• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

1000 Mbit Leitung, neue FritzBox oder Vodafone Router?

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

ich habe gerade ein Upgrade für meine Internetleitung zu einem fairen Preis bekommen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie sind die Router von Vodafone?

Habe bisher eine FritzBox 6490 Cable im Einsatz, aber 1000 Mbit schafft das Ding ja nicht. Hat hier jemand so eine Leitung und den Router von Vodafone im Einsatz? Bin gerade am Überlegen ob ich mir schon mal entweder eine FritzBox 6591 oder 6660 zulege.

Hatte vor der FritzBox damals einen Router von Unitymedia den ich ausgewechselt habe, weil das Ding öfter mal die Verbindung verloren hatte, mit der FotzBox gab es nie Probleme.

Danke für eure Antworten.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Wenn du den original Router von vodafone nimmst:

denk dran, dass dessen eingebautes WLAN nur funktioniert, wenn du für 4€ im Monat das Wlan Abo bei Vodafone abschließt.

da ich mir diese 4€ sparen würde im Monat, würde ich sowieso direkt einen besseren woan Router selber kaufen - zb auch die FRITZ!Box.

kannst ja aber auch eine FRITZ!Box kaufen und per lan an den Vodafone Router anschließen und dann auf der FRITZ!Box das wlan kostenfrei nitzen
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Das habe ich am eigenen Leib erlebt als ich beim Kollegen den 500mbit Anschluss eingerichtet habe und das wlan sich nach Router Neustart nach 30sekunden deaktivierte.

der hatte die Wlan Flat nicht gebucht, weil ihm am Telefon Von Vodafone das günstige Angebot angeboten wurde ohne zu sagen das woan fehlt.

bittesehr:
https://kabel.vodafone.de/tarife/internet_und_telefon/zusatzoptionen

bitte erstmal selber das eigene Hirn nutzen bevor man anderen Inkompetenz unterstellt.
 

Replikator84

PC-Selbstbauer(in)
Das wäre mir auch neu, dass ich für mein Wlan zahlen müsste :lol::lol:

Da steht nix auf der Rechnung.

Ich werde auf jedenfall bald auf Fritzbox umsteigen, schon allein wegen VOIP, das geht mit der Vodafone Station nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Iconoclast

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Danke euch, denke werde mal schauen dann, wie der Router so ist und gegebenenfalls eine FritzBox nachbestellen. Hatte die Befürchtung, dass so eine Vodafone Kiste ein Totalausfall ist. Von einer Gebühr nur um WLAN zu nutzen habe ich allerdings auch nirgendswo was gehört oder gelesen.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Danke euch, denke werde mal schauen dann, wie der Router so ist und gegebenenfalls eine FritzBox nachbestellen. Hatte die Befürchtung, dass so eine Vodafone Kiste ein Totalausfall ist. Von einer Gebühr nur um WLAN zu nutzen habe ich allerdings auch nirgendswo was gehört oder gelesen.
Dann lies dir den von mir verlinkten link durch - direkt bei Vodafone.

oder in den zahlreichen Foren von Vodafone .
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das wäre mir auch neu, dass ich für mein Wlan zahlen müsste :lol::lol:
Mir nicht.
Ich hab den selben Zirkus hinter mir.
Das war gang und gäbe bei Vodafone und allen anderen Kabelaffen.

Nach dem 7. Anruf bei dem Verein war auf einmal das WLAN zugeschaltet, ohne mich zu kontaktieren.
Den WLAN-Accespoint konnte ich dann endlich weglassen.

Wenn man keine praktischen Erfahrung mit dem Thema hat, sollte man sich erst mal informieren, ehe man unqualifizierte Bemerkungen losläßt.

Aber das ist ja usus hier bei manchen Foristen.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Ich musste die Vodafone Station wegen Verbindungsabbrüchen wöchentlich neustarten und das WLAN war unbrauchbar. Letzteres hatte trotz Sichtlinie und 5GHz extreme Schwankungen zwischen 50-500 Mb/s. Hab dann die alte FB7590 für WLAN benutzt und siehe da, durchgehend 500+ Mb/s.
Hab mir später zum Marktstart eine FB6660 gekauft und sämtliche Probleme waren weg. Dank 2,5G kommen die vollen 1100 Mb/s am Rechner an.
 

Replikator84

PC-Selbstbauer(in)
Wie es aussieht ist es im moment bei 0€, ich hab meine Vodafone Station erst seit 2020 - davor Unitymedia Router.


1625061676316.png
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bin gerade am Überlegen ob ich mir schon mal entweder eine FritzBox 6591 oder 6660 zulege.
Hatte beide hier stehen und beide sind sehr gute Boxen.

Am Ende habe ich mich für die 6591 entschieden, weil hier mehr Antennen verbaut sind und das W-Lan bei uns auf der Terrasse eine bessere Signalstärke hatte. Von der Optik her, hätte ich aber die 6660 bevorzugt, da wir zuvor für VDSL (alter Anschluss) eine 7590 Fritzbox hatten.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mir selbst die Fritte kaufen und die dann im Rahmen der "Routerfreiheit" in Betrieb nehmen. Die müssen das zulassen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bin nicht bei Vodafone, sondern bei NetCologne und ich habe mir dort eine eigene 6591 Fritzbox (war auch dadurch etwas günstiger als im Handel) gekauft. Grund dazu war einfach, keine Miete bezahlen zu müssen. Von den Einstellungen ist alles vorhanden. Das einzige was fehlt, sind die eigenen Updates und die Zugangsdaten. Bei den Zugangsdaten (Internet + Telefon) wird alles von der Box nach dem Anschließen erledigt. Die Updates werden zwar Zeitversetzt direkt von NetCologne eingespielt, aber die kommen relativ schnell nach erscheinen.

Keine Ahnung wann die FRITZ!OS: 07.27 rauskam, wurde aber bei uns vor knapp 2 Wochen über Nacht automatisch eingespielt. Ich könnte aber auch eine eigene freie Box verwenden und diese selbst über mein Kundenaccount freischalten. Aber bis auf die Updates, die ich selbst einspielen könnte, bietet mir eine eigene freie Box nicht mehr Vorteile. Aber darauf kann ich verzichten, da die Box nach einer gewissen Zeit bisher immer aktuell ist.

Die AVM FRITZ!Box 6591 Cable kostet aktuell um die 270 Euro und ich habe meine für nur 199 Euro vor einem Jahr über die NetCologne kaufen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten