Seite 5 von 5 12345
  1. #41
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    448

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    re: Digital Foundry Test:

    Zitat Zitat von sam10k Beitrag anzeigen
    haben sie nicht, da dies nur demo-material unter optimalen bedinungen war.
    Falsch. Der Digital Foundry Test fand alles andere als unter optimalen Bedingungen statt.

    1. Der Test wurde in ihren Büroräumen an einem herkömmlichen Internet Anschluss durchgführt.
    2. Der Test wurde über WLAN durchgeführt.
    3. Der Test wurde mit einer frühen Alpha Version von Stadia durchgeführt.
    4. Der Test wurde mit einer Stadia Version durchgeführt, die auf 30 FPS gecappt war.
    5. Der Test wurde nicht mit dem Stadia Controller durchgeführt, der die Latenz deutlich verringert.

    warte erst mal user-tests nach release ab.
    Da brauchen wir gar nicht groß warten, den es gibt bereits zahlreiche Testberichte von Usern, die schon in der Beta Version davon sprechen, dass Latenz kein Problem darstellt.

    in der praxis sieht es eher so aus (z.b. ps now - dies auch ein streamingangebot ist)

    [Link zu Youtube Video]
    Du willst allen ernstes die Netzinfrastruktur von Sony mit der von Google vergleichen und dann aus einem schlechten Playstation Now Erlebnis ableiten, dass Google Stadia schlecht sein muss? Ich bitte Dich.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #42
    Avatar von majinvegeta20
    Mitglied seit
    07.12.2008
    Beiträge
    10.962

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    Ich kann nur persönlich sagen das bereits shadow sehr gut funktioniert hat.
    Shadow / Die Zukunft des Gaming

    Übrigens auch mal ein Weg des streamings für diejenigen die Angst haben die Kontrolle über ihren Rechner zu verlieren.

    Und wenn eine im Vergleich kleine französische Firma das hinbekommt, habe ich wenig Zweifel das es bei Google MINDESTENS genauso gut funktioniert.
    Mein System:
    AMD Ryzen 7 2700X / ASUS ROG Crosshair VII Hero / MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X / 32 GB DDR 4 RAM 3200 Mhz/ Samsung 830 256GB / Samsung SSD 850 Evo 500GB / 3x 4 TB HD / Asus Xonar Essence / Dell Ultrasharp 2713HM / Windows 10 Pro x64 / Samsung Galaxy S9+

  3. #43

    Mitglied seit
    26.12.2016
    Beiträge
    1.076

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    selbst wenn es technisch einwandfrei funktioniert, wird es am spieleangebot und am spielepreis scheitern.
    das spieleangebot von stadia interessiert mich nach stand der dinge genau null. multis die schon jeder hat und einem bereits im sale hinterhergeworfen werden.
    auch werde ich meine ISP bandbreite reduzieren um kosten zu sparen.
    da hol ich mir als zweitkonsole lieber noch eine switch im herbst, hat 1000 mal mehr sinn.
    die steht auf grund der drei zelda teile sowieso schon auf der einkaufsliste.
    beim mobiltarif habe ich bereits den günstigsten, da es sowieso keinen kontent gibt, der mir auch nur einen cent aufpreis wert wäre.

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Du gehst von einem Enthusiasten aus, der viel Geld für´s Gaming locker macht und bist damit ganz klar in der falschen, immer kleiner werdenden Zielgruppe. .
    das ist ein irrglaube. wenn der kontent stimmt, wird weiterhin tief in die tasche gegriffen.

    die switch verkauft sich hervorragend obwohl die hardware mistig ist. die switch ist eben auch eine art 2DS bzw. 3DS ersatz. also handheld.
    die switch kostet mit spiel und pro gamepad satte 400€ und geht weg wie warme semmeln. games für die switch sind obendrauf grundsätzlich nicht gerade billig.
    der durchschnittliche ps4 nutzer hat 10 games (im schnitt sagen wir 350€) und von den 100 mio ps4 nutzern haben 25 mio ein ps+ abo (45-60€ im jahr).
    dazu kommt noch die basishardware (250-400€).
    die ps4 ist ebenso wie die switch enorm erfolgreich.

    neben paar brauchbaren multis, gibt es bei ps4 und switch nämlich echte plattform-seller und deswegen spielt der preis für die hardware auch eine untergeordnete rolle.

    Zitat Zitat von derneuemann Beitrag anzeigen
    Stadia wird mit der Zeit auch garantiert teurer, aber abwarten.
    stadia ansich wird nicht teurer. aber die spiele werden von anfang an für alle ewigkeit extrem teuer sein.
    weiters gibt es keinen gebrauchtmarkt für games.
    viele werden sich stadia holen, die total überzogenen preise für games sehen und das teil dann nach 2 wochen in die tonne werfen.
    ggf. wird es genau bei dieser kundschaft auch nie eine bandbreitenerhöhung geben. wozu benötige ich mehr bandbreite, wenn ich mir die überteuerten games bei stadia sowieso nicht kaufen möchte?
    so sehe ich es kommen.

    gilt vor allem für pc gamer, die im normalfall wesentlich mehr games via steam und keyshops besitzen.
    auch haben viele sehr alte und auch neue spiele. steam gibt es nicht erst seit gestern.
    bei stadia wird es nie und nimmer so ein riesiges spieleangebot wie am pc geben.

    insbesondere reine competitive shooter wie fortnite werden es bei stadia schwer haben... und fortnite liegt nun mal im trend.
    Geändert von sam10k (24.08.2019 um 07:04 Uhr)
    PS4 slim 1TB seagate SSHD
    PC: i5 3570, 8GB ram, crucial MX300 750GB - windows 10 pro 1903
    server: ryzen 2400G, 4GB ram, seagate 3x4TB HD @ soft raid 5, crucial BX500 120GB - linux 19.1 tessa

  4. #44
    Avatar von Auron1902
    Mitglied seit
    13.06.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.626

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Du willst allen ernstes die Netzinfrastruktur von Sony mit der von Google vergleichen und dann aus einem schlechten Playstation Now Erlebnis ableiten, dass Google Stadia schlecht sein muss? Ich bitte Dich.
    Es geht bei dem Erfolg von Stadia nicht um irgendeine Serverinfrastruktur seitens Google sondern viel mehr darum ob man gewillt ist die nächsten 5-10 Jahre ein Verlustgeschäft zu machen und Studios zu kaufen, die Technologie weiterzuentwickeln und Beziehungen zu Publishern aufzubauen. Mir ist bis heute nicht klar welchen Markt Stadia bedienen will, um die Konsoleros zu erreichen fehlen einfach Spiele wie GTA, Cod, Fifa und Co dazu gibts keinen einzigen exklusiven Systemseller und hat man so einen aktuell in Entwicklung werden wir den ersten in 4 oder 5 Jahren sehen. Die Candy-Crush Fraktion wird auch kein Interesse an einem Service wie Stadia haben, die Geschichte von den Milliarden potentiellen Gamern kenn Ich noch von MS das haben die auch immer ihren Investoren erklärt. Bis jetzt geht der "Hype" nur von ein paar wenigen Technikbegeisterten aus, großes Interesse seh Ich da sonst keines.
    7700K | 2080 TI | 16 GB RAM

  5. #45
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    11.344

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    Zitat Zitat von Ray2015 Beitrag anzeigen
    Nie nie nie niemals... Werde ich monatlich zahlen um zocken zu können.
    Dito!

    Habe ich noch nie gemacht und werde ich auch nie.

    Wobei, wenn man sein Geld für teure HW sparen kann, schon ein Reiz da ist.
    Aber man ist dann auch abhängiger. Auf die Verfügbarkeit, Leistung und Bandbreite deren Server.
    Die eigene Internetleitung usw.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Wenn du deinen Furz wieder riechen kannst, dann ist die Erkältung vorbei." - altes Indianersprichwort


  6. #46
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    448

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    Zitat Zitat von sam10k Beitrag anzeigen
    selbst wenn es technisch einwandfrei funktioniert, wird es am spieleangebot und am spielepreis scheitern.
    Die Spielpreise werden sich laut Google auf dem üblichen Marktniveau einpendeln, also irgendwo zwischen den Preisen von PC und Konsolenspielen. Da diese Preise offensichtlich funktionieren und der Spieleindustrie im letzten Jahr Gewinne von über 40 Milliarden in die Kassen gespült haben, ist es vollkommen abwegig anzunehmen, dass Stadia aufgrund der Spielpreise scheitern wird. Wenn man die Preise als Maßstab für den Misserfolg von Stadia ansetzen wollte, hätten Deiner "Logik" nach auch Playstation und Xbox scheitern müssen. Beide haben sich absolut prächtig entwickelt.

    Warum Stadia am Spielangebot scheitern soll, hast Du leider nicht begründet. Vermutlich, weil Du es nicht kannst. Da sämtliche großen Publisher wie Ubisoft, EA, Square Enix, Nordic, ActivisionBlizzard, Bethesda, Bungie, Sega, Warner Bros und und und bereits angekündigt haben, auf Stadia zu veröffentlichen (gleiches gilt übrigens für zahllose Indies), wird ein Mangel an Content das geringste Problem von Stadia sein. Alleine Ubisoft wird seinen kompletten UPlay Katalog auf Stadia bereitstellen.

    Da mag vielleicht nix für Dich dabei sein, das ist aber kein standhaftes Indiz für das Scheitern von Stadia.

    stadia ansich wird nicht teurer. aber die spiele werden von anfang an für alle ewigkeit extrem teuer sein.
    Wo nimmst Du eigentlich Deine "Informationen" her? An den Haaren herbei gezogen? Aus dem Ärmel geschüttelt? Oder weißt Du tatsächlich mehr als wir? Oder wie definierst Du "extrem teuer"? Wenn für Dich ein AAA Titel für rund 60 EUR oder ein Indie Titel für rund 30 EUR "extrem teuer" sind, dann ist Stadia extrem teuer. Richtig.

  7. #47
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    448

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    Zitat Zitat von Auron1902 Beitrag anzeigen
    Es geht bei dem Erfolg von Stadia nicht um irgendeine Serverinfrastruktur seitens Google sondern viel mehr darum ob man gewillt ist die nächsten 5-10 Jahre ein Verlustgeschäft zu machen und Studios zu kaufen, die Technologie weiterzuentwickeln und Beziehungen zu Publishern aufzubauen. Mir ist bis heute nicht klar welchen Markt Stadia bedienen will
    Welchen Markt Stadia bedienen will, steht in dem Artikel, den wir hier diskutieren.

    , um die Konsoleros zu erreichen fehlen einfach Spiele wie GTA, Cod, Fifa und Co dazu gibts keinen einzigen exklusiven Systemseller und hat man so einen aktuell in Entwicklung werden wir den ersten in 4 oder 5 Jahren sehen.
    Der Punkt ist, diese (oder solche) Spiele werden nicht fehlen. Sowohl Fifa als auch Cod werden auf Stadia erscheinen, das haben EA, respektive ATVI, bereits angekündigt. Ebenso wie quasi ausnahmslos alle großen Publisher angekündigt haben, auf Stadia zu veröffentlichen (selbst Rockstar, die traditionell erstmal exklusiv auf Konsolen veröffentlichen). Die meisten davon entwickeln und portieren seit über einem Jahr. Stadia selbst befindet sich seit Jahren im Aufbau. Auch das Google Game Studio, das eigens gegründet wurde und für "Systemseller" sorgen wird, ist seit Jahren am arbeiten.

    Fakt ist, nach allem, was bisher bekannt ist, wird es für Stadia um Welten mehr Content geben, als z.B. für die Switch. Der hat seltsamerweise niemand ein frühes Scheitern vorhergesagt.



    E3 2019: Google Stadia confirms publisher subscriptions as Ubisoft announces Uplay+ | GameDaily.biz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1_Stadia_Connect_6.6.2019_-_Pricing_Game_Reveals_Launch_Info__More_-_YouTube_2019-06-06_18-44-39.png 
Hits:	7 
Größe:	588,7 KB 
ID:	1056647  

  8. #48

    Mitglied seit
    26.12.2016
    Beiträge
    1.076

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    die switch hat exklusive sehr gute plattform-seller
    die switch kommt auch ohne krücken-internetverbidung aus
    die switch kann man ebenso als 2DS/3DS ersatz sehen und auch da ist keine krücken-internetverbindung notwendig.
    mit der switch kannst du im flugzeug, in der bahn und am a-der-welt zum beispiel dark souls spielen... wird mit stadia nie funktionieren.
    die switch hat sich seit release, bezogen auf den zeitraum bislang so gut wie die wii verkauft und besser als die xbox one

    stadia ist da kein konkurrent zur switch, nicht im geringsten.

    und wie du cod bzw. reine ego-shooter ansich via stream und extra latenz, abhängig von deinem ISP auf stadia spielst will ich sehen.
    selbst unter den besten bedingungen habe ich eine latenz zum nächst größeren knotenpunkt von 30 ms. und wer weiß ob da überhaupt ein stadia server steht.
    wenn der traffic zu hoch wird, wird der ISP ggf. stadia sogar anders routen, wie es mit vielen traffic-intensiven diensten der fall ist.
    da kann es dann auch sein, dass du plötzlich über die niederlande zockst, statt über die nächste hauptstadt.
    zu youtube habe ich 200 ms, weil der ISP den service nun mal anders routet. das ist nicht unüblich und auch unabhängig von der bestellten bandbreite.
    ebenso werden viele ihre bandbreite nicht aufstocken wegen stadia. in den USA liegt der durchschnitt bei <10 mbit (exakt 9,7). was soll man da mit stadia?
    480p 30 fps in battlefield oder was?
    die bildqualität ist auch fragwürdig. youtube 1080p ist nun wirklich nicht das gelbe vom ei und aktuell weiß noch niemand ob stadia eine bessere (komprimierung) bzw. höhere datenrate bei 1080p bietet.

    für konsolen bekommst du games am gebrauchtmarkt 3 monate nach release um -50%.
    destiny 2 gibt es sowieso schon fast gratis und geht nur nebenbei ab herbst in die free2play phase.
    assassins creed odyssey kostet für ps4/x1 20€.
    ein älteres spiel wie doom bekommst du für ps4/x1 um 8€.
    natürlich ist der gebrauchtmarkt wichtig. es gibt auch sehr viele reseller (rebuy, medimops, amazon, shpock, willhaben, ebay usw. usf.)
    alleine rebuy hat pro tag in deutschland ein aufkommen von 50.000 paketsendungen mit gebrauchter ware.

    trotz des gebrauchtmarktes hat sony bislang 1 milliarde ps4 games verkauft, also nicht gerade wenig.
    die produktionskosten für spiderman waren bereits wenige monate nach release eingespielt.
    neben den verkauften retail und ps store games setzt die ps4 eben auch auf ps plus und zukünftig ps plus premium. also einen abo-service, der bislang von 25 mio nutzern abonniert wird.

    Zitat Zitat von Auron1902 Beitrag anzeigen
    Mir ist bis heute nicht klar welchen Markt Stadia bedienen will.
    mir auch nicht. die konsolen bzw. pc spieler erreicht stadia definitiv nicht.
    es haben beide zielgruppen ganz andere anforderungen.
    Geändert von sam10k (24.08.2019 um 15:39 Uhr)
    PS4 slim 1TB seagate SSHD
    PC: i5 3570, 8GB ram, crucial MX300 750GB - windows 10 pro 1903
    server: ryzen 2400G, 4GB ram, seagate 3x4TB HD @ soft raid 5, crucial BX500 120GB - linux 19.1 tessa

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #49

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.824

    AW: Google Stadia: Spiele-Streamingservice soll Milliarden Menschen erreichen

    "Milliardenpublikum im Fokus" ...

    da muss man gar nicht erst weiterlesen, mir haben die anderen großspurigen Ankündigungen der Konsolenvermarkter schon gereicht. 8K, 4 mal so schnell, und was nicht alles.
    Wenn die das alles selber glauben, was die am Tag so von sich geben, dann sollten die vielleicht mal über einen Jobwechsel nachdenken. Wie wärs z.B. etwas ausgefallen mit Sektenführer, oder klassisch einfach nur Politiker?
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

Seite 5 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •