• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11: Microsoft reagiert auf Kritik an neuer Taskleiste

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Microsoft reagiert auf Kritik an neuer Taskleiste

Microsoft wird auf die anhaltende Kritik an der neuen Taskleiste in Windows 11 reagieren. Bald soll ein bisher vermisstes Feature ein Comeback feiern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 11: Microsoft reagiert auf Kritik an neuer Taskleiste
 

Thyel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Viel schlimmer finde ich im aktuellen Build, dass die Elemente in der Taskleiste bei "Center" nicht zentriert sind, wenn man viele Elemente drin hat. Bei mir ist die Taskleiste um ca. 3-4cm zu weit nach rechts verschoben, was schrecklich aussieht.
Zum Glück kann man ja bei der Pro-Version die Taskleiste nach links verschieben, aber eigentlich mag ich die zentrierte Taskleiste. Ich hoffe, dass Microsoft das möglichst bald behebt.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Viel schlimmer finde ich im aktuellen Build, dass die Elemente in der Taskleiste bei "Center" nicht zentriert sind, wenn man viele Elemente drin hat. Bei mir ist die Taskleiste um ca. 3-4cm zu weit nach rechts verschoben, was schrecklich aussieht.
Zum Glück kann man ja bei der Pro-Version die Taskleiste nach links verschieben, aber eigentlich mag ich die zentrierte Taskleiste. Ich hoffe, dass Microsoft das möglichst bald behebt.
Ist mir auch aufgefallen. Es wird bei mir der Windows-Button zentriert und nicht alle Symbole zusammen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Unvermögen as its best! So verblendet und selbstverliebt kann nur Microsoft sein. Da werden die Äffchen in der Chefetage 3-4 Monate 20-40 Angestellte beschäftigt haben und es kommt nur Abfall bei rum. Windows 11 ist defakto ein Servicepack von W10, mehr nicht, trotzdem bekommen sie die simpelsten Dinge nicht auf die Kette.
 

alive_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich konnte die Taskleiste nicht vom Hauptbildschirm auf den zweiten Bildschirm ziehen, für mich auch ein Unding ~
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
MS hätte das sicher auch ohne der Kritik nachgebessert.

W11 scheint nicht fertig geworden zu sein, aber man wollte halt unbedingt das Weihnachtsgeschäft 2021 einkassieren;)
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Die Taskleiste sieht dem Dock von Mac OS recht ähnlich...
Ist mir auch aufgefallen , die ecken sind ja nun auch wieder rund ... irgendwie will man Apple kopieren weiß zwar nicht genau warum ...
Da reagiert MS auf die ganze andere Kritik aber nicht, mir kommt das Windows erstmal nicht auf den PC irwie gefällt es mir nicht das MS in mein Bios schauen kann oder wofür TMP auch immer gut sein soll.

Auch das ältere Hardware ausgeschlossen wird ist ein no go , auch für die Hardliner die immer meinen man müsse die neueste Hardware haben... das ist DUMM ! ich nutze meine alten Laptops alle mit Win10 die kann ich dann alle entsorgen oder wie sehr Ökologisch gedacht von MS achja Win11 soll ja Ökologischer sein durch Stromsparen usw ... irgendwie paradox wenn die ganze alte Hardware auf den Müll soll.
Ja auch 2025 möchte ich gerne alte Notebooks nutzen.
 

Thyel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Microsoft wird sich bei dem Redesign auf jeden Fall was gedacht haben. Ich finde es auch gut, dass einige Menüs zum Beispiel jetzt weniger Elemente haben und das Betriebssystem zum Großteil etwas übersichtlicher ist.

Das Problem ist nur, dass gleichzeitig vorher einfach zu erreichende Funktionen nun hinter zusätzlichen Klicks versteckt sind. Dazu gehört zum Beispiel das alte Kontextmenü per Rechtsklick. Blöd für alle, die nicht das Microsoft-Tool zum Entpacken von Archiven verwenden.

Die Firmenkunden wird es lange nicht interessieren. Die haben sich ihre Windows 10 Pro / Enterprise Versionen gekauft und werden noch etwas länger diese Versionen verwenden. So wird es zumindest bei uns gehandhabt. Damit wird dann sicher gestellt, dass alle alten Geräte auch noch problemlos laufen.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Microsoft wird sich bei dem Redesign auf jeden Fall was gedacht haben. Ich finde es auch gut, dass einige Menüs zum Beispiel jetzt weniger Elemente haben und das Betriebssystem zum Großteil etwas übersichtlicher ist.

Das Problem ist nur, dass gleichzeitig vorher einfach zu erreichende Funktionen nun hinter zusätzlichen Klicks versteckt sind. Dazu gehört zum Beispiel das alte Kontextmenü per Rechtsklick. Blöd für alle, die nicht das Microsoft-Tool zum Entpacken von Archiven verwenden.

Die Firmenkunden wird es lange nicht interessieren. Die haben sich ihre Windows 10 Pro / Enterprise Versionen gekauft und werden noch etwas länger diese Versionen verwenden. So wird es zumindest bei uns gehandhabt. Damit wird dann sicher gestellt, dass alle alten Geräte auch noch problemlos laufen.
Jo die haben sich gedacht "Lass mal Apple kopieren, die sind ja so edel, stylish und schlank"
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
nervigster bug wenn Programme aus den Vollbildmodus in kompa modus heraus kommen stürzt die start.exe ab und reagiert nicht mehr Lösung in taskmanager dieser beenden /startet automatisch neu dann geht auch das startmenü und die rechtsklick wieder vom explorer auf dem desktop
Ebenfalls nervig abstürze des explorers wenn rechstklick gemacht wird anstatt die Ausschneiden, kopieren einfügen am explorer fenster zu nutzen.
nervig deswegen weil viele rechtsklick nix mit dem explorer zu tun haben und nur Programme im kontexmenü sind.
Unnötige kontext menü versteckte Funktiionen zur alten gui.
abseits standardprogramme vom Os sind im ersten neuen gui drin aber nicht add in von Fremdprogramme, bei mir wäre das mediainfo oder mp3tag.
Das sind aber Kleinigkeiten insgesamt läuft win 11 gut
 

Wired

Software-Overclocker(in)
Ist mir auch aufgefallen , die ecken sind ja nun auch wieder rund ... irgendwie will man Apple kopieren weiß zwar nicht genau warum ...
Weil man so garkeine eigene Ideen mehr hat darum muss man sich alles von andere Software abschauen und kopieren.
Außerdem war M$ doch noch nie für Inovation bekannt.
 

HorstDetlfefHolzkopf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
nervigster bug wenn Programme aus den Vollbildmodus in kompa modus heraus kommen stürzt die start.exe ab und reagiert nicht mehr Lösung in taskmanager dieser beenden /startet automatisch neu dann geht auch das startmenü und die rechtsklick wieder vom explorer auf dem desktop
Ebenfalls nervig abstürze des explorers wenn rechstklick gemacht wird anstatt die Ausschneiden, kopieren einfügen am explorer fenster zu nutzen.
nervig deswegen weil viele rechtsklick nix mit dem explorer zu tun haben und nur Programme im kontexmenü sind.
Unnötige kontext menü versteckte Funktiionen zur alten gui.
abseits standardprogramme vom Os sind im ersten neuen gui drin aber nicht add in von Fremdprogramme, bei mir wäre das mediainfo oder mp3tag.
Das sind aber Kleinigkeiten insgesamt läuft win 11 gut
bei mir läuft es wie geschnitten Brot. Etwas zu rund.
Zum Glück hatte ich heute meinen ersten Absturz mit 11 überhaupt, 3Monate dabei. AMD wird in den Logs erwähnt.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)

Windows 11: Microsoft reagiert auf Kritik an neuer Taskleiste​


Genau!

Weg mit Himmelblau.

GRÜN-WEIß WERDER !!!! ^^ hahahha :-)
MS hätte das sicher auch ohne der Kritik nachgebessert.

W11 scheint nicht fertig geworden zu sein, aber man wollte halt unbedingt das Weihnachtsgeschäft 2021 einkassieren;)

versuchte man 2015 doch auch schon mal.... :-)

ja ne ich denke mal Intel hat mächtig Böse Druck gemacht, damit die im Oktober an den Start gehen können
 

BuzzKillington

Freizeitschrauber(in)
Was mir fehlt, ist die Icons mit Beschriftung anzuzeigen. Es ist extrem nervig wenn man immer auf das Symbol und dann auf das Popup klicken muss (Bei mehreren Fenstern im selben Programm).
 

AngelJdF

Komplett-PC-Käufer(in)
Jede standardmäßige Änderung der Oberfläche ist sinnbefreit. Man kann ja gerne mehrere Styles hinzufügen, aber grds. würde ein gutes Betriebssystem die Oberfläche nur dann ändern, wenn es für die überwiegende Mehrheit der Nutzer einen nicht absprechbaren Mehrwert bieten würde.

Ich nutze daher bei Win10 "Classic Shell" und hoffe dass es das für Win11 wieder geben wird. Ich hab nicht die Zeit ewig nach dem Drucker und der Maus zu suchen.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Also ehrlich gesagt fand ich die Alpha noch interessant. Seit den ganzen Builds und den aktuellen Build werden ständig Funktionen/Optionen neu plaziert.
Bekommt man das zum Release noch mal hin, das weningstens die Optionen an Ort und Stellen bleiben?! Taskleiste ist geschackssache...
Ständig die Sucherei und der Notgriff in die Systemsteuerung.
Das wird ein echt heißer Oktober werden, der mit Windows 11 den nötigen Funke im Pulverfass erzeugt.:schief:
 

HorstDetlfefHolzkopf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei mir ist die Taskleiste ausgeblendet seit win11. Es macht eigentlich auch total Sinn bei UltrawideMonitoren, da Zugewinn zusätzlicher Pixel in Höhe enorm ist. Hätte MS nicht so epochal gefailed, hätte ich keinen Grund Gewohnheiten zu überdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

TEAM_70335

PC-Selbstbauer(in)
ich finde es bei Win 8/10/11 sehr schade das man keine mini apps auf dem Bildschirm haben kann, das war nen geiles Feature von Vista. habe meine Sidebar sehr geliebt...
Naja ich mit meinem Popligen 6700k kann das "tolle" neue Winows nicht haben.

Wollte Microsoft nicht Windows 10 immer weiter entwickeln und nie wieder ein neues Windows bringen?
 

Mainkowitsch

Schraubenverwechsler(in)
Alles halb so schlimm! Viel schlimmer ist es, dass die Uhr bei einem Multimonitorsetup nicht mehr auf allen Monitoren angezeigt wird… wer hat da wohl wieder mei Microsoft gepennt…
 

Curry

Freizeitschrauber(in)
Also den Reg-Eintrag hätte man zum Release als Default setzen können.

Ich verstehe, dass die Prioritäten woanders liegen, aber wenn es so einfach ist, Leute glücklich zu machen, warum nutzt man die Chance nicht.

Gerade bei der ehr durchwachsenen Stimmung zum neuen Windoof
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Einfach 1-2 Jahre ins Land gehen lassen, dann sind diese "Unanehmlichkeiten" und diverse grobe Bugs (hoffentlich) beseitigt... ;)
 

sgdJacksy

Freizeitschrauber(in)
Solange dieser TPM-Datensammlungszwang herscht kommt mir das System nicht auf den Rechner. Hab es jetzt bei diversen Kunden wieder deinstalliert. Der Grund war meistens Instabilität durch das Betriebssystem selbst. Auf die Frage warum diese denn eine Tech.Preview als Hauptsystem verwenden kam dann nur: "Weil es neu ist und für Games viel besser sein soll."
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
MS hätte das sicher auch ohne der Kritik nachgebessert.
Warum?
Die haben sich den %$&/ ausgedacht, eingebaut, hoffentlich, auch wenn es mir schwer fällt zu glauben, selbst mal ausprobiert und offenbar für gut befunden.

Microsoft wird sich bei dem Redesign auf jeden Fall was gedacht haben.
Ja aber was?

Bedienbarkeit ist es offenbar nicht.
->
Es ist extrem nervig wenn man immer auf das Symbol und dann auf das Popup klicken muss (Bei mehreren Fenstern im selben Programm).


Der Trend geht zu riesigen Monitoren aber bei 3-5 offenen Programmen muss 1/2 Meter und mehr der Taskleiste leer sein. :wall:
 

Curry

Freizeitschrauber(in)
Weil sie vielleicht gern ihr Produkt in ihrem Sinne weiterentwickeln möchten und nicht jedem Kunden so lange gerecht werden bis wir wieder bei Win2000 sind.

Allem Anschein nach gehts ja wohl doch einen Schritt Richtung Win2000, um es mal mit deinen Worten zu sagen.

Aber erst beim nächsten Featureupdate 2022
 
Oben Unten