Zotac RTX 2080 Super AMP Extreme taktet automatisch zu hoch

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
Moin, Moin. Ich hoffe das ich hier richtig bin mit meinem Anliegen.
Ich habe folgendes , nenne ich es mal Phänomen. Ich besitze seit 2 Tagen eine gebrauchte RTX 2080 Super von Zotac in der AMP Extreme Edition. Welche als Ersatz für meine RTX 3060 herhalten muss.
Nach dem Einbau der Karte und Inbetriebnahme , welche ohne Probleme von statten ging, habe ich mit verschiedenen Spielen testen wollen wie sich die Karte denn unter 3D Last verhält. Leider sind alle getesteten Spiele (FPS, FarCry 6, BF V usw.) in einem Freeze geendet und es warf mich zurück auf den Desktop ohne Fehlermeldung , ohne Black Screen, Blue Screen oder ähnlichem. Darauf hin habe ich den Afterburner nebenher laufen lassen und konnte feststellen das diese Probleme immer dann auftauchten wenn sich die im Boost Clock befindliche 2100 MHz Marke erreicht wurde.
Das kuriose an der Sache ist das die GPU einen Boost von maximal 1875 MHz im Bios hinterlegt hat und die 2100 MHz doch somit gar nicht entstehen sollten oder verstehe ich da was falsch ?!
Nun habe ich händisch den Takt um 120 MHz via Afterburner gesenkt und habe keine Probleme. Nur würde ich gerne wissen ob es die Möglichkeit gibt das Bios so zu modifizieren das ich auf den Afterburner verzichten kann oder ob es ein defekt ist oder es an einer meiner Komponenten liegen kann die ich verbaut habe. Ich kann mich daran entsinnen das es Grundsätzlich problematisch zu sein scheint eine NVIDA Karte mit über 2000MHz zu betreiben ohne das es zu Abstürzen in Spielen kommt von daher vermute ich mal das der Takt einfach zu hoch ist.
Das Bios der Graka habe ich erneut geflasht habe aber keine Veränderung an dem Verhalten feststellen können.

Mein System:
I7 10700kf (non OC) und auf 125W gelockt
BeQuiet Dark Rock Pro 3 CPU Kühler
2 mal 8 GB RAM Corsair Vengeance 3600 MHZ (XMP an)
Gigabyte Z490 M Gaming X
WD 500GB 750 SN NVMe PCIE 3.0 (Systemfestplatte)
BeQuiet 600W System Power Netzteil
Win 10 Home (aktuell)

Im BIOS selber wurden keine weiteren Einstellungen verändert.
angegebene Graka natürlich mit aktuellen Treibern

Die Temps befinden sich unter Last alle im grünen Bereich. Soll heißen die Grafikkarte läuft unter Last immer zwischen 60 und 70 Grad ( bei ca. 230 - 240Watt) und die CPU bewegt sich zwischen 50 und 60 Grad.
Ich Spiele in 1440p.
 

Anhänge

  • PCGHX.gif
    PCGHX.gif
    24,9 KB · Aufrufe: 21

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Du kannst die Werte ins bios flashen, würde ich aber nicht machen, lieber im Afterburner, da sie so nach Ausbau original bleibt.
Das die Grakas höher Takten als angegeben ist normal, allerdings nicht so das sie instabil werden.
Eine Möglichkeit hast du ja schon erfolgreichim genutzt, Takt senken via Afterburner.

Du kannst auch den Takt auf Standard lassen und die Spannung in 10% Schritten, via Afterburner erhöhen, um die 2100mhz zu stabilisieren oder zu verhinder das sie diesen Wert erreicht, indem du mit der höheren Spannung das Powertarget (100%) ausreizt.
Oder das Powertarget in 5% Schritten senken und den Rest auf Standard lassen.

Wenn du die Spannung auf ca 50%-70% im Afterburner hast sollte Ruhe sein mit Abstürzen.
Keine Sorge der Spannungsbereich im Afterburner ist glaube 100mv 0-100% was du offiziell zugeben kannst. Kannst also "normal" nix zerstören.
OC ist aber eh Eigensache...

Die Werte fest ins Bios der Graka zu flashen ohne ausreichend längere Tests, würde ich nicht machen.
Es könnte auch sein das sie in einem anderen PC stabil läuft, mit den Werten. Alles schon gesehen.
Deine Spiele sind eh anfällig für zu hoch getaktete Karten und gut zum Testen geeignet. Farcry, BF, ARK

PS: Das Powertarget hochsetzen ist bei mir, ohne Spannungszugabe, ab 115% auch instabil in Bf2042, seit dem letzten update. ARK mag 115% garnicht ohne mehr Saft, FC4/5/6 auch nicht.
Mit 100% PT taktet meine 1080ti auf 1980Mhz, mit 115% auf ca 2002Mhz, liegst also garnicht so falsch mit deiner 2k Grenze bei Nv ohne Zusatzspannung.
Wie sich die 3000er verhalten weis ich nicht aber auch die haben ihr Limit.
Letztlich ist es egal, deine Spiele sagen schon wo die Grenze ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Arney1981

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
Ok Danke erstmal für die Infos. Werde das Vorgeschlagene mal testen. Aber wenn du sagst das das alles in einem anderen Rechner funktionieren kann… an welcjer Komponente könnte das am ehesten liegen?
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Das kann niemand sagen, deine Komponenten sind OK, die ist halt Takt Potent aben nicht stabil, bissel mehr Saft hilft da.
 

Aeromax48

Komplett-PC-Käufer(in)
BIOS-Veränderungen bei neueren Geforces kannst du vergessen, Dir bleiben realistisch nur andere BIOS-Versionen, die Du bei Techpowerup holen kannst. Bei Zotac gäbe es z. B. noch das BIOS der 2080 Super Twin Fan. Kleineres Modell mit weniger PT und niedrigeren Boost-Tables. Die hat einen angegebenen Boost von 1.815 MHz und damit den Niedrigsten neben der FE, EVGAs Black und einem Modell von Palit.

Es kann Dir aber keiner sagen, ob deine Lüftersteuerung dann noch passt und solche Faktoren. Die einfachen Modelle haben meistens entweder einen Radiallüfter oder ein Dual-Fan-Design, während die AMP Extreme drei Lüfter hat.
Ansonsten macht deine Karte eigentlich konzeptionell, was sie soll. Kalt genug und ordentliche Leistungsreserve -> Takt rauf und dann macht die GPU halt zu. Ich würde daher bei deiner jetzigen Lösung bleiben bzw. noch etwas Anderes probieren.

Du kannst beim Afterburner anstatt einfach -120 MHz auf den Core zu geben neben dem Kerntakt auf die Balken klicken und den Curve-Editor nutzen. Damit kannst du die Karte wesentlich näher ans Optimum bringen und eine individuelle Kurve erstellen. Ist hier ganz gut beschrieben, falls du mal Langeweile/Zeit hast.
 
TE
TE
Arney1981

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für eure Tipps und Anmerkungen. Das BIOS der Twin Fan hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Denke ich werde es mal riskieren es aufzuspielen und werde mir mit HWInfo usw. mal versuchen einen Vergleich zu erstellen was genau sich da anders verhält. denke aber auch das es ein Probleme geben wird mit der Lüftersteuerung.
Ich habe aktuell tatsächlich einfach das Power Target um 5% gesenkt und komme somit auf 2050 MHz und das läuft jetzt seit mehreren Stunden stabil in allen meiner FPS und macht auch ansonsten keine Probleme und habe auch keine Frame Verluste. Finde es aber trotzdem echt bescheiden das das der Weg sein soll, Aber naja. Habe aber irgendwie trotzdem die Vermutung das es am Netzteil liegen könnte es ist halt nur die Grundausstattung eines 600W Netzteils. Bin aber auch ein Noob auf dem Gebiet könnte mir allerdings vorstellen das das Netzteil die benötigte Spannung nicht auf die Kette bekommt auf der Schiene für die Grafikkarte. Könnte aber auch völlig falsch liegen damit. Ich werde mir ohnehin in nächster Zeit ein neues besorgen da es auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Und dann mal schauen wie es sich verhält. Wenn ich eine neue Erkenntnis erhalten sollte lasse ich es wissen.
mir geht es in aller erster Linie natürlich darum den Rechner anzuwerfen und loszulegen ohne das ich Hilfe benötige durch zusätzliche Tools wie in diesem Fall der Afterburner.
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Du kannst die Werte ins bios flashen, würde ich aber nicht machen, lieber im Afterburner, da sie so nach Ausbau original bleibt.
Verrate mir mal bitte, wie du das machst? Denn seit den Pascal Karten gibt es keine Möglichkeit mehr ein Bios zu bearbeiten und wieder drauf zu flashen. Möglich ist daher nur ein Bios einer anderen Grafikkarte.

@Arney1981
Seit Pascal takten alle Grafikkarten höher und versuchen je nach Spannung und Temperatur das max. herauszuholen. Die Herstellerangaben werden hier normalerweise immer überschritten.

Du kannst aber den Afterburner nutzen.

Lege damit ein Profil im Afterburner an und dann klickst du darauf auf das Windows Symbol. Der Afterburner muss so nicht ständig mit gestartet werden und die Einstellungen, die aktiv waren, sind direkt mit dem nächsten Rechnerstart wieder aktiv.

Was ich aber noch versuchen würde, wäre mittels DDU im abgesichertem Windows Modus alles vom Treiber zu löschen.

Danach die aktuelle Nvidia Treiber herunterladen und neu installieren.

In das abgesichertes Windows kommst du auch damit rein:
Code:
C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /o /f /t 00
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Arney1981

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
Ja das mit dem Bios editieren hat wohl noch bei Kepler usw. damals funktioniert. Hätte nichts dagegen wenn es noch gehen würde.😁
Ja das mit dem Profil habe ich bereits so gemacht.Danke.
 
TE
TE
Arney1981

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
So ich habe nun mit DDU erneut den Treiber deinstalliert und dann den im DDU eingestellten Neustart abgewartet um den aktuellsten Treiber nochmal installieren zu können. Das Windows Update war schneller als ich mit der Treiberinstallation und hat einen 151.xx irgendwas installiert, also alt. Ich habe es einfach mal getestet ob es mit diesem Treiber ohne Probleme alles läuft wie es soll und siehe da es hat funktioniert. Keine Abstürze usw. . Allerdings sind mir die Temperaturen zu hoch nach einiger Zeit gewesen und ich habe den Afterburner genutzt um die Lüfterkurve anzupassen. Aber auch das erst nachdem ich die Karte habe über eine Stunde laufen lassen in den Games welche ursprünglich abgestürzt waren. Es scheint erstmal so als ob es ein Treiberproblem war. Denn auch jetzt ist es so das die Karte bis 2100MHz boostet aber ohne abzustürzen. Mal schauen ob es so bleibt.
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Normalerweise sollte der Takt keine Probleme machen, daher bin ich auch von einem Treiber Problem ausgegangen. Mit neuer Hardware ist es manchmal auch besser den Treiber neu drauf zu installieren.

Ja das mit dem Bios editieren hat wohl noch bei Kepler usw. damals funktioniert.
Ja davon kenne ich es auch noch und ich vermisse es auch seither. :)
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Ist die Karte ein offizieller Tausch oder Übergangskarte? Falls ja, dann reklamiere sie. Wenn nein, prüfen, ob sie noch Garantie hat. Falls nein, neuestes Bios direkt von Zotac runterladen und installieren. Falls das auch nicht möglich ist, wie schon von anderen geschrieben, den Takt über den AB absenken und die Einstellungen beim Start von Windows laden lassen.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass NVidia mit einem Treiber Release mal die max Boosts hochgesetzt hatte. Eine MSI 1060 6gb Gaming X die mal in meinem 2t PC steckte hatte von heute auf morgen auch gut 200mhz mehr GPU Takt. Die Karte taktete die GPU plötzlich auf über 1900mhz obwohl lt. BIOS nur 1785mhz vorgesehen waren.
 
TE
TE
Arney1981

Arney1981

Schraubenverwechsler(in)
Das würde ich auf keinen Fall bei jeder Karte zu 100% so unterschreiben.
Es gibt genug Hersteller und genug Karten die vom Werk aus zu hoch boosten und deshalb instabil werden.
Ich denke mal das es die Mischung macht. Eine Karte die von Werk aus schon bereit ist auf 2000 MHz zu boosten und dann noch das Plus aus Treiberseitigem GPU Boost mitstemmen muss könnte für Unruhe in der Anwendung Sorgen vermute ich mal.
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Bei uns haben wir folgende Grafikkarten bereits da gehabt:
  • MSI GeForce GTX 1070 Gaming X
  • Zotac GeForce GTX 1070 AMP Extreme
  • MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
  • Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 SUPER
  • Asus GeForce RTX 2080 Super Strix
  • Gigabyte Aorus GeForce RTX 3080 Xtreme Waterforce WB
Seit der Pascal haben alle Grafikkarten höher als vom Hersteller angegeben getaktet, aber keiner dieser Grafikkarte hatte damit irgendein Problem.

Grün: Grafikkarten sind heute noch in einem System verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten