• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier im Forum, habt also bitte etwas Nachsicht mit mir. Bisher musste ich mich mit der Frage ob der PC zu dem passt was ich möchte nie beschäftigen, da mein damaliger Freund mir das abgenommen hat.. Nun stehe ich leider alleine davor und habe im November angefangen hier bei euch fleißig mitzulesen. Vorher wusste ich wie man den PC an und aus stellt. Jetzt kann ich immerhin mit einigen Begriffen etwas anfangen und habe eine Ahnung was sich so in einem PC alles für Teile verstecken. Bei der Frage welche Teile zu dem passen was ich möchte, bitte ich euch nun um Hilfe. Vielen Dank schon einmal vorab für eure Mühe, eure Ideen und eure Hilfe.
Hier kommt der Fragebogen.

1.) Wie hoch ist das Budget?

1.200-1.300 +/- An 50€ soll es jetzt nicht scheitern, sofern sich die Investition lohnt.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Betriebssystem sollte im Budget enthalten sein. Am liebsten schon mit Installation.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Da ich keine Ahnung habe und ein unglückliches Talent technische Dinge zu zerstören...nein
Mein Favorit ist momentan mir bei dub.aro.de einen der PCs zu suchen und entsprechend anzupassen. Was haltet ihr davon?

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Monitor, Tastatur, Lautsprecher und Maus sind vorhanden.
Mein jetziger PC zickt schon seit über einem Jahr, die Grafikkarte ist seit 2 Wochen hinüber und nach Umstellung auf die Onboard Grafik des Intelchips klingt das ganze Ding wie ein startender Düsenjet. Also nein.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Da eigentlich schon vor Weihnachten ein neuer PC geplant war, gabs Ende November schon den dazu passenden Bildschirm. Nutzen konnte ich ihn bisher jedoch nicht wirklich :(
HP Omen 27“ WQHD & 144? Hz,
Mir kommt es dabei weniger auf die FPS an, solange es flüssig läuft. Dafür stehe ich total auf schöne Grafik. Kann durchaus stundenlang durch die Welt streifen und mich an der Landschaft erfreuen (RDR2 lässt grüßen :D)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Civilization, Anno, Assassins Creed, Total War, Skyrim, Sims 3, Fallout, the Witcher, etc.
Also:
Gaming, Office, Internetsurfen, das ein oder andere Browserspiel.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Soweit ich das bisher mitbekommen habe ist SSD wohl ziemlich nützlich. Dazu Speicherplatz für die Spiele und meine ganzen Fotos.
Vllt 500GB SSD & 1.000 GB HDD?

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein, es sei denn das ist so idiotensicher, dass ich das mit 2 Klicks hinkriege ohne dabei was kaputt machen zu können.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Laufwerk ist mir wichtig, meine Spiele sind alle noch auf DVD und da wird sich mangels schnellem Internet auch freiwillig nichts dran ändern.
Ein Slot für meine Kameraspeicherkarten wäre schön, da ich nicht so viel extern rumfliegen haben möchte.
WLAN wäre super, notfalls ginge auch ohne.
Bluetooth wäre das i-Tüpfelchen
Das Problem was mir gerade noch Kopfschmerzen bereitet ist die Kühlung. Ich wohne im Dachgeschoss eines eher mäßig gedämmten Hauses. Im letzten Sommer waren die Temperaturen hier oben Tage/wochenlang durchgehend deutlich jenseits der 30 Grad Celsius Marke. Das müsste das System auch im Betrieb aushalten können ohne mir um die Ohren zu fliegen. Dazu steht der wirklich ungünstig in der Ecke unterm Schreibtisch Luft kommt eigentlich nur von vorne und von oben dran. Anders hinstellen geht aufgrund der Dachschrägen aber nicht.

Das Ganze würde jetzt doch ein ziemlicher Roman.

Vom Grundsatz her hätte ich an sowas gedacht:
KREATIVECKE FREITAGSANGEBOT
Allerdings finde ich das Gehäuse nicht wirklich schön, von der SSD habe ich noch nichts positives gelesen und bin mir gerade was die Kühlung angeht echt unsicher. Taugt das grundsätzlich was? Und wo müsste man was verändern um es passend zu machen?

Vielen Dank und liebe Grüße
panthera
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Ja, guten Abend,
mit dem Budget lässt da gut was machen.

Beim Zusammenbau könntest du mal hier gucken, kostet dich kaum was:
HardCute | Gebaut mit Liebe, Performance mit Hass
Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
Zu den Fertig-PCs komme ich gleich nochmal.

Eine 500GB SSD für die wichtigsten Dateien und Spiele und dann noch eine 2TB HDD, da sie nur 15-20€ mehr kostet als eine 1TB HDD, kann man hier gut nehmen.

Übertakten ist bis zu einem gewissen Grad sehr leicht. Prinzipiell sind immer ein paar MHz drin, heutzutage bis min. 3,9GHz (AMD, Intel geht höher) und die Spannung kann man auch mal regulieren, muss aber nicht. Dazu gibt es ausreichen Anleitungen im Internet.

W-Lan, Laufwerk, Bluetooth und SD-Kartenslot werden kein Problem.
Die Kühlung sollte man auch hinbekommen. Ich habe selbst meine alte AMD-Grafikkarte mit 250-300W TDP im Sommer kühlen können, welche auch noch 20°C wärmer wurde als das normale Modell.

Der Thread hier ist nicht länger als Durchschnitt bei PC-Beratung^^.

Der PC da ist ok. Das Netzteil halte ich für ein solches System aber ungeeignet, das ist eher für Budgetgaming und hochwertige Officesysteme. Also super ist der nicht. Die 2070 ist aber ordentlich für das Budget. Die SSD ist ok, aber eher Budget, aber immer noch eine 480GB SSD!

Also, deine Spiele brauchen teilweise eine Tonne Singlecoreleistung der CPU. Da wäre Intel besser. Allerdings ist Intel im Moment teuer und nur der i5 8400 für 180€ (6 Kerne), der 8600k für 260€(6 Kerne, OC möglich und schon so hoch getaktet und der 9700k für 410€ (beste Gaming-CPU auf dem Martk) lohnen sich. Wie du da schon siehst lassen die sich was kosten, beim 9700k empfehle ich auch mal ein Mainboard >150€.
AMD wäre hier trotzdem eine gute Option. AMD würde einen 6 Kerne mit Hyperthreading (12 Threads dann) schon für nur 150€ bieten. Der ist nicht wirklich viel schlechter als der 8400 für Gaming und lässt sich auch noch hochtakten, womit er dann sogar vor den 8400 liegt. Die CPU gäbe es dann auch in einer hochgetakteten Variante für 200€, das lohnt sich aber nur im Ausnahmefall, wenn man maximale GESAMTleistung der CPU für möglichst wenig Geld will. Der Ryzen 2700 ist ein 8-Kerner, von welchem Spiele aber noch kaum profiterien. Er lässt sich auch >240€ bzw. >300€ für die X-Variante mit gutem Kühler kosten. Bei Den AMD Ryzen hättest du außerdem noch den Vorteil, dass du diese mit der dritten und vierten Generation Ryzen noch erweitern kannst. Die dritte Generation kommt Mitte diesen Jahres und die vierte im nächsten. Dafür würde ich dann gutes B450 oder X470 empfehlen. Die neuen Ryzen könnten dann im Gesamten in allen Belangen, vor allem dem Preis weiterhin, vor Intel liegen.

Du scheint einen Wert auf Optik zu legen, lasse ich mal einfließen.
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 1210€
Bei Mindfactory würde ich auf Grund von 150€ Aufpreis nicht zusammenbauen lassen, es waren mal 100€.
Der RGB-RAM wäre nicht nötig, da könnte man noch 5-30€ sparen. Beim MB könnte man noch 50€ sparen und dann aber für 25€ eine Bluetooth-/WLAN-Karte nehmen. Das B450 Pro Carbon ist aber ein sehr gutes Board.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Den Thread der Bastler habe ich schon entdeckt , allerdings fürchte ich, fehlt mir die Zeit das Engagement der fleißigen Bastler so zu würdigen wie sie es verdient haben. Unter der Woche bin ich 13 Stunden + außer Haus und die Wochenenden sind in der nächsten Zeit auch ziemlich ausgebucht. Zusammengebaut wäre also wohl die bessere Lösung.

Das mit den 2 TB ist ein toller Tipp.
Intel habe ich im jetzigen PC und die Onboardgrafik war als Notlösung super. Leider finde ich die wirklich sündhaft teuer. Macht das ganze denn soviel aus in den Spielen? Und welches sind die Spiele, die davon profitieren?

Das WLAN, Laufwerk und co unproblematisch sind freut mich :)

Okay das Power 9 auf die Liste der ungeeigneten Netzteile gesetzt.

Zukünftig erweitern klingt nach einer Idee, ich bin mir nur gerade nicht sicher ob ich mich da ran traue, aber bis dahin vergeht ja noch ein bisschen Zeit.
Optik ist mir insofern wichtig, das ich keinen Kabelsalat möchte und nicht zig Einzelteile hier rumfliegen haben will. Beleuchtung und Fenster ist mir ziemlich egal, da der PC in der Ecke unterm Schreibtisch steht. Da habe ich also weder von dem einen noch von dem anderen irgendwas. Die 150€ für den Zusammenbau bei Mindfactory habe ich schon gesehen, da werde ich aber wohl nicht drum herum kommen wenn es mindfactory werden soll. Daher auch die Idee mit Dub.aro
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Also bei manchen Spielen kannst du mit Intel ein Plus von bis 20% FPS erwarten. Die Ryzen sind aber defnitiv in faste jeder Preisklasse außer High-High-End-einsetzbar, da sie verhältnismäßig günstig upgradebar sind und gut Leistung auch jetzt noch bieten.

Das SP9 kannst du dir für günstige System mal im Kopf behalten.

Das ist das Semi-Modulare NT ganz gut, man könnte auch etwas mehr für Vollmodular ausgeben.
Bei Dubaro ein verlgeichbares Angebot hinzubekommen, ist mir nicht möglich, höchstens eben der PC für 1100€.
Beim Zusammenbau kennst du doch bestimmt irgendwen. Sonst wäre der hier noch eine Möglichkeit: HardCute | Gebaut mit Liebe, Performance mit Hass
Sonst kommst du um die 150€ halt nicht herum, ein PC-Shop vor Ort wäre noch eine Idee, aber das wäre wieder viel Aufwand. Achte bei der Bestellung darauf, dass dir alle Kartons mitgeschickt werden.

Dann den oder den RAM:
16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit - DDR4-3000 | Mindfactory.de 113€
16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 | Mindfactory.de 99€
Natürlich gehen auch andere Riegel!
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

20% ist ja schon ein bisschen was. Da es mir aber nur um einen flüssigen Spielverlauf bei schicker Grafik geht sollte AMD aber eigentlich reichen oder nicht?

Wo ist der Unterschied und der Vorteil bei Semi-Modular und Vollmodular? Habs gerade gegoogelt aber so ganz verstanden habe ich das nicht. Mit NT meinst du vermutlich Netzteil.

Leider habe ich so gar keinen im Bekanntenkreis der sich mit dem Zusammenbau eines PCs auskennt. Steuerrechtsstudentin da bin ich mit dem PC Gaming allein auf weiter Flur und werde schon schief angeguckt :D
Dem PC Shop vor Ort traue ich nicht. Habe selber schon dort Probleme gehabt und in der Familie jetzt auch wieder.

Danke für den Tipp mit den Kartons und für den Link, ich werde gleich mal schauen.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Der 2700(X) sollte dich noch lange begleiten können. Den 2700 würde ich aber ein wenig hochtakten. Den 2700X könntest du einfach lassen, wie er ist, den 2700 natürlich auch, aber aus dem kannst du noch mehr Richtung 2700X herausholen.
Wenn du so oder so vorhast schon mit der 3. oder 4. Ryzen-Generation zu upgraden, dann nimm den günstigen 2600er.

Also bei einem Semimodulares Netzteil sind z.B. die Stromanschlüsse für die Festplatten und Laufwerke abnehmbar, was Kabelsalat verringern kann und Kabelmanagement erleichtern kann. Bei vollmodularen Netzteilen kannst du alle Kabel abnehmen. NT heißt Netzeil, ja.

Ok, wenn sich da niemand finden lässt dann guck eben mal bei Mindfactory, das bekommt man bestimmt noch unter 1300€ gedrückt oder eben bei dem Link.

Die Kartons sind immer gut für Retouren, Garantie, Weiterverkauf etc.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Mit dem 2700 bei Mindfactory auf unter 1.300 drücken wird dann vermutlich schwierig oder? An 50 € soll es jetzt nicht scheitern, aber es wäre mir schon lieb wenn das Budget nicht gesprengt wird.
Ob ich upgraden möchte weiß ich nicht, hängt davon ab ob ich mir das in 1 bis 2 Jahren zutraue. Momentan ist mein Wissenstand bestenfalls als theoretisches gefährliches Halbwissen zu bezeichnen.

Die Möglichkeit Kabel abzunehmen ist also dann eine rein optische Sache korrekt?. Wie es in dem PC aussieht ist mir mangels Einsichtmöglichkeit noch fast egal. Nur außen möchte ich eben nicht jede Menge externe Geräte angeschlossen haben. (Externes Laufwerk, externer Card Reader, etc.)

Das mit den Kartons ist ein guter Tipp, Dankeschön.

Also Mindfactory, was würde denn sinnvoll anzupassen sein um das alles ins Budget zu bekommen? Ich müsste nicht unbedingt heute bestellen, lebe ja jetzt schon länger mit einem eingeschränkten PC und seit fast 2 Wochen ganz ohne, da ich dem Lärmpegel nicht traue. Da kommt es auf eine Woche mehr oder weniger jetzt auch nicht mehr an. Lohnt es sich dann die Augen nach Angeboten bei mindfactory aufzuhalten?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Hey, ne Frau die daddelt. Herzlich willkommen:daumen: Auf der Jagd nach Schnäppchen behalt mal den MindStar im Auge:

Sonderangebote im MindStar | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de

da sind wirklich hier und da tolle Angebote zu haben. Achja, zwischen 0-6 Uhr versendet Mindfactory versandkostenfrei (Midnightshopping)...

Die Konfig von der Discokugel ist schon sehr gut, allerdings könntest du noch beim Mobo sparen:

Gigabyte B450 Aorus Pro ab €'*'104,92 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI B450 Tomahawk ab €'*'102,59 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

kommt halt auch drauf an, was du an Ausstattung erwartest/brauchst... Mit ner empfehlenswerten RX 56:

Sapphire Pulse Radeon RX Vega 56 ab €'*'358 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

hättest du ebenfalls in WQHD sehr viel Spaß und bekommst noch 3 Games dazu:

AMD Raise The Game Fully Loaded | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei

zieh mal den Kaufpreis dieser von der Karte ab, wär ein super Deal:nicken:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Danke für dein Willkommen. Daddeln immer gerne, Technik ist nicht so wirklich meins. Eigentlich bin ich ein klassischer Fall für die Konsole. Stecker rein auf Start drücken fertig. Aber Konsole schön und gut, die ist halt einfach kein PC ;)

Mit den Angeboten scheitert es wahrscheinlich daran zu erkennen, was gute Angebote sind, solange es nicht gerade auf der Einkaufsliste steht. :D

Midnightshopping klingt gut, wieder ein bisschen Geld eingespart.

Über das Mainboard bin ich hier schon öfter gestolpert, aber da scheiterte es doch am WLAN wenn ich das richtig im Kopf habe?
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Danke für dein Willkommen. Daddeln immer gerne, Technik ist nicht so wirklich meins. Eigentlich bin ich ein klassischer Fall für die Konsole. Stecker rein auf Start drücken fertig. Aber Konsole schön und gut, die ist halt einfach kein PC ;)

Mit den Angeboten scheitert es wahrscheinlich daran zu erkennen, was gute Angebote sind, solange es nicht gerade auf der Einkaufsliste steht. :D

Midnightshopping klingt gut, wieder ein bisschen Geld eingespart.

Über das Mainboard bin ich hier schon öfter gestolpert, aber da scheiterte es doch am WLAN wenn ich das richtig im Kopf habe?
Beim WLAN kannste nen ganz einfachen Stick:

TP-Link Wireless 300N ab €'*'8,10 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

als Beispiel für nen Zehner hernehmen. Mach ich auch, läuft super:nicken:

Schau nochmal mal in meinen ersten Post. Hab noch was in Sachen Grafikkarte editiert... Kannst dir ja als Anhaltspunkt die Konfig von der Discokugel bei Mindfactory auf die Wunschliste setzen und dann im Mindstar hier und da in Sachen Schnäppsche nachschaun.

Wir sind dann auch noch da um dir deine endgültige Konfig abzusegnen. Das sogenannte "Feintuning"...:daumen:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Das mit dem Stick ist noch eine Idee.

Gerade mal nach der Grafikkarte geschaut. Das Angebot klingt gut, aber mein Monitor hat GSync das verträgt sich doch nicht wenn ich das richtig im Kopf habe? Also wäre GSync dann für mich ja nicht nutzbar, fände ich ehrlich gesagt unglücklich. Jetzt habe ich endlich einen netten Bildschirm, nun möchte ich den auch nutzen.

Feintuning klingt gut. Ich werde wohl heute Abend mal ein bisschen dran herum basteln und noch mehr dazu lesen. Es eilt jetzt ja nicht soo sehr, im Sinne von ich brauche unbedingt heute noch eine Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Ich habe eben einen kleinen Fehler gemacht. Der 2700 passt hier nicht in das Budget.

Ja, das B450 Pro Carbon müsste das einzige mit WLAN sein, was im ATX-Format da ist. Man könnte, wie gesagt, auch da z.B. da Tomahawk nehmen für 105€, ist ein gutes Board, bräuchte dann aber wieder eine WLAN-Karte. Das AsRock K4 Gaming für 85€ wäre da eine interessante Option, da es für recht wenig Geld viel bietet. Mit dem Pro Carbon hast du aber schon alles so drin.

Bei der Grafikkarte könnte man sicher auch eine Vega 64 für 390-420€ nehmen. Sie ist ein Stück langsamer als die 2070, ist aber dafür deutlich günstiger. Die Vega hätte ich gleich empfohlen, wenn ich hier nicht Bedenken wegen der Wärmeentwicklung hätte. So eine Vega 64 wird warm, sehr warm und braucht gute Kühlung, was die Kühlkörper auch bieten (zumindest die Nitro + und die Strix). Du kannst du Vega 64 nehmen, das ist keine Frage. Sollte sie dennoch zu warm werden, kann ich allgemein empfehlen die Spannung etwas zu reduzieren. Das geht wirklich sehr einfach per AMD-Treibersoftware oder über den MSI-Afterburner, dazu gibt es noch einige Anleitungen.
Sonst wäre auch noch eine Vega 56 für NUR 309€ eine Option. Diese Karte würde ich mit der GTX 1070 aber als Minimum für WQHD 144Hz sehen. Sie wäre hier ok, es gilt das gleiche wie für die Vega 64. Die Rechenleistung sollte dir bei der Vega 56 noch reichen, die 60FPS in WQHD wirst du damit schon hinbekommen können, mehr wird bei AAA-Titeln auch möglich sein, aber vereinzelt nur begrenzt.

Was man bei Mindfactory noch überlegen könnte, wäre nur CPU, CPU-Kühler, Mainboard und RAM zusammenbauen lassen. Das kostet nur 40€ und wäre das schwerste gewesen. Für dich würden dann noch ein paar Schrauben im Gehäuse zur Befestigung und das Verlegen der Kabel übrig bleiben. Die GPU einzubauen dauert auch als Laie keine 5min. Du musst gucken, ob du dir das zutraust.

Geld sparen kann man natürlich auch noch über das Midnightshopping. Wenn du btw. noch Angebote findest, die interessant findest, dann schick sie ruhig mal rein.

Fractal Design Meshify C-TG Light Tint mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil | Mindfactory.de diese Case bietet aktuell so mit den besten Airflow <100€. Würde mit noch einem Lüfter dann 90€ kosten, 5€ mehr als das Pure Base 600. Allerdings würde es keinen Laufwerkschacht bieten. Da müsstest du auf ein externes Laufwerk zurückgreifen. Das PB600 ist aber gut, war nur ein Vorschlag.

Ich habe mal reduziert, wo ich konnte: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 1060€ mit noch einer Vega 64
Das Case hat dir ja nicht so gefallen, es ist für den Preis trotzdem gut.

@Andere Leute hier
Es gab ja BQ ja mal das Problem, dass sich manche Kühler nicht richtig bzw. um 90° versetzt montieren ließen. Ist das mittlerweile behoben? Der Shadow Rock 2 sollte bereits das richtige AM4-Mounting-Kit dabei haben oder hab ich da was falsch gelesen?

Hui, wasn Text.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Das mit dem Stick ist noch eine Idee.

Gerade mal nach der Grafikkarte geschaut. Das Angebot klingt gut, aber mein Monitor hat GSync das verträgt sich doch nicht wenn ich das richtig im Kopf habe? Also wäre GSync dann für mich ja nicht nutzbar, fände ich ehrlich gesagt unglücklich. Jetzt habe ich endlich einen netten Bildschirm, nun möchte ich den auch nutzen.

Feintuning klingt gut. Ich werde wohl heute Abend mal ein bisschen dran herum basteln und noch mehr dazu lesen. Es eilt jetzt ja nicht soo sehr, im Sinne von ich brauche unbedingt heute noch eine Lösung.

Die Frage wäre, wie wichtig WLAN wäre. Klar kann man auch was um die 10€ nehmen, wenn es nicht essentiell ist.

Wenn dein Monitor schon GSync hat, dann sollte man schon eine RTX 2070 nehmen. Vertragen tut sich das aber, GSync ist dann halt mit AMD nicht nutzbar.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

@facehugger Da würde ich lieber die 20€ mehr für die etwas bessere und schickere MSI Armor ausgeben.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Also ich fasse mal kurz für mich zusammen. Vega wäre eine günstigere Alternative kann Gsync aber nicht nutzen und hat eher das Format Taschenheizung. Beides nicht wirklich glücklich angesichts meiner Gegebenheiten hier. Also doch die RTX2070. 1080 und co. brauche ich wohl gar nicht mehr nach gucken. Habe vor Weihnachten irgendwas von Abverkauf gelesen, wenn ich mich richtig erinnere.

Ich habe ins Dachgeschoss ein LAN-Kabel liegen. Das geht allerdings einmal quer durchs Haus und kommt aus dem Erdgeschoss. Ich bin mir nicht sicher wie verlässlich das Kabel tatsächlich ist. Wobei man im Fall das es nicht funktioniert ja immer noch den Stick nachrüsten könnte oder? Geht das mit Bluetooth auch so einfach? Da könnte ich im Notfall noch drauf verzichten, wäre aber schon echt praktisch um Bilder, Musik etc. durch die Gegend zu schicken. Per Kabel klappt das in Kombination mit meinem Smartphone irgendwie nicht. Der stoppt nach 1 sec regelmäßig die Übertragung und bricht dann ab.

@ Discocoonect: Bei Dir klingt das so einfach mit dem Zusammenbau. Ist das tatsächlich idiotensicher? Ich habe wahnsinnigen Respekt davor, mal eben eine 500 € Grafikkarte zu schrotten.

Das Gehäuse finde ich ja schon schick, und es hat halt auch nach oben die Möglichkeit Luft aufzunehmen, was ich echt praktisch finde. Aber da das Laufwerk regelmäßig in Betrieb ist wird es mich vermutlich nerven, wenn da immer was in der Gegend rumfliegt.

Wo ist denn der Unterschied zwischen der KFA und der MSI?
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Die Vega wäre nur eine Lösung, wenn es wirklich große Probleme mit dem Budget gibt, was nicht der Fall ist. Also die 1080 ist ganz vom Markt, 1070er findet man noch teilweise sehr günstig unter 300€, alles andere >1070 ist eigentlich kaum noch erhältlich.

Ja, für Bluetooth und WLAN lässt sich einfach so eine Steckkarte, wenn es wichtig ist oder eben ein Stick als Nebenlösung nutzen.

Also ein PC-Zusammenbau ist definitiv nicht Idiotensicher. Das Schwierigste, die Befestigung des Kühlers, meiner Meinung nach, ist dann schon erledigt. Man muss wirklich nur ein paar Schrauben noch reindrehen und das Mainboard eben richtig aufsetzen. Solange du nix fallen lässt, kann eigentlich nix passieren.
Mehr ist das nicht wirklich: YouTube
Dürfen gerne auch mal andere was zu sagen.

Naja, das Gehäuse ist zwar oben offen, kommt aber auch Staub rein und bringt nur was, wenn da auch Lüfter befestigt sind, aber dafür sind Staubfilter installiert. Bei dem jetzt gewählten Sharkoon, lassen sich auch 2 Laufwerke einbauen!

KFA und MSI sind verschiedene Marken. KFA hat aktuell die billigsten RTX-Karten, welche defnitiv nicht schlecht sind. MSI hat in letzter Zeit eigentlich ganz gute Sachen gebaut, das sollte aber, wenn, ein subjetives Kaufkreterium sein.
Wenn dir die KFA gut gefällt kannst du auch diese nehmen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

KFA und MSI sind verschiedene Marken. KFA hat aktuell die billigsten RTX-Karten, welche defnitiv nicht schlecht sind. MSI hat in letzter Zeit eigentlich ganz gute Sachen gebaut, das sollte aber, wenn, ein subjetives Kaufkreterium sein.
Wenn dir die KFA gut gefällt kannst du auch diese nehmen.
Billig klingt so... billig:P Einigen wir uns doch auf günstig. KFA ist schon lange kein unbekannter Boardpartner mehr, deren Kühldesigns haben schon auf Pascal einen guten Job gemacht:daumen:

@TE: weder mit der MSI, noch mit der KFA machst du was verkehrt. Beide haben einen guten und recht leisen Freezer verbaut. Kannst ergo fast würfeln oder nach der Optik entscheiden...

Hier mal ein Video von unserem Grafikguru Raff zu verschiedenen Versionen der RTX 2070 von MSI:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Den Ryzen 2600X gäbe es gerade bei Mindfactory. 179€ für den ist echt ok und du kannst dir Übertaktung ganz sparen.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Dankeschön für deinen Hinweis Discocoonect. Gerade mal ausgetauscht. Der Warenkorb geht jetzt leider übers Budget...
Ansonsten Dankeschön euch beiden für die Videos. Habe mir das ganze mal angeschaut. Da der Zusammenbau anscheinend lange nicht so easy ist wie der Zusammenbau bei Regalen eines blau gelben Möbelhauses werde ich da die Finger von lassen. Also in den sauren Apfel beißen und die 150 € bei Mindfactory mitnehmen.
Ansonsten Update des Tages, nach ein bisschen Kabelverlegen habe ich jetzt eine stabile LAN-Verbindung ins Dachgeschoss. Der TV musste als Testobjekt herhalten. Läuft. Somit sollte es erstmal ohne WLAN gehen.
So ist gerade der Stand der Dinge:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Kurze Frage in die Runde, das Betriebssystem steht ja immer noch aus. Auf dem jetzigen angeschlagenen PC ist ja eins drauf, bekommt man das auf den neuen rüber? Das Betriebssystem war damals bereits vorab installiert. Ob Win 7 oder 8 weiß ich gerade nicht mehr, wurde dann in Win 10 umgewandelt. Wo müsste ich denn nachschauen um herauszufinden ob eine Mitnahme möglich ist. Für euch ist die Frage vermutlich völlig überflüssig, aber ich muss gestehen für mich ist das alles Neuland.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Wenn ich das bei Dubaro nachkonfiguriere, dann komme ich auf den selben Preis. Naja, ist dann so.
Frag beim Shadow Rock 2 nochmal ausdrücklich nach, ob der Kühler richtig montiert werden kann! Er sollte von vorne nach hinten pusten. Wenn du dir das unsicher bist, dann nimm einen anderen Kühler. Der Stockkühler vom 2600X ist nicht schlecht, der könnte reichen, man könnte noch einen nachrüsten, wenn die CPU zu heiß wird, was ich nicht glaube. Das müsstest du aber selber machen, was du eher nicht willst.
Wie gesagt, Verpackungen mitschicken lassen.

Das OS solltest du mitnehmen können, der Code sollte sich eigentlich auslesen lassen. Du müsstest kein neues OS kaufen, meine ich. Da bin ich aber ein wenig unsicher.

Sollte Mindfactory das nicht machen, dann musst du den RAM selbst schneller machen. Das geht ganz einfach im Bios mit ein paar Klicks. Man muss das XMP-Profil aktivieren. Selbst willst du da, denke ich mal, nicht an den Taktraten etc. rumschrauben.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Nachkonfigurieren, da sagst du was. Ich habe gerade mal ein bisschen rumgespielt und komme jetzt bei D auf einen Preis der 90 € günstiger ist??? Woran liegt es, beziehungsweise was habe ich vergessen?
Hier die ID 169996
 

chaotium

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Wenn Du ein Notebook hast, dann kannste den Key nicht mitnehmen, der ist an das Notebook gebunden.
 

kullmann27

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Zu Windows. Wenn der Key mit deinem Microsoft Konto verbunden ist kann! es funktionieren. Um auf Nummer sicher zu gehen kauf dir einfach sowas:

Windows 7 Professional kaufen, Win7 Pro Key - MMOGA

Hat bei mir gut funktioniert auch mit einer direkten Aktivierung von Windows 10. Musst dann halt beim Media Creaton Tool auch Win10 Pro auswählen.


Zur Erklärung. Laut Windows kann ein bereits aktivierter Key auf einen anderen Computer mitgenommen werden wenn beim Aktivieren ausgewählt wird das vor kurzem die Hardware geändert wurde. Hat bei mir aber nie funktioniert. Kann auch daran liegen das ich mit großer Wahrscheinlichkeit einen OEM Key versucht habe.

Wie gesagt. Kauf dir den von MMOGA. Noch nie Probleme mit gehabt.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Nachkonfigurieren, da sagst du was. Ich habe gerade mal ein bisschen rumgespielt und komme jetzt bei D auf einen Preis der 90 € günstiger ist??? Woran liegt es, beziehungsweise was habe ich vergessen?
Hier die ID 169996

Kann man so machen, ist halt der Stockkühler und nur eine Patriot 480GB. Außerdem hast das Case ohne Sichtfenster gewählt, es sind außerdem schon 2 Lüfter vorinstalliert, mehr brauchst du nicht.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Nein kein Notebook, normaler Desktop-PC mit jeder Menge Macken. Mit dem Microsoftkonto ist das Ganze verbunden. Aber das "kann" macht mir nicht gerade Mut.

@ Discocoonect: Das Sichtfenster wäre mir egal. Steht ja eh unterm Schreibtisch. Okay dann könnte ich die beiden Lüfter wieder rauswerfen und wäre nochmal 20 € günstiger. Welche SSD würdest du denn empfehlen?

2. Edit:
Das wäre die geänderte Konfiguration: 170038
Mit 500GB SSD und 3.000 GB HDD
 
Zuletzt bearbeitet:

kullmann27

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Joa. Bei mir hat es leider nicht funktioniert mit dem übertragen. Wie gesagt. Kauf den MMOGA Key und es sollte funktionieren. Ging jedenfalls bei mir 3 mal ohne Probleme.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Das mit dem MMOGA Key gucke ich mir mal an. Dankeschön
Hat noch jemand oben für die Konfiguration eine Verbesserungsidee? Ein bisschen Budget ist über, ich könnte also tatsächlich WLAN und Bluetooth noch als Steckkarte hinzuwählen. Oder habe ich irgendwas Grundlegendes übersehen?
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Die HDD hat nur 5400RPM, die ist langsamer als die 2TB mit 7200RPM, sonst sieht das so gut aus.

Habe gerade noch was zur KFA OC gelesen, es scheint viele Ausfälle in der ersten Zeit zu geben. Das ist bei der EX OC nicht der Fall.

Also die beiden Kleinigkeiten würde ich vlt. noch anpassen, sonst kannst du den so nehmen.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Viel Spaß mit dem System.
Bei Fragen oder Problemen einfach weiter hierein posten oder einen neuen Thread ausmachen.
 
TE
P

panthera93

Schraubenverwechsler(in)
AW: WQHD Gaming PC für Hardwarelaie

Kurzes Update von meiner Seite. Der PC kam letzte Woche an und war nach den leider notwendigen Downloads pünktlich zum Wochenende startklar :) Es läuft alles wie gewünscht, nur auslasten kann ich den PC noch nicht, da alle Spiele aus meiner Spielesammlung auch von meiner alten GTX760 zu schaffen sein mussten. Was nicht ist kann ja aber noch werden.
Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe.
 
Oben Unten