20 Jahre CDPR: Einstiges Problemkind Cyberpunk 2077 im Nachtest mit CPU- und GPU-Benchmarks

D4rkResistance

Software-Overclocker(in)
Für vollen Genuss sollte da schon eine 3090 verbaut werden, oder eine kommende RTX 4000.
Ja, eine RTX 4080 ist schon vorgemerkt! Hängt jetzt halt nur noch vom Preis und der Verfügbarkeit ab. Hab auch schon alles zwischen 700€ und 1.400€ für ne RTX 4080 an Gerüchten gehört.

Bin auch mal auf den Leistungszuwachs gegenüber einer RTX 3090, bzw. RTX 3080 Ti gespannt. Angeblich soll sie ja genauso viele Shader, wie die RTX 3080 Ti (10.240 Shader) bekommen, bei allerdings 65-80% mehr Boost-Takt (1.800 vs. 3.000-3.200 MHz.; *laut Gerüchten). Ich bleibe gespannt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Lustig und beeindruckend zugleich ist der i3-12100. Der kleine Quadcore-Kampfzwerg ist mal eben so schnell wie die Zen 2 Octacore-Garde und die Coffee Lake sowie Comet Lake Hexacores :ugly:
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Das Problem wird doch im Artikel genau erklärt.
Vor zwei Jahren gab es das Problem allerdings auch schon und wenn sich daran Nichts geändert hat erschließt sich mir nicht so ganz der krasse Unterschied zu heute.
Zitat vom alten Artikel: "Viele Kerne sind Trumpf, die Kernskalierung ist außerordentlich gut in Cyberpunk."
Keinen Satz zu Ryzen SMT Schwäche im alten Artikel auf die Schnelle gefunden.
Alter Benchmark
1657803101586.png

neuer Benchmark
1657803171329.png

oder bin ich jetzt verwirrt? Ich habe mir allerdings auch nicht beide Artikel komplett durchgelesen. :D
 

Freiheraus

Volt-Modder(in)
Doch inzwischen ist viel Zeit vergangen und dass dieser Fehler in der aktuellen Fassung immer noch vorkommt, ist einfach nur peinlich. Es ist davon auszugehen, dass sich daran auch zukünftig nichts ändern wird. Als Nutzer eines Zen-Achtkerners können Sie eigentlich nur eines tun, um diesem Umstand entgegenzuwirken: zwei Kerne deaktivieren.
Wirft es ein schlechteres Licht auf CD Projekt, dass man nicht willens oder fähig ist daran etwas zu ändern? Vielleicht sollte man in Zukunft nicht nur die Engine-Programmierung anderen überlassen.
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
1.5 ist sicher eine Version mit der man bei Release hätte leben können. Trotzdem fehlen noch Teile an Features die einfach noch reinmüssen. Polizei ist immer noch ein Platzhalter, die Kleidung wird ja im nächsten Update deutlich mehr Liebe und Customization bekommen.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Der Witz daran ist, dass die Entwickler das mit dem Hotfix-Patch für Version 1.05 schon „gelöst“ haben (Quelle):

1657804881404.png


Dass die Performance heute anders ausfällt als damals, liegt an den 180 Treiber-Updates für Windows, AGESAs, dem Spiel selbst ... und natürlich der völlig anderen Test-GPU, was im Text auch erläutert wird.
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
Nun, jedem das seine... aber auf RT verzichten, um auf 75 fps zu kommen? Niemals. Ich kann die FPS Jünger nur eingeschränkt verstehen.

Ab 45-50 fps (Mit VVS) kann ich bei einem Spiel wie CP keinen echten Nachteil mehr sehen, der berechtigen würde, auf RT zu verzichten.
Ich find RT auch genial, aber ich kann eher nicht verstehen, wie man als PC Spieler solche niedrigen FPS noch ertragen kann.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
die Kleidung wird ja im nächsten Update deutlich mehr Liebe und Customization bekommen.
Kleidung kann ich nur sagen Mods. Gibt da inzwischen einiges gutes. Von Latex, sexy bis elegant. Ein Großteil davon auch separat als ArchiveXL Mods. Sprich es werden keine Kleiderstücke im Spiel überschrieben, falls das einen stört.
Einfach mal bei Nexus stöbern. Ansonsten Discord.
Andere Frage ist nur wozu? Außer für den Fotomodus sehe ich da keinen großen Sinn.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für den Nachtest inkl. meines ollen Ryzen 2700, dafür werdet ihr direkt mit einem Heftkauf belohnt.

Mit etwas CPU-OC und DLSS ist es auf der 3060 in 1080p in hohen Details mit Raytracing sehr gut spielbar. In 1440p nutze ich nur aktiviertes Raytracing und Reflektionen, untere beiden Raytracing-Effekte deaktiviert. DLSS ist dann in der Einstellung "balanced" nötig, Version 2.4.3 passt aber qualitativ in der Auflösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaymer

Freizeitschrauber(in)
Die ewige Diskussion zwischen FPS und Grafik ist schon lustig.

Aber zu sagen, dass man unter 90fps das kaum ertragen kann und dass bei 45 fps einem übel würde...

Jungs. Ich habe WingCommander gespielt. Damals Anfangs eher in einstelliger fps-Zahl. Oder von den ersten MS FlightSimulator Versionen auf nem 286 gar nicht zu reden...

Ihr wisst nicht, wie verwöhnt ihr seid,

Dazu kommt: Auf Konsolen ist 30fps immer noch der Regelfall!

Ich bestreite ja nicht, dass 60 fps flüssiger und angenehmer wirkt, und 90 fps super geschmeidig ist (alles darüber spielt außerhalb von extrem Reaktionsabhängigen E-Sport Geschichten definitiv keine Rolle!). Aber 45 fps als unspielbar zu bezeichnen hat schon einen echten Hauch von... Elitärismus.

Und wie gesagt, ich persönlich bin nicht bereit, dafür Optik zu opfern.

Und WENN dann eher in der Auflösung als im RT. Wie man deswegen RT abschalten kann, verstehe ich keine Sekunde. Dann nehm ich halt DLSS in Performance. Das sieht immer noch um WELTEN besser aus, als RT abzuschalten.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich find RT auch genial, aber ich kann eher nicht verstehen, wie man als PC Spieler solche niedrigen FPS noch ertragen kann.
45FPS sind in der Regel ein Target mit dem ich gut leben kann. Auf dem Deck hab ich die als Begrenzung und Wiederholrate Spielübergreifend drin um Batterielaufzeit und Lautstärke zu verbessern, auf der 2080Ti stelle ich so lange die Bildqualität hoch bis ich sie auf den Bereich runter geprügelt habe.

Letztere ging in CP2077@UHD und Auto-DLSS immerhin mit RT auf Medium bis Hoch.
 

bitsbytes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man hat das verbuggte Spiel durchgespielt und danach gab es keine richtigen Anreize mehr, es nochmal zu spielen.
Merke:
- bringe keine verbuggten Spiele auf den Markt
- gestalte es so, dass man es später im Anschluss noch gerne spielt
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Was mir bei den CPU-Benchmarks sofort aufgefallen ist: Der 12700 steht sich mit seinen 8 P-Kernen und dem Powerlimit selbst im Weg, da ist der 12600K besser zum Zocken geeignet.
 

Gaymer

Freizeitschrauber(in)
Was mir bei den CPU-Benchmarks sofort aufgefallen ist: Der 12700 steht sich mit seinen 8 P-Kernen und dem Powerlimit selbst im Weg, da ist der 12600K besser zum Zocken geeignet.
Wobei kaum jemand die CPU im PowerLimit betreiben wird. Sogar die Defaults der Boards geben das Limit ja idR. frei.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Wobei kaum jemand die CPU im PowerLimit betreiben wird. Sogar die Defaults der Boards geben das Limit ja idR. frei.
Bei den Millionen von OEM-PCs, wo solche CPUs verbaut werden, ist das Gegenteil der Fall. Dort haben wir selbst bei sehr teuren Geräten in der Redaktion niedrigere Powerlimits angetroffen, die sich nicht haben anpassen lassen. Intel kann insofern von Glück reden, dass die meisten Spieler, welche so einen "Gaming-PC" kaufen, nicht in der Lage sind, diese Schwäche der CPU aufzudecken.
 

tiger_in_chains_86

Schraubenverwechsler(in)
Ein spannender Artikel! Man erkennt natürlich eindeutig, dass CP2077 für die neueren Nvidia-GPUs optimiert wurden, vermutlich auch hinsichtlich der RT-Performance. Für mich als Besitzer eines AMD-Systems ist das natürlich etwas ärgerlich, aber ganz bestimmt verschmerzbar. Viel schlimmer ist da die besagte Ryzen 8-Kern-Schwäche. Da habe ich mich bewusst für einen Ryzen 7 5700X entschieden, um gegenüber einem Ryzen 5 5600X die besseren Frametimes in modernen Spielen zu bekommen... Darüber hinaus nutze ich eine RX 6800 (Sapphire) in Verbindung mit einen 34" UWQHD Monitor. Und ich habe mit den Ingame-Benchmark das bislang beste Setting herausgearbeitet: die Voreinstellung "Raytracing: Niedrig" + FSR UQ liefern mir im Durchschnitt 63,5 FPS; "Raytracing: Mittel" + FSR UQ liefern hingegen noch 33,4 FPS. Das wäre also sozusagen mein Quality-Mode. Obwohl ich keine großen Probleme mit FSR 1.0 UQ und gewisses Kantenflimmern habe, warte ich schon gespannt auf die Implementierung von FSR 2.0 und die sich daraus ergebende Bildqualität. Vielleicht kann ich dann mit einem niedrigeren Qualitätssetting wie FSR 2.0 Balance flüssig mit der Voreinstellung "Raytracing: Ultra" spielen.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Oben Unten