14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

NC_Malte

Komplett-PC-Käufer(in)
14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

Moin Zusammen,

ich bin leider seit vielen Jahren nicht mehr aktuell im Notebook Markt, daher benötige ich eure Hilfe.
Entsprechend der Anleitung von phila_delphia habe ich folgende Eckpunkte:

Budget: 850€
Anwendungsbereich: Office/Surfen, kein Gaming
Bildschirmgröße: 14 Zoll
Bildschirmauflösung: Full HD
Glare/Matt: Matt IPS
Besondere Anforderungen: Laden über USB-C, 8GB Ram, min. 256gb SSD

Nice-to-Have:
Tastaturbeleuchtung, Num-Pad, FingerScanner, schickes Design (kein ThinkPad)

Vorallem bei dem Punkt mit dem USB-Ladeanschluss bin ich mir unsicher, wie der Markt hier aussieht. Auf der Arbeit habe ich ein HP Pro Book, dies schließe ich per usb-c an die Dockingstation an, dadurch wird das Gerät auch geladen.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge und ob es das was ich suche überhaupt gibt.
 
TE
TE
N

NC_Malte

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: 14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

Ich habe jetzt das huawei matebook D gefunden. Sieht für mich als Laie ganz gut aus. Nur der Preis ist unschön. Gab es im Verlauf des Jahres mal um die 550€. Jetzt mit Ryzen 5 2500U und 8gb ram bei ca. 800€.

Kennt jemand eine Alternative?
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: 14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

Wenn ich ganz trivial Deine Angaben auf GH filtere
Notebooks mit Display-Größe ab 13.9", Display-Größe bis 14.1", Display-Auflösung: 1920x1080, Display-Typ: IPS/matt (non-glare), RAM: ab 8GB, SSD-Kapazität: ab 240GB, Anschlüsse: USB-C Ladeanschluss Preisvergleich Geizhals Deutschland
dann kommen dort neben dem (nahezu nicht lieferbaren) Huawai nur Thinkpads zur Auswahl.

Was ein Gerät irgendwann mal gekostet hat, ist doch völig egal, wenn man es jetzt kaufen will/muss. Klar, wenn Du bis Weihnachten 2020 Zeit hast, dann kannst Du einfach warten und Deine Kriterien bis dahin noch mind. zehnmal anpassen.

Ansonsten bleibt allenfalls noch für die in Frage kommenden Geräte, welche auf GH nicht explizit mit "USB-C Ladeanschluss" gekennzeichnet sind, alle einzeln durchzuschauen, ob und wie gut sie alternativ per USB-C ladefähig sind.

Wenn ich aber zwischen den Zeilen bei Dir lese, dann möchtest Du eine USB-C Dockingstation, mit der neben dem Laden u.U. auch noch mehr möglich ist (bei mir wäre das DP, USB3, Laden). Das laden per USB-C soll möglich sein, muss aber nicht die einzige Möglichkeit sein.

Da bliebe z.B. ein HP ProBook 440 G6 (mit i5-8265U), der laut HP über den vorhandenen USB-C 3.0 Anschluss sowohl DP liefert (USB sowieso) und auch darüber geladen werden kann. Je nach mitgeliefertem Netzteil aber nur mit einem zusätzlichen, stärkeren Netzteil am USB-C Dock.

Ähnliches scheint auch für den Acer TravelMate X3410 zu gelten.

Welches Gerät Dir dann hübsch genug ist oder wo Deine Frau/Freundin noch eine passende Hülle klöppeln muss, weiss ich nicht. Für mich sind Laptops keine Kunstobjekte sondern Gebrauchsgegenstände, bei denen mir Dinge wie Gewicht, Akkulaufzeit, Tastatur wichtiger sind ein pinker Deckel mit abgerundeten Ecken und glänzender Oberfläche, auf der man jeden Fingerabdruck sofort sieht.
 
TE
TE
N

NC_Malte

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: 14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

Moin Fotoman,
danke dir! Den Filter "Anschlüsse: USB-C Ladeanschluss " kannte ich gar nicht.
Scheinbar gibt es nicht wirklich viele Geräte am Markt.
Eine Docking Station brauche ich nicht. Einsatzorte sind eher Sofa und Küchentisch. Am Schreibtisch habe ich meinen PC zum Spielen.

Mein Gedanke mit Laden über USB-C ist der, dass ich überall entsprechende Ladegeräte zB. fürs Handy habe. Somit könnte ich das Notebook am Bett, Sofa, Küche,... laden ohne das Notebook Ladegerät zu suchen/anzuschliessen. Auch auf Reisen bräuchte ich somit nur 1 Ladegerät.

Ich habe jahrelang mit ThinkPads gearbeitet und assoziiere entsprechend Arbeit mit den Geräten. Ein Gerät Zuhause muss aus meiner Sicht nicht so hart im nehmen sein wie ein ThinkPad.

Also scheint es auf dem Markt noch nicht das zu geben, was ich möchte oder man findet es noch nicht über geizhals.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: 14 Zoll Office Notebook mit USB-C Anschluss bis 850€

danke dir! Den Filter "Anschlüsse: USB-C Ladeanschluss " kannte ich gar nicht.
Scheinbar gibt es nicht wirklich viele Geräte am Markt.
Es ist doch vollkommemn egal, ob der Laptop "nur" per USB-C oder zusätzlich per USB-C geladen werden kann. Von daher gibt es mehr Geräte. Vermutlich dürften sich sogar alle Geräte, die USB-C inkl. DP 1.2 unterstützen, über mind. einen der vorhandenen USB-C Ports laden lassen.

Aber:
Mein Gedanke mit Laden über USB-C ist der, dass ich überall entsprechende Ladegeräte zB. fürs Handy habe. Somit könnte ich das Notebook am Bett, Sofa, Küche,... laden ohne das Notebook Ladegerät zu suchen/anzuschliessen. Auch auf Reisen bräuchte ich somit nur 1 Ladegerät.
Bei allem, was ich bisher in der C't oder auch vorhin in der Hilfe zum HP ProBook gelesen habe, wird das scheitern. USB-C kann mit vielen unterschiedlichen Spannungsprofilen umgehen, welche Laptop und Ladegerät aushandeln.

Laptops werden in der Regel mit 18-21 V geladen, Smartphones/Android-Tabelts eher mit 5V, u.U. mit 9V. Sowohl das 25W wie auch das 45W USB-C Ladegerät für das Samsung Galaxy Tab S6 unterstützen max. 9V.

Damit wird man keinen Laptop laden können. Denn im Gegensatz zum eAuto, das man an einer normalen Haushaltssteckdose mit 230V/16A wenigsten noch mit völlig unpraktikabelen Ladezeiten irgendwann geladen bekommt, wird das 5V/9V Netzteil den Laptop per USB-C garnicht erst laden, weil dieser zwingend 19V haben möchte.

Mein gerade gebraucht gekauftes Win-Tablet Acer Aspire Switch Alpha 12 (von 2016) lässt sich per USB-C laden, wenn man denn ein passendes Netzteil dazu kauft, welches bei 19V genügend Strom liefern kann. Am 5V Netzteil verweigert es die Ladung, wenn ich diversen Forenbeiträgen von 2016/17 glaube. Mitgeliefert wird ein normales 19V / 45W Ladegerät

Vermutlich müsstest Du daher alle im Haus vorhandenen USB-C Netzteile gegen solche austauschen, die sowohl 5V wie auch 18-21V liefern können.
 
Oben Unten