 60Hz Limit oder was?^^
vermutlich limitiert jedoch eher die CPU, bzw der langsame RAM, der die CPU zusätzlich bremst, ganz besonders Ryzen 1 profitiert MASSIV von schnellem RAM.

Ausserdem frage ich mich, was die olle kleine 500er HDD zwischen den SSDs zu suchen hat...^^

Check die mal durch mit HD Tune, ob die auch richtig läuft, am besten mal alle Laufwerke prüfen.
Das hatten wir nämlich erst in einem anderen Thread, das die Platte auf der das Spiel liegt, massive Drops in der Übertragung hat, die fast auf 0 gehen und Zugriffszeiten, die teils über dem doppelten Normalwert liegen.
 
TE
Sesambrötchen

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei mir tritt der fehler auch nicht immer auf. Gestern habe ich aus neugier ein Multimeter an das PCI Kabel geklemmt und alles mögliche versucht um den Fehler zu provozieren -> Nix passiert. Spannung war konstant bei 12,3V.

Davor kam das Problem aber immer wieder.


4095MB NVIDIA GeForce GTX 1070 (NVIDIA) 45 °C

4095MB...das wäre gerade mal halb so viel, wie sie eigentlich haben sollte, denn es gibt keine 4GB 1070er, die haben alle 8GB

Hierbei kann es sich um einen Anzeigefehler in Windows handeln.
Woher kommt die angabe von 4Gb? Evtl. einmal in Gpu-Z prüfen was dort angezeigt wird.
 

moelli234

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Cosmas, danke für deine Antwort.
Die 1070er hat auch 8GB, da hat das Programm (Speccy heißt das) alle Werte halbiert, hab ich gar nicht drauf geachtet.
Ich hab die Festplatten untersucht mit HDtune, aber es wurde alles Grün angezeigt. Die HDD habe ich für kleine Spiele oder Medien die keine SSD nötig haben.
Mit dem XMP muss ich mich mal einlesen, wie das genau funktioniert, da kenne ich mich überhaupt nicht mit aus.

Wundert mich halt, dass die Graka abgeschaltet wird, obwohl gar keine Auslastung vorliegt. Eventuell liegt das dann speziell an dem Spiel oder der Engine? Hab im Forum vom Entwickler aber keine vergleichbaren Probleme gefunden.
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Drehen bei dir die Lüfter der Grafikkarte auf 100% wenn die Monitore ausgehen?
Hatte mal das gleiche Problem mit einer Gainward 2080Ti, habe die damals mit nem 600W Netzteil von Be Quiet betrieben. Am ende hat sich rausgestellt das die Karte defekt ist.
 
TE
Sesambrötchen

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leider habe ich keine Lüfter an der Grafikkarte um das zu Testen.
Eine defekte Grafikkarte wäre bei der jetzigen Liefersituation aber auch so ziemlich das schlimmste was passieren kann.

Komischerweise schaffe ich es aber auch nicht mehr den fehler zu reproduzieren.
Alle möglichen Spiele gestartet. Benchmarks + Prime 95 um dass das Netzteil Auszulasten.

3-4 Tage hintereinander der gleiche Fehler und wenn man möchte dass dieser wieder auftaucht passiert nix...
Aber eigentlich ist es ja gut, was soll ich mich beschweren :D

Habe mir jetzt ein neues Netzteil bestellt und werde das alte austauschen.
 
TE
Sesambrötchen

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau, habe einen Wasserkühler montiert.

Konnte man im Nachhinein sagen, was der Defekt an der Karte war, und lies sich diese Reparieren?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Cosmas, danke für deine Antwort.
Die 1070er hat auch 8GB, da hat das Programm (Speccy heißt das) alle Werte halbiert, hab ich gar nicht drauf geachtet.
Ich hab die Festplatten untersucht mit HDtune, aber es wurde alles Grün angezeigt. Die HDD habe ich für kleine Spiele oder Medien die keine SSD nötig haben.
Mit dem XMP muss ich mich mal einlesen, wie das genau funktioniert, da kenne ich mich überhaupt nicht mit aus.

Wundert mich halt, dass die Graka abgeschaltet wird, obwohl gar keine Auslastung vorliegt. Eventuell liegt das dann speziell an dem Spiel oder der Engine? Hab im Forum vom Entwickler aber keine vergleichbaren Probleme gefunden.
Die Gratis version schneidet da vermutlich einfach was ab, wenn die nur die Hälfte anzeigt, da halte dich lieber an CPU und GPU-Z oder HW Info.^^

Gut dann kann man die Platten vermutlich ausschliessen und eigentlich auch das NT, denn das is neu und stark genug.

XMP musste im UEFI aktivieren, dann wird der RAM mit der Geschwindigkeit betrieben, mit der er beworben wurde, vorausgesetzt das Board macht das mit, aber 3200 sollte dein Brett auf jeden Fall packen.

In CPU-Z werden dir im SPD Tab auch die verschiedenen möglichen Modi angezeigt, die dein RAM kann und im Memory Tab steht genau wie er grad läuft und ob Dual Channel auch aktiv ist.
Bedenke das DDR = Doppelte Daten Rate = 2 Datenpakete pro Takt bedeutet, also um beispielsweise DDR4 3200 zu erreichen, stehen dann dort 1600MHz.

Möglich wäre es, das ein Treiber oder Engine Problem vorliegt, wenn die Karte sogar ohne Last abschmiert, hast du da die aktuellsten Treiber und alles sauber installiert? Lässt du die olle Geforce Experience dich bevormunden, wie was einzustellen ist? Chipsatztreiber und co sind auch alle drauf? Hängt die KArte durch oder ist sie stabilisiert?(Mögliches Slot Problem)...

Allerdings besteht auch die Möglichkeit das deine KArte ne MAcke hat, 1070er sterben auffällig oft recht frühzeitig nach und hin und wieder sogar während der Garantiezeit.
 

moelli234

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab jetzt mit GPU-Z geschaut und der RAM läuft Dual mit 1197. Maximal kann er mit 2400 laufen, was er ja schon tut wenn ich das richtig verstanden habe.
Ja Treiber sind aktuell, das Nvidiacenter habe ich noch nie benutzt, das steht auf Anwendungsgesteuert.
Die Karte ist stabil verschraubt, sind 2 Schrauben dran.
Hoffe nicht, dass die Karte eine Macke hat, obwohl ja alle anderen Spiele laufen.
Eventuell wäre ein Test mit einer anderen kleineren Karte nicht schlecht um Mainboard, Ram usw doch auszuschließen.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Dann leg dir mal besseren RAM zu, am besten etwas ab 3600, das kannste dann auch für ein Upgrade weiter nutzen, wenn du mal auf Ryzen 3 oder 5xxx aufrüstest.
Mit 2400 verschenkst du, besonders by Ryzen 1xxx massiv Leistung.

Ja wenn du was zum testen da hast, wäre das ne Alternative.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Eventuell wäre ein Test mit einer anderen kleineren Karte nicht schlecht um Mainboard, Ram usw doch auszuschließen.
Erm, da wir hier das PRoblem mit ner anderen 1070 hatten: Du hast das TEil n icht zufällig annem Y-Kabel am Netzteil dran?

Das war nämlich da der Punkt, der sie zumindest bei einigen Games zum Absturz gebracht hatte, denn sowas macht man eben einfach nicht.
 

moelli234

Schraubenverwechsler(in)
Sorry für die Verspätung, ich habe mir den Anschluss mal angeschaut, da ist ein Y-Stecker dran, der auch bei der Graka mitgeliefert wurde. Ein 6Poliger Stecker der in 2 andere Stecker die vom Netzteil kommen gesteckt wird.
 
Oben Unten