• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welcher (Loot) Shooter ist zu empfehlen?

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meddl,

ich bin nach längerer Zeit mal wieder auf der Suche nach einem guten Shooter (Single oder Multiplayer) und wollte mich mal hier umhören, welche so zu empfehlen sind.

Dinge, die mir wichtig sind:

  • Aktive & Reifere Community (kein Kinderscheiß wie Fortnite oÄ)
  • Kein Normie-Shooter ala Battlefield oder COD
  • Keine Mikrofon-Pflicht
  • Realistisch, aber nicht zu sehr (sowas wie Dehydrierung und Hunger und so finde ich immer etwas nervig)
  • Nicht zu kompliziert
  • Gute Grafik
  • Ego-Perspektive
  • Erspielbarer Fortschritt: Irgendwas, das einen motiviert hält zu spielen (sowas wie ein Loot-System oder so)

Meine Favoriten bisher:
  • Squad (arma 3 hätte mir schon sehr bock gemacht, wenn es nicht so verbuggt & inperformant wäre)
  • Escape from Tarkov (das loot-system ist ansprechend, allerdings fast zu realistisch)
  • Insurgency Sandstorm (Scheint so, als hätte es keinen erspielbaren Fortschritt, geringe Motivation)

Welche der 3 Shooter sind am ehesten für mich zu empfehlen und habt ihr eventuell noch andere Vorschläge?

Merci
 
P

pseudonymx

Guest
Squad ist ne schlachtfeldsimulation, nicht so n hybrit müll wie Battlefield sondern WIRKLICH hard. und ich denke um da wirklich spaß zu haben IST ein mic pflicht. selbes gilt für das WW2 gegenstück zu squad : hell let loose

escape from tarkov geht in richtung survival shooter. mann kanns loot shooter nennen aber mit dem klassischen genre hat das wenig zu tun

Insurgency Sandstorm nennt sich ja schon hardcore shooter

"lootshooter" wären games wie destiny 2 oder das gerade releaste und sehr gehypte Outriders.... beide vertreten das besagte genre ziemlich gut.... es sind "open world" shooter mit quests und einem ausrüstungssystem ähnlich von MMORPGs mit verschiedenen ausrüstungsstufen und raritäten.

Suchst du also nen klassischen loot shooter könntest du dir einfach mal destiny runterladen und ausprobieren.... Kostenpflichtig sind bei Destiny nur neue Addons... Legt manns drauf an kann man locker 100+ stunden nur in die casual f2p inhalte von destiny stecken... das game hat zudem für dungeons nen matchmaker und die runs funktionieren genauso wie casual PvP und die meisten anderen inhalte auch grandios ohne voice chat
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Definitiv tarkov, suchte ich seit Jahren. Die Lernkurve ist allerdings mit einer senkrechten Wand vergleichbar. Wenn du die aber erstmal gemeistert hast, ist es wohl mit Abstand das beste Spiel am Markt. Sämtliche anderen Shooter sind Kindergarten dagegen. Squad und Arma sind zwar auch gut, aber es fehlt das loot-system. Es gab Mal eine Mod namens breaking Point für Arma, leider wurde diese eingestellt, hatte ich auch einige tausend Stunden drin versenkt.

Tarkov hab ich jahrelang allein gespielt, aber seit einigen Monaten mit Freunden, das macht wesentlich mehr Spaß, im Zweifelsfall kannst ja PM schreiben. Es gibt da keinerlei Tutorial o.Ä., wenn dich jemand an die Hand nimmt, erspart das sehr viel Frust und vor allem Lehrgeld.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
Loot shooter? sorry aber keins der genannten spiele sind LootShooter! Tarkov ist Hardcore survival shooter, Sandstorm is wie CS, und Squad ist quasi Arma3, da gibts garnix zu looten. LootShooter sind Destiny2, The Division1/2 oder aktuell Outriders.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Loot shooter? sorry aber keins der genannten spiele sind LootShooter! Tarkov ist Hardcore survival shooter, Sandstorm is wie CS, und Squad ist quasi Arma3, da gibts garnix zu looten. LootShooter sind Destiny2, The Division1/2 oder aktuell Outriders.
Was ist denn das ganze Zeug welches man in Tarkov findet und das essentiell zum vorankommen ist?

Es ist kein klassischer loot-shooter ala destiny, aber bedient sich doch maßgeblich aus dem Genre.

Weiterhin gibt es ein Levelsystem, ein Skillbaum usw.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Escape_from_Tarkov
 
Zuletzt bearbeitet:

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Meddl,

ich bin nach längerer Zeit mal wieder auf der Suche nach einem guten Shooter (Single oder Multiplayer) und wollte mich mal hier umhören, welche so zu empfehlen sind.

Dinge, die mir wichtig sind:

  • Aktive & Reifere Community (kein Kinderscheiß wie Fortnite oÄ)
  • Kein Normie-Shooter ala Battlefield oder COD
  • Keine Mikrofon-Pflicht
  • Realistisch, aber nicht zu sehr (sowas wie Dehydrierung und Hunger und so finde ich immer etwas nervig)
  • Nicht zu kompliziert
  • Gute Grafik
  • Ego-Perspektive
  • Erspielbarer Fortschritt: Irgendwas, das einen motiviert hält zu spielen (sowas wie ein Loot-System oder so)

Mal einen Gedanken zu deinen Anforderungen, da gibts für mein Erachten nur Widersprüche.

Aktive & Reifere Communitys wirst du ohne selbst ein Micro zu nutzen wohl nicht erreichen.
Versetz dich einfach mal in die Rolle der Community, warum sollten die ihre Zeit für jemanden opfern, der sich nicht preisgeben will oder dich gar in ihre Reihen integrieren? Wozu? Diese anonymen Alfreds gibts zu Hauf im Netz, wenn du dich davon abheben willst, bleibt dir nur eine Option. Alternativ weiter Solo zocken oder eine Community suchen, wo sich alle nur anschweigen...

Kein Normie Shooter ala COD oder Battlefield <-> realistisch aber nicht zu sehr <-> nicht zu kompliziert.

Wie wärs beim Battlefield zocken einfach mal das HUD abzuschalten? Viel mehr Experimente wagst du doch eh nicht.
Versteh den ganzen Beitrag nicht, könnte man alles in Steam filtern + finden und sich anschließend Gameplay auf Twitch oder Youtube checken.

PS: Wenn man irgendwelche Belohnungssysteme benötigt, um überhaupt einen Anreiz zum Spielen zu finden, sollte man eventuell dringend mal was Anderes machen.
Alternativ direkt zu Slot-Maschinen wechseln, dort wird das Belohnungszentrum im Hirn gezielt angesprochen. Spaß am Spiel oder Kommunikation mit Anderen wird nicht benötigt.

Empfehlungen für Loot Shooter wären vor allem The Division 1+2, ob allein oder mit Kollegen.
 
TE
G

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab mir jetzt einfach Insurgency Sandstorm gekauft und werds mal ausprobieren. Denke das ist am ehesten was für mich. Nicht so primitiv wie COD oder CS (oooh seht her meine waffe ist blau rot angemalt, hat mich nur 4000€ gekostet), aber auch nicht so nervig komplex wie z.B. Arma oder Squad. Für die Steuerung in Arma 3 braucht man ja einen fucking Führerschein.

Escape from Tarkov hat ne Wärmebildkamera und ich weiß jetzt schon, dass mich so ein rumgenoobe seitens anderer Spieler aufregen würde.
Für Squad bräuchte ich erstmal ein 6-Wöchiges Studium & Mikrofon. Dafür habe ich keine Zeit und Lust.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Escape from Tarkov hat ne Wärmebildkamera und ich weiß jetzt schon, dass mich so ein rumgenoobe seitens anderer Spieler aufregen würde.
Diese kostet etwa 1000000 Rubel damit laufen folglich sehr, sehr wenige rum.

Es gibt neben der normalen Nachtsicht am Helm (Restlichtverstärker und zwingend notwendig in der Nacht, da du sonst die Hand vor Augen nicht siehst) auch ein Wärmebild für den Helm gibt es, Kostenpunkt 17mio Rubel...ich bin Level 51 und habe noch niemanden damit gesehen, neutralisiert...

Das Wärmebild ist OP aber der Preis es zu verlieren, (ein Schuss mit der Makarov und der billigsten Munition ins Gesicht reicht für's virtuelle Ableben) ist so enorm, es ist quasi nicht im Spiel vorhanden.

Weiterhin sind die Wärmebildvisiere auf 60hz beschränkt.

Aber wie bereits gesagt, ohne den Willen aktiv mit deinem Team über TeamSpeak o.Ä. zu kommunizieren bleibt dir nur die Option, es allein zu spielen.

Taktisches Vorgehen ist das wichtigste im Spiel und ohne Kommunikation unmöglich, es gibt auch keine tags über dein Kollegen, wie in sämtlichen anderen Shootern, einzig eine farbige Armbinde und entsprechende Kommunikation bewahrt dich vor einem Teamkill...
 
Oben Unten