• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2.1 System + Soundkarte(?)

Delacroix

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich habe von der Materie leider Null Ahnung und hoffe, ich kann mit diesem Thread daran etwas ändern bzw. habe am Ende auch eine konkrete Vorstellung von der passenden Hardware.


  • Ich nutze aktuell ausschließlich den Onboard-Sound vom Asrock Z170 Extreme4.
  • Headset ist das Qpad QH-90. Mit dem bin ich zufrieden, das möchte ich behalten.
  • Boxen sind billige Logitech-Dinger (2.1), die wohl am dringensten getauscht gehören.

Primär nutze ich den Sound beim Spielen und zum Musik hören. Videos und Filme aber auch. Also von allem ein bisschen. Fokus sollte aber die genannte Reihenfolge sein.

Angeschlossen ist das alles über die Klinkenanschlüsse. Bzw. dadurch, dass ich mal die Boxen benutze und mal das Headset, habe ich eine Verlängerung vom Headset-Hersteller Qpad ans Mainboard angeschlossen. Also die beiden Klinkenanschlüsse (rosa und grün) liegen quasi auf meinem Schreibtisch, wo ich mal die Boxen anschließe und mal das Headset - je nach Bedarf. Wenn es dafür mit der neuen Hardware eine bessere Lösung gibt (Schalter?) wäre ich natürlich froh, hat aber absolut keine Priorität - außer es spricht was klag-technisch gegen meine aktuelle Lösung.

Was das Budget betrifft, bin ich einigermaßen flexibel, wenn es den Preis wert ist. Aber als Richtwert würde ich mal 350-450€ in den Raum stellen.

Ich stelle mir vor allem zwei Fragen:
  1. Welches 2.1-System (oder andere Boxen) empfehlt ihr mir?
  2. Wie gut ist der Onboard-Sound? Empfehlt ihr statt dessen eine Soundkarte? Und wenn ja, welche: extern, intern, ... ?

Ich freue mich auf eure Antworten! :)
 

JackA

Volt-Modder(in)
Kaum einer kann dir sagen wie gut dein Onboard ist und ob eine Soundkarte viel verbessert, da das von Mainboardtyp zu Mainboardtyp stark abweicht. D.h. man kanns nur selbst probieren.
Als Soundkarte käme eine Creative Omni z.B. in Frage. Die bietet Anschlüsse für Lautsprecher und Headset und liefert sauberen Klang.
Bei der Omni läufts so, wenn nen Kopfhörer angesteckt ist, sind die angeschlossenen Lautsprecher stumm und wenn der Kopfhörer abgesteckt ist, laufen die angeschlossenen Lautsprecher wieder.
Dann haste noch 300-350€ für ein 2.1 System, wo das Edifier S350D empfehlenswert ist (kannst auch digital dann anschließen, weiß aber nicht, ob der digitale Anschluss auch von der Soundkarte abgeschaltet wird, wenn ein Kopfhörer angeschlossen wird).

Wenn die Soundkarte jetzt nicht besser als der Onboard ist (was heute oft der Fall ist), dann kannst du auch die Kopfhörer weiterhin an Grün+Rosa anschließen und das 2.1 System schließt du über Toslink digital an den Onboard.
 
TE
Delacroix

Delacroix

PC-Selbstbauer(in)
Bei Soundbars bin ich eher skeptisch, was den Klang betrifft - insbesondere bei Spielen wo die Ortung eine Rolle spielt. Außerdem habe ich dann einen doch nicht ganz unerheblichen Platzverlust auf dem Schreibtisch. Deshalb würde ich zwei Boxen vorziehen, die aber auch nicht breiter als 15cm sein sollen. Ein wenig schmaler (12cm) wäre noch besser.

Deshalb ist das Edifier S350D mit den 127mm-Satelliten durchaus eine Option. Werde dazu mal schauen, ob es Tests gibt. Das Angebot der Hardware hält sich ja eher in Grenzen. Gestolpert bin ich noch über Syrincs M3-220. Da müsste ich zwar noch einen Adapter für das Mainboard besorgen, aber die Rezensionen von dem Syrincs sind ganz gut. Wobei mir das etwas überdiemensioniert erscheint, gerade der Subwoofer. Aber so etwas in der Art, hatte ich mir zumindest vorgestellt. Wobei es für mich nicht mal zwingend 2.1 sein muss. Ein 2.0-System würde mir auch langen, wenn die Soundqualität stimmt und die Boxen nicht zu breit sind.

Edifier hat auch noch was interessantes im Programm: Edifier S730D Ich weiß nicht, ob das ein Nachfolger ist und ich muss vergleichen, was die genauen Unterschiede sind, aber vielleicht ist auch das eine Option.

Das heißt aber auch: ich werde erstmal nur die Lautsprecher kaufen und schauen, wie zufrieden ich mit den Klang bin. Und erst ggf. nachfolgend eine eigene Soundkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten