• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welche SSD ?

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe drei SSDs bereits verbaut... :D
1x 2TB, 1x 1TB und 1x 500 GB als PCIe.
Sind alles Samsung 860 EVO + eine 960 EVO.

Im Grunde hatte ich meine Backups auch auf einer meiner SSD bereits am laufen nachdem ich meine 3,5 Zoll HDD ausgemustert hatte, aber dann dachte ich mir erneut eine HDD in 2,5 Zoll einzubauen da es im Grunde etwas schade ist dafür teuere SSDs dazu zu nutzen. Die 3,5 Zoll hatte ich zu der Zeit seitlich neben dem Netzteil verbaut, da ich sonst nirgendwo Platz für solche HDDs mehr hatte. Aber dort konnte ich sie nicht gut entkoppeln und wenn ich mal was an meinem Rechner machen musste und dazu das Netzteil ausstecken oder entnehmen musste stand dies HDD immer im Weg. Daher flog sie dann mit solch ein Umbau ganz aus meinem Rechner.

Habe gestern auch zwei Tests mit Wiederherstellung gemacht.
Meine Backups werden mittels Ashampoo Backup Pro 12 erstellt und wenn es sich um die Systemplatte handelt muss ich die Wiederherstellung aus dem MS-DOS aus ausführen. Dazu wird vom Programm um das Programm aus dem Bios ausführen zu können ein Stick eingerichtet.

Das ganze wurde auf eine Samsung 960 EVO (PCIe) mit 500 GB wiederhergestellt.
Mittels Secure Erase hatte ich meine 960 EVO zuvor aus dem Bios aus gelöscht.

Test 1 Wiederherstellung mit der Seagate HDD.
Hat sehr lange gedauert, bestimmt 2 Stunden oder auch mehr, aber danach war mein System wieder 1:1 wie zuvor.
Anfangs lief es etwas schneller, aber dann hat es sehr lange gedauert bis ich 181 GB erreicht habe.

Test 2 Wiederherstellung mit Samsung 860 EVO.
Im Schnitt hat es etwa 1 Stunde gedauert, aber im Vergleich zur HDD lief das ganze schon viel schneller ab.
Anfangs lief es sogar schneller, danach etwas langsamer aber immer noch schneller als mit der HDD.

In beiden Fälle ist die Wiederherstellung nachdem 181 GB drauf waren viel schneller durchgelaufen, da es sich dann um freien Speicherplatz der Partition handelt.
Mein Fazit dazu ist das es mit der SSD schon viel schneller lief, aber da es sich um ein Fall handelt was kaum vorkommt spielt es am ende keine Rolle ob solch eine Wiederherstellung 1-2 Stunden oder noch länger mit einer HDD dauert.

Meine SSDs nutze ich dann lieber für Anwendungen die real oft angewendet werden, da die SSDs aus Finanzieller Sicht auch nicht ganz billig sind.
Bin aber dabei in nächster Zeit noch 1TB SSD dazu zu packen.

Irgendwie bin ich scharf drauf genug SSDs verbaut zu haben. :D
Aber Speicherplatz not habe ich momentan nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten