• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 8: Welche technologischen Fortschritte kann man erwarten?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Windows 8: Welche technologischen Fortschritte kann man erwarten? gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Windows 8: Welche technologischen Fortschritte kann man erwarten?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
- Microsoft verkauft seit Jahren Betriebssysteme für Touch/Tablet, nicht erst seit W7P
- Toucheingabe für Desktop-PCs scheitert bislang nicht nur an fehlenden Betriebssystemen, sondern daran, dass Anwender nicht stundenlang mit ausgestrecktem Arm dasitzen wollen. Bislang hat M$ keinen Gravitationsregulator vorgestellt (auch wenn ich zuversichtlich bin, dass dieser früher erscheinen wird, als Touchscreens ohne Fingerabdrücke)
- Ähnliches gilt für Bewegungssteuerungen: Die Präzision der Körperbewegungen wird nie mit Tastatur/Maus mithalten können und wärend freistehend im Wohnzimmer der Bewegungsfaktor ein erfrischendes Element einbringt, wird er sitzend an einem Schreibtisch in umgeschlagenen Monitoren und an Tischplatten aufgeschürften Knöcheln enden
- Surface ist auch in Zukunft ein großer Tisch, für den man wenigstens 4, besser 6 qm extra Platz einplanen kann und der für nicht anderes geeignet ist, als sich einen krummen Rücken zu holen oder mit mehreren Leuten an einem Programm zu arbeiten.
Wieviele PCGH-Leser (oder auch andere) wollen regelmäßig mit mehreren Leuten an einem Programm arbeiten?

Die Bedeutung von ARM wird vom Grad der Kompatibiltät abhängen, aber das hatten wir ja in der entsprechenden News schon.
 

Jarafi

Volt-Modder(in)
Das ganze Touchscreengehabe finde ich nicht gut, ich möchte nicht auf meinem Bildschirm "rumschmieren" und dann jeden Tag den Bildschirm sauber machen.
Wenn das ein Fortschritt sein soll, naja ich bleibe bei meienr Maus :D.
 

TheKampfkugel

PC-Selbstbauer(in)
- Microsoft verkauft seit Jahren Betriebssysteme für Touch/Tablet, nicht erst seit W7P
- Toucheingabe für Desktop-PCs scheitert bislang nicht nur an fehlenden Betriebssystemen, sondern daran, dass Anwender nicht stundenlang mit ausgestrecktem Arm dasitzen wollen. Bislang hat M$ keinen Gravitationsregulator vorgestellt (auch wenn ich zuversichtlich bin, dass dieser früher erscheinen wird, als Touchscreens ohne Fingerabdrücke)
- Ähnliches gilt für Bewegungssteuerungen: Die Präzision der Körperbewegungen wird nie mit Tastatur/Maus mithalten können und wärend freistehend im Wohnzimmer der Bewegungsfaktor ein erfrischendes Element einbringt, wird er sitzend an einem Schreibtisch in umgeschlagenen Monitoren und an Tischplatten aufgeschürften Knöcheln enden
- Surface ist auch in Zukunft ein großer Tisch, für den man wenigstens 4, besser 6 qm extra Platz einplanen kann und der für nicht anderes geeignet ist, als sich einen krummen Rücken zu holen oder mit mehreren Leuten an einem Programm zu arbeiten.
Wieviele PCGH-Leser (oder auch andere) wollen regelmäßig mit mehreren Leuten an einem Programm arbeiten?

Die Bedeutung von ARM wird vom Grad der Kompatibiltät abhängen, aber das hatten wir ja in der entsprechenden News schon.
Stimme dir in einigen Teilen, aber nicht in allem zu.
Ich denke, dass man hier einfach mal sehen muss, was für coole Sachen Microsoft hat und die gut für die Zukunft aufgestellt sind, vorrausgesetzt sie nutzen ihre Möglichkeiten und bringen gute Software und kein Fehlerregen.
 

ikarus_can_fly

PC-Selbstbauer(in)
@ ruyven_macaran

Göttlich Dein Posting :lol: und s passt auch noch....

Touchscreen.... für TabletPCs, Smart-Phones oder auch für LapTops Ja sonst Nö nich wirklich...

Wenigstens sind Unfälle oder Ähnliches mit der Kinect nicht mehr sooo Vorprogrammiert. Anschauen und Lachen: Wii Unfälle
 

Alex Vanderbilt

PC-Selbstbauer(in)
So sehr ich die Steuerung bei dem kleinen HP im Freien bei einem Buch, beim Zeichnen mit Stift oder auch beim Warten/Pausieren zwischen Unterrichtsblöcken oder zum gelegentlichen schnellen Nutzung bevorzuge und schätze, auf Dauer und am PC kann ich mir Touch nicht vorstellen.

Solange der Monitor weit weg vom Nutzer steht, wo er auch bleiben sollte bei den immer größeren Maßen und damit die Augen auch noch etwas sehen können, ist Touch auf PCs unbrauchbar. Entsprechende Steuerung per an den PC angeschlossenen Tablet stelle ich mir vor wie beim Nintendo 3/DS, aber eine dauerhafte Nutzung dieser Methode zum Arbeiten (Schreiben, Spielen, etc.) stelle ich mir auch beschwerlich vor.

Für Laptops jedoch wäre mehr Touch durchaus wünschenswert, da man mit dem Finger auf dem Bildschirm durchaus schneller ist als mit dem Mousepad. Was dann die Sorge wegen Fingerabdrücken angeht: Hochglanzdisplays sollten natürlich nicht die erste Wahl sein bei der Geräteauswahl. :schief:

AV
 

namoet

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn dass so wie in minority report funktionieren würde, wäre es schon geil. aber das dauert wohl noch ne weile. :ugly:

diesen tisch find ich auch unnütz. die bilder zeigen ja schon: frauen die sich bilder damit anschauen? oder ein paar typen die in einer bar bowling auf dem teil spielen? das ist der nutzen von dem teil? das setzt sich niemals durch!!! es könnte höschtens für unternehmen bei planungen oder besprechungen interssant werden, dafür ist es aber bei dem preis der nutzen zu gering...
 

Senfbrot

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Tisch wird sich mit Sicherheit durchsetzen. ABER höchstens im Glücksspielgewerbe. In Casinos findet man IMMER den neusten Schnick Schnack. Also denke ich mir mal, das es auch genau dort hinpassen wird. Evtl auch als interaktiver Lageplan in Messezentren oder oder oder (Beispiel Messe Leipzig, Autostadt Wolfsburg). Für den Privaten gebrauch ist das aber absolut ungeeignet.

Aber wie heißt es so schön: Der nutzen ist doch völlig wumpe! Es geht um den technologischen Fortschritt und den damit verbundenen Lernprozess im verstehen neuer möglichkeiten.
 

namoet

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Tisch wird sich mit Sicherheit durchsetzen. ABER höchstens im Glücksspielgewerbe. In Casinos findet man IMMER den neusten Schnick Schnack. Also denke ich mir mal, das es auch genau dort hinpassen wird. Evtl auch als interaktiver Lageplan in Messezentren oder oder oder (Beispiel Messe Leipzig, Autostadt Wolfsburg). Für den Privaten gebrauch ist das aber absolut ungeeignet.

Aber wie heißt es so schön: Der nutzen ist doch völlig wumpe! Es geht um den technologischen Fortschritt und den damit verbundenen Lernprozess im verstehen neuer möglichkeiten.

fürs glückspiel kann schon sein, aber nicht für schnöde browsergames wie das bowling dass da gezeigt wird.

der nutzen ist für den kommerziellen erfolg wichtig, sonst landet das teil im keller wie viele andere schöne erfindungen.

grundlagen- und "just for fun"-forsdchung ist zwar auch wichtig, nur wenn man damit keine kohle machen kann, gibt es wenig leute die da geld reinstecken wollen.
 
Oben Unten