• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 1803: KB4100347 mit Update gegen Spectre Variant 2 ab Sandy Bridge

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 1803: KB4100347 mit Update gegen Spectre Variant 2 ab Sandy Bridge

Microsoft hat das versprochene Update gegen Spectre Variant 2 bei Intel-Prozessoren veröffentlicht. Das Update sollte Teil des Builds 1803 sein, war es aber dann doch nicht. Nun kann es einzeln bezogen werden und reicht von Sandy Bridge bis Coffee Lake.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10 1803: KB4100347 mit Update gegen Spectre Variant 2 ab Sandy Bridge
 

joylancer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
406F1 Broadwell-E (68xx) fehlt immer noch, und mit dem Beta-Bios (1E5 f. X99SliPlus) von MSI sinken die IOPS bei einer NVME (960pro) dramatisch.
Als Vergleich mit Samsung Magican gemessen:
With Beta(1E5): Random IOPS Read: 76
With official(1D): Random IOPS Read: 286
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob Windows 1709 mit aktuellen Patches und einem BIOS-Update genauso "geschützt" ist wie der selbe SandyBridge mit Win 10 1803 aber ohne BIOS-Update.

Lohnt es sich also das Risiko eines BIOS-Updates einzugehen und meinem ASRock-Board nach über 6 Jahren mal ein neues Beta-BIOS zu spendieren. Oder ist das Risiko eines Windows-Updates doch geringer.

Etwas paradox, aber der Stand der Dinge ist, dass die ältesten Prozessoren, die noch gepatcht werden, die neueste Ausbaustufe des Betriebssystems brauchen. Denn für Sandy- und Ivy Bridge gibt es keinen Patch, der auf Windows 10 1607/1709 fußt.
Was ist daran paradox? Es ist schlicht eine weitere Möglichkeit von MS, die User (mit Angst vor Asunnutzung der Bugs) zum schnellen Upgrade auf 1803 zu zwingen. Die Nachfrage nach entsprechenden Fixes für ältete Wndows 10 Releases von Seiten der Großkunden war wohl eher gering. Was mich auch nicht verwundert, unsere älteren Haswell Laptops sind alle am Ende ihres Lebenszyklus und laufen sowieso noch mit WIn 7. Abtauschgeräte haben dann zwar Win 10, aber auch eine aktuelle Kaby Lake CPU.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Microsoft hat das versprochene Update gegen Spectre Variant 2 bei Intel-Prozessoren veröffentlicht. Das Update sollte Teil des Builds 1803 sein, war es aber dann doch nicht.

Hmm, etwas verwirrend. Wurden die Ryzen 2700/2600(X) Reviews (mit Spring Creator's Update) dann doch nicht mit Intels Spectre Variant 2 Schutz durchgeführt und wurden mögliche Performance-Einbußen bei Coffee Lake & Skylake-E nicht wiedergespiegelt?
 

alfalfa

Software-Overclocker(in)
Tja, wenn ich 1803 dafür brauche, hilft mir das nichts, denn 1803 verursacht auf meinem Rechner zu viele Probleme.
 

Master451

Freizeitschrauber(in)
Wird das automatisch installiert oder muss ich das Update manuell laden? Falls letzteres, könnte man ja einen Link im Artikel hinzufügen...
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Falls letzteres, könnte man ja einen Link im Artikel hinzufügen...
Einfach den Artikel bis zu Ende lesen, da ist auch der Lnk angegbem, bei dem es dann unter "How to obtain and install the update " weiter geht um die für Dich korrekte Verion des Updates zu laden.

Das neue Standalone-Update, zusammengefasst unter KB4100347 "Intel microcode updates", enthält den Schutz gegen Spectre Variant 2 (CVE 2017-5715 ["Branch Target Injection"]) und die bereits veröffentlichten Maßnahmen.

Standalone-Update bedeutet wohl, dass man es manuell installieren muss.
 
L

Lokal_Admin

Guest
Nachtrag:
Win 10 1709 KB vs. Bios update = MS wins
Win 10 1803 KB vs. Bios update = MS wins.

Alles über clean install, da kann ich Microsofts Microcode update ausnahmslos empfehlen, weniger performance verlust als beim Bios update.
Das KB hat unter 1803 mehr etwas mehr gebremst als unter 1709, beide jedoch nicht mehr als das Bios update.
ps. Habe mehrmals rauf und runter geflasht.
 
Oben Unten