• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10: Insider erhalten keine Gratis-Lizenz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Insider erhalten keine Gratis-Lizenz

Wer an Microsofts Insider-Programm teilgenommen hat beziehungsweise noch teilnimmt, wird nicht automatisch eine Lizenz für das finale Windows 10 erhalten. Man wird zwar von der RTM-Version aus upgraden können, damit das aber kostenlos ist, braucht man wie gehabt einen gültigen Windows-7- oder -8.x-Produktschlüssel.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10: Insider erhalten keine Gratis-Lizenz
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
Ich sags ganz ehrlich....
ich warte bis ich irgendwo günstig ein 30 Euro Key schnappen kann und spar mir dieses ganze Upgrade Geraffel, das nerft mich nämlich eh nur.
Da arbeite ich lieber 1-2 Stunden mehr als mich ein Wochenende mit den verkorksten Lizensierungsverfahren von Microsoft auseinander setzen zu müssen.
Zum Release hol ich mir Win10 eh nicht,... wie bei allen System wird man vermutlich das OS eh erst ab dem ersten ServicePack vernüftig nutzen können.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich werde Win10 brauchen denn Vista wird immer schlimmer und finde es ok das ich es kaufen muss, werde sowieso die günstigste Version nehmen und nicht die Ultimate. Oder wird es nur eine Version geben? :huh:
 

Arino

Freizeitschrauber(in)
Ich seh schon die ersten jammern, nachdem sie das "kostenlos" Jahr verpasst haben. "mimimi ich muss dafür Geld ausgeben."

Und wieso verkorkstes Lizenzgedöhns? Nen Key eingeben? schlimm.

Was mich interessieren würde wie das gehandhabt wird mit den Windows 8 upgrade Keys.
Hab ja noch ne Windows 7 Version die ja auf 8 geuppt wurde. Offiziell ist das wohl böse wenn man dann 2 mal Windows 10 aktiviert, aber inoffiziell? ;-)
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Ich seh schon die ersten jammern, nachdem sie das "kostenlos" Jahr verpasst haben. "mimimi ich muss dafür Geld ausgeben."
Ist genauso wie die Noobs die erstmal geheult haben das Windows 8 so schlecht wäre und sich bei der Aktion von MS W8 für 30 Euro - 50 Euro nicht geholt haben und jetzt rumheulen dass sie es nichtmehr für den damaligen Preis von MS bekommen und bei eBay sich nun häufig illegale 8.1 Keys einkaufen (Firmen-/Schullizenzen die nicht zum Verkauf angeboten werden dürfen oder Keys die mehrmals verkauft wurden) die später von MS gesperrt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
... 8 so schlecht wäre und sich bei der Aktion von MS W8 für 30 Euro - 50 Euro nicht geholt haben und jetzt rumheulen dass sie es nichtmehr für den damaligen Preis von MS bekommen und bei eBay sich nun häufig illegale 8.1 Keys ....

das mag daran liegen das windows8 fürn arsch und erst mit 8.1 sein geld wert war :ugly:
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Welche Einschränkungen wird denn die kostenlose Version von Windows 10 haben, welche man dann nur durch den Abschluss eines Abos abstellen kann? Und was soll es denn überhaupt für Versionen geben?
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
:motz:Hatte mich eigentlich schon gefreut, das man dafür belohnt wird. Schließlich hat man ja auch Bugs usw. Gemeldet. :(

Dann holt man sich eben für 20€ einen Win7 Key und macht das Upgrade so.
 

xKap50x

Schraubenverwechsler(in)
Ich frage mich immer noch wie das ganze gehandhabt wird... Kann man seinen Windows 7 / 8 / 8.1 Key "umwandeln" und man bekommt nen neuen Win 10 Key, oder werden einfach 1 Jahr lang die "alten" Keys akzeptiert und wenn man dann später seinen PC neu aufsetzt und den "alten" Key nutzen will steht man blöd da?
Wäre natürlich nicht so schön, vielleicht habe ich was verpasst und dazu wurde schon etwas gesagt?
Wenn ja, dann unterrichtet mich bitte :)
lg
 

Jever_Pilsener

BIOS-Overclocker(in)
Schade. Einen Win8-Key habe ich noch (von DreamSpark), aber den Win8.1-Key habe ich mir leider nicht notiert und konnte ihn aus der bestehenden Win8.1-Installation auch nicht mehr auslesen. Dann muss ich mir wohl einen Key kaufen, wenn ich Windows 10 auf 2 Computern (Notebook + Desktop-PC) nutzen will. Ich habe momentan die Win10-Preview auf meinem Notebook und hatte mich schon gefreut.
An der TU Kaiserslautern ist DreamSpark leider deaktiviert, der Win8-Key stammt noch von einer anderen Uni, wo ich ein Informatik-Studium angefangen hatte und abbrechen musste. Gibt also keine kostenlosen Keys mehr nach.
Ich weiß nicht, ob ich den Key dann bei g2play kaufen soll. Habe da mal CS 1.6 + CSS gekauft, läuft bis heute ohne Probleme, aber einige Leute berichten ja Negatives über solche Keystores.
 

Master451

Freizeitschrauber(in)
Ich bin eh gespannt, wie das ganze mit den Updates funktionieren wird... Microsoft wäre es zuzutrauen, dass sie es so kompliziert machen, dass das potentiell abschreckt (Key-Umwandlung nach Registrierung auf Webseite oder sowas)... Ich werde erstmal 1-2 Wochen abwarten, wie das dann ausschauen wird und dann wohl aktualisieren, die Insider-Preview macht zumindest bis jetzt einen guten Eindruck... Wäre schon nicht schlecht, auf allen Systemen im Haus das gleiche OS zu haben...
 

dsdenni

Volt-Modder(in)
Ich seh schon die ersten jammern, nachdem sie das "kostenlos" Jahr verpasst haben. "mimimi ich muss dafür Geld ausgeben."

Und wieso verkorkstes Lizenzgedöhns? Nen Key eingeben? schlimm.

Was mich interessieren würde wie das gehandhabt wird mit den Windows 8 upgrade Keys.
Hab ja noch ne Windows 7 Version die ja auf 8 geuppt wurde. Offiziell ist das wohl böse wenn man dann 2 mal Windows 10 aktiviert, aber inoffiziell? ;-)
Das lustige ist, das diese "Upgrade Keys" auch als alleinstehender Key funktionieren [emoji38]
Kannst also auch frisch 8.1 installieren und den Key dann aktivieren :daumen:
 

norse

BIOS-Overclocker(in)
Toll nur das das definitiv nicht legal sein kann ist dir wohl egal? Ich sag nur Stichwort hehlerware!
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Soweit mir bekannt ist, wird es keinen Versions-Dschungel geben.

Es wird mehrere Versionen geben von Win10 und zwar folgende:

Windows 10 Home

Die Standard-Edition für den Desktop und für 2in1 Geräte.

Windows 10 Mobile

Für Smartphones und Tablets, das ganze ist für Touch-Screen angepasst worden.

Windows 10 Pro

Wie die Satndard-Editon auch für Desktop aber mit zusätzlichen Features.

Windows 10 Enterprise

Zusätzlich zur Pro Version weiters Features speziell für Unternehmen.

Windows 10 Education

Baut auf der Enterprise Version auf und ist für Lehrer und Studenten gedacht, jedoch nur erhältlich für Studenten und Schulen.

Windows 10 Mobile Enterprise

Zusätzlich zur normalen Mobilen Version gibt es Zusatz Features.

Quelle:Windows-Blog
 
K

Kinguin

Guest
Mich würde ja die zukünftige Finanzierung interessieren.
WinX/10 soll ja das letzte Windows werden.(wobei hat man das nicht schonmal behauptet?)
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Mich würde ja die zukünftige Finanzierung interessieren.
WinX/10 soll ja das letzte Windows werden.(wobei hat man das nicht schonmal behauptet?)

Bei den Kostenpflichtigen Apps werden sie sicher mitverdienen und bei alles Lizenzen von Windows sowie Office auch, ob es reicht um nicht unter zu gehen das werden wir noch sehen. Wenn gewisse Apps auf mehreren Geräten mit dem selben Account nur 1 mal gekauft werden müssen, dann verdient MS nicht so viel daran. Aber wir werden sehen was es noch alles für Überraschungen geben wird, die haben sich schon etwas ausgedacht, Rechnen werden die ja können. :)
 
K

Kinguin

Guest
Bei den Kostenpflichtigen Apps werden sie sicher mitverdienen und bei alles Lizenzen von Windows sowie Office auch, ob es reicht um nicht unter zu gehen das werden wir noch sehen. Wenn gewisse Apps auf mehreren Geräten mit dem selben Account nur 1 mal gekauft werden müssen, dann verdient MS nicht so viel daran. Aber wir werden sehen was es noch alles für Überraschungen geben wird, die haben sich schon etwas ausgedacht, Rechnen werden die ja können. :)

MS ist eben kein Wohltätigkeitsverein,auch wenn sie Geld im Überfluss haben,es gibt verschiedene Möglichkeiten,zb das die Lizenzen schlicht teurer werden.
Oder dass das Ganze an das Mainboard gekoppelt wird und man daher durch das Austauschen eine neue Lizenz braucht,das habe ich letztens hier gelesen als Vermutung,abwarten heißt es wohl.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Sie können ja auch mit Supportverträgen für Unternehmen u.ä. Geld verdienen, wie es im Linuxumfeld schon lange üblich ist. RedHat verdient damit auch Millionen, obwohl Linux kostenlos und frei ist. Das sollte für MS also kein Problem sein.

Ich werde mir wahrscheinlich die Pro-Versionen besorgen. Vielleicht gibt es ja wieder so ne Family-Packs mit 3 Lizenzen. Mehrere Geräte laufen schon mit Win10, weil ich ja davon ausgegangen war, das man einfach die Vollversion bekommt. :( Hatte MS vor ein paar Wochen ja so gesagt gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jever_Pilsener

BIOS-Overclocker(in)
Oder dass das Ganze an das Mainboard gekoppelt wird und man daher durch das Austauschen eine neue Lizenz braucht
Das wäre richtig blöd, gerade wenn man öfter mal an seinem PC schraubt.
Wenn mein PC bald wieder läuft, werde ich den vielleicht noch 2 Jahre mit der AM3+-Plattform betreiben, mir dann aber was neues holen, ich will dann nicht gleich eine neue Windows-Lizenz kaufen müssen. Wenn MS mich vera****en will, nutze ich eben Linux.
Besonders unbeliebt würde MS sich damit bei Hardware-Testern und Overclockern machen, die regelmäßig neue Mainboards ausprobieren. So ein Schritt würde sicher auch die Verbreitung illegaler Windows-Kopien erhöhen.
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
Microsoft hat halt den Vorteil das der übliche Pöbel mittlerweile über Generationen hinweg an Microsoft/Windows gewöhnt hat und zwar so stark das selbst die verkorkste Metrooberfläche nichts an der Tatsache ändert, das die Leute sich dadurch selbst in Abhängigkeit an das OS gebracht haben.
Soviel Vorteile Unix und diverse andere Betriebssysteme auch aufbringen können, es tut halt nichts zur Sache.
Der Laie kennt nur sein Windows. Daher werden auch die meisten und bekanntesten Heimanwenderprodukte meist für Windows angeboten (ebenso Spiele).
Das weis Microsoft auch, doof sind die ja nicht. Darum wird Windows auch immer weiter auf den Laien abgestimmt. Der IT-Bewandte kritisiert immer mehr diverse Design Entscheidungen, das tut aber nichts zur Sache, da die breite Masse die Kohle einspielt. Viele Unternehmen setzten auf MS Produkte weil die Mitarbeiter damit einfach besser zurecht kommen.
Ein Teufelskreis der erst enden wird wenn keine Betriebssysteme in der Form wie wir sie jetzt kennen mehr benötigt werden.
 
Oben Unten