• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zotac GTX 1080 AMP - Probleme mit den Lüftern

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Zotac GTX 1080 AMP - Probleme mit den Lüftern

Guten Morgen zusammen,

bei meiner Grafikkarte habe ich seit einigen Monaten das Problem, dass bei einem der Lüfter das Kugellager kaputt ist und es bei niedrigen Umdrehungen zu nervigen Geräuschen kommt. Da es aber funktioniert und ich die extra Garantie (die normalen 2 Jahre sind bereits abgelaufen) nur im absoluten Ausnahmefall in Anspruch nehmen will (ich müsste die Grafikkarte sonst nach Hong Kong schicken..), habe ich es einfach so gelassen. Die Lüfter liefen dann halt dauerhaft bei 20 %, damit war das Problem erledigt. Im Spielbetrieb drehen die Lüfter dann normal nach oben wie sonst auch.
Nun ist es seit gestern Abend so, dass die Lüfter dauerhaft sehr hoch drehen. Keine Ahnung, ob das bereits die 100 % sind. Es ist aber sehr störend auf Dauer.

Ich habe nun im Internet gelesen, dass bei letzterem Problem einfach nur ein Kabel lose sein könnte. Dachte mir aber, dass ich wenn schon dann gleich die Lüfter tauschen könne - oder nicht? Wenn ja, gibt es hier Empfehlungen diesbezüglich? Habe das nie gemacht, von diversen Videos auf YouTube scheint es aber auch nicht wirklich ein Hexenwerk zu sein. Außer ich müsste was löten. Das ginge definitiv gar nicht!
 
H

hks1981

Guest
Also löten musst du mal gar nichts :-) Du kannst aber bevor du dir einen neuen bestellst, mal den alten abnehmen, reinigen und neue Wärmeleitpaste streichen und dann nochmals erneut montieren. Das kann auch schon helfen, wenn zB. die Paste alt und eingetrocknet ist.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Zotac GTX 1080 AMP - Probleme mit den Lüftern

Ich habe nun im Internet gelesen, dass bei letzterem Problem einfach nur ein Kabel lose sein könnte. Dachte mir aber, dass ich wenn schon dann gleich die Lüfter tauschen könne - oder nicht? Wenn ja, gibt es hier Empfehlungen diesbezüglich? Habe das nie gemacht, von diversen Videos auf YouTube scheint es aber auch nicht wirklich ein Hexenwerk zu sein. Außer ich müsste was löten. Das ginge definitiv gar nicht!

Ich würde die oder den Lüfter aufjedenfall mal wechseln. Das Kabel sollte ein normaler 4 Pin Anschluß sein. Die Lüfter sind soweit ich weiß verschraubt. Du kannst dir das ganz einfach selber mal anschauen wie das bei dir verbaut ist. Einfach die Karte mal auseinander bauen und reinigen.:)
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Zotac GTX 1080 AMP - Probleme mit den Lüftern

Würde mal den Kühler abnehmen und schauen wo das genaue Problem liegt. Ist einer der Lüfter wirklich defekt würde ich bei AliExpress günstig neue bestellen, Lieferzeit ist zwar etwas lange aber zur Not kann man die Zeit bis dahin etwas improvisieren.
neue wlp dürfte ebenso Wunder bewirken,
 
TE
Stormado

Stormado

Freizeitschrauber(in)
AW: Zotac GTX 1080 AMP - Probleme mit den Lüftern

Ich habe mir jetzt erstmal WLP bestellt, weil ich keine mehr da habe. Die kommt mit Glück morgen an, je nach dem, wie lange der "Brief" mit der Deutschen Post braucht.

Ich denke, dass ich dann wahrscheinlich auch 1-3 neue Lüfter holen werde. Wenn diese wirklich nur mit Schrauben befestigt sind, dann sollte es ja kein großes Thema sein. Ich selbst baue halt nur extrem selten mir mal einen PC zusammen (so alle 4-5 Jahre), daher bin ich mir da auch immer sehr unsicher. Vor allem, weil die Hardware doch ordentlich teuer ist und ich nichts kaputt machen möchte.

Ich kriege ja schon halb Schweißausbrüche, wenn ich im aktuellen Video vom Bauer sehe, wie er ein Mainboard in der Hand hat, welches mit Strom verbunden ist und dieses dann anschaltet^^
 
TE
Stormado

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Guten Morgen zusammen,

am Freitag kam nun die WLP, hatte aber erst jetzt Zeit, mich darum zu kümmern. Ist auch doof, wenn man keine Bedienungsanleitung hat. Den Kühlköprer konnte ich nicht recht schnell entfernen, die Abdeckung mit den Lüftern dann aber erstmal nicht. Ehe ich es dann doch nach 30 Minuten schaffte.

Also, einer der drei Lüfter lässt sich von Hand nur recht schwer bewegen. Das dürfte auch entsprechend der sein, der das rattern bei niedrigen Geschwindigkeiten verursacht. Grundsätzlich wäre mir das ja egal, aber es gab ja noch das Problem, dass die Lüfter dauerhaft hochdrehen. Hier hatte ich an ein Kabel gedacht, welches vielleicht nicht richtig eingesteckt ist. Aber nachdem ich alles wieder zusammengebaut und die Kabel eingesteckt habe, besteht das Problem noch immer.

Komischerweise - es war am Mittwoch oder Donnerstag, als ich mal ein Stündchen zum Spielen hatte - ging es kurzzeitig wieder. Ich konnte per MSI Afterburner ohne Probleme die Lüfter "an- und ausschalten". Später fing es wieder an, auch jetzt, nach dem Neustart ist das Problem noch vorhanden.

Gibt es in der Region Stuttgart evtl. einen Laden, welcher sich solcher Probleme annimmt? Mir wäre sowas deutlich lieber. Wenn nicht, dann müsste ich halt bis Ende des Jahres durchhalten oder schauen, ob meine GTX 970 noch funktioniert. Die habe ich nun seit 3 Jahren oder so nicht mehr benutzt.
 
Oben Unten