• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 HDD`s im RAID-0 und dazu eine SSD ???

chakotay

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute.

Nachdem ich mir ein neues Gehäuse zugelegt habe, kommt auch demnächst neue Hardware an die Reihe.

Vorweg: ich arbeite fast täglich mit Photoshop, habe rund 800 GB an Fotos auf meiner jetzigen Platte (habe zusätzlich 2 externe wo ich permanent die Daten sichere), und ich spiele ab und an mal (Far Cry, Max Payne, Battlefield, usw).

Ich möchte mir gerne eine 120 GB oder 250 GB SSD einbauen, wo WIN7 draufkommt sowie Photoshop und einige andere Programme.

Dazu wollte ich dann 2 HDD`s (je 2 TB) laufen lassen, im RAID-0.

Nun frage ich mal so in die Runde, macht das Sinn was ich da vorhabe? Bei mir kann am Rechner immer alles nicht schnell genug gehen, daher auch das Nachdenken über den RAID-0.

Danke euch für eure Meinungen :)
 

DasRegal

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hey,
Raid0 macht immer Sinn solange man seine Daten irgendwo zwischengespeichert hat. Ich nutze Raid0 seit 6 Jahren und habe nie Datenverlust gehabt. Zuerst hatte ich zwei Samsung F1 im Raid und später zwei Samsung F4. In den 6 Jahren hatte ich einmal einen Schreibfehler, da musste ich alle Daten runterziehen, das Raid neu aufsetzten und alles wieder drauf packen.

Eines musst du jedoch beachten: Theoretisch bietet Raid0 die doppelte Schreib-/Lesegeschwindigkeit von einer einzelnen Platte. Allerdings ist das stark vom Controller abhängig.

Bsp von mir:
Samsung F4
Einzelplatte: ca. 140MB/s lesen und 110MB/s schreiben
Software Raid0 an ICH10R: 200MB/s lesen und 175MB/s schreiben

Wenn du wirklich ein Hardware Raid0 aufsetzt kann man auch die doppelte Geschwindigkeit erreichen, allerdings brauchst du dazu einen richtigen Raidcontroller.

Ich habe mein Raid0 nie bereut. ;)
 
TE
C

chakotay

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
Raid0 macht immer Sinn solange man seine Daten irgendwo zwischengespeichert hat. Ich nutze Raid0 seit 6 Jahren und habe nie Datenverlust gehabt. Zuerst hatte ich zwei Samsung F1 im Raid und später zwei Samsung F4. In den 6 Jahren hatte ich einmal einen Schreibfehler, da musste ich alle Daten runterziehen, das Raid neu aufsetzten und alles wieder drauf packen.

Eines musst du jedoch beachten: Theoretisch bietet Raid0 die doppelte Schreib-/Lesegeschwindigkeit von einer einzelnen Platte. Allerdings ist das stark vom Controller abhängig.

Bsp von mir:
Samsung F4
Einzelplatte: ca. 140MB/s lesen und 110MB/s schreiben
Software Raid0 an ICH10R: 200MB/s lesen und 175MB/s schreiben

Wenn du wirklich ein Hardware Raid0 aufsetzt kann man auch die doppelte Geschwindigkeit erreichen, allerdings brauchst du dazu einen richtigen Raidcontroller.

Ich habe mein Raid0 nie bereut. ;)

Ich denke ein RAID Controller muß nicht sein. Ich weiß zudem nicht was der kostet und wie man den dann nutzt bzw. verkabeln muß.

Wenn ich also 2 HDD`s im RAID-0 laufen lasse und dazu eine SSD als Systemplatte, dann ist das kein Problem, oder?
 

Ersy90

Software-Overclocker(in)
Ich hab das selber schon seit Jahren so am laufen, hab eine SSD für Windows und 2 Festplatten im Raid für Spiele + Downloads
Nur die SSD angesteckt um Windows zu installiere und später die beiden Fesplatten dazu hängen, sonst will der Windows auf alle Platten verteilen...
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Ein Raid 0 für die Erinnerungsfotos ohne täglich aktuelles Backup ist hochgradig gefährlich...

Mach dir lieber mit 2x 2 TB einen Raid 1. Da gewinnst du zwar keine Schreibgeschwindigkeit und Kapazität dazu, bekommst aber Datenredundanz und verbesserte Lesegeschwindigkeit.

Mit fällt auch kein richtiger Anwendungsfall ein, in dem ein Raid 0 heute noch wesentlich Vorteile erbringt.
Als reine Spieleplatte mag das ja noch gehen, aber selbst bei den Ladezeiten sparst du heute nur wenige Sekunden mit einer SSD ein. Und der Raid 0 ordnet sich dann noch zwischen dieser und einer einzelnen HDD ein.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Mach dir lieber mit 2x 2 TB einen Raid 1. Da gewinnst du zwar keine Schreibgeschwindigkeit und Kapazität dazu, bekommst aber Datenredundanz und verbesserte Lesegeschwindigkeit.

Wie soll man bei einer Spiegelung eine Datenredundanz haben?
Wenn die Daten auf einer Platte korrupt sind, sind sie es auch auf der anderen.
Lösche ich sie versehentlich oder gibt es einen Virenbefall, dann auch auf der Spiegelung.

Lieber eine altmodische Kopie auf einen externen Datenträger.
Da hat man wirklich ein Backup.
 
Zuletzt bearbeitet:

norse

BIOS-Overclocker(in)
Eine spiegelung ist eine redundanz.e n backup ist ein backup und keine redundanz. RAID systemw sind für die redundanz da.
Wie ein redundantes server system, dort hab ich auch eine spiegelung des servers wie beim RAID 1 und wenn einer ausfällt läuft alles einfachw eiter auf dem anderen
 

Teutonnen

Lötkolbengott/-göttin
Raid 1 hilft dir aber nur in dem Fall, dass eine der beiden Platten die Grätsche macht. Ausserdem werden die Daten in "Echtzeit" gespeichert.

Ansonsten hat Raid 1 eigentlich keine Vorteile gegenüber einer stinknormalen Datensicherung via externer Festplatte / CD / Magnetband, dafür einige Nachteile:
Die beiden Platten werden vom System als eine Einzige gesehen - löschst du was versehentlich, ist es trotz Raid weg. Hast du Malware im System, sind beide Platten infiziert. Machst du deine Daten unlesbar, sind sie auf beiden Platten weg.
 
Oben Unten