• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

20°C höhere GPU-Temperatur bei 90° gedrehtem Aufbau

Bruecky

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

Ich bin in der glücklichen Lage eine RTX 3070 Strix OC mein Eigen zu nennen. Habe dir Graka in mein InWin S-Frame eingebaut und angefangen zu zocken. Mir ist dann aufgefallen, dass die Karte doch schon sehr laut wurde und habe dann auch in GPU-Tweak gesehen, dass die GPU-Temp dauerhaft bei 80°C (= GPU Temp Target) war. Wenn ich in die ganzen Reviews geschaut habe lag diese aber immer bei ~60°C. Ich habe die Scheibe vom Gehäuse abgenommen und mal den Luftstrom gefühlt. Oben war der richtig warm, unten dagegen kühl/Raumtemperatur.

Das S-Frame hat ja ein um 90° gedrehtes Layout, sodass das I/O nach oben zeigt. Ich habe also mal das Gehäuse auf die Seite gelegt (Mainboard flach) und meinen Stresstest erneut gestartet. Siehe da: Temperaturen pendeln sich bei ~60°C ein.

Hat von euch schon mal jemand so eine Erfahrung gemacht (gleiche Karte oder andere Karte)? Hängt das mit dem Heatpipe-Design zusammen? Laut diesem Artikel sollte das aber nur "eine untergeordnete Rolle" spielen.

Gruß Bruecky

PS: Frohe Weihnachten :)
 

Anhänge

  • IMAGE_cf0f9b62-ed10-45e2-b08b-3dd320515cae.jpg
    IMAGE_cf0f9b62-ed10-45e2-b08b-3dd320515cae.jpg
    3 MB · Aufrufe: 152

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Das sollte nicht an Heatpipes liegen, sondern nur am Airflow.
Wenn das die Kiste ist, warum kein Waterblock auf die GPU schnallen und alle Temperaturprobleme vergessen?


Teste einfach mal mit Scheibe und ohne, aber im "normalen" Aufbau also 90° inverted. Da kannste dann sehen ob die Frischluft ein Problem ist oder was anderes.
Ich sehe halt auch das die warme Luft aus dem Radiator direkt auf die Grafikkarte geblasen wird, das kann sich bei geschlossenem Gehäuse schon auswirken.
 
TE
Bruecky

Bruecky

Kabelverknoter(in)
Ob ich scheibe drauf habe oder nicht macht nicht viel aus (1-2°C). Airflow ist auch nicht das Problem. Habe schon alle Lüfter auf 100% gestellt und bin bei 65° GPU-Temp rausgekommen.

Erst als ich die Gehäuseorientierung geändert habe, sind die Temps auf 60° bei Default-Lüfterprofil gefallen.

Und nen Graka-Block will ich nicht drauf machen. Ist sonst immer ne heiden Arbeit, falls man die Graka tauschen möchte.

PS: Ich habe mal ein paar Screenshots während den Benchmarks gemacht und angehängt.
 

Anhänge

  • Liegend GPU-Tweak.jpg
    Liegend GPU-Tweak.jpg
    186,1 KB · Aufrufe: 120
  • Liegend Offene Scheibe.jpg
    Liegend Offene Scheibe.jpg
    623,3 KB · Aufrufe: 54
  • Stehend Offene Scheibe.jpg
    Stehend Offene Scheibe.jpg
    951,1 KB · Aufrufe: 115
Zuletzt bearbeitet:

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Ich weiß das die Heatpipes (und auch Vapor Chamber) mit Hilfe von Schwerkraft arbeiten, habe aber selbst nie so einen Effekt gesehen wo es entsprechend sichtbar war. Wenn sich sonst nichts ändert. Gehäuse austauschen ist ja auch nicht billig, gerade wenn man Hardtubes da schon verbaut hat.

Und ja Waterblock macht arbeit, hab aber für meine 3090 einen bestellt, liegt hier, muss nur noch druff. Seit der 1080Ti habe ich die immer unter Wasser gehabt :)
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Inno3D wurde die im Zuge der RTX3000 Karten auch bemängelt, kann also an den HP liegen
 
TE
Bruecky

Bruecky

Kabelverknoter(in)
Ok gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige mit dem Problem bin.
Nur komisch, dass ein Nutzer das Problem mit einer RTX 3080 TUF OC nicht reproduzieren konnte und ich auch vorher mit meiner RTX 2070 Strix keine Probleme hatte.
 

Richtschütze

Freizeitschrauber(in)
Es war bei mir das gleiche. Hatte mal ein Gehäuse wo das board gedreht reinkommt, also gpu senkrecht/anschlüsse oben. GPU wurde extrem heiß. 5700XT
 

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
ich gehe mal davon aus, dass heatpipes (röhrenform) weniger anfällig sind auf positionsveränderungen als
vapor chambers ("kastenform").
sonst würden ja luftkühler auch schlechter funktionieren, wenn sie nach oben resp nach vorn zeigen.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Die Lage der Karte ist wie ein CPU-Kühler kopfüber. Da verlieren Heatpipes je nach Füllung Effizienz. Natürlich ist auch der Airflow extrem ungünstig in dem Gehäuse, da die GPU die vom Radiator vorerwärmte Luft bekommt und dann verwirbelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DAU_0815

Guest
Habe schon alle Lüfter auf 100% gestellt
Welche Lüfter? Ich sehe keine? Vermutlich wird es am Radiator welche geben, aber wie viele? Und ja, die 90° gedreht Variante ist nicht so optimal, weil die Abwärme der Grafikkarte die Grafikkarte selber etwas stärker aufheizt.

Aber Du hast das Thema ja erkannt, dann musst Du jetzt versuchen, Sie Du es optimieren kann. Das ist immer etwas Arbeit, ausprobieren, testen, messen, etwas anderes ausprobieren. Hier ein Lüfter mehr, an eine andere Drahzahl, dort ein Luftleitblech. Es gibt viele Optionen.

Und das ganz ist wieder ein Beispiel für Design wurde vor Funktion gesetzt. Sieht ja schön aus, funktioniert aber so nicht. Ich würde z.B. um die Grafikkartenlüfter einen 5cm lange Röhe setzen, damit sie kalte Luft ansaugen und nicht die "Wiedergekaute" Abwärme auch ihrem eigenem Radiator.

Es gibt im Bauhaus HT-Rohre mit 100mm Innendurchmesser, da sägst Du Dir drei Scheiben von ab, klebst Sie zusammen, lackierst alles maattschwarz und hast optisch erträgliche Trichter als verlängerter Einlass.

1610107495168.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten