• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WLAN am PC sehr langsam. Hilfe

Magicmofa

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi Leute,

ich habe eine 100.000er Leitung von 1und1 und eine Fritzbox 7560.

Mein Gaming Raum ist ein Zimmer vom Router entfernt.

Der Gaming PC 1 ist mit einem Fritz Wlan Stick AC860 WLAN Fähig. Der Gaming PC 2 ist mit DLAN von Devolo verbunden.

Wenn ich eine Messung mit dem Handy, liegend auf dem Gaming PC mache, erreiche ich etwa 85-92Mbps.

Eine WLAN Messung, wenn sie denn mal durchgeht ohne Abbruch am Gaming PC1 kommt auf etwa 30Mbps

Die DLAN Messungen sind aufgrund von Phasenproblemen hier maximal 20Mbps , sinken derzeit aber auf unter 10Mbps.

Am Router liegen derzeit ↓ 116,8 Mbit/s↑ 37,0 Mbit an, was ja soweit gut ist.

Habt ihr irgendwelche Ideen? Ich habe die Frequenzen gesplittet auf 2 Netzwerke, ohne Erfolg.
Manuell die am wenigsten genutzten WLAN Frequenzen besetzt, keine Besserung.

Den Stick auf jedem USB Port getestet, er läuft halbwegs stabil nur direkt auf dem Mainboard USB Port.

Auf dem Iphone/Ipad sind immer um die 90Mbps in jedem Zimmer drin.

Ich bekomm hier echt nen Fön, beim Einzug war alles gut, immer schöne 80Mbps gehabt, jetzt nur noch Krampf.

Liegts evtl an dem Stick? Am Router? ...der Rechner ist brandneu.

Alle Smarthome Sachen, von x Anbietern laufen einwandfrei, aber das WLAN am Gaming PC ist so furchtbar, man möchte brechen.

Ich wäre um jeden Tipp dankbar.

Grüße

Mofa =)
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Den Stick auf jedem USB Port getestet, er läuft halbwegs stabil nur direkt auf dem Mainboard USB Port.

Auf dem Iphone/Ipad sind immer um die 90Mbps in jedem Zimmer drin.
Bei mir liegen nahezu alle USB-Ports HINTER dem Rechner, wo ich traditionell mein Smartphone nicht hinhalte. Das PC-Gehäuse kann das Signal durchaus massiv abschwächen. Klar könntest Du auch das u.U. immer noch mitgelieferte USB-Verlängerungskabel genutzt haben, aber was sollte dann der Wechsel des USB-Ports bringen? Wenn sich dabei etwas am WLan ändert, obwohl der Stick an der selben Stelle steht, ist an dem PC etwas grundsätliches defekt.

Ich würde ja auf die verwegene Idee kommen (weil sie, wie das Booten eines Live-Linux, um Treiber- oder Einstellungsprobeme von Windows zu umgehen, hier bei identischen Problemen noch nie genannt wurde), einen WLan Scanner auf dem PC zu nutzen, z.B.
und dann halt mit USB-Verlängerungskabel prüfen, ob eine Ausrichtung des WLan-Sticks etwas bringt.

Alternativ könnte man die Verbindungsqualität u.U. auch am Router/WLan-Access Point prüfen.

Davon, dass beide Geräte das selbe WLan (also entweder 2,4 GHz oder 5 GHz) nutzen, gehe ich jetzt einfach mal aus.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Gleich vorweg, mit Powerline störst du massiv Rundfunk und Amateurfunk und wirst natürlich auch von diesen gestört.
Daher das Teil einfach außer betrieb nehmen.
Dann gibt es heute immer mehr Schrott-Elektronik, die haufenweise HF emittiert und damit auch Rundfunk, Amateurfunk und auch WLAN stört. Ergo nimm solchen Kram bei dir in der Wohnung mal außer Betrieb.

Die beste und einzig gescheite Lösung ist Netzwerkkabel.
Kannst du solches z.B. unter den Fußbodenleisten verlegen?
Es gibt da extra Flachbandkabel.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Liegts evtl an dem Stick? Am Router? ...der Rechner ist brandneu.
Teste mal, ob alle Bänder laufen:

Das ist die letzte Freeware.
Manchmal fällt das 5GHz-Band aus, dann wird das WLAN langsam.

Alternativ kann man einen anderen Stick testen:

Man kann auch den vorhandenen Stick mal de- und wieder installieren, falls möglich.
 
TE
M

Magicmofa

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Zusammen,

der Anstand gebietet es , in Foren, auch auf patzige Antworten, die man jetzt hier haarklein zerlegen könnte eu finales Statement abzugeben.

Nach einigem hin und her, habe ich jetzt den hier vermutlich sehr verbreiten Asi-Buden Flair (Retoure, in your faces.) riskiert und ein Kabel gelegt. In Kabelkanälen von o.x x o.x cm mit einem Flachkabel, an den Türen habe ich das Kabel unter das Silikon gelegt unten und danach wieder verschlossen.

Das Dlan hab ich nen Tag später für 80€ (70% NP nach 5 Jahren) verkauft und das kommt auch nicht mehr in die Bude.

An beiden PCs steht nun Uplad 99.8 / 100 Mbit und 33,7 /30 Mbit. Damit ist nun alles ok.

Es ist gut gelaufen, aber war leider auch ein invasiver Schritt, den man sich lieber sparen würde. Es sieht immer asig aus irgendwelche Kabel in einer Wohnung an den Wänden lang zu legen...aber es hilft ja nix, denke es ist relativ schön gelöst.

Danke für alle hilfreichen Tipps!

Dennoch bleibt zu bedenken, das auf eine neutral bis freundlich formulierte Frage, nicht zwingend 50% freche Antworten erfolgen sollten. Ihr dürft nicht vergessen, das ist ein PC Nerd Forum und jeder User bietet ne Menge Angriffsfläche.

Ich wünsch euch ne schöne Weinachtszeit.

P
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Dennoch bleibt zu bedenken, das auf eine neutral bis freundlich formulierte Frage, nicht zwingend 50% freche Antworten erfolgen sollten. Ihr dürft nicht vergessen, das ist ein PC Nerd Forum und jeder User bietet ne Menge Angriffsfläche.
Auch Fragesteller sollten nicht vergessen, dass dies ein Forum mit Historie ist. Da kann man (ich korrigiere mich: konnte man früher mal) als Antwortgeber erwarten, dass Fragesteller einige der nahezu identische Fragestellungen gelesen und die dort genannten Tipps bereits geprüft haben.

Nach einigem hin und her, habe ich jetzt den hier vermutlich sehr verbreiten Asi-Buden Flair (Retoure, in your faces.) riskiert und ein Kabel gelegt.
Warum schließt Du von Dir auf andere? Hier liegt das Lan-Kabel dort, wo es für mich hin gehört (im Kabelkanal im Boden). Das WLan macht trotzdem das, was es soll. Außer. es liegt am Endgerät, dann ist entweder eine Alternative zum Testen vorhanden, um einen HW Defekt auszuschließen oder es werden die genannten SW-Tools zur Fehlersuche und Optimierung genutzt.

Aber Du hast teilweise Recht, in der elterlichen Wohnung wird seit > 30 Jahren das TV-Kabel ohne Kablekanal durch die halbe Wohnung geführt. Das fällt dort lustiger Weise aber nicht auf. Da gibt es seit 42 Jahren Sockelleisten oder das Kabel liegt unsichtbar hinter Schränken.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Nach einigem hin und her, habe ich jetzt den hier vermutlich sehr verbreiten Asi-Buden Flair (Retoure, in your faces.) riskiert und ein Kabel gelegt. In Kabelkanälen von o.x x o.x cm mit einem Flachkabel, an den Türen habe ich das Kabel unter das Silikon gelegt unten und danach wieder verschlossen.

Immer noch die beste Methode.
DLan scheitert oft an nicht gekoppelten Phasen, welches sich aber mit geringem Aufwand im Sicherungskasten lösen läßt.

Die unfreundlichen Aussagen eines gewisse DJs würde ich als Provokation abtun.
Es gab und gibt auch das gegenteilige Szenario und ich war Amateurfunker.

Beleidigen würde ich mich allerdings auch nicht lassen.

An beiden PCs steht nun Uplad 99.8 / 100 Mbit und 33,7 /30 Mbit. Damit ist nun alles ok.
Also, klappt doch!
Vergib uns unsere Aussetzer und fröhliche Weihnachten. :bier:
 

svenscherner

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das freut mich, dass du dein Problem mit einem Kabel lösen konntest.

Per Kabel ist wirklich am besten. Aber meistens geht das nicht. Ich hatte das Glück, das ich mit meiner Frau ein Haus kernsaniert habe und jede Etage mit einem Netzwerkkabel Cat7 versehen habe. Die Verteilung erfolgt vom Wohnzimmer aus.
Dort gibt es 4 Netzwerkdosen und die Kabel verteilen sich dann durch das gesamte Haus.
Wohnzimmer->
Keller, EG, 1. Etage, 2. Etage, Garten.
Von dem ausführenden Elektriker wurde ich für bekloppt erklärt und mir wurde geraten keine Netzwerkkabel zu verlegen und auch kein Cat 7. Man nimmt nur Cat 6a hieß es. Nein, ich will Cat7!!!!!
Das würde man nie brauchen. Schauen wir in 10 Jahren mal. Ich muss dann die Wände nicht wieder öffnen, da Cat 7 bis 10Gbit übertragen kann, wenn die Dosen irgendwann mal auf Cat7 umstellen würde.

Ich habe drauf bestanden, da ich in meinem Haus die Sachen so durchführe/lasse wie ich es möchte.

Was für eine Super Entscheidung. Jetzt habe ich definitiv überall eine Internet Anbindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

AchtBit

Software-Overclocker(in)
Einfach über einen Repeater mit LAN Kabel verbinden. Kostet zw. 5 und 10€. Repeater mit 2 Kanälen verwenden, dass WLAN und LAN simultan verwendet werden kann
 
Oben Unten