• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 Monitore an Sapphire Radeon R280 Dual-X

Beinemann

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community,
mein Problem besteht mit einer ziemlich alten Karte und das schon ziemlich lange. Bisher störte es mich nicht, aber in letzter Zeit (gerade, weil ich im Büro standardmäßig drei Monitore habe) merke ich, dass mir ein Bildschirm zu wenig ist und würde gerne einen zweiten anschließen. Leider funktionierte das von Anfang an mit meiner o.g. Karte nicht (unter Windows 7 als auch unter Windows 10). Ich habe insgs. vier verschiedene Monitore über jeden Anschluss bis auf den Display Port versucht.
Es sieht so aus: Windows zeigt mir korrekt an, welcher Zweitmonitor angeschlossen ist. Er wird jedes Mal definitiv erkannt. Ich habe verschiedene HDMI/DVI-Kabel versucht, es ist jedes Mal dasselbe: Ich habe nur einen schwarzen Bildschirm. Die Auflösung, die Frequenz etc. stimmen stets und wie gesagt werden die Monitore erkannt (in Windows, als auch in der Radeon-Software), aber auf dem Schirm tut sich nichts. Hat jemand eine Idee, was man da machen könnte?
 
TE
B

Beinemann

Schraubenverwechsler(in)
Naja, da fehlt mir ein Monitor mit DP-Anschluss :) Vielleicht geht das, aber ich habe hier auch keinen Adapter HDMI nach DP.
Yep! :daumen:

Angeben um welche Komponenten es sich handelt! :schief:
Ich habe hier eine
Sapphire Radeon R280 Dual-X und Monitore verschiedener Couleur (Fujitsu LW22, einen alten Eizo und einen alten BenQ und habe es auch an meinem 4k HiSense-Fernseher ausprobiert). Falls die restlichen Specs interessieren (wobei ich nicht wüsste, wie die es beeinflussen sollten: Ryzen 5 1600, 16 GB DDR3200, Gigabyte AX 370)
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Sapphire Radeon R280 Dual-X und Monitore verschiedener Couleur (Fujitsu LW22, einen alten Eizo und einen alten BenQ und habe es auch an meinem 4k HiSense-Fernseher ausprobiert)
Die da bitte GENAU wären? :schief:

Warum muss man so vielen Usern immer alles aus der Nase ziehen! :wall:
Ich helfe ja wirklich gerne - aber oft machts einfach keinen Spaß !
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Wirklich schwarzer Bildschirm/No Signal oder Bildschirm an, aber nur schwarzer Inhalt?
WIN + P kennst du?
Die Anschlüsse einzeln funktionieren?
War das nicht was, dass es mit den beiden DVI nicht funktioniert, weil einer der Bildschirme mit DP oder HDMI angeschlossen sein muss? Bin mir leider nicht sicher.
Was siehst du beim Systemstart? Booten nur auf einem?
 
TE
B

Beinemann

Schraubenverwechsler(in)
Die da bitte GENAU wären? :schief:

Warum muss man so vielen Usern immer alles aus der Nase ziehen! :wall:
Ich helfe ja wirklich gerne - aber oft machts einfach keinen Spaß !
Pardon, mir war nicht klar, dass das Monitormodell die entscheidende Rolle spielt.
Hier die Daten:
Es wurde getestet mit einem
  • Eizo FlexScan S1911
  • BenQ FP93G
  • Medion MD 30217 PG
  • TV: HiSense H 43 B 7300
Wirklich schwarzer Bildschirm/No Signal oder Bildschirm an, aber nur schwarzer Inhalt?
WIN + P kennst du?
Die Anschlüsse einzeln funktionieren?
War das nicht was, dass es mit den beiden DVI nicht funktioniert, weil einer der Bildschirme mit DP oder HDMI angeschlossen sein muss? Bin mir leider nicht sicher.
Was siehst du beim Systemstart? Booten nur auf einem?
Also über WIN+P ist „Erweitern“ angewählt.
Der Monitor wird auch korrekt erkannt (siehe Anhang). Der Monitor bleibt schwarz. Duplizieren funktioniert auch nicht. So ist es mit allen anderen Monitoren ebenso. Beim Systemstart sehe ich nur meinen Hauptmonitor.
Ich kann auch den HDMI-Ausgang nicht einzeln nutzen für nur einen einzigen Monitor. Vielleicht hat der Ausgang einfach einen Schlag abbekommen im Laufe der Jahre?
 

Anhänge

  • Anzeige.jpg
    Anzeige.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 8
  • Anzeige Windows.jpg
    Anzeige Windows.jpg
    51,9 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Wenn du den laufenden Monitor ausschaltest, bekommt der andere dann ein Bild? Wenn HDMI schon mal gar nicht funktioniert, dann können auch noch Probleme mit den anderen Anschlüssen sein.
DP auf HDMI könntest du noch nehmen. Die kosten keine 10€
 
TE
B

Beinemann

Schraubenverwechsler(in)
Wenn du den laufenden Monitor ausschaltest, bekommt der andere dann ein Bild? Wenn HDMI schon mal gar nicht funktioniert, dann können auch noch Probleme mit den anderen Anschlüssen sein.
DP auf HDMI könntest du noch nehmen. Die kosten keine 10€
Also, ich bin ein Torf: Ich habe einen Monitor jetzt nochmal an dem zweiten DVI-Port der Karte angeschlossen und siehe da: Es geht. Es scheint einfach so, dass der HDMI-Port fetze ist, was sehr schade ist, weil ich dann auf dem Fernseher zocken könnte, der direkt am PC steht, aber so ist das halt nun jetzt.
Deine Idee mit dem HDMI/DP-Adapter greife ich aber nochmal auf und werde mir einen bestellen, weil ich dann eventuell doch noch den Fernseher urbar machen könnte auf diese Weise mit ein bißchen Glück.
 
TE
B

Beinemann

Schraubenverwechsler(in)
Dann war das eiskalt gelogen? :D Schön, dass es doch funktioniert.
Ich meinte mich zu erinnern, dass ich das mal vor ein paar Jahren ausprobiert habe (und das für mich seitdem abgeschlossen war). Dem war wohl nicht so. :ugly: Gut, dass ich es jetzt nochmal ausprobiert habe. Anyway, fröhliche Weihnachten (und danke für die Unterstützung)! :bier:
 
Oben Unten