• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

SteMeX

PC-Selbstbauer(in)
Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Hallo zusammen,

ich möchte gern mein System mit einer Custom-Wakü versehen. Ich bin zwar ein leidenschaftlicher PC-Schrauber, aber mit dem Thema Custom-Loop hatte ich bisher keine Berührungspunkte.

Erstmal zu den relevanten Komponenten in meinem System:

Gehäuse: Define R6 TG
CPU: Ryzen 2700X (aktuell gekühlt mir einer Celsius S36)
GPU: Asus Strix Rtx 2080TI-O11G
Mainboard: Asus Crosshair VII (Wifi)

Gekühlt werden sollen die CPU und die GPU. In diesem Zusammenhang würde ich auf zwei 360er Radiatoren gehen. Diese sollten eigentlich im R6 Platz finden. Aktuell habe ich den Radiator der AIO oben verbaut und für einen zweiten 360er in der Front sollte ausreichend Platz sein. Ich würde das aber vorher schon nochmal messen. Dabei stellt sich mir schon die erste Frage: Reichen für mein Kühlvorhaben zwei 30mm dicke Radiatoren oder sollte man da dickere verwenden? Oder mein Ihr im R6 sollte ich das mit zwei 360er lieber lassen?

An das Thema Hardtubes möchte ich mich aktuell eigentlich nicht heran wagen und würde deshalb auf Softtubes setzen.

Mein aktueller Warenkorb würde wie folgt aussehen:

2 x EK SE 360 EK Water Blocks EK-CoolStream SE 360 ab €' '65,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
3 x NF F12 Chromax (3 weitere habe ich schon auf der aktuellen AIO) Noctua NF-F12 PWM chromax.black.swap, 120mm ab €' '22,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
10 x EK Torque 16/10 EK Water Blocks Quantum Line EK-Quantum Torque STC-10/16 Fitting 1/4" auf 16/10mm, schwarz ab €' '6,76 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
EK DuraClear 16/10 3m EK Water Blocks EK-DuraClear Schlauch, 16/10mm ab €' '16,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
EK CryoFuel 1L Clear EK Water Blocks EK-CryoFuel Clear, Kühlflüssigkeit, 1l ab €' '8,49 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
EK XRES 140 REVO D5 https://geizhals.de/ek-water-blocks-ek-xres-140-revo-d5-pwm-glass-a1388522.html
EK Velocity für AM4 https://geizhals.de/ek-water-blocks-quantum-line-ek-velocity-rgb-amd-a1891204.html
Heatkiller IV für meine 2080 ti Strix samt Backplate https://geizhals.de/watercool-heatk...0-ti-strx-acryl-ni-bl-rgb-15627-a2228399.html
24-Pin Überbrückungsstecker https://geizhals.de/ek-atx-bridging-plug-24-pin-a1628197.html
2 x Y-Weiche 3 x 4-Pin PWM https://geizhals.de/ek-water-blocks-ek-cable-y-splitter-3-fach-pwm-a1132375.html

Habe ich etwas grds. vergessen oder sagt Ihr bei manchen Teilen die lieber tauschen?

Danke schonmal vorab für Tips, Hinweise und Meinungen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Zwischen "reicht" und "reicht" ist bei der custom Wasserkühlung ein riesiger Spielraum.
Du bekommst mit den Radiatoren mühelos die Hardware gekühlt, mehr bringt aber auch niedrigere Temperaturen.
Entscheidend ist der Anspruch an die Temperatur und die Lautstärke. An sich kann man die ganze Hardware mit einem 120er Radiator und einem 4000Rpm Lüfter kühlen, das ist dann eben warm und laut, genauso gut kann man da aber 6 560er und unzählige Lüfter auf 400 Umdrehungen verwenden. Letzteres wäre übrigens meine Kühllösung.
Also ja, die Fläche reicht. Damit sollten 35°C Wassertemperatur bei 800 Umdrehungen drin sein, grob geschätzt. Da du bis jetzt ja keine Erfahrungen mit Wasser hast, werden die 800 Umdrehungen unter Last hoffentlich verschmerzbar sein^^
Kühler gehts mit mehr Drehzahl, leiser mit mehr Temperatur. Mehr Dicke bringt übrigens erst mit mehr Drehzahl was, bei 800 beginnen dickere Radiatoren langsam sich auszuzahlen; sie lohnen sich aber erst ab 1200, und da kann man auch gleich bei Luft/Aio bleiben.
Wenn du kein Problem mit einem externen Radiator hast, löst ein Mora 3 alle Probleme mit Temperatur und Lautstärke.

Was wichtiger ist, sind aber Schlauch und Kühlflüssigkeit. Da wird in den ganzen Tutorials und Videos kaum drauf eingegangen, weil es eine ziemlich unbeständige und vor allem für die eigentliche Kühlleistung nicht relevante Sache ist.
Der gängige Stand ist ja, es ist egal, was man an Wundermiteln reinkippt, bessere Temperaturen bekommt man nicht und damit hat sich die Sache, Schlauch nimmt man irgendeinen und gut ist. Das Problem ist aber, dass manche Kühlmittel zum Ausflocken neigen oder sonstige negative Eigenschaften auf den Kreislauf haben. Wichtiger ist aber in Verbindung damit der Schlauch. Pvcschlauch, also so ziemlich sämtlicher klarer Schlauch, enthält eingebrachte Weichmacher, die unter Einfluss von Temperatur und diversen Zusätzen von Kühlmitteln ausgewaschen werden. Das kann den ganzen Kreislauf mit einer schönen Sicht Siff beschmieren (so bei mir damals passiert) und in Extremfällen verstopft es den Kreislauf. Sowas muss natürlich nicht passieren, aber kann. Temperaturen ab 35+-5°C und alkohol/-lösungsmittelhaltige Wasserzusätze bzw. Kühlflüssigkeiten beschleunigen diesen Prozess erheblich.
Das war jetzt primär zur Aufklärung, aber es ist hilfreich, bei Pvcschlauch nur destilliertes Wasser als Kühlmittel zu nutzen oder aber auf weichmacherfreien Schlauch (Ek Zmt, Watercool Epdm, Tygon Norprene) oder Hardtubes zu setzen.

Ein zusätzlicher Temperatursensor für die Wassertemperatur würde auch nicht schaden, bei der Wasserkühlung hängt die ganze Kühlleistung an der Wassertemperatur, von daher macht eine Regelung danach auch am meisten Sinn.
 
TE
S

SteMeX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Vielen Dank für deine Erläuterungen.

Zu einem Mora hab ich mir auch schonmal Gedanken gemacht. Allerdings ist meine Fläche um den PC herum begrenzt (spätestens wenn meine kleine Tochter ihr eigenes Zimmer will, muss Papa den PC woanders unterbringen).

In meiner aktuellen Kühllösung fällt es mir schwer die Lüfterdrehzahl ausgelsen zu bekommen (ist bei der Celsius ja nur ein Kabel und in HWinfo wird nur die Pumpengeschwindigkeit ausgelesen). Auf alle Fälle finde ich die Lüfter der CPU-Kühlung aktuell nicht störend. Da macht die GPU schon deutlich mehr Krach.

Beim Schlauch wäre dann also sowas EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm - mattsc… besser? Bei dem könnte ich dann die o.g. Kühlflüssigkeit verwenden?

Was wäre den ein gescheiter Temperatursensor? "Brauch" man eigentlich so Dinge wie Durchflussanzeiger?
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Beim Schlauch wäre dann also sowas EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm - mattsc… besser? Bei dem könnte ich dann die o.g. Kühlflüssigkeit verwenden?

Bei diesem Schlauch kannst du so ziemlich alles mögliche reinkippen. Ich selbst hatte anfangs EK Cryofuel Clear drin, aber bin mittlerweile auf nur demineralisiertes Wasser umgestiegen, weil es fast überall erhältlich und um ein vielfaches günstiger ist.

"Brauch" man eigentlich so Dinge wie Durchflussanzeiger?

Ein solcher Anzeiger ist genau wie ein Durchflussmesser für die meisten Anwender eher ein Gimmick. Ersterer zeigt an, dass Wasser fließt, letzterer wie schnell Wasser fließt. Mir zum Beispiel sagt mein Sensor, dass sich der Durchfluss in den letzten sieben Monaten fast halbiert hat und daher CPU- und/oder GPU-Block verstopft sein müssen (habe meine Alphacool-Radiatoren im Verdacht).
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Zmt wäre natürlich besser, bei der Kühlflüssigkeit würde ich aber eher zu Aquacomputer Dp Ultra raten, das hat sich über die Jahre zur Standardempfehlung entwickelt. Ist ja sowieso klare Flüssigkeit, da gibt es optisch und auch kühlleistungstechnisch allenfalls minimal messbare Unterschiede, nur dass man bei der Verwendung von Dp Ultra quasi nie von Problemen hört, die irgendwie auf das Dp Ultra zurückführbar sind.

Was den Mora angeht, man kann ihn auch einfach mit Abstandshaltern an die Gehäusewand schrauben, wie hier oder hier. Das sollte die Probleme lösen und man hat am Ende eben ein 10cm breiteres Gehäuse. Aber ist natürlich deine Entscheidung.

Als Tempsensor nimmst du diesen oder einen baugleichen von einem anderen Hersteller, die gibts wie Sand am Meer.
Ein Durchflusssensor ist ganz nett, bringt aber in der Praxis nichts, solange man keine Verstopfung hat und es am Durchfluss erkennt. So Teile sind nice to have (andererseits, haben ist besser als brauchen), aber es gibt genug Wasserkühlungen, die ohne die ganze Sensorik auskommen und trotzdem perfekt laufen. Ich habe eine der ausführlichsten Wasserkühlungen hier im Forum und keinen einzigen Sensor verbaut. Die Lüfter laufen einfach umgelötet auf 5V, die Pumpen ungeregelt unter schweren Deckeln und der ganze Spaß ist fast lautlos bei Traumtemperaturen. Einen wirklich praktischen Nutzen hat die ganze Sensorik nur, wenn der Kreislauf noch zu klein ist, dass alles auf fest eingestellten Werten durchlaufen kann, oder aber man Kontrollfreak bei seiner Technik ist.
Der Temperatursensor macht bei deinem Kreislauf daher Sinn, so groß soll er ja (noch) nicht werden.
 
TE
S

SteMeX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Wenn ich nicht ganz falsch liege, sollte mein Mainboard auch einen Anschluss für den Temperatursensor haben. Damit dürfte ich mir ja grds. eine extra Lüftersteuerung ala aquaero 6 sparen können oder?

Also der Schlauch EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm - mattsc… und aqua computer Double Protect Ultra 1l passt zusammen? Oder was meintest du mit ZMT wäre besser?

Mal angenommen ich würde auf einen Mora gehen, dann zusätzlich zu den 2 360er oder anstatt derer? Preislich soll es natürlich auch nicht ganz ausarten. Stattdessen könnte ich ja auch auf ein O11 XL gehen und dort 3*360er intern verbauen. Wird dann aber auch teuer ;-)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für 2700X und Asus Strix 2080 ti

Genau, eine extra Lüftersteuerung ist nicht nötig, der Schlauch passt so.
Wenn du den Mora nimmst, kannst du dir die 360er eigentlich sparen. Klar werden sie nicht schaden, aber wirklich nötig sind sie nicht und kosten ja auch wieder Geld. Das O11 würde ich jetzt nicht extra kaufen, das lohnt sich einfach nicht. Nicht wenn der Mora ne Option ist.
 
Oben Unten