Was isch da los?

AndroidJunky

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,
ich habe seit rund 2-3 Wochen, seltsame Programm-Probleme, die im Zuverlässigkeitsverlauf dokumentiert werden. Von den Problemen, bekomme ich theoretisch wenig etwas mit. Außer dass CPU-Z manchmal nach dem Laden, abgestürzt ist. Gestern erst, hat mir der Zuverlässigkeitsbericht, einen Hardwarefehler "Windows" angezeigt, gleich 2x mal. Ich habe keine Ahnung warum ich so seltsame Instabilitäten habe. Sonst habe ich keine direkten Abstürze, weder noch Blue/Blackscreens. Den Ram habe ich im UEFI auf 1.36v gestellt. DOCP ist aktiviert.
PBO "Enhancement", ist im UEFI deaktiviert. Weitere Einstellungen sind im Bios, nicht getätigt worden.

Hardware:
-AMD Ryzen 7 5800X
-Asus B550 ROG Strix A Gaming
-Corsair DDR4 Vengeance RT White
-Corsair MP600/ Corsair MP510 Nvme
-RTX 2080 KFA2
-650W Corsair RM Plus Gold
-Windows 10 Pro

Beim Zocken, keine Instabilitäten. Bei dem ersten Bild, am 19.3. habe ich Windows neu installiert.
Ram inkompatibel, oder eher App-Probleme?

LG
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-04-10 225558.png
    Screenshot 2023-04-10 225558.png
    209,5 KB · Aufrufe: 65
  • Screenshot 2023-04-10 225631.png
    Screenshot 2023-04-10 225631.png
    77,4 KB · Aufrufe: 61
  • Screenshot 2023-04-10 225648.png
    Screenshot 2023-04-10 225648.png
    84,6 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:
Ist denn noch was anderes im PC verbaut als die oben genannten Komponenten ? Eine Soundkarte z.b?
Ist den irgendeine Software von Asus auf dem Board ?
 
Die Asus Sonic Software, ist die überhaupt Win11 kompatibel?
Der Realtek Treiber Version 6.XX der dazu gehört, ist es nicht.

Welche Hardwarefehler werden denn gemeldet?
 
So viel über RAM geschrieben, aber keine Information um welche RAM es geht - Stichwort Artikelnummer.

Aktuellst BIOS Version installiert?
Ouh, moment.
Ist es diese Artikelnummer?:
CMN32GX4M2Z3200C16W

Aktuelles Bios habe ich drauf installiert. 2806, müsste dass neueste sein.

Ich weiß nicht genau, welche Hardwarefehler, der Zuverlässigkeitsverlauf meint. Gebietsschema-ID 1031. Code 144 und Problemereignisname: LiveKernelEvent. Sagt mir aber nichts. Die Uhrzeit, müsste die sein, in der ich den PC heruntergefahren habe.
Ist denn noch was anderes im PC verbaut als die oben genannten Komponenten ? Eine Soundkarte z.b?
Ist den irgendeine Software von Asus auf dem Board ?
Jop. Ich muss ja leider die ARMOURY CRATE, installiert haben, um iCUE steuern zu können. Achso, die Software macht übrigens gerne Probleme. Teilweile am Anfang, waren im Zuverlässigleitsverlauf auch Probleme dokumentiert wie zb: FileOperator "nicht mehr funktionsfähig". Sonst ist keine weitere Hardware verbaut. Kann man Armoury Crate, deinstallieren und nur Icue nutzen?


Lg
 
Jop. Ich muss ja leider die ARMOURY CRATE, installiert haben, um iCUE steuern zu können. Achso, die Software macht übrigens gerne Probleme. Teilweile am Anfang, waren im Zuverlässigleitsverlauf auch Probleme dokumentiert wie zb: FileOperator "nicht mehr funktionsfähig". Sonst ist keine weitere Hardware verbaut. Kann man Armoury Crate, deinstallieren und nur Icue nutzen?


Lg
Meines wissen sollte ICUE auch eigenständig laufen.
Armoury Crate würde ich runterschmeißen, wärst nicht der erste mit Problemen bei dieser Software.
Ebenfalls sollteste du den Soundtreiber auch mal neuinstallieren, ist dieser denn für Windows 11 gedacht?
 
Meines wissen sollte ICUE auch eigenständig laufen.
Armoury Crate würde ich runterschmeißen, wärst nicht der erste mit Problemen bei dieser Software.
Ebenfalls sollteste du den Soundtreiber auch mal neuinstallieren, ist dieser denn für Windows 11 gedacht?
Ich habe Windows 10. Dass ist der neueste Soundtreiber, der davor, hatte auch Probleme verursacht. Schon gleich beim Systemstart. Einer von WIN 11 würde nicht passen
 
Also Armoury Crate + iCue sind im CPU Limit schon mal 10% weniger FPS :ugly:

Schau sonst mal mit Latency Mon ob du dort Audio Aussetzer hast.

Soweit ich weiß wird für Audio auch kein Realtek Treiber mehr benötigt, Windows liefert da eigentlich was passendes mit.
 
Also Armoury Crate + iCue sind im CPU Limit schon mal 10% weniger FPS :ugly:

Schau sonst mal mit Latency Mon ob du dort Audio Aussetzer hast.

Soweit ich weiß wird für Audio auch kein Realtek Treiber mehr benötigt, Windows liefert da eigentlich was passendes mit.
Echt? Beißen sich Armoury Crate und Icue? Wenn ich Armoury Crate deiinstalliere, findet Icue mein Mainboard nicht.. Dann sind nur die Tastatur, Maus und Ram zu finden. Hmm, bei Armoury Crate, installiert er auch etwas mit "Asus Mainboard" dazu. Zufinden unter Systemsteuerung und dann> Programme.
Was ist "Latency Mon"?
Okay, ich deinstallieren den Realtek Treiber mal und gucke nach. Sonst sind keine weiteren Soundprobleme zu berichten. Im UEFI, habe ich den Ram jetzt mal auf 1.36v gestellt. Ist es schlimm, dass der RAM, NICHT auf der Kompatibilitätsliste bei Asus drauf steht? Angeblich, sei der Ram ja für "Ryzen" optimiert worden.
 
Was ist "Latency Mon"?
Mehr findest du hier:

Ist es schlimm, dass der RAM, NICHT auf der Kompatibilitätsliste bei Asus drauf steht? Angeblich, sei der Ram ja für "Ryzen" optimiert worden.
Nein ist egal. Mainboard hersteller können nur eine bestimmte Anzahl Ram Kits Testen.
 
Mehr findest du hier:


Nein ist egal. Mainboard hersteller können nur eine bestimmte Anzahl Ram Kits Testen.
Achso, habe vergessen zu erwähnen, dass ich VOR dem Corsair Vengeance RT, anderen Corsair Ram drinn hatte. Aber bei RAM-Tausch, muss man ja Windows,, nicht neu machen..?
Und schon der nächste Fehler, von dem nichts zu merken ist:
Eben grade GOG Galaxy 2.0 runtergeladen und installiert, schmiert wohl die App im Hintergrund ab:
Ist es eigentlich normal, dass es so viele "Abstürze" gibt, von den man nichts merkt? Als ich ein X570 hatte, standen im Zuverlässigkeitsverlauf, weniger Fehler o. Abstürze drinn. Es lief irgendwie "runder". Habe meine Nutzung nicht verändert. Irgendwas läuft doch da nicht rund...
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-04-11 130846.png
    Screenshot 2023-04-11 130846.png
    71,5 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:
Hast du schonmal deine Festplatten überprüft ? Und deine Windows installation ?
Gut, dass du es ansprichst.
Lt. CrystalDiskInfo, sind beide (Corsair MP600/Corsair MP510) in Ordnung. Die MP510 hat 97% Zustand, während die neuere MP600 100% Zustand hat. Es sind beide erkannt als Gesamtzustand als "GUT" gekenntzeichnet. Es kann sein, dass ich bei der Windowsinstallation, irgendeinen Fehler mache: Bei der Windowsinstallation, wo die Partitionen gezeigt werden und der Auswählort, wo Windows drauf instaöliert werden soll, da lösche ich immer komolett alles. Wäre dies ein möglicher Grund oder falscher Vorgehensweise? Nachdem dann Windows installiert wurde, muss ich dann bei der Datenträgerverwaltung, die 2te Nvme immer wieder "online" stellen. Meine Frage wäre: Zuerst die Chipsatztreiber und den Rest, hinterher dann die SSD online stellen, oder gleich nach der 1sten, Windowsanmeldung, die SSD online stellen und dann Chipsatztreiber und den Rest? Kann sein, dass es ne dämliche Frage ist xD Kann ja sein, dass es gewisse Reiheinfolge gibt, die die Stabilität beeinflusst. Im Gerätemanager ist alles erkannt.

PS: Mein Eindruck ist: Wenn etwas installiert wird/ oder zb CPU-Z die Geräte initialisiert, ist das System in dem kurzen Moment, empfindlich/instabil. Beispiel: Bei der Initialisierung von GPU-z, ist das Programm abgeschmiert. An welcher Hardware oder allgemimein es liegt, weiß ich nicht, da ich mit meinem "Wissen" an Grenzen komme. Einer eine Idee?

LG
 

Anhänge

  • 20230411_133651.jpg
    20230411_133651.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 23
  • 20230411_133700.jpg
    20230411_133700.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
Platten sehen gut aus, lass mal bitte Latency Mon n bisschen laufen und mach nen Screenshot vom Drivers Tab.

Dort siehst du schon anhand der ISR Counts, was rumzickt und was nicht.

WDF1000 ist zu ignorieren, das ist Windows selber, der zickt immer rum.
 
Was passiert wenn du in der CMD erst DISM und dann SFC /scannow ausführst `? CMD als Admin Starten .
Mehr hier:
Bei SFC/scannow, wurde ein Fehler gefunden und angeblich repariert. War vor knapp 2 Wochen. Kann ich aber gerne nochmals ausführen. Bin kurz davor, Windows 10 neu zuinstallieren.
Vorhin ist mir der Windows Explorer abgekackt. Hat einfach nicht mehr reagiert. Ich teste grad den PC, mit dem Aida64 System Stabilitiy Test.
Melde mich.
Platten sehen gut aus, lass mal bitte Latency Mon n bisschen laufen und mach nen Screenshot vom Drivers Tab.

Dort siehst du schon anhand der ISR Counts, was rumzickt und was nicht.

WDF1000 ist zu ignorieren, das ist Windows selber, der zickt immer rum.
Okay, verstehe. Danke für diesen Tipp. Wie lange muss der Test von Latency Mon, laufen?


Nachtrag: 30 Minuten LatencyMon und 30 Minuten AIDA64 Stresstest, keine Fehler. Reichen 30 Minuten überhaupt aus?

Anbei die Bilder:
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-04-11 145133.png
    Screenshot 2023-04-11 145133.png
    64,3 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot 2023-04-11 155425.png
    Screenshot 2023-04-11 155425.png
    54,8 KB · Aufrufe: 22
  • Screenshot 2023-04-11 155212.png
    Screenshot 2023-04-11 155212.png
    324,8 KB · Aufrufe: 21
  • Screenshot 2023-04-11 155235.png
    Screenshot 2023-04-11 155235.png
    316,6 KB · Aufrufe: 21
  • Screenshot 2023-04-11 155300.png
    Screenshot 2023-04-11 155300.png
    320,3 KB · Aufrufe: 12
  • Screenshot 2023-04-11 155319.png
    Screenshot 2023-04-11 155319.png
    315,2 KB · Aufrufe: 12
  • Screenshot 2023-04-11 155334.png
    Screenshot 2023-04-11 155334.png
    69,9 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:
Also unter last, scheint es keine Probleme/Instabilitäten zugeben. Dass ist doch schonmal super. Ich werde Windows demnächst, neu aufsetzen, aber eine Besserung erhoffe ich mir wenig.^^
 
Du siehst in Latency Mon in deinem dritten Screenshot die hohen ISR Counts von:
HDAudiobus.sys und
dxgkrnl.sys

Du hast also wie schon erwähnt ein "Problem" mit dem Realtek Treiber bzw. dem Asus Sonic Kram.
Der verursacht Interrupts die dein System bremsen.

Gleiches beim Grafiktreiber wobei ich da dann aktuell auch von Audio ausgehe.
Ist Audio über Displayport oder HDMI von der Grafikkarte aktiv?

Ich wette, wenn du mal den Audio Kram runterschmeißt, ist das schon weg.
 
Du siehst in Latency Mon in deinem dritten Screenshot die hohen ISR Counts von:
HDAudiobus.sys und
dxgkrnl.sys

Du hast also wie schon erwähnt ein "Problem" mit dem Realtek Treiber bzw. dem Asus Sonic Kram.
Der verursacht Interrupts die dein System bremsen.

Gleiches beim Grafiktreiber wobei ich da dann aktuell auch von Audio ausgehe.
Ist Audio über Displayport oder HDMI von der Grafikkarte aktiv?

Ich wette, wenn du mal den Audio Kram runterschmeißt, ist das schon weg.
Dass könnte sei. Als ich den Realtektreiber von der Asus-Seite installiert hatte, hat er gleich 3 Zusatzsoftware un die Realtek Audio Console, installiert. Sollte ich beim nächsten WIN 10 aufsetzen, keinen Audiotreiber selber installieren? Der Monitor ist über DisplayPort an der Grafikkarte angeschlossen.
Danke, ich schmeiß den Realtektreiber mal herunter und installieren, nur den Treiber ohne den zusätzlichen Asus "Krams".^^ Bei der Installlation, gibt es auch 2 unterschiedliche "exe." Dateien. Einmal von Asus und der andere von Realtek.
PS: Habe weitere Probleme, im Zuverlässigkeitsverlauf bekommen.

LG
 
Win10/11 liefert ja eigentlich alles mit was du brauchst.
Ich würde nur Chipsatztreiber und Grafiktreiber installieren.

Vor allem updaten die Mainboardhersteller auch gerne ihre Seite nicht, daher optimalerweise Chipsatztreiber direkt von AMD laden.

Den Realtek brauchst du nur, wenn dein Mikrofon oder sowas zu leise ist.

Auch den Sonic Kram würde ich nicht mehr verwenden, sowas lief zu 4770K Zeiten auf nem Asus Z87 bei mir sehr gut, mit Win10 dann nicht mehr.
Das sind einfach alles kleine Programme die leider wenig Updates erhalten und dann nach n paar Windows Updates diverse Probleme verursachen können.

Ähnlich auch bei Corsair Link bzw. dem anderen Kram da, die Monitoringfunktionalität klaut CPU Cycles und damit Leistung. Gamersnexus hatte dazu mal n Video:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Damit hatte ich halt auch schon etliche Probleme.

Bzw. übertrieben gesagt, alles was du extra laufen hast kost in dem Sinne Leistung, von daher warum soll man den Kram dann installieren?
Hab nur mal kurz geguckt, welchen Realtek du da geladen hast...
Das ist ja genau die Version 6.0.9411.1

Ich zitiere mich mal selber:
Die Asus Sonic Software, ist die überhaupt Win11 kompatibel?
Der Realtek Treiber Version 6.XX der dazu gehört, ist es nicht.
Du hast zwar Win10, aber das ist genau der Realtek Treiber, mit dem ich unter Win11 ständig Probleme habe.
Win10 nutze ich nicht mehr, wahrscheinlich ists da dann das gleiche, der Treiber ist einfach Mist.
Danke, ich schmeiß den Realtektreiber mal herunter und installieren, nur den Treiber ohne den zusätzlichen Asus "Krams".^^ Bei der Installlation, gibt es auch 2 unterschiedliche "exe." Dateien. Einmal von Asus und der andere von Realtek.
Installier den einfach nicht. Windows liefert alles nötige für die bekannten Realtek Chipsätze mit.
Der Treiber wird nur benötigt für Spezialfälle wie z.B. beim Front Audio Anschluss den Mikrofon Pegel boosten oder so.
Das gleiche auch bei LAN.
Man braucht auch keinen LAN Treiber, es gibt aktuell nur zwei Intel Chipsätze, die nicht in Windows integriert sind.
Ansonsten läuft jeder LAN Controller einfach so einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück