• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 Oktober 2020 Update: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 Oktober 2020 Update: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor

Microsoft hat bekanntgegeben, dass der Rollout von Windows 10 Version 20H2 bald starten wird. Die neue Version wird als Windows 10 Oktober 2020 Update auf den PCs landen und das neue Startmenü beinhalten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10 Oktober 2020 Update: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor
 

Blowfeld

PC-Selbstbauer(in)
Klasse, ich kann nicht mal 2004 installieren bisher, da es mir immer noch den Realtek Soundtreiber auf dem Laptop zerschießt. Bin gespannt, welche Bugs wir diesmal testen dürfen ;)
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Neues Update, neues Glück, oder neue Abstürze. Natürlich werde ich es wieder sofort bei erscheinen installieren und hoffen das alles funktionieren wird. Wenn es aber Probleme gebe sollte, dann werde ich daraus nichts lernen und auch das nächste Update wieder sofort bei Release installieren. Ich habe sonst nichts zu tun.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
17 Minuten bis der erste Nörgler schreibt.
Das muss in neuer Rekord sein für einen Beitrag zum Thema Windows Updates.

Zu Recht! Das dieses Flickschusterwerk Weltmarktführer ist, liegt nur an mangelnder Konkurrenz. Linux und co Sollten mal den Support diverser API in Angriff nehmen. Dann sieht microsoft mit seinem Windoofs ganz schnell ganz alt aus.
Für eine vollwertige Linuxdistribution, welche Spiele und co voll umfänglich und mit guter Performance unterstützt, gebe ich gerne einen dreistelligen Betrag aus.
Zwischen Hauptrechner und Schlepptop lässt sich beim besten Willen nicht die gleiche Version herstellen. Es lässt sich kein Update anstoßen usw..

Der mailclient am Laptop lässt sich trotz aller erdenklichen workarounds erst gar nicht zur Mitarbeit überreden.

Wenn ich wirtschaftlich mit einem Betriebssystem arbeiten müsste, wäre microsoft die mit Abstand letzte Option, da bekommen die Mitarbeiter vorher Schreibmaschinen.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Ich finde beeindruckender, dass Du nur 5 Minuten gebraucht hast, um das zu bemängeln :kuss:
Da toppt ein Rekord den nächsten ;)

Zu Recht! Das dieses Flickschusterwerk Weltmarktführer ist, liegt nur an mangelnder Konkurrenz. Linux und co Sollten mal den Support diverser API in Angriff nehmen. Dann sieht microsoft mit seinem Windoofs ganz schnell ganz alt aus.
Für eine vollwertige Linuxdistribution, welche Spiele und co voll umfänglich und mit guter Performance unterstützt, gebe ich gerne einen dreistelligen Betrag aus.
Zwischen Hauptrechner und Schlepptop lässt sich beim besten Willen nicht die gleiche Version herstellen. Es lässt sich kein Update anstoßen usw..

Der mailclient am Laptop lässt sich trotz aller erdenklichen workarounds erst gar nicht zur Mitarbeit überreden.

Wenn ich wirtschaftlich mit einem Betriebssystem arbeiten müsste, wäre microsoft die mit Abstand letzte Option, da bekommen die Mitarbeiter vorher Schreibmaschinen.
Interessant, dass du dich davon so aus der Balance bringen lässt, dass dir nicht einmal einfällt, dass du auch einfach einen anderen Mailclient nutzen könntest, der deutlich besser funktioniert. Lieber zurück in die Steinzeit als selbst mal nachzudenken?

Immer wieder dieser Ruf nach Linux, das irgendwie in vielen Bereichen so überhaupt keine Rolle spielt, weil offenbar niemand dafür entwickeln will, was wiederum an der überschaubaren Nutzergruppe liegen könnte :D
 
Zuletzt bearbeitet:

restX3

Software-Overclocker(in)
Zu Recht! Das dieses Flickschusterwerk Weltmarktführer ist, liegt nur an mangelnder Konkurrenz. Linux und co Sollten mal den Support diverser API in Angriff nehmen. Dann sieht microsoft mit seinem Windoofs ganz schnell ganz alt aus.
Für eine vollwertige Linuxdistribution, welche Spiele und co voll umfänglich und mit guter Performance unterstützt, gebe ich gerne einen dreistelligen Betrag aus.

No Hate und so. Aber ich bitte dich. Linux ist und wird wohl ewig Nische bleiben bei Desktop PCs. Seit über 20 Jahren schwadroniert man davon das Linux MS mit Windows den gar ausmacht. Damals sollte es OpenGL richten. Jetzt soll es Vulkan richten. Alles Quatsch.
Selbst ein Win 7 das 11 Jahre auf dem Buckel hat und offiziell von MS kein Support mehr bekommt, hat deutlich mehr Marktanteile als jede Linux Distro.
Ich wünsche mir auch Konkurrenz mehr denn je zu diesem Frankenstein Experiment Windows 10, aber in Linux hab ich da gar keine Hoffnung.
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Ich habe 20H2 bereits seit fast zwei Monaten auf meinen PCs. Läuft soweit alles normal. Zumal es ja nur per Patch aktiviert wird und bereits alle mit Build 2004 es auf dem Rechner haben.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Zu Recht! Das dieses Flickschusterwerk Weltmarktführer ist, liegt nur an mangelnder Konkurrenz. Linux und co Sollten mal den Support diverser API in Angriff nehmen. Dann sieht microsoft mit seinem Windoofs ganz schnell ganz alt aus.
Für eine vollwertige Linuxdistribution, welche Spiele und co voll umfänglich und mit guter Performance unterstützt, gebe ich gerne einen dreistelligen Betrag aus.
Zwischen Hauptrechner und Schlepptop lässt sich beim besten Willen nicht die gleiche Version herstellen.
Es lässt sich kein Update anstoßen usw..

Der mailclient am Laptop lässt sich trotz aller erdenklichen workarounds erst gar nicht zur Mitarbeit überreden.

Wenn ich wirtschaftlich mit einem Betriebssystem arbeiten müsste, wäre microsoft die mit Abstand letzte Option, da bekommen die Mitarbeiter vorher Schreibmaschinen.

Ein Problem ist doch das man Windows seit Version 7 fast umsonst hinterhergeschmissen kriegt.
Ob das klappen würde wenn MS nun ein "Windows wt" (without Trash) für ~200€ anbieten würde wage ich zu bezweifeln. Ich glaube ich würde auch zu einem Abo (~5€) greifen wenn es diese Version geben würde.

@Konkurenz
Sorry aber mit Deiner Einstellung wird das nie was mit nem Mitbewerber.
Es muss alles am Tag 1 besser laufen als unter Windows => dann würde ich Geld dafür bezahlen.
Einfach mal "Linux" installieren und sich wundern wie gut das läuft => leider eben ohne 100% aller Spiele und leider mit geschwindigkeitseinbussen.
Einfach mal 10€ "spenden" mit dem Hinweis ~Spiel XYZ => vielleicht bringt das was ;)
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Wie lokales Konto geht nicht mehr wenn man das update installiert?
Deaktivier das Internet (entweder Stecker raus oder eben WLAN abschalten) während der Aktivierung, dann kannst du auch weiterhin dein lokales Konto nutzen.
Ja, ist extrem dämlich gemacht von Microsoft...
Eigentlich braucht und will halt niemand ein Microsoft Konto, aber sie wollen den Mist trotzdem pushen.
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Oh da spricht einer für mich, also ich will es den die digitale Lizenzsierung erleichtert mir das Leben bei jeder Neuinstallation.
Sich danach ein lokales Konto zu erstellen ist natürlich immer noch möglich. Wo ist das Problem ... :ka:
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Ein Problem ist doch das man Windows seit Version 7 fast umsonst hinterhergeschmissen kriegt.
Ob das klappen würde wenn MS nun ein "Windows wt" (without Trash) für ~200€ anbieten würde wage ich zu bezweifeln. Ich glaube ich würde auch zu einem Abo (~5€) greifen wenn es diese Version geben würde.

@Konkurenz
Sorry aber mit Deiner Einstellung wird das nie was mit nem Mitbewerber.
Es muss alles am Tag 1 besser laufen als unter Windows => dann würde ich Geld dafür bezahlen.
Einfach mal "Linux" installieren und sich wundern wie gut das läuft => leider eben ohne 100% aller Spiele und leider mit geschwindigkeitseinbussen.
Einfach mal 10€ "spenden" mit dem Hinweis ~Spiel XYZ => vielleicht bringt das was ;)

Linux ist kein Allheimittel, das keinerlei Fehler hat. Solange man sich als DAU an die Möglichkeiten der gegebenen GUI hält, lässt sich Linux sehr leicht bedienen. Sobald man etwas anderes machen möchte, wie einen simplen Treiber zu installieren, ist es für die allermeisten vorbei. Einfach Doppelklick und fertig is nicht.

Diese ständig wiederholende und nutzlose Diskussion bei jeder Windows News ist wirklich ermüdend und selten dämlich. Soll jeder das nutzen was er möchte und die Meinung anderer einfach respektieren. Punkt.
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Deaktivier das Internet (entweder Stecker raus oder eben WLAN abschalten) während der Aktivierung, dann kannst du auch weiterhin dein lokales Konto nutzen.
Ja, ist extrem dämlich gemacht von Microsoft...
Eigentlich braucht und will halt niemand ein Microsoft Konto, aber sie wollen den Mist trotzdem pushen.

Vorsicht mit solchen Aussagen. Niemand will ein MS-Konto? Das mag für dich passen, doch Millionen von MS-Konten behaupten was anderes. Wenn man mehrere Rechner hat und ein MS-Konto, bekommt man nützliche Features, die der eine oder andere schon gerne nutzt.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Vorsicht mit solchen Aussagen. Niemand will ein MS-Konto? Das mag für dich passen, doch Millionen von MS-Konten behaupten was anderes. Wenn man mehrere Rechner hat und ein MS-Konto, bekommt man nützliche Features, die der eine oder andere schon gerne nutzt.
Ich würde sogar behaupten, dass "Millionen von MS-Konten" nur deshalb erstellt wurden, weil Microsoft inzwischen die Möglichkeit ein lokales Konto anzulegen so gut versteckt hat. Es hat nicht jeder 5 Rechner zuhause stehen, so dass sich die Backup-Funktion irgendwie groß lohnen würde oder von was für tollen Features redest du gerade?
Wenn ich mir den ganzen Müll jedes mal wieder neu auf den Rechner holen will, ja, da kann Microsoft mir sicherlich helfen, indem es alles wieder installiert. ;)
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Sechs Klicks mit der Maus sind nicht gut versteckt. :D
Erzähl das mal meiner halben Firma (geschweige denn meinen Eltern :wow:), der ich nach jedem Update erklären darf, dass sie erst das WLAN am Gerät abschalten oder das LAN Kabel ziehen müssen, damit die Option überhaupt erst angezeigt wird.
Wenn man erst einmal in Windows selbst drin ist, ist es kein Problem, aber das während einer Update Installation so zu verstecken, ist dann schon lästig.
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Start -> Einstellungen -> Konten -> Familie und andere Benutzer -> Diesen PC einen andere Person zufügen -> Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht = Da ist die Benutzerkonto Eingabe

Für mich ist das jetzt kein Zauberwerk gewesen, ohne das Internet zu bemühen bzw. irgendein Kabel rauszuziehen oder den Router abzuschalten.

Vielleicht sollte die IT-Abteilung mal ein Memo verschicken mit obiger Anleitung ... zumal ich mich gerade Frage wieso ein Angestellter selbst seinen PC einrichten muss. :hmm:
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Start -> Einstellungen -> Konten -> Familie und andere Benutzer -> Diesen PC einen andere Person zufügen -> Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht = Da ist die Benutzerkonto Eingabe

Für mich ist das jetzt kein Zauberwerk gewesen, ohne das Internet zu bemühen bzw. irgendein Kabel rauszuziehen oder den Router abzuschalten.

Vielleicht sollte die IT-Abteilung mal ein Memo verschicken mit obiger Anleitung ... zumal ich mich gerade Frage wieso ein Angestellter selbst seinen PC einrichten muss. :hmm:
Schön, wie du zeigst, dass du meinen Kommentar entweder nicht einmal ganz durchgelesen oder nicht verstanden hast.
Versuch es doch bitte nochmal, diesmal mit mehr Aufmerksamkeit auf die Worte "während einer Update Installation".
 

Alex2150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Weiss evtl. jemand, ob mit diesem Update auch diese unsinnige HDR Option korrigiert ist? Wenn ich HDR in Windows 10 einschalte, dann ist das Bild deutlich schlechter in Spielen, die kein HDR untersützen. Das heisst auch, für jedes HDR Spiel muss ich erst in Windows 10 und dann im Spiel HDR aktivieren. Wenn ich dann ein anderes Game in SDR zocken möchte, muss ich halt HDR in Windows erst wieder deaktivieren. Warum kann das nicht individuell in der App bzw. im Game durch entsprechende Option geschehen. Habe den Acer X27P mit HDR1000. Daher ist HDR schon ein Mehrwert für mich und es wäre gut, wenn das mit kommenden Updates in Windows 10 mal geregelt wird.
 

kaepteniglo

PC-Selbstbauer(in)
Klasse, ich kann nicht mal 2004 installieren bisher, da es mir immer noch den Realtek Soundtreiber auf dem Laptop zerschießt. Bin gespannt, welche Bugs wir diesmal testen dürfen ;)
Und warum bekommt es Realtek nicht fertig einen funktionierenden Treiber zu erstellen?
Ist ja nicht so, dass die Updates für alle monatelang im Insider zur Verfügung stehen. Entwickler haben auch ohne Insider Zugriff auf die Microsoft Produkte, wenn man einen MSDN Account hat.

Wenn man erst einmal in Windows selbst drin ist, ist es kein Problem, aber das während einer Update Installation so zu verstecken, ist dann schon lästig.
Wieso wirst du bei einer Update Installation nach den Login-Einstellungen gefragt?
Ich habe hier in der Firma schon etliche Updates (Win -> Win10 bzw. Win 10 -> Win 10) durchgeführt und wurde bei keinem Update gefragt, wie ich mich einloggen möchte.

Das kommt 1x bei einer Einrichtung eines neuen Systems danach aber nie wieder.

Ok, unsere Rechner hängen auch alle in der Domäne, vielleicht liegt es ja daran.
 
Zuletzt bearbeitet:

jim

Schraubenverwechsler(in)
Deaktivier das Internet (entweder Stecker raus oder eben WLAN abschalten) während der Aktivierung, dann kannst du auch weiterhin dein lokales Konto nutzen.
Ja, ist extrem dämlich gemacht von Microsoft...
Eigentlich braucht und will halt niemand ein Microsoft Konto, aber sie wollen den Mist trotzdem pushen.
Sorry, aber warum regt sich niemand auf, wenn Apple (iOS) und Google (Android, Chrome OS) zwingend ein entsprechendes Konto wollen? Nur bei MS schreit man in die Welt, wie doof das sei und das keiner das bräuchte. Ist das bei den anderen anders?
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Wieso wirst du bei einer Update Installation nach den Login-Einstellungen gefragt?
Ich habe hier in der Firma schon etliche Updates (Win -> Win10 bzw. Win 10 -> Win 10) durchgeführt und wurde bei keinem Update gefragt, wie ich mich einloggen möchte.

Das kommt 1x bei einer Einrichtung eines neuen Systems danach aber nie wieder.

Ok, unsere Rechner hängen auch alle in der Domäne, vielleicht liegt es ja daran.
Ob du es mir glaubst oder nicht, aber es sollte nach einem Windows-Update (war vermutlich das Mai-Update oder sowas) mit einem Microsoft-Konto angemeldet werden.
Auch hier findet man, dass immer wieder Updates/Upgrades nach so einem Konto fragen und nicht nur eine komplette Neuinstallation:
Scheint also nichts zu sein, das ich mir eben so ausgedacht habe.
Ich hatte das auch noch nciht oft und hoffentlich kommt das auch nicht mehr vor, aber es kam eben schon genau so vor und da war es hundertprozentig keine Neuinstallation..

Sorry, aber warum regt sich niemand auf, wenn Apple (iOS) und Google (Android, Chrome OS) zwingend ein entsprechendes Konto wollen? Nur bei MS schreit man in die Welt, wie doof das sei und das keiner das bräuchte. Ist das bei den anderen anders?
Keine Ahnung, ich nutze keine Apple-Produkte und bei Google kann man vieles auch ohne ein Google-Konto machen (klar will Google lieber, dass man eines nutzt, um an die Daten zu kommen, aber es geht auch ohne). Genau das ist es auch, was mich bei Microsoft stört: Ich kann alles auch o9hne ein Microsoft-Konto machen, warum sollte ich also eines nutzen wollen? Wenn ich mal wieder einer Firma meine Daten in den Rachen werfen möchte, warum sollte ich da ausgerechnet zu Microsoft gehen?
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
Sorry, aber warum regt sich niemand auf, wenn Apple (iOS) und Google (Android, Chrome OS) zwingend ein entsprechendes Konto wollen? Nur bei MS schreit man in die Welt, wie doof das sei und das keiner das bräuchte. Ist das bei den anderen anders?

Weil kein Mensch auf dem PC den Windows Store braucht und weil Microsoft, sofern man einen Online Account anlegt, die Zwischenablage in die Microsoft Cloud synchronisiert ... und jetzt denk mal 5min darüber nach, was man damit alles so mit Strg + C an Microsoft preisgibt.

Die Überschrift müsste richtigerweise lauten: "
Windows 10 Oktober 2020 ZwangsUpdate: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor

"
 

oldserver84

Komplett-PC-Käufer(in)
Zur Pflicht wird quasi ein Microsoft-Konto
DAS ist die eigentliche News. Ihr könnt in 10 Jahren diesen Thread nochmal rauskramen. Dieses Feature mit dem "always on" wird (wahrscheinlich) der Anfang vom Ende von wirklich lokalen offline Konten sein. Nicht heute, nicht morgen, aber es wird so kommen. Klar, bei 20H2 kannst "den Stecker" ziehen, dann darfst du noch ein lokales Konto erstellen. Irgendwann kann man das aber nicht mehr machen. Ich finde die Entwicklung nicht gut, mangels wirklicher Alternativen aber ehr aussichtlos.
Weil die Linux/Windows Diskussion so schön am laufen ist ... Ich benutze "Linux" seit SuSE 7.3 also ~ 2001 herum. Vieles läuft vieles läuft nicht, aber 2020 ist es immer noch kompliziert z.B. einen Treiber zu installieren.
Vielleicht nicht das eigentliche installieren, aber die Abhängigkeiten, verschiedenen Paketmanager, Inkompatibilitäten da kann man schonmal lange basteln bis es funktioniert.
Und der eigentliche Killer: Die Games. Solange nicht 99% der Games auf einer Linux-Distribution ohne zusätzliche Komponente wie WINE laufen, wird das denke ich auch in 10 Jahren noch nichts mit dem Linux-Desktop.
Ich würde es mir aber wirklich wünschen!
 

fotoman

BIOS-Overclocker(in)
Die Überschrift müsste richtigerweise lauten: "
Windows 10 Oktober 2020 ZwangsUpdate: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor
Das gilt max. für die Leute, die immer auf "ich will sofort installieren" klicken.

Selbst mein WIn 10 1909 erhält noch offiziellen Support bis 05/2021, Win 10 2004 bis Dezember 2021. Es gibt also für niemanden einen Zwang, auf 20H2 zu aktualisieren, der das nicht will und nicht noch mit 1903 unterwegs ist.

Zur Pflicht wird quasi ein Microsoft-Konto
DAS ist die eigentliche News. Ihr könnt in 10 Jahren diesen Thread nochmal rauskramen. Dieses Feature mit dem "always on" wird (wahrscheinlich) der Anfang vom Ende von wirklich lokalen offline Konten sein. Nicht heute, nicht morgen, aber es wird so kommen.
Nur weil die Leute nicht in der Lage sind, ihren Internetzugang bei der Installation zu sperren, wird das nun für alle Windows-Versionen zum Zwang.

Vorher muss MS noch die AD-Unterstützung aus der Pro-Version ausbauen und die Enterprise-Version nur noch mit (lokalem) Serverzwang aktivierbar machen. Sonst greift man halt zur Pro-Version, wenn Win 10 Home nur noch mit aktiver Online-Verbindug überhaupt installierbar wäre.

Ich finde die Entwicklung nicht gut, mangels wirklicher Alternativen aber ehr aussichtlos.
Ich finde das zwar auch nicht gut, aber die User sind die fehlende Alternative auch selber Schuld. Gerade die Gamer lassen sich seit Jahrzehnten allen "Mist" gefallen, egal ob den reine Vertrieb über Online-Stores, Zwangsaccounts auch für Single-Player Games usw. Offensichtlich gibt es weltweit (oder auch schon nur in D) viel zu weinge Leute, die sowas ernsthaft stört.
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
Das gilt max. für die Leute, die immer auf "ich will sofort installieren" klicken.

Selbst mein WIn 10 1909 erhält noch offiziellen Support bis 05/2021, Win 10 2004 bis Dezember 2021. Es gibt also für niemanden einen Zwang, auf 20H2 zu aktualisieren, der das nicht will und nicht noch mit 1903 unterwegs ist.

Das deine Argumentation Lücken hat, hast aber sicher auch schon gemerkt oder? Im 05/2021 zwingen sie Dich aber, oder etwa nicht? Ist doch egal wann, sie zwingen Dich und da ist von den Home Nutzern noch gar nicht gesprochen, die können einen Scheißdreck abstellen.
 

jim

Schraubenverwechsler(in)
Weil kein Mensch auf dem PC den Windows Store braucht und weil Microsoft, sofern man einen Online Account anlegt, die Zwischenablage in die Microsoft Cloud synchronisiert ... und jetzt denk mal 5min darüber nach, was man damit alles so mit Strg + C an Microsoft preisgibt.

Die Überschrift müsste richtigerweise lauten: "
Windows 10 Oktober 2020 ZwangsUpdate: Rollout des Feature-Updates 20H2 steht bevor

"
Entschuldige, aber hast Du 1 Min. darüber nachgedacht, dass man das vlt. auch in den Einstellungen abschalten kann? Und etwas zu haben und nutzen zu können, heißt nicht, es nutzen zu müssen. Nutzt du den IE11, weil du Ihn zwangsweise drauf hast?
Ich bin kein MS-Fanboy aber ich mag die Möglichkeiten, die mir an die Hand gegeben werden. Jeder kann entscheiden, ob er/sie es nutzt oder nicht. Es ist doch von Vorteil, dass ich so vieles ein- und ausschalten kann wie benötigt. Was ist daran verwerflich? Ich kann deshalb diese Hate-Welle nicht nachvollziehen.

Und was den Store angeht: Ja, geb' ich dir tw. recht, bin auch kein grosser Freund davon. Aber ich weiß aus meinem Berufsalltag, dass insbesondere viele PC-Ein- und Umsteiger und Senioren den einfachen App-Aufbau doch durchaus schätzen.
 

fotoman

BIOS-Overclocker(in)
Das deine Argumentation Lücken hat, hast aber sicher auch schon gemerkt oder? Im 05/2021 zwingen sie Dich aber, oder etwa nicht? Ist doch egal wann, sie zwingen Dich
In den nächten 10 Jahren werde ich vermutlich dazu gezwungen, mein Auto "upzudaten", Intel zwingt mich vermutlich in 10-20 Jahren meinen PC zu erneuer, weil die HW nicht mehr läuft. Und Gott zwingt mich in 30-50 Jahren sogar dazu, meinen dauerhaften Aufenthaltsort mind. eine Etage tiefer zu verlegen. Egal, ob mein PC dann noch mit Win10 1903 Home läuft oder mit Win 10 50H0.

Mich zwingt zu Hause niemand, Win 10 zu nutzen. Ich tue das freiwillig und wusste schon vor dem ersten Einsatz, dass ich bei Nutzung des Internets mein Windows 10 aktuell halten will und zu welchen Konditionen MS mir dies kostenlos ermöglicht.

Will ich das nicht, klemme ich auch in Win 10 Home entweder die Windows Update Funktionalität komplett ab oder mache dies zentral für alle Windows-Rechner im Heimnetzwerk.

Außerdem muss ich auch 05/2021 kein 20H2 einspielen, wie Du das gerne im Titel stehen hättest. MS "zwingt" mich derzeit im Heimbreich, spätestens nach ca. 1,5 Jahren ein Feature-Update einzuspielen. Das darf ich aber auch schon freiwillig früher tun, also kan ich jetzt noch 2004 installieren und damit auf 20H2 vollständig verzichten. Und wenn ich noch einen funkionierenden USB-Stick zur installation 1909 habe, kann ich damit vermutlich auch heute noch ein 1903 auf 1909 aktualisieren.

und da ist von den Home Nutzern noch gar nicht gesprochen, die können einen Scheißdreck abstellen.
Demnach hast Du noch nie ein Win 10 Home genutzt. Das einzige, was mir bei Win 10 Home ab und zu fehlt, ist der RDP-Server und ich muss mit der VNC-Krücke leben. Sonst kann ich alles abstellen, was ich will.

Wenn mir irgnedwann die 1,5 jährigen Upgrades zu Dumm werden sollten und ich trotzdem unbedingt Windows 10 weiter nutzen möchte, dann dürfte ich mind. die nächten 10 Jahre noch die legale Möglichkeit haben, Win 10 Enterprise LTSC für alles zu nutzen, für das es MS im Rahmen der MSDN freigegeben hat. Für den Rest (insb. Office, da benötige ich im Heimbereich sowieso keine MS-Produkte) wird halt Linux, BSD oder sonstwas genutzt, was mir gerade gefällt.
 

Nobbis

Software-Overclocker(in)
In den nächten 10 Jahren werde ich vermutlich dazu gezwungen, mein Auto "upzudaten", Intel zwingt mich vermutlich in 10-20 Jahren meinen PC zu erneuer, weil die HW nicht mehr läuft. Und Gott zwingt mich in 30-50 Jahren sogar dazu, meinen dauerhaften Aufenthaltsort mind. eine Etage tiefer zu verlegen. Egal, ob mein PC dann noch mit Win10 1903 Home läuft oder mit Win 10 50H0.
Du erkennst den Unterschied wirklich nicht was?

Will ich das nicht, klemme ich auch in Win 10 Home entweder die Windows Update Funktionalität komplett ab oder mache dies zentral für alle Windows-Rechner im Heimnetzwerk.
Du modifizierst also dein Windows und lässt es nicht im Auslieferungszustand .. sososo ... wie viele Leute das wohl wissen oder können .. hmm

Außerdem muss ich auch 05/2021 kein 20H2 einspielen, wie Du das gerne im Titel stehen hättest. MS "zwingt" mich derzeit im Heimbreich, spätestens nach ca. 1,5 Jahren ein Feature-Update einzuspielen. Das darf ich aber auch schon freiwillig früher tun, also kan ich jetzt noch 2004 installieren und damit auf 20H2 vollständig verzichten. Und wenn ich noch einen funkionierenden USB-Stick zur installation 1909 habe, kann ich damit vermutlich auch heute noch ein 1903 auf 1909 aktualisieren.
Es ist kein Update sondern ein Upgrade!
Beim ersten Satz dachte ich noch, Du hättest es verstanden. Als der Support von Win95, 98, 2000,XP, Vista, 7, 8 ausgelaufen ist ... hat den Nutzer niemand gezwungen eine neue Version des gleichen Windows zu installieren um gnädige 18Monate weiteren Support zu erhalten .. toll.
Demnach hast Du noch nie ein Win 10 Home genutzt. Das einzige, was mir bei Win 10 Home ab und zu fehlt, ist der RDP-Server und ich muss mit der VNC-Krücke leben. Sonst kann ich alles abstellen, was ich will.
Nein, kannst Du nicht! Die Home Nutzer sind die Testkandidaten von Microsoft. Microsoft spielt bei Dir auf, was sie wollen. Bitte belese Dich zu dem Thema.

Wenn mir irgnedwann die 1,5 jährigen Upgrades zu Dumm werden sollten und ich trotzdem unbedingt Windows 10 weiter nutzen möchte, dann dürfte ich mind. die nächten 10 Jahre noch die legale Möglichkeit haben, Win 10 Enterprise LTSC für alles zu nutzen, für das es MS im Rahmen der MSDN freigegeben hat. Für den Rest (insb. Office, da benötige ich im Heimbereich sowieso keine MS-Produkte) wird halt Linux, BSD oder sonstwas genutzt, was mir gerade gefällt.

Als Privatperson? Auch kostenlos, wie Du so schön schriebst?


Entschuldige, aber hast Du 1 Min. darüber nachgedacht, dass man das vlt. auch in den Einstellungen abschalten kann? Und etwas zu haben und nutzen zu können, heißt nicht, es nutzen zu müssen. Nutzt du den IE11, weil du Ihn zwangsweise drauf hast?
Jain, laut BSI kann nur Windows10 LTSC Datenschutzkonform genutzt werden, alle anderen Versionen nicht. Mir ist schon klar, dass man viel dirty rumstellen kann (oder muss), aber wenn Du dein Auto manipulierst, erlischt die Betriebserlaubnis, z.B.

Und das Microsoft scheibchenweise immer einen Schritt weiter geht, ist Dir etwa noch nicht aufgefallen? Bald wird der Store Pflicht für die Installation jedweder Anwendung, weil MS daran mitverdienen will. OnlineKonto wird auch bald Pflicht und nicht etwa anonym, nein, natürlich mit Handynummer nur Verifizierung und und und ... das geht noch munter weiter.

Und warum können sie sich das erlauben? Warum macht das jeder Otto mit? Weil sie die Leute daran gewöhnen und Leute wie fotoman denkt, er hätte noch Optionen. Diese werden ihm aber mehr und mehr genommen, weil er eben jede Pille schluckt. Allein der Satz, "MS Konto ist keine Pflicht, wenn ich das Netzwerkkabel ziehe, geht es auch noch so", zeigt doch die Idiotie.

Ich bin kein MS-Fanboy aber ich mag die Möglichkeiten, die mir an die Hand gegeben werden. Jeder kann entscheiden, ob er/sie es nutzt oder nicht. Es ist doch von Vorteil, dass ich so vieles ein- und ausschalten kann wie benötigt. Was ist daran verwerflich? Ich kann deshalb diese Hate-Welle nicht nachvollziehen.

Ich sehe keine Hate-Welle? Wo soll die sein? Wo sind die ganzen Anwender? Die Admins? Die Kunden die widersprechen? Wo?

Und was den Store angeht: Ja, geb' ich dir tw. recht, bin auch kein grosser Freund davon. Aber ich weiß aus meinem Berufsalltag, dass insbesondere viele PC-Ein- und Umsteiger und Senioren den einfachen App-Aufbau doch durchaus schätzen.
Leider setzen sie bei den Dau´s an und hofieren sie, da versuchen sie sogar, ihnen das Denken abzunehmen. Zudem indoktriniert MS bereits die Schulen.
Das 2020 ein drittel der Achtklässler:innen nur klicken und wischen kann, würde doch keiner glauben.

Zitat " Ein viel zu hoher Anteil von 33,4 Prozent kann gerade einmal eine Mail anklicken oder einen Link öffnen, ist jedoch unfähig, diese Informationen kompetent zu verarbeiten, geschweige denn im Internet verständig zu recherchieren. "

" Der größte Teil (42,9 Prozent) erreicht die Kompetenzstufe 3: Sie sind in der Lage, unter Anleitung Informationen zu ermitteln oder Dokumente mit Hilfestellungen zu bearbeiten. "


Das diese Kidz die Datensammlelei von Microsoft nicht in Frage stellt, kann als absolut sicher angenommen werden, aber sollte einen gebildeten intelligenten Mensch wie uns doch kein Vorbild sein.
Sie können ja Werbung nicht von einer News unterscheiden oder mit google recherchieren ... hallo 2020?!
 
Oben Unten