Seite 2 von 15 12345612 ...
  1. #11
    Avatar von User-22949
    Mitglied seit
    28.01.2019
    Beiträge
    61

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Richtig so. Es lebe die Bestechung. Was die Politik kann, kann Userbenchmark schon lange. Geld regiert die Welt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    446

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Finde ich überhaupt nicht gut und sehr bedenklich, es verzerrt ja das Leistungsbild total!

    Klar ich mach mir auch nichts aus Synthetischen Benchmarks zu CPU´s oder wie schnell etwas theoretisch entpackt ist, ob 10 oder 15 Sekunden, Balkenvergleiche brauche ich nicht.
    Mich interessiert nur was für meinen Usecase "WQHD Gaming" real hinten raus kommt. Ich kann ja selbst differenzieren.

    Aber:

    So eine Änderung ist ein Unding- besonders wo immer mehr Anwendungen sehr gut mit MultiCore umgehen, lol wie kann man 2019 die Gewichtung von MultiCore zurück fahren?

    Böser Nachgeschmack.
    Geändert von BastianDeLarge (26.07.2019 um 09:22 Uhr)
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3200 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15000 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

  3. #13
    Avatar von kampfschaaaf
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Elenas Glück oder industrial hangar
    Beiträge
    801

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Klar, die Zukunft liegt in der Parallelisierung und die gehen "sicher auf Wunsch" zwei Schritte zurück?

    Intel scheint ja wirklich in Sorge zu sein. Wenn man so lange ohne Innovation und Not riesige Margen einfahren kann und nur, wenn der Mitbewerber sich rührt, mal 2 Kerne mehr in seine CPU steckt, kommt man in eine Art Phlegma?
    Die konnten sich über die Jahre einen riesigen Wasserkopf zulegen, der nix kann, außer stark parallelisiert Geld zu kosten.

    Bei AMD mußte man immer sparen, höchst effizient denken, Geldgeber überzeugen, nochmal überlegen, mutig sein, Innovation raushauen und man konnte sich keinen Wasserkopf zulegen. Diese Effizienz zahlt sich nun aus.

    Es fehlt noch, daß Intel wieder hingeht und Partner zur Abnahme ihrer Produkte zwingt, sei es durch sanftes drohen oder durch unlautere Rabatte....
    .. aber das würden die ja nie tun!


    Intel muß jetzt liefern und die gesamte Produktion überdenken. Riesige monolithische Chips sind heutzutage Unsinn. Das hat AMD zum Glück früh genug erkannt.
    Aber alles in Allem muß nicht unbedingt Intel hinter dem zu ihren Gunsten geänderten Algorithmus stecken. Die haben da auch Fanboys und Gesinnungsgenossen.
    ________________________________________________________________________
    Gut, daß wenigstens hier fair agiert und praxisnah getestet wird.

    Weiter so, PCGH
    MfG - kampfschaaaf -
    (wartend auf Fredrippa 3000)

  4. #14
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.131

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Zitat Zitat von kampfschaaaf Beitrag anzeigen
    Intel scheint ja wirklich in Sorge zu sein. Wenn man so lange ohne Innovation und Not riesige Margen einfahren kann und nur, wenn der Mitbewerber sich rührt, mal 2 Kerne mehr in seine CPU steckt, kommt man in eine Art Phlegma?
    Moment, so kann man das doch nicht sehen!!
    Der 10nm Prozess läuft doch nur nicht, wegen den ganzen Innovationen!!!
    | Ryzen 5 1600 | RX 5700 XT | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium |
    | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W | Phanteks Enthoo Primo |

    | Acer Nitro 5 | Ryzen 5 2500U | RX560X | 16GB G.Skill Ripjaws | 128GB M.2 Samsung | 500GB Crucial MX500 |

  5. #15
    Avatar von dbilas
    Mitglied seit
    14.10.2013
    Beiträge
    1.158

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Ob das Kartellamt sich damit mal näher befassen kann? Weiß das jemand?
    Ist ja nicht gänzlich unbekannt das Goliath gerne mal zu solchen mitteln greift und Geld fliest?
    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Bei mir sinds die roten, die kein Geld sehen werden, weder von mir, noch von jedem der mich um Rat/Zusammenstellung/Aufrüstung bittet.
    Selbst wenn sie besser, billiger, besser verfügbar und sogar noch umweltfreundlicher sind und das gleichzeitig.

  6. #16
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.817

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Ich habe schon die ganze Zeit gewartet, bis sich wieder sowas zu zeigen beginnt.

    Mal sehen, wie sich Intel äußert, oder eben auch "Userbenchmark", wenn Intel endlich vorzeigbare Prozessoren in ihrer aktuell angekündigten Fertigungsstruktur hervor bringt und diese plötzlich deutlich mehr an Multicore-Performance mit mehr als 6-8 Kernen herauf schrauben, mit gleichzeitigen Verlust von Snglecoreleistung.
    Dann paßt "Userbenchmark" die Datenbank wieder entsprechend an?
    Das Multicore-Anwendungen deutlich mehr werden, ist eigentlich abzusehen, so das auch Intel sich daran orientieren muß
    Vieleicht bekommt Intel seine zukünftig angestrebte interne Kommunikationsstruktur zwischen den vielen CPU-Kernen nicht wunschgemäß zum laufen und die 10nm Fertigung ist gar nicht vordergründig Schuld daran, das Intel nicht wirklich was neues liefern kann, sondern nur neuere granular verbesserte alte Aufgüße.
    Sollte sich Intel tatsächlich hier in unfairer Weise ins Spiel gebracht haben, sollten Nutzer von Intel-Produkten mal drüber nachdenken, ob man da weiterhin Unterstützung leisten will.
    3800X BQ DRP4 Gainward RTX 2080 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 90° gedreht im Chieftec Mesh LCX-01BL Bj,2004 o./u. je 3x120 BQ SW2 PWM, NT senkrecht h. Meshfront
    1800X BQ DRP3 Gigabyte HD 7970 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 45° gedreht im selbstbau uni Testgehäuse passive Air Noise Killer v./h. je 4x 140 o./u. BQ SW3 PWM, NT senkrecht hinten


  7. #17

    Mitglied seit
    20.01.2017
    Beiträge
    247

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Aus meiner Sicht nur wieder ein Beleg dafür das man nicht die Hardware testet sondern nur wie gut Software auf einer Hardware läuft. Echte Hardwaretests sind all dies wobei "Software" keine Rolle spielt.
    Ob ein Game X oder Y FPS hat, oder bei einem Benchmark Zahl X oder Y am ende steht, sagt nichts über die Hardware aus, sondern etwas über die Software. Hier sieht man ja wieder wie schnell sich die Zahlen und Rankings durch einfach Änderungen der Software verändern lassen. Wurde dadurch ein Prozessor Hardwaretechnisch besser als der Andere? Nö, aber genau so ist das allgemeine Verständnis bei Hardwaretests. "Oh der macht viel größere Zahlen als der andere, der muss besser sein"... Es wäre möglich eine Software zu programmieren welche nur auf einem Hersteller gut läuft und dauf dem anderen nicht (Egal ob CPU oder GPU), hat dann aber der Jeweilig benachteiligte Hersteller ein schlechte Produkte mit unfähigen Ingenieuren entwickelt? Nö, denn schuld hat nur die Software/der Entwickler dieser.

  8. #18
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    446

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Zitat Zitat von dbilas Beitrag anzeigen
    Ob das Kartellamt sich damit mal näher befassen kann? Weiß das jemand?
    Ist ja nicht gänzlich unbekannt das Goliath gerne mal zu solchen mitteln greift und Geld fliest?
    Wie denn ? Userbenchmark kann ihre Gewichtung machen wie sie wollen.
    Fertig aus.

    Nur wenn Beweise von "selbst" auf Ploppen wo Intel besticht, den Wettbewerb verzerrt.
    Könnte jemand aktiv werden, hier gibt es dafür aber keinen Anlass.

    Wäre das Kartellamt in diesem Fall überhaupt die richtige Adresse?

    Klar hat all das einen Bösen Nachgeschmack aber das Intel bestochen haben soll sind nur Gerüchte die PCGH User gleich wieder erfinden.
    Keiner kennt die (bescheuerten) Hintergründe, vll sind sie einfach nur Dämlich oder der Chef ist nen Intel Fanboy, oder Intel hat wirklich bestochen- das wäre aber zu offentsichtlich.
    Jeder Bauer kommt ja da gleich wieder auf Bestechung.

    ^^

    Abwarten, Beobachten und dran bleiben!
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3200 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15000 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

  9. #19
    Avatar von dbilas
    Mitglied seit
    14.10.2013
    Beiträge
    1.158

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    @BastianDeLarge:
    Wer weiß, vielleicht hat ja auch Konrad Klose seine finger im Spiel *Feix~insider für den einen oder anderen hier
    Spaß bei Seite. Mich würde wirklich mal interessieren wann ein Kartellamt sich einmischt. Erst nachdem es Handfeste beweise gibt oder bereits bei Vermutungen?
    Geändert von dbilas (26.07.2019 um 09:40 Uhr)
    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Bei mir sinds die roten, die kein Geld sehen werden, weder von mir, noch von jedem der mich um Rat/Zusammenstellung/Aufrüstung bittet.
    Selbst wenn sie besser, billiger, besser verfügbar und sogar noch umweltfreundlicher sind und das gleichzeitig.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    17.08.2018
    Beiträge
    102

    AW: Userbenchmark: Neuer Algorithmus bevorzugt Intel-Prozessoren

    Ich habe gehört in China ist ein Sack Reis umgefallen... Ganz im Ernst, das ist doch völlig egal wie welcher Benchmark jetzt welches Attribut in welcher Höhe gewichtet. Wer sich ein wenig mit Hardware auseinandersetzt, der weiß sowieso was er bei Intel oder AMD bekommt. Leute, die sich dort eben nicht so gut auskennen, werden wohl so denke ich auch eher nicht aufgrund eines Ergebnisses beim Userbenchmark ihre CPU-Wahl treffen.

    Ich glaube nicht daran, dass hier irgendwelchen dubiosen Geldströme geflossen sind. Ich kann es zwar auch nicht ausschließen, aber das halte ich dennoch für abwegig. Da kann man Geld weitaus sinnvoller investieren... Ich denke also, dass die Alu-Hüte wieder abgesetzt werden können.

Seite 2 von 15 12345612 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •