• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zusammenstellung Gaming-PC. Eure Meinung?

Ginjar

Kabelverknoter(in)
Hallo Community,

Ich möchte mir gerne einen Gaming Rechner zusammenstellen, hab aber leider wenig Ahnung von Hardware.

Ein Freund hat mir jetzt folgendes zusammengestellt, ist sich aber auch nicht völlig sicher damit.
Daher hätten wir gerne eure Meinung dazu.
Mein Budget ist ca 1.200€. Falls es Sinn macht, kann es bis maximal 1.400€ aufgestockt werden. Z.B. wenn damit ein erheblicher Leistungsschub erreicht werden kann.

Falls das noch eine Rolle spielt:
Ich spiele ausser Heroes of the Storm und Ark selten bis gar nicht Multiplayerspiele wie Pubg oder Fortnite.
Bin eher der Singleplayer mit Spielen wie Witcher 3.
Ich benutze außerdem 2 Monitore, wobei nur der eine zum Spielen ist. Der andere ist für Kleinkram wie surfen, Videos ablaufen lassen, Winamp-Steuerung etc.

- MainBoard: Asus TUF X299 Mark 2 Gaming Mainboard Sockel LGA 2066
- Intel Core i7-7800X Prozessor, der X-Serie + Lüfter (?)
- Grafikkarte: Alternative MSI NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti oder MSI V341-236R Radeon RX 570 ARMOR 8G OC´
- Festplatte: Samsung SSD 970 EVO Series NVMe 250GB V-NAND MLC - M.2 2280
- Corsair Vengeance LPX 8GB (1x8GB) DDR4 2400MHz (2 mal).
- Evtl. neues Vorschaltgerät
- Audio über Mainboard


Wie ist eure Meinung?
Würdet ihr was anders machen?

Danke im voraus.
 
TE
G

Ginjar

Kabelverknoter(in)
Was sollte man ändern oder ist überhaupt keine Komponente gut?

Auflösung: Ich hab da nichts bestimmtes im Auge. Moment läuft mein Windows unter 1920x1080.
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
Prozessor macht gar keinen Sinn, weil der 8700K einfach in allem besser ist. Außer in bestimmten Spezialfällen außerhalb von Gaming.
Grafikkarte hingegen ist deutlich zu schwach. Auflösung wäre auf jeden Fall interessant zu wissen.

Ich geh einfach mal von 1080p und 60Hz aus. Heroes of the Storm braucht ja quasi keine Leistung. Witcher 3 läuft eigentlich flüssig ab einer RX580/GTX1060 und stellt keine hohen Anforderungen an den Prozessor. Für ARK hingegen kann die Grafikkarte gar nicht stark genug sein.

Ein Vorschlag von mir der Preis-/Leistungsmäßig ganz gut da stehen würde:
CPU: AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed ab €'*'163,85 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming ab €'*'140,13 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €'*'159,85 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Grafikkarte: Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5 ab €'*'297,50 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
SSD: Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA ab €'*'99,85 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Netzteil: https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-10-cm-400w-atx-2-4-bn276-a1564587.html
Gehäuse: https://geizhals.de/fractal-design-core-2300-fd-ca-core-2300-bl-a1124244.html

Sollte fast 1000€ machen, Gehäuse ist natürlich Geschmackssache. Hab einfach mal etwas simples und günstiges genommen.
Für mehr Power könntest du natürlich noch eine bessere Grafikkarte kaufen.
Für 100€ Aufpreis gibt's eine GTX 1070. Für 200€ Aufpreis eine GTX 1080, die allerdings abgesehen von ARK schon Overkill ist. Vega-Karten wären nur eine Option falls du einen Monitor hast der Freesync unterstütz.
Falls du noch ~2 Wochen warten kannst gäbe es auch günstigere Alternativen für's Mainboard.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
OK, bei "nur" FHD würde eine RX580 oder GTX 1060 als GPU gut ausreichen.
Schielst du in Richtung WHQD in Zukunft wäre eine GTX 1070, 1080 oder VEGA möglich, allerdings wird von der Community sehnsüchtig der Nachfolger der jetzigen GTX erwartet,
evtl. gibt es da noch einen Nachlass in näherer zukunft.
Zur CPU, aus budgetsicht würde ich eher den 8600k oder den 2600x präferieren, damit du noch genügend kohle für den Rest hast.

Wenn gewünscht, bastel ich dir mal was zusammen...

Edit: ein guter Vorschlag ist ja schon von RivaTNT2 da
 
TE
G

Ginjar

Kabelverknoter(in)
Oha danke für die Antworten. Hier nochmal der Fragebogen.

1.) Wie hoch ist das Budget?
1200, kann bis 1400 aufgestockt werden

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein. 2 Monitore und Windows 10 sind vorhanden

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Geplant war eigentlich Eigenbau um kosten zu sparen.
Falls es aber ein komplett-PC Angebot gibt das Klasse ist, würde ich drüber nachdenken.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
- 2 Festplatten mit insgesamt 3 TB.
- 2 Monitore. Benq GL2450-T (Hauptmonitor) und Asus.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Hauptmonitor unter Windows maximal 1920x1080.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Fokus ist Gaming. Anderes ist Nebensache. Spiele momentan Ark und Heroes of the Storm, Witcher 3. Spiele aber gerne immer die neuesten Singleplayer-Klamotten. Selten bis gar nicht Multiplayer.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Ich dachte an 250 GB SSD + meine zwei alten 3 TB HDD Platten

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Nichts spezielles.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
So

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GVK)
1 EKL Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster (FD-CA-MESH-C-BKO-TG)
1 be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 (BN280)
https://geizhals.de/palit-geforce-gtx-1060-super-jetstream-ne51060s15j9j-a1478641.html

Und Ende Juli erscheinen die neuen B450 Mainboards. Solange solltest du dich noch gedulden. Macht ca. 100 Taler

Insgesamt dann 1100 Taler.
Die x299 Plattform ist nicht geeignet. Zum zocken schon gar nicht. Viel zu teuer und viel zu warm.

Leider hab ich keine Ahnung von ARK. Das ist ja immernoch miserabel optimiert und läuft einfach nicht gut.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wenn Ark wichtig ist, würde ich den I5 nehmen. Die Threads des Ryzen nutzt das Spiel eh nicht, aber gerne den Takt ^^

Edit: ist eigene Erfahrung, allerdings ungefähr 1 Jahr alt. Vllt hat sich bei Ark ja was getan...
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
Wenn Ark wichtig ist, würde ich den I5 nehmen. Die Threads des Ryzen nutzt das Spiel eh nicht, aber gerne den Takt ^^

Edit: ist eigene Erfahrung, allerdings ungefähr 1 Jahr alt. Vllt hat sich bei Ark ja was getan...
Also meine letzte Erfahrung mit Ark (ist allerdings auch schon ein paar Monate her) war, dass es fast unmöglich ist ins CPU-Limit zu laufen. Und ich hab eine 3,4GHz Sandy Bridge CPU mit einer RX580 gepaart :D
 

Plasmadampfer

Freizeitschrauber(in)
Beim Vorschaltgerät sind die Lumen sehr wichtig. Baut bitte einen PC, der wie ein Drachen Feuer spuckt via RGB Lumineszenzen.

SSD braucht man nicht, wenn man Magnetbänder hat im Silicon Valley und das Kabel transatlantic :-)
 
TE
G

Ginjar

Kabelverknoter(in)
Ach Ark ist jetzt nicht das Maß aller Dinge. Da muss nichts für extra abgestimmt werden.

Ich würde mich dann, falls niemand ein Veto einlegt, an den Komponenten von True Romance halten inklusive dem B450 Mainboard Ende Juli und einer der beiden SSD von compisucher.

Vielen Dank an euch :D

Ach ja gibt es einen guten Anbieter, der mir genau diesen PC für einen vernünftigen Preis so zusammenbasteln würde?
Vielleicht ist es besser, wenn ich das als Hardwarenoob doch nicht selber mache *unsicher ist*.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Also meine letzte Erfahrung mit Ark (ist allerdings auch schon ein paar Monate her) war, dass es fast unmöglich ist ins CPU-Limit zu laufen. Und ich hab eine 3,4GHz Sandy Bridge CPU mit einer RX580 gepaart :D

RX 480 und GTX 1080....ja, eine GTX 1080 macht sich bezahlt, aber ein 6600K mit 4,2 GHz liefert mehr fps als ein Ryzen 1600 @ 3,7 GHz. Reduziert man testweise den Takt des I5 konnte man ebenfalls schön die niedrigeren fps sehen. Daher meine Aussage ;)
 
Oben Unten