• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WD Black vs Gold HDD(Temperaturen)?

F

FantasieKeks17

Guest
Welche von den Festplatten läuft kühler? Ich bin auch auf die 5 Jahre Garantie aus, mir ist natürlich klar, dass die Reds und Blues bspw. deutlich kühler sind.
 
TE
F

FantasieKeks17

Guest
@Defenz0r Mich hat nur stutzig gemacht, dass in Tests (auf unterschiedlichen Seiten (techtest (Gold) und tomshardware (Black)) die Gold scheinbar weniger Strom verbraucht, aber eine höhere Temperatur unter Last erreicht als die Black. Green gibt es übrigens nicht mehr und wurde in Blue integriert. 2 Jahre Garantie finde ich aber etwas knapp. EDIT: Habe den Stromverbrauch jetztauch auf der Western Digital-Website gefunden, dort wird angegeben, dass die Gold bei gleicher Kapazitätmehr Strom verbraucht. Eine Red wäre natürlich auch eine Überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Warum machst du dir Gedanken über die Temperatur? Und vor allem warum glaubst du (offenbar), dass kühler bei Festplatten besser ist bzw. der Lebensdauer förderlich?
Überraschung: Statistisch gesehen halten Festplatten bei 40-45°C Betriebstemperatur am längsten - kälter ist in dem Fall schlechter. Betriebstemperaturen unter 27°C sind (laut Googles Serverfarmen) schlechter als Temperaturen über 50°C was Ausfallraten angeht.

Was Festplatten schneller altern lässt sind häufige temperaturschwankungen und ständiges ein-/Ausschalten. HDDs die 24/7 bei 40°C durchlaufen sind (sofern es Dauerbetrieb-HDDs sind natürlich) zumindest statistisch gesehen am wenigsten Ausfallgefährdet pro Betriebszeit.
 
TE
F

FantasieKeks17

Guest
@Incredible Alk: Es geht mir dabei um die Temperaturen von CPU und Grafikkarte, im Node 304 (das Gehäuse, das ich mir wahrscheinlich kaufen will), pusten die Frontlüfter die Luft, bevor sie die anderen Komponenten erreicht, nämlich erst ein mal an den Festplatten(käfigen) vorbei.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@Incredible Alk: Es geht mir dabei um die Temperaturen von CPU und Grafikkarte, im Node 304 (das Gehäuse, das ich mir wahrscheinlich kaufen will), pusten die Frontlüfter die Luft, bevor sie die anderen Komponenten erreicht, nämlich erst ein mal an den Festplatten(käfigen) vorbei.

Und du hast Angst dass die Luft deswegen erwärmt auf die Grafikkarte trifft?

Vergiss es. Der Temperaturunterschied ist derart winzig dass er absolut vernachlässigbar ist. Einfach weils mich selbst interessiert grobe Überschlagsrechnung:

92mm-Lüfter sollten Fördermengen in der Größenordnung 50 m^3/h haben - also 100 m^3/h bei den zwei Lüftern des Node.
Luft hat einen cp-Wert von ungefähr 1 und eine Dichte von etwa 1,2 Kg/m^3. Festplatten haben eine Abwärme von übern Daumen 5 W.

Bei 100 m^3/h Luftstrom sind das 120 Kg Luft/h entsprechen 0,033 kg Luft pro Sekunde. Bei 5W Energiezufuhr erwärmt sich ein solcher Luftstrom (vereinfacht angenommen dass die 5W wirklich komplett absorbiert würden und die Dichteveränderung der Luft durch Temperaturerhöhung vernachlässigbar klein ist) um 0,005 [kJ/s] / (1 [kJ/(kg*K)] * 0,033 [kg/s]) = 0,15 K

Selbst bei mehreren Festplatten und gedrosselten Lüftern wird deine Luft die Grafikkarte also nicht mal ein einziges Grad wärmer erreichen als ohne Festplatten. ;)

Viel viel entscheidender dürfte die ankommende LuftMENGE sein die durch Festplatten die im Weg sind reduziert wird (ich gehe da oben ja von absolut perfekten Fall aus, also ohne Luftwiderstand/Gegendruck = maximale Fördermenge). Aber da Festplatten nunmal gleich groß sind spielts da keine Rolle welche Farbe deine WD hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab bei mir eine SSD, eine WD Red und eine WD Black hinter dem Frontlüfter. Da gab es noch nie Probleme. Aktuell liegen die alle so bei um die 33°C.
 
Oben Unten