Seite 3 von 3 123
  1. #21
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.190

    AW: Abmahnungen: Bundesjustizministerin will Bagatellfälle austrocknen

    Zitat Zitat von Shutterfly Beitrag anzeigen
    Milchmädchen-Rechnung. Zum einen brauchst du erst einmal 100 Fälle, dann müssen die 100 Fälle auch alle zahlen. Ich war selbst mal von zwei Abmahnungen betroffen, ich habe keine bezahlt. Eine selbst "geregelt", d.h. im Sande verlaufen lassen, einmal einen Anwalt regeln lassen (im Sande verlaufen).

    Dann gehen davon noch Steuern etc. weg. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass bei Massenabmahnungen nur ein einstelliger Prozentbereich wirklich zahlt, d.h. du brauchst für deine 100.000 Euro vor Steuern ein paar mehr Briefe. Musst dann auch noch Papier, Briefe, Porto und Arbeitszeit vorschießen. Wären wir schon einmal schnell bei über 4000 Briefen
    Für die 100-200 Fälle stell ich einen Praktikanten ein, der Internetseiten nach potenziellen Opfern durchsucht.
    Kostet mich ein paar hundert Euro im Monat.
    Alles andere sind "Cent-Beträge", und in einer Kanzlei die taglich dutzende bis hunderte Briefe raushaut, läuft das praktisch "nebenbei", und von der Steuer kann ich es auch noch absetzen...

    Berechtigte Abmahnung, weil man einen Fehler begangen hat, zu ignorieren ist dumm und kann böse nach hinten losgehen.
    Das du Glück gehabt hast, heißt nicht, dass alle anderen dies auch haben, denn sonst gäbe es ja kein Problem damit und die Politik müsste nicht tätig werden, oder? (was ja selten genug vorkommt, wenn es den Bürger positiv betrifft... )

    mfg
    4790K@4,5GHz - Asrock Extreme 6 - 16GB Corsair 2133 -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.624

    AW: Abmahnungen: Bundesjustizministerin will Bagatellfälle austrocknen

    Zitat Zitat von Sam_Bochum Beitrag anzeigen
    Ebenso die ganzen Porno Geier von zb. Redtube damals, zu geizig für ne VPN, selber schuld.
    Ein VPN nützt nichts, wenn die IPs Lokal per Trojaner ermittelt werden.
    Redtube-Porno-Abmahnung verbreitet Trojaner per E-Mail › kanzlei.biz
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #23
    Avatar von RAZORLIGHT
    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    342

    AW: Abmahnungen: Bundesjustizministerin will Bagatellfälle austrocknen

    Wow endlich mal was Sinnvolles, wird aber sicher wieder kurz davor scheitern.

    Einfach lächerlich, dass diese fast schon kriminellen Abmahnungen so lange von unserer Regierung aktzeptiert und unseren beschissenen Richtern durchgewunken wurden/werden.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •