• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Worklog] Baby Blue - ITX Build im Breaking Bad Stil

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
unbenannt-2_wo_logos-jpg.969339


Hallo Community und willkommen zu meinem Worklog für das Projekt "Baby Blue".
Diejenigen die mich kennen und schon länger verfolgen denken sich jetzt bestimmt, "Moment mal, das kommt mir doch bekannt vor.." und ja, so ist es auch. Das hier ist nämlich der zweite Anlauf in diesem Projekt, den ich jetzt ganz bewusst starte. Im Laufe der Zeit verlor ich leider immer mehr Motivation und das hatte einige Gründe. Es fing damit an, dass ich ohne Übung mit dem entsprechenden Werkzeugen gearbeitet hab, wodurch ich mir viel ruinierte. Vor allem am Gehäuse selbst. Auch der Versuch, die einzelnen Teile des Gehäuses aus Acryl nachzubauen verlief eher weniger gut. Vor allem plagte mich dazu noch das schlechte Gewissen den Sponsoren gegenüber, die Vertrauen in mich gesetzt haben. Nach vielem hin und her entschloss ich mich, einen strich zu ziehen und hier das Projekt nochmal neuzustarten. Ich sprach mit meinen Sponsoren und erklärte die Situation und sie zeigten volles Verständnis und dafür bin ich ihnen sehr dankbar!

Das Konzept:

Das Konzept des Projekts hat sich dabei aber nicht geändert. Für alle, für die das hier noch neu ist: Die Idee ist, ein ITX System im Stil der Serie "Breaking Bad" zu erstellen, der Name stammt vom Lied der letzten Szene (Badfinger - Baby Blue (Breaking Bad Soundtrack) (HQ) 1080p - YouTube). Das heißt es sollen einzelne Elemente der Serie wieder zu finden sein. Im inneren soll alles sehr industriell wirken, viel Metall, ein Ausgleichbehälter aus Edelstahl, Schläuche, wie in einem Labor eben. Außen wird es andere Dinge wie Muster oder Logos geben, die jeder, der die Serie gesehen hat, sofort zuordnen können. Diese sollen aber auch gut umgesetzt werden, einfache Sticker und Decals wird es hier nicht geben.


Das Gehäuse:

Was mich am meisten beim ersten Anlauf gestört hat, war das Gehäuse. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, ich müsste alles so klein wie möglich haben, was aber gar nicht wirklich zur Idee passte. Damals hatte ich das Jonsbo U2 und ich wollte irgendwie eine Wasserkühlung unterbringen, die nach Möglichkeit nicht extern verläuft.
Also kaufte ich ein neues, die Wahl fiel auf das Phanteks Enthoo Evolv ITX, da ich schon öfters mit der ATX Version gearbeitet habe und diese wirklich gut durchdacht sind. Zudem gefällt mir das Gesamtdesign.

img_4996-jpg.951396


img_4970-jpg.951401


img_4978-jpg.951400


Für ein ITX Gehäuse sehr geräumig, aber dennoch nicht zu groß.

img_4985-jpg.951394


Ein sehr gutes Feature, die ausziehbare Radiatorhalterung für den Deckel. Die Lüfter für den oberen Radiator werden ich im Deckel verstauen, das habe ich schon bei anderen gesehen und scheint super zu funktionieren. Ist bei der ATX Version leider nicht möglich, da dort Streben verlaufen.

img_4986-jpg.951395


Wird zwar eine knappe Kiste, aber es passt. An der Rückseite habe ich einen 140er Gehäuselüfter aus der ATX Version verbaut, der sieht schlicht aus und erfüllt seinen Zweck.

img_4991-jpg.951422


Die Hardware:

Die Hardware ist nicht mehr brandneu, aber die lässt sich ja immer noch austauschen. Wird für den Zweck - 1080p Gaming - aber noch dicke reichen.

CPU: Intel Core i5-6600k
MB: ASUS Z170i Pro Gaming
GPU: ASUS RX480 8GB
RAM: 2x8GB G.Skill Ripjaws V
SSD: Crucial MX300 525GB M.2
PSU: Silverstone Strider Gold 550W

img_5003-jpg.951397


Das Board habe ich damals freundlicherweise von ASUS bekommen, dieses wird hier weiterverwendet und optisch noch der Mod angepasst, Rot passt hier nämlich nicht rein.

img_5008-jpg.951398


Die RAM Kühler habe ich damals schon installiert, werden aber nochmal abgenommen und bearbeitet, dazu später aber mehr.

img_5010-jpg.951399


img_5013-jpg.951393


Die Kühlung:

Die Kühlung besteht aus einem riesen Paket das Aquatuning / Alphacool mir großzügig zur Verfügung stellt. Hier mal eine Übersicht, bevor wir uns das näher ansehen.

img_4917-jpg.951413


Schon erstaunlich was alles in so ein kleines System passt.

img_4919-jpg.951402


img_4924-jpg.951404


img_4925-jpg.951405


Wirklich schöne Fittinge aus der Eiszapfen Serie!

Kommen wir zum AGB, der kommt nicht von Alphacool sondern stammt ebenfalls aus der ersten Phase des Projekts. Den habe ich nach meinen Zeichnungen anfertigen lassen und ist aus Edelstahl. Er ist den großen Reaktionsbehältern aus dem Superlab nachempfunden, deswegen die Materialwahl und der Flansch oben. Der Deckel ist abnehmbar, wurde mit Gehäusedichtmasse abgedichtet und danach verschraubt. Da tropft nix mehr und auch den Test mit anderen Metallen in einem System hat der Behälter gut überstanden, da leistet das AT-Protect Korrosionsschutzmittel saubere Arbeit.

img_4927-jpg.951406


img_4929-jpg.951407


Zur Kühlung der Komponenten kommt der neue Eisblock XPX und für die Grafikkarte der GPX Kühler zum Einsatz. Auch dieser wird, wie die RAM Kühler, noch bearbeitet.

img_4933-jpg.951408


img_4944-jpg.951409


img_4948-jpg.951410


Zur Kühlung des Wasser werden 2 ST30 240 Radiatoren verbaut, zusammen mit den NB-eLoops von Alphacool. Die Farbe spielt hier keine große Rolle, da man sie später eh nicht sieht. Hier geht es nur um die Leistung und Lautstärke.

img_4962-jpg.951411


img_4965-jpg.951412


Als kleines Extra kommen sogar noch die neuen Eiskamm Cable Combs aus Alu zum Einsatz. Die Kabel werde ich später selber machen.

img_4920-jpg.951425


Leider bin ich schon knapp an der 25 Bilder Grenze, darum füge ich in einem weiter Post die ersten Arbeiten ein.

An dieser Stelle möchte ich mich für das Vertrauen und die Unterstützung meiner Sponsoren bedanken! Ohne diese Unterstützung wären Projekte in solchem Maß kaum umsetzbar.
 

Anhänge

  • IMG_5013.jpg
    IMG_5013.jpg
    290,2 KB · Aufrufe: 862
  • IMG_4962.jpg
    IMG_4962.jpg
    326,6 KB · Aufrufe: 828
  • IMG_4948.jpg
    IMG_4948.jpg
    290,2 KB · Aufrufe: 831
  • IMG_4944.jpg
    IMG_4944.jpg
    323,1 KB · Aufrufe: 824
  • IMG_4933.jpg
    IMG_4933.jpg
    367,7 KB · Aufrufe: 850
  • IMG_4929.jpg
    IMG_4929.jpg
    377,8 KB · Aufrufe: 849
  • IMG_4927.jpg
    IMG_4927.jpg
    351,8 KB · Aufrufe: 864
  • IMG_4925.jpg
    IMG_4925.jpg
    435,8 KB · Aufrufe: 826
  • IMG_4924.jpg
    IMG_4924.jpg
    463,7 KB · Aufrufe: 842
  • IMG_4919.jpg
    IMG_4919.jpg
    518,4 KB · Aufrufe: 866
  • IMG_4970.jpg
    IMG_4970.jpg
    256,2 KB · Aufrufe: 885
  • IMG_4978.jpg
    IMG_4978.jpg
    268,2 KB · Aufrufe: 897
  • IMG_5010.jpg
    IMG_5010.jpg
    286,2 KB · Aufrufe: 869
  • IMG_5008.jpg
    IMG_5008.jpg
    392,1 KB · Aufrufe: 861
  • IMG_5003.jpg
    IMG_5003.jpg
    336,4 KB · Aufrufe: 857
  • IMG_4996.jpg
    IMG_4996.jpg
    236,1 KB · Aufrufe: 919
  • IMG_4986.jpg
    IMG_4986.jpg
    212,3 KB · Aufrufe: 874
  • IMG_4985.jpg
    IMG_4985.jpg
    278,4 KB · Aufrufe: 892
  • IMG_4917.jpg
    IMG_4917.jpg
    513,6 KB · Aufrufe: 866
  • IMG_4965.jpg
    IMG_4965.jpg
    390,5 KB · Aufrufe: 842
  • IMG_4991.jpg
    IMG_4991.jpg
    339,4 KB · Aufrufe: 873
  • IMG_4920.jpg
    IMG_4920.jpg
    494,2 KB · Aufrufe: 840
  • Unbenannt-2_wo_Logos.jpg
    Unbenannt-2_wo_Logos.jpg
    78,7 KB · Aufrufe: 363
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
AW: Baby Blue - ITX Build im Breaking Bad Stil

CAD Zeichnungen:

Da ich diesmal nicht wieder was versauen möchte, griff ich gleich zu Mitteln die mir gut liegen. Ich fing an zu messen und zeichnete Verkleidungen, Kombs, und eine Front Blende in CAD. Mittlerweile bin ich zwar schon besser mit Dekupiersäge und co., aber viele Sachen sind dann doch einfacher und sauberer wenn man es fräsen und kanten lässt. Und da ich Zeichnungen selber anfertige, sehe ich das hier nicht als "gekauftes Modding". Fräsen lasse ich die Teile von Gosumodz, da ich selber keinen Zugang zu solchen Geräten habe.

Genug geredet, fangen wir mit dem Innenausbau an. Das vorhandene PSU Cover ist zwar schön und gut, passt aber nicht so ganz zur Mod. Es wird aber nur verkleidet, damit es seine aussteifende Funktion beibehält. Die Verkleidung wird aus zwei Teilen bestehen: Einem großen, welches das komplette Cover versteckt und für Ordnung sorgt, indem es Durchlässe für Schläuche und Kabel besitzt und einem kleinen Teil, das die chemische Formel von Methamphetamin zeigt, welche später hinterleuchtet wird.

ohne-titel2-v2-png.951431


Geplant sind diese Teile aus gebürstetem Aluminium, das kleinere habe ich für das Rendering verdunkelt, vielleicht wird es auch später noch farblich dunkler angepasst, mal sehen.

Die nächsten Teile dienen zur Verkleidung der Fläche rechts neben dem Motherboard. Hier wird der AGB befestigt und es gibt Durchführungen für den 24Pin ATX Stecker, sowie die Frontpanel und USB3.0 Anschlüsse. Außerdem sind dort noch kleine Abdeckungen, die wie Combs funktionieren werden, sowohl für Kabel als auch für Schläuche.

ohne-titel3-v1-jpg.951432


Kommen wir zum äußeren des Gehäuses und zwar zur Front Blende. Hier wird es ein Inlay bestehend aus einer Alu- und einer Acrylplatte geben, welche später auch hinterleuchtet werden soll. Viele kennen das Symbol bestimmt, wiederzufinden ist es in der Serie auf den Methylamin Fässern.

ohne-titel1-v1-jpg.951429


ohne-titel1-2-png.951430


Die Aluplatte wird schwarz gepulvert, um sich nicht zu stark vom Gehäuse abzuheben. Beleuchtet wird das ganze mit einer Art sLight.

Das war es für jetzt erstmal, ich hoffe euch gefällt die Idee und die Richtung in die das ganze geht. Für Vorschläge und Kritik bin ich gerne offen.
 

Anhänge

  • Ohne Titel1 v1.jpg
    Ohne Titel1 v1.jpg
    283,7 KB · Aufrufe: 826
  • Ohne Titel1 2.png
    Ohne Titel1 2.png
    1,7 MB · Aufrufe: 856
  • Ohne Titel2 v2.png
    Ohne Titel2 v2.png
    1,2 MB · Aufrufe: 853
  • Ohne Titel3 v1.jpg
    Ohne Titel3 v1.jpg
    245,2 KB · Aufrufe: 855

Junichii

Schraubenverwechsler(in)
Hinauf das Endergebnis gespannt. Eine Frage: Hast du dieses Zeichen mit dieser biene drauf auch ne Gosumodz machen lassen ? Ich denke momentan drüber nach mein kleines Itx System zu modden und da würden so ein kleine aber dennoch auffällige Symbole schon ganz gut drauf passen. Abo lass ich natürlich auch da
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Hinauf das Endergebnis gespannt. Eine Frage: Hast du dieses Zeichen mit dieser biene drauf auch ne Gosumodz machen lassen ? Ich denke momentan drüber nach mein kleines Itx System zu modden und da würden so ein kleine aber dennoch auffällige Symbole schon ganz gut drauf passen. Abo lass ich natürlich auch da



Danke fürs Abo. Wie gesagt, die Zeichnungen habe ich erstellt, einfach von Google ins CAD Programm gezogen und drüber gezeichnet. Das Fräsen übernimmt dann Gosumodz. Wenn du nicht gut mit CAD kannst, schreib denen einfach und die helfen dir weiter, ist eigentlich alles möglich :)
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Diese eiskämme sehen für mich nach nem billigen Gosumodz abklatsch aus

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Ich bleibe hier ganz unparteiisch. Klar sehen sie auf den ersten Blick ähnlich aus, nebeneinander sieht man die Unterschiede aber. Die Gosu Combs haben ein glänzenderes finish, sind aber leider bei gröberem Sleeve (z.B. MDPC-X) lästig, da sich die scharfen Spitzen gerne mal verhaken. Die Eiskamm Combs haben das hier besser gelöst, sind dafür aber matter. Ist also reine Geschmackssache und abhängig welches Sleeve man benutzen will. Ich benutze in meinen Builds beide und bin mit beiden voll zufrieden. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Combs, da war es klar dass sie sich irgendwann anfangen zu ähneln, man kann das Rad ja nicht neu erfinden :)
 

SalzigeKarotte

Freizeitschrauber(in)
Ich kenn die eiskämme nicht gibts ja noch net offiziell aber sobald man sie kaufen kann versuch ich sie auch mal

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Ich kenn die eiskämme nicht gibts ja noch net offiziell aber sobald man sie kaufen kann versuch ich sie auch mal

Wenn du sie beide vor dir hast erkennst du die Unterschiede. Ich sag nicht, dass einer besser ist, nur sagen immer gleich alle "nachgemacht" und das finde ich quatsch. Klar war Gosu der erste (mir bekannte) Hersteller für die Alucombs, bis da jemand nachzieht, war nur eine Frage der Zeit.
Ich will hier nicht zwischen den Fronten stehen, verstehe mich ja sowohl mit den Jungs von Gosu als auch mit denen von AC super :D
 

SalzigeKarotte

Freizeitschrauber(in)
Ich würde das nicht wegen Alu sagen das gibt's schon mehrmals. Ich würde es wegen der Form sagen

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Es gibt endlich ein Update! John von Gosumodz hat mir gestern ein paar Fotos rüber geschickt, da wir etwas umplanen mussten.
Zuerst gibt es ein Foto von der Front Blende, sieht echt super aus, diese wird später noch schwarz gepulvert.

lp4vw55-imgur-jpg.952835


Die Acrylplatte für das Inlay war leider zu dünn bemaßt, weshalb John das ganze etwas abändern musste. Die Acrylplatte hat er in 3 Teile getrennt und zusätzlich in die Rückseite der Blende Taschen gefräst.

n11bfxw-imgur-jpg.952836


ukcdufm-imgur-jpg.952838


Wenn es bei mir ist, wird es natürlich richtig verklebt, denke die Streifen hat er hier schon für den Transport angebracht. ;)
Und so sieht das Ergebnis von vorne aus. Bitte beachtet, dass das Pulver später eine Schichtdicke von bis zu 0,1mm hat. Deshalb wurde eine Lücke zwischen Inlay und Blende gelassen, diese sieht auf dem ersten Foto schlimmer aus als sie ist.

o3ysu6o-imgur-jpg.952837


3dywz0s-imgur-jpg.952834


Freu mich schon riesig auf die Teile, dann kann es endlich an die Arbeit am Gehäuse selbst gehen :)
 

Anhänge

  • UkCDuFM - Imgur.jpg
    UkCDuFM - Imgur.jpg
    48,6 KB · Aufrufe: 596
  • O3YsU6O - Imgur.jpg
    O3YsU6O - Imgur.jpg
    32,7 KB · Aufrufe: 591
  • N11bFXW - Imgur.jpg
    N11bFXW - Imgur.jpg
    41,4 KB · Aufrufe: 598
  • lp4vw55 - Imgur.jpg
    lp4vw55 - Imgur.jpg
    47,7 KB · Aufrufe: 601
  • 3DYwz0s - Imgur.jpg
    3DYwz0s - Imgur.jpg
    53 KB · Aufrufe: 590
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Leider sind die gefrästen Teile noch nicht hier, da sie schon seit über einer Woche bei der Post liegen und nicht weiter kommen..
Die Zeit habe ich genutzt um einige andere Teile schon mal vorzubereiten. Die schwarzen Kühler sind zwar schick, passen so aber nicht zur Mod wie ich finde.
Dafür musste ich einige Teile auseinander nehmen, um die Alu Teile vom Rest zu trennen.

img_5747-jpg.954851


img_5749-jpg.954852


Hier sieht man dann auch, dass die AC Blöcke VRM etc. auch wasserkühlen. Zwar nicht so direkt wie es bei anderen Fullcover Blöcken der Fall ist, aber dennoch kühlt hier das Wasser alles mit, zusätzlich zur passiven Kühlung der Kühlrippen.

img_5750-jpg.954853


Die RAM Module hatte ich schon vor einigen Monaten installiert, die müssen also noch mal runter.

img_5752-jpg.954854


img_5753-jpg.954855


Auch die MB Kühler sind aus Alu und eignen sich für das, was ich vorhabe.

img_5804-jpg.954874


Also, ab nach draußen :D
Um die schwarze Farbe vom Kühler zu bekommen, werde ich die Teile in Rohrreiniger einlegen und ein paar Minuten dort lassen. Es ist ratsam Schutzkleidung wie Handschuhe und Brille zu tragen, auch lange Kleidung kann ich auf Grund des sehr hohen pH Werts nur empfehlen. Zudem sollte man das nur an gut gelüfteten Orten machen.

img_5757-jpg.954856


Nach einigen Sekunden kann man sogar schon etwas erkennen.

img_5758-jpg.954857


img_5759-jpg.954858


img_5760-jpg.954859


Nach etwa einer Minute sieht man schon, wie das Alu von unten durchscheint, ich lasse die Teile aber trotzdem noch etwas drin.

img_5761-jpg.954860


img_5762-jpg.954861


Sobald es anfängt zu schäumen, nehme ich das Teil aus der "Suppe" und bürste es unter laufendem Wasser gründlich ab.

img_5763-jpg.954862


img_5764-jpg.954863


Manchmal bleiben noch vereinzelt Reste über, das Teil lege ich dann einfach nochmal ein und warte ein paar Minuten.
Das gleiche habe ich dann auch mit der Backplate gemacht..

img_5765-jpg.954864


img_5768-jpg.954865


..und den RAM Modulen..

img_5775-jpg.954866


img_5778-jpg.954867


..und natürlich den MB Kühlern. Das Rote scheint eine andere Art von Farbe zu sein, tippe mal auf Lack oder ähnliches, der Rohrreiniger hatte jedenfalls keinen Einfluss darauf.

img_5808-jpg.954875


Das coole an dem Verfahren ist, dass lasergravierte Logos weiterhin sichtbar bleiben. Allerdings hatten - vor allem die RAM Module - einige fiese Flecken, die leider nicht weg gingen, außer durch schleifen.
Also probierte ich es an einem der Module aus. Ich nutzte 120er Papier zum gründlichen abschleifen und danach Schlefvlies (weiß leider nicht welche Körnung, lag hier noch rum), um den gebürsteten Look zu bekommen.
Sieht viel besser aus, oder nicht?

img_5786-jpg.954868


Ein großes Dankeschön an Matthias von Aquatuning, der mir gezeigt hat, wie das ganze funktioniert! :)
 

Anhänge

  • IMG_5760.jpg
    IMG_5760.jpg
    348,8 KB · Aufrufe: 547
  • IMG_5761.jpg
    IMG_5761.jpg
    377,7 KB · Aufrufe: 541
  • IMG_5762.jpg
    IMG_5762.jpg
    343,1 KB · Aufrufe: 539
  • IMG_5763.jpg
    IMG_5763.jpg
    368 KB · Aufrufe: 538
  • IMG_5764.jpg
    IMG_5764.jpg
    323,7 KB · Aufrufe: 538
  • IMG_5765.jpg
    IMG_5765.jpg
    328,4 KB · Aufrufe: 528
  • IMG_5768.jpg
    IMG_5768.jpg
    379,4 KB · Aufrufe: 536
  • IMG_5759.jpg
    IMG_5759.jpg
    325,7 KB · Aufrufe: 543
  • IMG_5758.jpg
    IMG_5758.jpg
    393,6 KB · Aufrufe: 538
  • IMG_5747.jpg
    IMG_5747.jpg
    353,7 KB · Aufrufe: 553
  • IMG_5749.jpg
    IMG_5749.jpg
    367,4 KB · Aufrufe: 544
  • IMG_5750.jpg
    IMG_5750.jpg
    396,5 KB · Aufrufe: 553
  • IMG_5752.jpg
    IMG_5752.jpg
    425,7 KB · Aufrufe: 550
  • IMG_5753.jpg
    IMG_5753.jpg
    424,3 KB · Aufrufe: 553
  • IMG_5757.jpg
    IMG_5757.jpg
    411 KB · Aufrufe: 539
  • IMG_5808.jpg
    IMG_5808.jpg
    439,6 KB · Aufrufe: 547
  • IMG_5804.jpg
    IMG_5804.jpg
    454,6 KB · Aufrufe: 546
  • IMG_5786.jpg
    IMG_5786.jpg
    388,3 KB · Aufrufe: 547
  • IMG_5778.jpg
    IMG_5778.jpg
    357,3 KB · Aufrufe: 549
  • IMG_5775.jpg
    IMG_5775.jpg
    311,6 KB · Aufrufe: 546
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Hi, wollte euch nur kurz mitteilen, dass die gefrästen Teile endlich angekommen sind. Leider bin ich bis Samstag unterwegs und kann deshalb keine Fotos posten, werde es aber so schnell wie möglich nachholen.
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
Hi

sieht echt TOP bis jetzt aus deine selbst gemachten Teile. Auch die Modifikationen an den Radiatoren echt klasse. Und das ist nur Rohrreiniger? Man das Zeug frisst ja echt die Farbe runter.
Sieht bestimmt optisch gut aus in Schwarz und den gebürsteten Alu. Werd dran bleidebn gefällt mir.
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Hi

sieht echt TOP bis jetzt aus deine selbst gemachten Teile. Auch die Modifikationen an den Radiatoren echt klasse. Und das ist nur Rohrreiniger? Man das Zeug frisst ja echt die Farbe runter.
Sieht bestimmt optisch gut aus in Schwarz und den gebürsteten Alu. Werd dran bleidebn gefällt mir.

Hi, danke dir! Die Idee habe ich ursprünglich von Matthias von Aquatuning, er hilft mir was das Modding angeht schon von Anfang an und dafür bin ich ihm auch mehr als dankbar.
Ich konnte das anfangs auch nicht glauben, aber der Rohrreiniger frisst das Eloxat regelrecht weg.


Ich bin zurück und hatte nun endlich Zeit weiter zu arbeiten. Die gefrästen Teile habe ich bisher noch nicht fotografiert, dafür aber weiter an den Kühlern gearbeitet.
Da das rote von den MB Kühlern ja nicht wegging, habe ich mich dazu entschlossen, den gebürsteten look beizubehalten und auch hier anzuwenden. Also ran ans schleifen...

img_5820-jpg.957682


Und nach 1-2 Stunden fleißigem Schleifen und Bürsten sah das ganze dann so aus:

img_6751-jpg.957683


Da hat sich die Arbeit doch gelohnt, hier nochmal von etwas näher.

img_6761-jpg.957684


img_6767-jpg.957685


Damit das ganze Alu nicht wieder oxidieren geht und fleckig wird, habe ich die geschliffenen Bereiche mit einer ganz dünnen Schicht Klarlack versiegelt.
Immerhin müssen die Teile ja weiterhin kühlen und da wäre eine dicke Schicht Lack fehl am Platz.

img_6768-jpg.957686


Als dann alles trocken war, wurden die Kühler gleich wieder montiert.

img_7172-jpg.957687


img_7177-jpg.957688


Bei den RAM Modulen entschied ich mich, die Bohrungen für die Schrauben zu senken, gefiel mir besser als die einfachen Schrauben die vorher benutzt wurden und das ganze ist ja auch nur ein kleiner Eingriff..

img_7180-jpg.957689


..der große Wirkung zeigt.

img_7182-jpg.957690


Weiter gehts zum CPU Kühler, den musste ich vorm montieren ein mal Probesitzen.

img_7184-jpg.957691


Da fällt natürlich sofort auf, dass er optisch nicht ganz rein passt, zumal das blaue alphacool logo auch zu stark heraussticht, aber dafür habe ich ja das modding kit für den XPX.

img_7185-jpg.957692


Das auseinander bauen ging schneller als gedacht, 4 Schrauben an der Unterseite lösen, dann fällt einem auch schon der meiste Inhalt entgegen, alles was jetzt noch fest sitzt lässt sich einfach herausdrücken.
Das Logo schnell getauscht, dann ging es an die Abdeckung. Da diese auch aus Alu besteht, ist eigentlich klar was damit passiert.
Schleifen - Bürsten - Lackieren - voilà!

img_7191-jpg.957693


Die Halterung wollte ich nicht unbedingt mitschleifen, so lassen will ich sie aber auch nicht.. eventuell matt schwarz lackieren, was meint ihr?

Zum Schluss dieses Updates habe ich noch ein paar Fotos vom GPU Kühler.

img_7197-jpg.957694


img_7199-jpg.957695


img_7202-jpg.957697


Vom Umbau der GPU habe ich leider keine weiteren Fotos mehr gemacht, Fotos von der fertigen GPU seht ihr ja dann noch. :)
 

Anhänge

  • IMG_7182.jpg
    IMG_7182.jpg
    390,7 KB · Aufrufe: 407
  • IMG_7184.jpg
    IMG_7184.jpg
    483,8 KB · Aufrufe: 421
  • IMG_7185.jpg
    IMG_7185.jpg
    454,6 KB · Aufrufe: 434
  • IMG_7191.jpg
    IMG_7191.jpg
    609,3 KB · Aufrufe: 433
  • IMG_7197.jpg
    IMG_7197.jpg
    495,4 KB · Aufrufe: 415
  • IMG_7199.jpg
    IMG_7199.jpg
    421 KB · Aufrufe: 433
  • IMG_7200.jpg
    IMG_7200.jpg
    421,7 KB · Aufrufe: 97
  • IMG_7180.jpg
    IMG_7180.jpg
    350 KB · Aufrufe: 445
  • IMG_7177.jpg
    IMG_7177.jpg
    570,1 KB · Aufrufe: 437
  • IMG_5820.jpg
    IMG_5820.jpg
    326,7 KB · Aufrufe: 430
  • IMG_6751.jpg
    IMG_6751.jpg
    470,3 KB · Aufrufe: 435
  • IMG_6761.jpg
    IMG_6761.jpg
    284,8 KB · Aufrufe: 417
  • IMG_6767.jpg
    IMG_6767.jpg
    311,1 KB · Aufrufe: 419
  • IMG_6768.jpg
    IMG_6768.jpg
    399,8 KB · Aufrufe: 426
  • IMG_7172.jpg
    IMG_7172.jpg
    665,5 KB · Aufrufe: 421
  • IMG_7202.jpg
    IMG_7202.jpg
    495,4 KB · Aufrufe: 416

hitzestau

PC-Selbstbauer(in)
Also so einen AGB hab ich noch nie gesehen :daumen: bin aber gespannt wie der sich dann im Gehäuse im Zusammenspiel mit den anderen Komponenten macht
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Also so einen AGB hab ich noch nie gesehen :daumen: bin aber gespannt wie der sich dann im Gehäuse im Zusammenspiel mit den anderen Komponenten macht

Der AGB soll hier auch ein echter Hingucker werden und Herzstück der Mod sein, ohne den würde es vermutlich erstmal nur nach einer Alu Mod aussehen :D So wirkt das ganze gleich wie ein Labor, bzw. industrieller. Hatte Anfangs die Idee ein kleines Rundthermometer mit einzubauen, habe aber leider nicht so ein kleines gefunden.
 

micindustries

Freizeitschrauber(in)
@hendrinull4: Eventuell wirst du da über einen Produzenten für medizinisches Zubehör / medizinischen Sauerstoff fündig. Wenn ich morgen dran denke, poste ich dir mal ein Bild vom Druckanzeiger bei einer meiner Flaschen.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Top Arbeit und super Bilder !

Vielen Dank:)

Sorry Jungs für die Funkstille, hatte etwas viel um die Ohren. Dafür gibt es heute aber wieder etwas schönes für euch :)

Die gefrästen Teile von Gosu habe ich ja jetzt schon etwas länger hier, deshalb wurden sie schon mal mit Klarlack überzogen um sie vor Oxidation zu schützen.
Außerdem habe ich ja die Frontblende pulverbeschichten lassen, diese ist vor kurzem dann auch fertig geworden.
Da muss ich öfter schon mal länger warten, da die Teile in einer großen Anlage beschichtet werden und ich deshalb immer warten muss bis meine Farbe dran ist.
Für die paar Kleinteile, die ich in Auftrag gebe, stellen die nicht mal eben alles wieder um :D

Genug geredet, Zeit für Fotos. Achja, am Ende gibts noch was feines :)

img_8232-jpg.960757


Wer sich jetzt fragt, was dieses spitze zweigeteilte Objekt ist: Das ist mein Eigenentwurf für einen USB3.0 Comb. Da sich der Stecker nicht entfernen lässt, musste ich umdenken und bin auf die Idee gekommen, den Comb erst beim montieren zu schließen.

img_8233-jpg.960758


img_8236-jpg.960759


img_8238-jpg.960760


img_8239-jpg.960761


img_8243-jpg.960762


Hier sieht man auch nochmal, dass die Lücke zwischen Acrylinlay und Alublende jetzt weg ist.
Bei der Planung der Teile hat John die Dicke der Pulverschicht mitgerechnet damit später alles bündig sitzt.


Sooo, kommen wir zu etwas anderem :)

Einige haben es vielleicht mitbekommen, dass ich vor einigen Wochen der glückliche Gewinner einer 1080Ti wurde.
Ich habe mich tierisch gefreut doch dann ernsthaft darüber nachgedacht, ob es wirklich Sinn macht, diese zu behalten.
Einerseits wollte ich die Karte gerne behalten und verwenden, andererseits hätte ich keinen wirklichen Vorteil zum jetzigen Setup.
Und für dieses Projekt hier wäre die 1080Ti einfach zu stark, da ich ihn eh nur hin und wieder verwenden möchte.

Die Karte verkaufen und das Geld dann auf die hohe Kante legen? Wäre vermutlich das sinnvollste gewesen, aber auch langweilig :D
Also entschied ich mich das Geld zu nutzen um mir dafür etwas schönes zu gönnen, was mir bei meinem Hobby sehr viel Spaß bereiten wird.

Nachdem ich einen glücklichen Käufer gefunden habe, der obendrauf noch einen sehr guten Preis für eine neue Karte bekommen hat,
erfüllte ich mir meinen Traum und einige Wochen früher als erwartet stand er dann vor meiner Tür:

Ein Original Prusa i3 MK2S 3D-Drucker :love:

img_8256-jpg.960766


Das ganze habe ich mir als Kit bestellt, weshalb ich erstmal 2 Tage basteln durfte, aber ich kann euch jetzt schon sagen, es hat sich mehr als gelohnt!

img_8252-jpg.960763


img_8253-jpg.960764


Vom Geld was noch übrig war habe ich mir dann vor einigen Tagen noch Filament gekauft, mit dem ich jetzt in diesem Projekt schon arbeiten werde.

img_8255-jpg.960765


Ihr dürft gespannt sein, ich bin es auf jeden Fall! :)
 

Anhänge

  • IMG_8256.jpg
    IMG_8256.jpg
    405,3 KB · Aufrufe: 303
  • IMG_8255.jpg
    IMG_8255.jpg
    474,5 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_8253.jpg
    IMG_8253.jpg
    414,2 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_8252.jpg
    IMG_8252.jpg
    454,1 KB · Aufrufe: 304
  • IMG_8243.jpg
    IMG_8243.jpg
    443,6 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_8239.jpg
    IMG_8239.jpg
    568,6 KB · Aufrufe: 307
  • IMG_8238.jpg
    IMG_8238.jpg
    394,6 KB · Aufrufe: 304
  • IMG_8236.jpg
    IMG_8236.jpg
    454,7 KB · Aufrufe: 311
  • IMG_8233.jpg
    IMG_8233.jpg
    479 KB · Aufrufe: 314
  • IMG_8232.jpg
    IMG_8232.jpg
    460,2 KB · Aufrufe: 304
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
kleines aber feines Update mal wieder, schade nur das es immer so wenig ist

Bin gerade leider etwas zeitlich limitiert und da rückt das Modden schnell mal hinter andere Dinge. Mein Ziel ist es, diesen Monat noch fertig zu werden, andere Sachen sind nämlich schon in Planung und wenn man zwei Projekte gleichzeitig bearbeitet, bleibt eins immer auf der Strecke. Derzeit plane ich einen Rahmen für die LEDs die später die Frontblende beleuchten, den will ich gerne mit dem Drucker anfertigen. Sobald es da neues gibt, poste ich das natürlich. Wenn das Ding dann steht, nehme ich mir mal 1-2 Tage für das Projekt, schließ mich in der Werkstatt ein und fange an zu basteln :)
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Moin, heute habe ich wieder ein Update für euch :)

Bevor es an das Innenleben der Mod geht, wollte ich erst einmal die Front fertig stellen. Die Blende sowie das Inlay sind ja bereits fertig, also geht es weiter mit der Beleuchtung. Um die gelbe Biene gleichmäßig zu beleuchten, nutze ich das gleiche Verfahren, das auch bei einem sLight verwendet wird. Das heißt (von unten nach oben) einen Rahmen, eine reflektierende Schicht, die Streuplatte mit den LEDs und die sichtbare Ebene (hier: Inlay). Als LED Streifen nehme ich wie sonst auch weiße mit einer Dichte von 120 LEDs/m, da habe ich zum Glück noch Reste von anderen Mods gehabt. Als Streuplatte verwende ich keine mit eingraviertem oder gelasertem Muster, sondern 8mm starkes EndLighten T von Evonik. Das ist speziell für eine gleichmäßige Streuung des Lichts bei Kantenbeleuchtung ausgelegt und hat bisher immer wunderbar funktioniert. Die reflektierende Schicht habe ich bei meinem letzten sLight aus Chrom bzw. Spiegelfolie von Oracal gebildet, mehr Licht erhält man denke ich nur noch durch einen echten Spiegel.

Bleibt also nur noch der Rahmen und den wollte ich nicht wieder mühsam aus Winkelprofilen bauen, sondern meinen Drucker verwenden. Also ging es wieder an den PC, bis dann nach 1-2 Stunden der erste Entwurf stand. Hier seht ihr, wie das ganze dann vor dem Druck aussieht. Das Programm Slic3r erstellt aus dem 3D Model (.stl) die für den Drucker lesbare Datei, damit der nachher weiß, wie, wann und wo er zu drucken hat. Man erkennt auf dem Bild die Linien, die der Drucker abfährt, aber in so einer Datei stecken nicht nur Koordinaten, sondern auch andere wichtige Daten wie die Temperatur für den Extruder (quasi der Druckkopf), das beheizte Druckbett und und und, ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will. Hört sich vielleicht erstmal alles sehr kompliziert an, ist es aber überhaupt nicht.

frontslight3-jpg.962076


Normalerweise würde ich die Teile in PLA drucken, das ist eines der gängigsten Filamente und ist vor allem für Anfänger sehr gut, da kaum Komplikationen auftreten. Da es allerdings schon bei 60°C seine Formbeständigkeit verliert, entschied ich mich dann doch ABS zu nutzen, auch wenn ich es vorher noch nie benutzt hatte.
Das ganze lief dann auch soweit sehr gut, den "Plastikgeruch" den ABS mit sich bringt bekämpfte ich mit einem weit geöffneten Fenster. Das Wabenmuster was man hier sieht, nennt man "Infill", also die Füllung des Objekts. So kann man viel Zeit und Material sparen, indem man große Volumen nicht zu 100% füllt, sondern durch so eine Struktur.

img_8269-jpg.962078


Doch dann wurde mir das weit geöffnete Fenster zum Verhängnis. Da der Druck schon über 5 Stunden lief, hatte es sich draußen langsam abgekühlt. Dadurch, dass das Teil von unten durchgehend beheizt wird und dann oben drüber die kältere Luft zog, kühlte das Bauteil ungleichmäßig ab, wodurch Spannung entsteht. Das führt dann zum sogenannten Warping. Das Bauteil löst sich durch die Spannung vom Druckbett und verformt sich, der Drucker selbst bekommt davon nichts mit und macht einfach weiter, weshalb die heiße Düse dann durch das bereits gedruckte fährt und es dementsprechend verunstaltet.

img_8276-jpg.962079


img_8277-jpg.962080


Es gibt die Möglichkeit, Warping nach dem Druck zu korrigieren, indem man das Teil gleichmäßig erwärmt und von Hand zurück formt. Allerdings kam es dann noch zu einem Layer Shift, beim Beginn einer neuen Ebene hat der Stepper Motor (vermutlich wegen Überhitzung, da ich die Druckgeschwindigkeit erhöht hatte) einige Stufen übersprungen und dann die neue Ebene um ca. 5mm versetzte gedruckt. Das wars dann, nach knapp 6 Stunden habe ich den Druck abgebrochen und mich frustriert ins Bett gelegt.

Am nächsten Tag habe ich das ganze dann nochmal überdacht und mich dazu entschlossen, das Teil doch aus PLA zu drucken. Die LEDs werden zwar warm, aber nicht so warm, dass das PLA seine Form verliert. Außerdem habe ich den Entwurf nochmal überarbeitet, um Zeit und Material zu sparen.

frontslight4-jpg.962077


img_8295-jpg.962081


img_8304-jpg.962082


Diesmal hat das ganze nur knapp 3 Stunden gedauert und es gab auch sonst keine Probleme.

img_8309-jpg.962083


Zur Befestigung des Rahmens habe ich in den Rahmen hexagonale Aussparungen drucken lassen, in die perfekt M3 Muttern passen.

img_8312-jpg.962084


Als nächstes ging es wieder ans Gehäuse, genauer gesagt an die Front. Hier muss jetzt noch einiges weg.

img_8313-jpg.962085


img_8314-jpg.962086


img_8315-jpg.962087


Geschliffen wird natürlich noch, erstmal Probesitzen.

img_8316-jpg.962088


img_8317-jpg.962089


img_8319-jpg.962090


Während ich draußen gesägt habe, hat der Drucker drinnen noch eine 1mm starke Platte gedruckt, die in den Rahmen gelegt wird, damit nach hinten kein Licht raus kommt.

img_8326-jpg.962091


img_8328-jpg.962092


Draußen ging es weiter an die Streuplatte. Ich hatte letztes Jahr schon die Platten für die Mod bestellt, leider etwas zu groß, deshalb musste ich die Streuplatte nochmal kürzen und die Kante neu auf hochglanz polieren.

img_8330-jpg.962093


Danach ein kurzer Test um zu sehen, ob die Platte sitzt.

img_8331-jpg.962094


Die frisch geschnittene Kante muss jetzt nochmal gut geschliffen und poliert werden, damit das Licht später nicht zu stark daran gebrochen wird.

img_8332-jpg.962095


img_8344-jpg.962096


img_8349-jpg.962097


Kombiniert sieht das ganze dann so aus:

img_8351-jpg.962098


Weiter im nächsten Post.. (Foto Limit)
 

Anhänge

  • IMG_8312.jpg
    IMG_8312.jpg
    527 KB · Aufrufe: 391
  • IMG_8313.jpg
    IMG_8313.jpg
    451,3 KB · Aufrufe: 388
  • IMG_8314.jpg
    IMG_8314.jpg
    493 KB · Aufrufe: 384
  • IMG_8315.jpg
    IMG_8315.jpg
    422,6 KB · Aufrufe: 384
  • IMG_8316.jpg
    IMG_8316.jpg
    408,3 KB · Aufrufe: 390
  • IMG_8317.jpg
    IMG_8317.jpg
    430,8 KB · Aufrufe: 393
  • IMG_8319.jpg
    IMG_8319.jpg
    586 KB · Aufrufe: 384
  • IMG_8309.jpg
    IMG_8309.jpg
    523,2 KB · Aufrufe: 399
  • IMG_8304.jpg
    IMG_8304.jpg
    527,8 KB · Aufrufe: 400
  • FrontSLight3.jpg
    FrontSLight3.jpg
    253,2 KB · Aufrufe: 416
  • FrontSLight4.jpg
    FrontSLight4.jpg
    270,2 KB · Aufrufe: 397
  • IMG_8269.jpg
    IMG_8269.jpg
    543,9 KB · Aufrufe: 410
  • IMG_8276.jpg
    IMG_8276.jpg
    288,8 KB · Aufrufe: 404
  • IMG_8277.jpg
    IMG_8277.jpg
    464 KB · Aufrufe: 399
  • IMG_8295.jpg
    IMG_8295.jpg
    436,7 KB · Aufrufe: 409
  • IMG_8332.jpg
    IMG_8332.jpg
    285,9 KB · Aufrufe: 380
  • IMG_8331.jpg
    IMG_8331.jpg
    482 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_8330.jpg
    IMG_8330.jpg
    538 KB · Aufrufe: 399
  • IMG_8328.jpg
    IMG_8328.jpg
    361,5 KB · Aufrufe: 384
  • IMG_8326.jpg
    IMG_8326.jpg
    534,6 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_8344.jpg
    IMG_8344.jpg
    257,7 KB · Aufrufe: 382
  • IMG_8349.jpg
    IMG_8349.jpg
    324,6 KB · Aufrufe: 382
  • IMG_8351.jpg
    IMG_8351.jpg
    401,9 KB · Aufrufe: 382
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Fortsetzung:

Der nächste schritt sind die LEDs, die hatte ich mir vorher schon zurecht geschnitten, darum geht es sofort weiter mit den Kabeln.

img_8354-jpg.962099


img_8355-jpg.962100


img_8356-jpg.962101


Die Kabel sitzen perfekt in den Kanälen, also den Lötkolben aus dem Keller gekramt.

img_8361-jpg.962102


img_8362-jpg.962103


Die 1mm Platte die ich vorher gedruckt habe wird außerdem als Träger für die Chromfolie verwendet.

img_8367-jpg.962104


img_8368-jpg.962105


img_8369-jpg.962106


img_8371-jpg.962107


Kurzer Test ob alles läuft.. ihr merkt schon, ich teste sehr oft :D Aber bevor ich später alles wieder auseinander nehmen muss, nehme ich mir lieber die Zeit dafür.

img_8377-jpg.962108


Hier mit der Streuplatte:

img_8384-jpg.962109


Da alles läuft, kann es an den Zusammenbau gehen. Die Front wurde mittlerweile gut geschliffen, damit keine scharfen Kanten mehr vorhanden sind, die das Acryl zerkratzen würden.

img_8385-jpg.962110


img_8388-jpg.962111


img_8389-jpg.962112


Der erste Test nach dem Einbau und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

img_8395-jpg.962113


Schnell noch das Kabel gesleeved..

img_8396-jpg.962114


Fertig!

img_8399-jpg.962115


Ich muss zugeben, dieser Teil der Mod hat mir besonders viel Spaß gemacht. Zu sehen wie perfekt alle Teile passen und wie einfach sich dadurch am Ende alles zusammenfügt - daran kann man sich gewöhnen.
Der Drucker macht neben den üblichen Spielereien für den ich ihn nebenbei verwende einen super Eindruck, ich freu mich schon weiter damit zu modden.
 

Anhänge

  • IMG_8371.jpg
    IMG_8371.jpg
    445,2 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_8377.jpg
    IMG_8377.jpg
    335,9 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_8384.jpg
    IMG_8384.jpg
    268,4 KB · Aufrufe: 377
  • IMG_8385.jpg
    IMG_8385.jpg
    463,1 KB · Aufrufe: 377
  • IMG_8388.jpg
    IMG_8388.jpg
    440,3 KB · Aufrufe: 381
  • IMG_8389.jpg
    IMG_8389.jpg
    539,7 KB · Aufrufe: 387
  • IMG_8395.jpg
    IMG_8395.jpg
    308,8 KB · Aufrufe: 386
  • IMG_8369.jpg
    IMG_8369.jpg
    367,2 KB · Aufrufe: 387
  • IMG_8368.jpg
    IMG_8368.jpg
    377,4 KB · Aufrufe: 388
  • IMG_8367.jpg
    IMG_8367.jpg
    362,1 KB · Aufrufe: 380
  • IMG_8362.jpg
    IMG_8362.jpg
    345,9 KB · Aufrufe: 393
  • IMG_8361.jpg
    IMG_8361.jpg
    423,5 KB · Aufrufe: 403
  • IMG_8356.jpg
    IMG_8356.jpg
    312,2 KB · Aufrufe: 394
  • IMG_8355.jpg
    IMG_8355.jpg
    598,7 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_8354.jpg
    IMG_8354.jpg
    466,3 KB · Aufrufe: 387
  • IMG_8399.jpg
    IMG_8399.jpg
    373,5 KB · Aufrufe: 426
  • IMG_8396.jpg
    IMG_8396.jpg
    451 KB · Aufrufe: 383
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Heute hab ich wieder eine Kleinigkeit, bei der ich auch gerne eure Meinung hören möchte.
Bevor es an die Installation der Abdeckung im Inneren geht, muss ich mich noch um die Beleuchtung der Strukturformel kümmern.
Dafür habe ich das Inlay aus der entsprechenden CAD Datei erstellt, die auch schon für das Fräsen der Teile benutzt wurde.
Damit das Inlay aber lichtdurchlässig ist, benutze ich hierfür PETG Filament. Das ist auf der Rolle noch glasklar, verliert aber leider etwas davon beim Drucken.

img_8784-jpg.963915


Die erste Schicht sieht soweit schon mal ganz gut aus, hier ist das PETG auch noch sehr durchsichtig.

img_8789-jpg.963917


Ab da an wird es pro weitere Schicht immer "milchiger", was aber für die Beleuchtung kein Problem sein sollte.

img_8792-jpg.963918


Leider kam es dann zu einem Fehler, das frisch gedruckte PETG haftete nicht gut auf der darunter liegenden Schicht und wurde so weiter mitgezogen anstatt liegen zu bleiben.
Also wurde etwas an den Druckparametern geschraubt. Das hat es zuerst aber mal schlimmer gemacht.

img_8793-jpg.963919


img_8796-jpg.963920


Die perfekten Einstellungen hab ich zwar noch nicht gefunden, aber dafür bleibt ja noch genug Zeit.
Diesmal hat es auch hingehauen und der Druck wurde ohne Fehler fertig gestellt.

img_8804-jpg.963921


Danach ging es mit dem frischen Teil erstmal in die Werkstatt zum feilen, denn 100%-ig passte das noch nicht.

img_8813-jpg.963922


img_8817-jpg.963923


img_8820-jpg.963924


Nachdem alles passte, hab ich die neue PSU Abdeckung ins Case gelegt um zu sehen, wie viel Platz mir für die Beleuchtung bleibt.
Durch das Netzteil bleiben mir da nur wenige mm, es würde vielleicht gerade so eine Lichtbox wie in der Front reinpassen.

img_8830-jpg.963926


img_8833-jpg.963927


Zudem hatte ich nicht mehr viel vom Endlighten T, es hätte zwar gereicht, aber dann wäre die Platte am Ende schräg und nicht mehr rechteckig.
Das würde im schlimmsten Falle zu ungleichmäßiger Ausleuchtung führen.

Also habe ich mir eine EL Folie bestellt, mit passendem Inverter und Farbfilter Folie von Lee Filters.
Hier habe ich ein Inverter Kabel schon gesleeved.

img_8849-jpg.963930


Leider war die EL Folie nicht so hell wie ich gedacht habe. Es war nicht dunkel, aber bei Tageslicht strahlt es kaum noch.

img_8844-jpg.963928


img_8846-jpg.963929


Normalerweise würde ich es jetzt so lassen, da es wenig Platz verbraucht, immer noch genug leuchtet damit es im dunkeln gut aussieht und ich die Teile ja so oder so jetzt hier habe.
Beim Bearbeiten der Fotos bin ich aber nochmal über eins gestolpert, dass ich beim aussuchen der Farbfolie gemacht habe. Zum testen der Folie hab ich einfach mein Handy drunter gelegt und die LED angemacht.
Irgendwie gefällt mir das doch besser, wenn man das Inlay einfach mit LEDs und etwas Abstand beleuchtet, dadurch bekommt das ganze etwas Tiefe und wirkt so kristallin.

img_8823-jpg.963925


Was meint ihr? Ich tendiere gerade eher zu der LED Variante, würde aber gerne wissen was ihr besser findet.
 

Anhänge

  • IMG_8846.jpg
    IMG_8846.jpg
    367,9 KB · Aufrufe: 251
  • IMG_8844.jpg
    IMG_8844.jpg
    430,2 KB · Aufrufe: 257
  • IMG_8833.jpg
    IMG_8833.jpg
    397,5 KB · Aufrufe: 258
  • IMG_8830.jpg
    IMG_8830.jpg
    374,3 KB · Aufrufe: 268
  • IMG_8823.jpg
    IMG_8823.jpg
    367,9 KB · Aufrufe: 248
  • IMG_8820.jpg
    IMG_8820.jpg
    213,2 KB · Aufrufe: 254
  • IMG_8817.jpg
    IMG_8817.jpg
    298,9 KB · Aufrufe: 256
  • IMG_8813.jpg
    IMG_8813.jpg
    315 KB · Aufrufe: 264
  • IMG_8804.jpg
    IMG_8804.jpg
    353 KB · Aufrufe: 257
  • IMG_8784.jpg
    IMG_8784.jpg
    253,1 KB · Aufrufe: 273
  • IMG_8786.jpg
    IMG_8786.jpg
    353,9 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_8789.jpg
    IMG_8789.jpg
    341,5 KB · Aufrufe: 262
  • IMG_8792.jpg
    IMG_8792.jpg
    279,1 KB · Aufrufe: 256
  • IMG_8793.jpg
    IMG_8793.jpg
    309 KB · Aufrufe: 253
  • IMG_8796.jpg
    IMG_8796.jpg
    351,9 KB · Aufrufe: 255
  • IMG_8849.jpg
    IMG_8849.jpg
    432,9 KB · Aufrufe: 256

muha23

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich würde auch die LED Variante weiter verfolgen.
Wie du schon sagst, macht das einen schönen "Kristall-Struktur-Effekt"
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
kann mich nur Anschließen sieht besser aus. Jetzt nur noch schwarz lackieren oder halt so lassen kommt drauf an wo es verbaut wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

CmdCobra

Freizeitschrauber(in)
Hallo Hendrinull4,

erstmal ein großen Respekt für dein handwerkliches Geschick. Mal wieder ein Mod der zeigt wofür man 3D Drucker super einsetzen kann.
Muss mit dem Weihnachtsgeld doch mal einer her ;)

Ich würde auch die LED Variante nehmen. War noch nie ein Fan dieser EL Folien.

Gruß
CmdCobra
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Von mir gibt es auch wieder Neuigkeiten. Nachdem ich aus dem Urlaub zurück war hab ich mich an den CPU Kühler rangemacht.
Der, den ich von Aquatuning bekommen habe, hatte noch blaue LEDs zur Beleuchtung des Logos drin, was so gar nicht zum Rest passte.
Also haben sie mir die neuen Leuchteinheiten zugeschickt, die jetzt weiße LEDs besitzen.
Um das ganze farblich abzustimmen möchte ich wieder die Farbfilter Folie benutzen, welche ich auch schon im vorherigen Update verwendet habe.

Um das ganze aber noch passender zu machen, möchte ich auch hier wieder diesen Struktureffekt bekommen, der das ganze etwas kristalliner wirken lässt.
Um das hinzubekommen, wird das Inlay exakt vermessen, in CAD gezeichnet und dann neu in PETG gedruckt.

img_8931-jpg.968015


img_8934-jpg.968016


Nach einigen Fehlversuchen hat es dann endlich hingehauen. Was man hier jetzt noch sieht ist die Stützstruktur, die noch entfernt werden muss.

img_8936-jpg.968017


Mal sehen ob alles passt..

img_8940-jpg.968018


.. und schon wird der Kühler wieder zusammen gebaut.

img_8946-jpg.968019


Der Kristalleffekt wird zwar nicht so deutlich, das liegt aber daran, dass die Beleuchtung hier etwas gleichmäßiger ist, als mit einer LED die mit etwas Abstand platziert ist.
Sieht trotzdem viel besser aus, oder?

Heute sind dann noch die letzten benötigten Teile für die Kabel angekommen. Für diesen Build werde ich Extension machen, einfach aus dem Grund dass es schneller geht und weniger Material verbraucht.
So komme ich auch mal dazu Sleeve Reste zu verwerten, anstatt immer wieder meterweise neu zu kaufen. :D

img_9568-jpg.968020


Für das nächste Update plane ich dann die Kabel sowie das beleuchtete Alucover komplett fertig zu haben, so dass ich mit dem Einbau und der Wasserkühlung anfangen kann.
 

Anhänge

  • IMG_9568.jpg
    IMG_9568.jpg
    464,3 KB · Aufrufe: 365
  • IMG_8946.jpg
    IMG_8946.jpg
    356,4 KB · Aufrufe: 354
  • IMG_8940.jpg
    IMG_8940.jpg
    360 KB · Aufrufe: 360
  • IMG_8936.jpg
    IMG_8936.jpg
    310,4 KB · Aufrufe: 370
  • IMG_8934.jpg
    IMG_8934.jpg
    394,7 KB · Aufrufe: 364
  • IMG_8931.jpg
    IMG_8931.jpg
    426,8 KB · Aufrufe: 371
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Die letzte Woche habe ich sehr viel Zeit gehabt und auch wieder sehr viel am Projekt gearbeitet. Angefangen habe ich mit den Kabeln, die sichtbaren zumindest, sollen gesleeved werden. Entschieden habe ich mich für schwarzes, dunkelgraues und gelbes mdpc-x Sleeve, ein perfekter Kontrast zur "crystal blue" Kühlflüssigkeit. Beim gelben Sleeve habe ich weiße Kabel benutzt, damit das ganze mehr leuchtet. Wer einmal schwarze Kabel mit hellem Sleeve benutzt hat, weiß was ich meine.

img_9570-jpg.969305


img_9573-jpg.969306


img_9579-jpg.969307


img_9581-jpg.969308


Die alphacool Combs sind bestens geeignet für das mdpc-x Sleeve. Es gibt keine scharfen Kanten, an denen sich das Sleeve verhaken kann.
Bevor das ganze dann zusammen gesteckt wird, müssen die Kabel noch durch meine Custom Combs.

img_9585-jpg.969309


Hier noch das GPU Kabel.

img_9587-jpg.969310


In der Zwischenzeit hatte mein 3D Drucker wieder einen Auftrag bekommen. Für die Beleuchtung im Inneren plane ich einfache weiße LEDs sowie UV LEDs, die ich je nach Bedarf unabhängig voneinander schalten kann. Also habe ich mir kleine Wippschalter besorgt und eine Blende gedruckt, die nachher an die Rückseite des Gehäuses kommt.

img_9606-jpg.969317


img_9598-jpg.969312


Dazu musste in die Rückseite noch ein Loch, das habe ich schnell mit dem Dremel erledigt.

img_9599-jpg.969313


Die Kanten werde ich nochmal bearbeiten, funktioniert aber schon mal ganz gut.

img_9600-jpg.969314


img_9610-bearbeitet-jpg.969318


img_9612-jpg.969319


Klein, einfach aber sehr effektiv. Und das ganze hat auch nur wenige Cent gekostet.
Bevor ich jetzt wieder ans Innere gehe und die Aluteile befestige, muss ich noch die Pumpe vorbereiten. Die Löcher im PSU Cover habe ich vorher nämlich exakt bemessen.
Um den Ein- und Ausgang der Pumpe auf einer Linie zu haben, musste ich sie etwas drehen. Zu den Lamellen des Radiators ist jetzt nur noch sehr wenig Platz, aber alles so geplant.

img_9601-jpg.969315


Das genaue Maß nehmen hat sich gelohnt, die Fittinge sitzen exakt unter den Löchern.

img_9604-jpg.969316


Der Drucker war natürlich nicht untätig, der musste nämlich noch die kleine Lichtbox für die chemische Formel drucken.
Die ersten Schichten sind sehr sauber geworden, so macht das ganze gleich doppelt Spaß.

img_9616-jpg.969320


Um den "Kristall Effekt" zu erreichen, nutze ich keine Verteilerplatte o.Ä., sondern ein Stück LED Streifen.

img_9618-jpg.969321


Schnell getestet.

img_9619-jpg.969322


Und schon fertig zum Einbau, zur Befestigung nutze ich doppelseitiges Klebeband.

img_9623-jpg.969323


Da am Ende ein paar Stellen kaum beleuchtet waren, habe ich noch einen Streifen reingeklebt, jetzt ist der Effekt perfekt. Genau so wie ich das wollte.

img_9626-jpg.969324


Habe hier die Belichtung mal etwas runtergeschraubt, die Kamera neigt dazu, solche Lichtquellen etwas überzubelichten.

img_9628-jpg.969325


Vor 2-3 Monaten habe ich den Ausgleichbehälter schon mit etwas Kühlflüssigkeit gefüllt, um zu sehen wie sich das ganze verhält.
Jetzt musste ich das Wasser ablassen und schauen, ob sich irgendwas gelöst hatte, etwas undicht ist oder evtl. sogar gerostet hat.
Wäre das der Fall, dann wäre der Behälter leider ungeeignet in diesem Aufbau. Zum Glück war aber alles in Ordnung.

img_9635-jpg.969326


img_9636-jpg.969327


Jetzt kommen wir zu einem meiner Lieblingsteile, dem verschlauchen. :D Ich sollte vielleicht öfter mit Softtubing arbeiten..

img_9639-jpg.969328


Die Pumpe zu verbinden war dabei etwas tricky, man hatte kaum Platz und musste den Schlauch durch gefühlt 10 Öffnungen auf das Fitting drücken.

img_9640-jpg.969329


Bilderlimit erreicht, weiter im nächsten Post.
 

Anhänge

  • IMG_9599.jpg
    IMG_9599.jpg
    347,9 KB · Aufrufe: 305
  • IMG_9600.jpg
    IMG_9600.jpg
    380 KB · Aufrufe: 315
  • IMG_9601.jpg
    IMG_9601.jpg
    333,2 KB · Aufrufe: 307
  • IMG_9604.jpg
    IMG_9604.jpg
    399,8 KB · Aufrufe: 315
  • IMG_9606.jpg
    IMG_9606.jpg
    446,1 KB · Aufrufe: 312
  • IMG_9610-Bearbeitet.jpg
    IMG_9610-Bearbeitet.jpg
    333 KB · Aufrufe: 306
  • IMG_9612.jpg
    IMG_9612.jpg
    259,5 KB · Aufrufe: 307
  • IMG_9598.jpg
    IMG_9598.jpg
    323,1 KB · Aufrufe: 306
  • IMG_9591.jpg
    IMG_9591.jpg
    444,9 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_9570.jpg
    IMG_9570.jpg
    540,3 KB · Aufrufe: 315
  • IMG_9573.jpg
    IMG_9573.jpg
    375,9 KB · Aufrufe: 319
  • IMG_9579.jpg
    IMG_9579.jpg
    544,5 KB · Aufrufe: 316
  • IMG_9581.jpg
    IMG_9581.jpg
    422,9 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_9585.jpg
    IMG_9585.jpg
    442,2 KB · Aufrufe: 312
  • IMG_9587.jpg
    IMG_9587.jpg
    355,3 KB · Aufrufe: 300
  • IMG_9640.jpg
    IMG_9640.jpg
    385,4 KB · Aufrufe: 299
  • IMG_9639.jpg
    IMG_9639.jpg
    454 KB · Aufrufe: 304
  • IMG_9636.jpg
    IMG_9636.jpg
    332,1 KB · Aufrufe: 306
  • IMG_9635.jpg
    IMG_9635.jpg
    224 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_9628.jpg
    IMG_9628.jpg
    302,3 KB · Aufrufe: 291
  • IMG_9626.jpg
    IMG_9626.jpg
    271,2 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_9623.jpg
    IMG_9623.jpg
    540,6 KB · Aufrufe: 308
  • IMG_9619.jpg
    IMG_9619.jpg
    381,8 KB · Aufrufe: 312
  • IMG_9618.jpg
    IMG_9618.jpg
    576,4 KB · Aufrufe: 301
  • IMG_9616.jpg
    IMG_9616.jpg
    390,4 KB · Aufrufe: 312
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Fortsetzung:


img_9641-jpg.969330


Das wurde nochmal etwas schwieriger, als ich die Pumpe mit dem AGB verbinden wollte.

img_9643-jpg.969331


Zeit die Hardware einziehen zu lassen.

img_9655-jpg.969333


An der Top Radiator Halterung habe ich noch schnell eine Aussparung mit dem Dremel geschnitten, da ich dort einen Fillport haben wollte.

img_9652-jpg.969332


img_9659-jpg.969334


Das Ziel beim Verschlauchen war, diesen "Labor Look" zu treffen, Schläuche sollen wirr durcheinander gehen, nicht zu chaotisch, aber auch nicht zu ordentlich. Es ist einfach, zu viel Schlauch zu verwenden oder die kürzesten Wege zu wählen, aber genau die Balance dazwischen ist das was ich wollte.

img_9661-jpg.969335


Keine der Schläuche berühren sich gegenseitig, da wo es sinnvoll ist habe ich auf zu lange Schläuche verzichtet (CPU Block -> Top Radiator) und ich habe sogar eine Art Looping drin, zwischen GPU und Front Radiator.
Zeit für das Crystal Blue Coolant.

img_9663-jpg.969336


In der Flasche sieht es noch sehr dunkel aus, das ändert sich aber sobald es durch die Schläuche fließt.

img_9666-jpg.969337


img_9667-jpg.969338


Eigentlich wollte ich diesen Teil noch gar nicht mit in das Update packen, aber ich dachte so ein kleiner Teaser ist kurz vorm Ende genau das richtige. :D
 

Anhänge

  • IMG_9666.jpg
    IMG_9666.jpg
    362,1 KB · Aufrufe: 304
  • IMG_9663.jpg
    IMG_9663.jpg
    446,4 KB · Aufrufe: 308
  • IMG_9661.jpg
    IMG_9661.jpg
    506,2 KB · Aufrufe: 311
  • IMG_9659.jpg
    IMG_9659.jpg
    386 KB · Aufrufe: 309
  • IMG_9655.jpg
    IMG_9655.jpg
    494,3 KB · Aufrufe: 318
  • IMG_9652.jpg
    IMG_9652.jpg
    442 KB · Aufrufe: 303
  • IMG_9643.jpg
    IMG_9643.jpg
    372,2 KB · Aufrufe: 312
  • IMG_9641.jpg
    IMG_9641.jpg
    322,3 KB · Aufrufe: 309
  • IMG_9667.jpg
    IMG_9667.jpg
    440,8 KB · Aufrufe: 304

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
Servus

wieder mal ein richtig Cooles Update vom Bau. Weiß nicht was ich noch dazu sagen soll sieht einfach TOP aus das ganze. Hast du die Kabel "Shrinkless" gemacht. Das einzige was etwas das Gesamtbild stört sind die Schlauche sieht aus wie ein wildes durcheinander, das ist das einzige was mich persönlich etwas stört, aber ansonsten echt TOP der Bau
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Servus

wieder mal ein richtig Cooles Update vom Bau. Weiß nicht was ich noch dazu sagen soll sieht einfach TOP aus das ganze. Hast du die Kabel "Shrinkless" gemacht. Das einzige was etwas das Gesamtbild stört sind die Schlauche sieht aus wie ein wildes durcheinander, das ist das einzige was mich persönlich etwas stört, aber ansonsten echt TOP der Bau

Dankeschön, ja die Kabel sind shrinkless. Ich glaube für die Schläuche werde ich auch die meiste Kritik bekommen, habe den Eindruck Softtubes sind auf Grund ihrer Anfängerfreundlichkeit sehr verpönt, was ich sehr schade finde, da es durchaus Builds gibt, wo mir Softtubes besser als Hardtubes gefallen. Und hier hätten Hardtubes irgendwie nicht zum Thema gepasst, darum waren die Schläuche von Anfang an Teil des Projekts. Man kann halt nie alle Geschmäcker treffen :-)
 

TohruLP

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube für die Schläuche werde ich auch die meiste Kritik bekommen, habe den Eindruck Softtubes sind auf Grund ihrer Anfängerfreundlichkeit sehr verpönt
Normalerweise mag ich Softtubes überhaupt nicht, weil alles so ungleichmäßig ist. Bei Hardtubes hat man halt gerade Strecken mit immer gleich großen Biegungen, wenn man es richtig macht. Hier sehen die Softtubes aber mal richtig gut aus, wobei Hardtubes auch sehr gut gepasst hätten.
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
@Hendrinull4

ne ist ja auch nicht böse gemeint oder so wie du schon sagtest jeder hatt ein anderen Geschmack und du baust ja den Rechner für dich und nicht für uns. Von daher alles supi.
 

OOYL

Freizeitschrauber(in)
Ich finde die normalen Schläuche besser, die s.g. "Hard Tubes" bringen die wenigsten richtig schön parallel hin, das fällt sofort auf. Bei allen Projekten sahen die immer etwas schief und "verkackt" aus. Normale Schläuche verlaufen schön natürlich und vor allem sind sie flexibel, falls man mal am PC rumbasteln muss/will.

Das hat nichts mit Anfänger zu tun oder so. Man muss eben nicht jeden Trend mitmachen. Meiner Meinung nach sind "Hard Tubes" ein Ding der Optikfetischisten. Als ich mit WaKü angefangen habe, war weit und breit nichts zu sehen von diesen steifen Schläuchen. Plötzlich waren sie überall zu sehen, egal wie krumm und schief das Ganze aussah, es war "cool". Leider.
 
TE
H

Hendrinull4

Kabelverknoter(in)
Normalerweise mag ich Softtubes überhaupt nicht, weil alles so ungleichmäßig ist. Bei Hardtubes hat man halt gerade Strecken mit immer gleich großen Biegungen, wenn man es richtig macht. Hier sehen die Softtubes aber mal richtig gut aus, wobei Hardtubes auch sehr gut gepasst hätten.

Wenn es clean sein soll, schöne klare Linien das Ziel sind, dann bin ich auch ein großer Fan von Hardtubes!

@Hendrinull4

ne ist ja auch nicht böse gemeint oder so wie du schon sagtest jeder hatt ein anderen Geschmack und du baust ja den Rechner für dich und nicht für uns. Von daher alles supi.

Habs auch nicht böse aufgenommen :-)

Ich finde die normalen Schläuche besser, die s.g. "Hard Tubes" bringen die wenigsten richtig schön parallel hin, das fällt sofort auf. Bei allen Projekten sahen die immer etwas schief und "verkackt" aus. Normale Schläuche verlaufen schön natürlich und vor allem sind sie flexibel, falls man mal am PC rumbasteln muss/will.

Das hat nichts mit Anfänger zu tun oder so. Man muss eben nicht jeden Trend mitmachen. Meiner Meinung nach sind "Hard Tubes" ein Ding der Optikfetischisten. Als ich mit WaKü angefangen habe, war weit und breit nichts zu sehen von diesen steifen Schläuchen. Plötzlich waren sie überall zu sehen, egal wie krumm und schief das Ganze aussah, es war "cool". Leider.

Genau das habe ich auch schon oft gesehen, vor allem dass die Tubes dann exakt gerade sind ist dabei ein MUSS. Sonst sieht das einfach nicht aus und das weiß ich aus eigener Erfahrung, weil auch ich schon mal krumme Hardtubes gebaut habe. Dann heißt es eben neu machen, und im Notfall neue Tubes bestellen.
 
Oben Unten