• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 7 USB-Ports gehen nicht

Southkenny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Update2: Mittlerweile hab ich alle Probleme gelöst bekommen. Um das neu installierte System zu booten, musste ich das BIOS von "UEFI+Legacy" auf "UEFI" umstellen. -.- Erst dann hat er den Windows Boot Manager erkannt. Danke, an alle die geantwortet haben.

Update: Neues Problem. Ich bin den Weg des geringsten Widerstands gegangen und hab die SSD mit windows einfach formatiert und installiere Windows 7 von meiner alten CD neu. Jetzt brauchts vermutlich nen neuen Key, aber die wichtigen Daten sind sowieso auf der HDD. Jetzt bootet das System aber nicht mehr von der SSD. Es zeigt immer "Reboot and select proper boot device" an. :/

Mein Vater hat es geschafft, dass sein Pc keine (neuen) USB-Geräte erkennt. Eventuell war es auch ein Fehler des Windows Updates, ich vermute aber eher, er hat wahllos irgendetwas in C gelöscht und damit die Treiber gekillt und ich bin ziemlich überfragt wie ich das reparieren soll. Die Geräte die aktuell eingesteckt sind wie Tastatur und Maus gehen zum Glück noch. Steck man aber einen USB-Stick oder eine Kartenlesegerät rein, erkennt er das nicht. Leider habe ich bei diesem Problem echt keine wirkliche Ahnung, wie ich das angehen sollte. Hier ist was ich bisher ausprobiert habe:

Ich habe zuerst probiert die Windowsproblembehandlung anzuwenden. Die geht allerdings nicht.

Auch im Gerätemanager online nach USB-Treibern zu suchen geht nicht. Im Gerätemanager wird erkannt, wenn etwas eingesteckt wird, was genau kann Windows allerdings nicht ermitteln.

Einen Realtek Treiber runterladen und installieren habe ich auch probiert und hatte keinen Effekt. Allerdings weiß ich auch nicht, ob ich da wirklich das richtige gefunden habe.

Vollständiger Virenscan mit 360 Total Security.

Es gibt nur einen Systemwiederherstellungspunkt und das ist zwei Mal gescheitert.

Nach neuen Windows Updates suchen hat nichts ergeben. Unfertige Windows Updates löschen und neu laden hatte auch keinen Effekt.

Eine ältere Windows 7 DVD zur Systemreperatur einzusetzen hab ich auch probiert, die scheint aber zu alt zu sein und ist mit der aktuellen Version nicht mehr kompatibel.

Ich habe gestern auch probiert mal ein Ubuntu-Livesystem zu starten, um zu schauen ob der Computer damit einen USB-Stick erkennen würde. Das geht auch nicht. Er erkennt Ubuntu von der CD und auch vom USB-Stick, aber wenn ich im Startbildschirm dann auswähle "Try Ubuntu without installation" arbeitet der Pc eine Weile, aber der Bildschirm bleibt auch selbst einer Stunde noch schwarz. Ubuntu startet also nie.

Hat jemand eine leiseste Ahnung was hier passiert sein könnte und wie man es beheben könnte? Mir fällt momentan nur noch ein, den PC auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Hmm also da Ubuntu sich weigert zu starten und das NICHTS mit der vorhanden Windows-Installation zu tun hat wird das Problem wohl eher in der Hardware liegen . Wenn der Rechner schon so alt ist KANN da durchaus was kaput gehen .

Da aber unter Win immerhin eingesteckte sachen rudimentär erkannt werden würde ich sagen : Chipsatztreiber neu installieren und dann schauen ob es für das verbaute MB auf der entsprechenden Supportseite nen USB-Treiber gibt . Da du leider keine INfos gibst um welches Board es sich genau handelt kann ich dir keine direkten Links hier reinsetzen wie ich es normalerweise machen würde ......
 
TE
S

Southkenny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Pc wurde erst vor ein paar Jahren zugelegt, nur eine Festplatte ist glaube ich noch aus dem ganz alten System. Also eigentlich noch kein Grund so früh schlapp zu machen.
Hardware:
Motherboard: MSI A68HM-P33
CPU: AMD A8-7600 Radeon R7
Speicher: 8GB DDR3

Also wenn ich das richtig sehe, ist die Hardware kein Grund, warum Ubuntu nicht laufen sollte. Oder schätze ich das falsch ein? Genau hab ich mir den Prozessor jetzt nicht angeschaut.
Hier ein Bild vom Gerätemanager, wenn man einen USB-MP3-Player einsteckt. Gehe ich auf die Eingeschaften des HS USB Flashsticks zeigt er mir an, dass er keine Treiber dafür hat.
1017460-windows-7-usb-ports-gehen-nicht-unbenannt.png


Ist das der passende Treiber den du meinst?
Support For A68HM-P33 | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Global
System + Chipset Driver?
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    88,2 KB · Aufrufe: 67
TE
S

Southkenny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Link geht nicht. Meintest du diese Seite? Ohne Google, hab ich keine Ahnung, was dein Vorschlag zu bedeuten hat... :)
Bootoptionen › Wiki › ubuntuusers.de

"Einige Grafikkarten werden von den Kernelmodulen nicht richtig unterstützt. Bei einem Start bleibt bzw. wird der Bildschirm schwarz. Das System ist dann weder bedien- noch konfigurierbar, um einen geeigneten Treiber nachzuinstallieren. Oftmals helfen dann Bootoptionen wie nomodeset oder xforcevesa, um das System überhaupt einmal – wenngleich mit reduzierter Grafik – bedienbar starten zu können. Wenn dann ein passender Grafiktreiber erfolgreich installiert wurde, braucht und sollte eine solche Bootoption (die i.d.R. also nur als Notbehelf vorgesehen ist) auch nicht dauerhaft ins installierte System übernommen werden."

Könnte es vielleicht daran liegen, dass der Bildschirm nach der ersten Auswahl schwarz bleibt? Der PC hat keine dedizierte Graka. Ich könnte schaun ob ich meinte alte Gt 250 einbauen könnte.
 
TE
S

Southkenny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe gerade probiert, ob Ubuntu mit der Gt 250 startet und das tut es. Also scheint es wirklich an der interen Grafikkarte zu liegen. Leider flackert das Bild mit dedizierter Graka. Ich weiß nich, ob die Karte vielleicht defekt ist, oder die Graka zu wenig Strom bekommt. Richtig stecken tut sie. Wie ändern ich Ubuntu auf dem Stick, damit es auch ohne die Graka startet?

Ich wollte heute die AMD Treiber deinstallieren und dann neu installieren. Ich hab schon alle nötigen Treiber runtergeladen und mit dem AMD Catalyst Manager alles deinstalliert. Ich hätte wohl keinen Neustart ausführen dürfen und die Treiber direkt wieder installieren müssen, denn jetzt startet der Pc nicht mal mehr im abgesicherten Modus... Mit letzter Konfiguration starten geht, aber dafür gehen Maus und Tastatur dann nicht mehr und ich komm nicht in den Explorer, um die Treiber wieder installieren zu können.:wall:
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Das hilft dir jetzt nicht unbedingt weiter, aber mir kommt das gerade bekannt vor. Ich nutze Ubuntu in Zukunft nicht mehr als Live OS, da es so gut wie nie startet. Gestern erst wieder einen PC mit einem RyZen 2400G zusammengebaut, Ubuntu hängt sich noch weit vor dem Start mit schönen Grafikfehlern auf, meine Fehlersuche war erfolglos. Dann habe ich MX17 MX Linux | MX Community genommen und dieses bootete direkt auf den Live Desktop. Ein weiterer Vorteil von MX ist, dass es den "Bootlog" anzeigt, die siehst also alle Fehler, Errors usw. und kannst direkt sehen wo er hängen bleibt, falls es mal nicht starten sollte. MX läuft bei mir auch auf dem Uni Notebook und ich bin sehr zufrieden damit.

Noch was zum allgemeinen vorgehen: Ich würde erst mal alle Platten (HDD/SSD) abklemmen und versuchen das Teil unter Linux einmal erfolgreich zu booten oder eine leere Festplatte nehmen und dort eine frisches Windows installieren und damit Hardwarefehler an Mainboard CPU und co aussschließen. Dann die alten Platten wieder dran und SMART Werte checken, bevor du hier einer sterbenden Festplatte oder einem defekten Mainboard versuchst mit Softwarerettung zu begegnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Southkenny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, danke. Dann kann ich das vielleicht beim nächsten Mal probieren. Dass ein Pc ein Live System gar nicht startet, hatte ich bisher noch nicht in der Form. Aber hab jetzt alles hinbekommen mit einer Neuinstallation. So wies aussieht.
 
Oben Unten