• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

brummelsberg

Schraubenverwechsler(in)
Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Hey pcgh-Squad,

Ich will meine R9 280X ersetzen. Nach Möglichkeit sonst erst mal nichts an der Konfig verändern, sondern erst mal die neuen Sockel abwarten, bis der Rest des Systems ausgewechselt werden müsste.

Mein System im Moment:
i5 4570
R9 280X
8GB DDR3
400W be quiet! System Power 7
2xSSD, 1xHDD, 1xDVD

Ich spiele (und arbeite) auf einem 4K-Monitor in 60Hz, habe aber kein Problem damit, die Auflösung auf FullHD runterzuschrauben, damit es flüssig wird. Der Monitor unterstützt sowohl Freesync als auch G-Sync (allerdings eh nur 40Hz-60Hz).

Ich hätte gern eine Karte mit der pimaldaumen doppelten Grafikleistung meiner 280X und will dafür natürlich möglichst wenig Geld ausgeben. Ich habe nicht vor zu übertakten. Dann sind wir ungefähr bei Vega 56 für sexy 230€ oder RTX 2060 mit nur 6GB für weniger attraktive 275€.

Also eine günstige, halbwegs leise Vega holen und fertig, richtig? Eben nicht: mein System läuft mit einem 400W be quiet! System Power 7. Nun ist auch die 280X nicht gerade eine genügsame Karte und mit der funktioniert auch alles, aber sind 400W dann doch zu wenig für eine stock Vega? Wenn ich für die Vega ein neues Netzteil brauche, kann ich mir stattdessen auch einfach eine 2060 für 275€ kaufen, die mit dem alten Netzteil locker laufen sollte und dann genauso teuer ist wie Vega + PSU.

Jetzt also meine Frage: Meint ihr, dass ich eine Vega 56 weit genug undervoltet bekomme, dass sie auf meinem derzeitigen System rund läuft? Also ohne dass ich mir ein neue NT besorgen muss.
Sollte ich mir vielleicht lieber die 5700 (non XT) angucken?
Läuft die 2060 eh deutlich besser in Kombination mit meinem betagten Prozessor?

Grundsätzlich würde ich mir die 50€ Aufpreis von Vega 56 zu 2060 halt gern sparen, aber ich weiß nicht so ganz, wie sinnvoll das alles ist.

(Wegen der Preise: Ich habe ein Angebot für eine Gainward Ghost non OC RTX 2060 für 275€ und vergleiche mit der günstigsten Vega 56, die man bei Geizhals finden kann.)
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Vega 56 an einem Netzteil der 40 Euro Kategorie wird wohl in die Hose gehen.

Daher: nimm die 5700. Das könnte evtl. klappen mit dem Netzteil.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Ich verstehe die Fragestellung teilweise nicht.
Deine CPU und die Grakas laufen nicht schlechter\besser miteinander, sondern Deine CPU ist immer gleich schnell.
Wenn sie jetzt 60 FPS stemmt und die eine Graka 80 und die andere 90 FPS rendern könnten, dann kommen trotzdem nur 60 FPS bei raus :-)
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Vega 56 an einem Netzteil der 40 Euro Kategorie wird wohl in die Hose gehen.
Daher: nimm die 5700. Das könnte evtl. klappen mit dem Netzteil.

Die 5700 Ref ordentlich UVen und dann kannste sogar mit TrixxBoost in 4k@75% spielen.(x)
Da sollte bei Singleplayer auch die CPU net so limitieren.
8GB PowerColor Radeon RX 5700 Aktiv PCIe 4.0 x16 (Retail) - RX 5700 | Mindfactory.de
Power Consumption: Radeon RX 5700 - AMD Radeon RX 5700 XT and Radeon RX 5700 Review: New Prices Keep Navi In The Game | Tom's Hardware

Evtl. mal bei dem Moni noch mit CRU die Freesyncrange anpassen 33-60 sollte eigentlich bei den meisten Monis gehen.
Custom Resolution Utility (CRU)

(x) Falls Du die 5700 holst im Navi-Thread nachfragen. Bei der 56 gibts eh die Pulse net mehr zu kaufen, wäre schwächer.
https://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/543423-amd-navi-laberthread-313.html#post10057323
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Kannst auch die Vega nehmen und ein wenig Arbeit reinstecken. Ich würde die "gesparten" 50€ allerdings in ein brauchbares Netzteil investieren. Ist immerhin die wichtigste Komponente in deinem PC ^^
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Vega wird nix, da zu hohe Spikes. Da wird wohl die HoldUp Time vom NT net reichen.
 
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Hi brummelsberg,

ich habe fast eine ähnliche HW-Konfiguration wie du. Ich nutze die Vega 56 in der Blower- Ausführung (214,-€ dank Gutschein Aktion),jedoch mit einen älteren 500W B.Q. Netzteil.
Laut dem Netzteil Konfigurator von B.Q. ist das meinige 500W Netzteil schon zu 85% ausgelastet !! Ich habe aber auch ein striktes Framelimit gesetzt. Im Undervolting muss ich mich erst belesen.

Ich denke das dein 400W Netzteil das nicht mehr stabil liefern kann. Zudem solltest du deinen RAM erweitern. 8GB Arbeitsspeicher sollen 8GB VRAM füttern funktioniert nicht immer, bzw immer weniger.

Teste doch einfach mal den Netzteil Konfigurator von B.Q. Dort wird eine Standard Vega 56 mit 210 W TDP angegeben. Dazu addiert sich dein Prozessor mit 85 Watt, Anzahl der Lüfter, Ram-Riegel, Laufwerke etc.
Alles zusätzliche Verbraucher und somit Stromabnehmer. Wirkliche Reserven sind da nicht mehr da.
 
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Ich verstehe die Fragestellung teilweise nicht.
Deine CPU und die Grakas laufen nicht schlechter\besser miteinander, sondern Deine CPU ist immer gleich schnell.
Wenn sie jetzt 60 FPS stemmt und die eine Graka 80 und die andere 90 FPS rendern könnten, dann kommen trotzdem nur 60 FPS bei raus :-)

Tschuldigung,

das ist mir in den Benchmarks auch noch immer ein Rätsel. Der z.Zt. noch schnellste Gaming-Prozessor packt in den Titel XY z.B. nur 35 FPS eine ultraschnelle 2080ti aber bei den selben Titel 60 FPS.
Mit der höflichen Bitte um "Erleuchtung" ;-)
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Du brauchst nur die Sichtweite+SFeld und Objektdetails+Schatten reduzieren, um die CPU zu entlasten.
Dann klappts zumindestens in Singleplayer auch mit der kleinen CPU.

Jo,
8GB Ram sind zuwenig. Strokekilla frag mal im Vega-UV-Thread nach.
https://extreme.pcgameshardware.de/...ing-undervolting-thread-587.html#post10056401

Für den Anfang: siehe Anhang (mit 400W-NT würde man noch niedriger rangehen)
Und net vergessen das Fps-Limit FRTC ca. 3-5 fps unter Durchschnitt zu setzen.
 

Anhänge

  • 56Ref.png
    56Ref.png
    278,3 KB · Aufrufe: 94
  • globaleSettings.PNG
    globaleSettings.PNG
    86 KB · Aufrufe: 97
Zuletzt bearbeitet:

wuchzael

Software-Overclocker(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Kannst auch die Vega nehmen und ein wenig Arbeit reinstecken. Ich würde die "gesparten" 50€ allerdings in ein brauchbares Netzteil investieren. Ist immerhin die wichtigste Komponente in deinem PC ^^

Da kannste wahrscheinlich "Arbeit rein stecken" und optimieren bis du umfällst... mit dem Netzteil wird das nix. Auch wenn die Karte mega gut eingestellt ist und im Schnitt nen top Verbrauch erzielt, sind die Spikes mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit trotzdem noch zu viel für das gegenständliche Netzteil. Irgend nen Nachteil muss so viel Leistung und Bastel-Potenzial für das Geld ja haben ;)


Grüße!
 
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Hey RX480,

ein fettes Dankeschön und Gruß !!
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Kommt jetzt darauf an, was für einen Moni Du nutzt. Falls nur FHD@60Hz und FRTC=62fps wäre das Setting auch leise genug. Mit höherer Auflösung WQHD und Frequenz/ Fps wirds dann evtl. zu laut.

Dann melde Dich mal im UV-Thread. Man kann noch mild tiefer gehen oder sogar stark tiefer mit den Spannungen, das wäre dann mit ODT. Wieviel Takt stabil ist, kann man nur probieren. Jeder Chip ist unterschiedlich.
Am Besten mal Dein Lieblingsspiel hernehmen und nebenbei GPU-Z mitlaufen lassen.
Da sieht man die Temperaturen und die Lüfterdrehzahl etc.
GPU-Z Download v2.26.0
Die Sensoren kann man einstellen. Bitte die UVD+VCE ausmachen.
Mit dem kleinen Fotoapp. oben rechts kann man Bilder vom Ergebnis machen.
 

Anhänge

  • Sensors.PNG
    Sensors.PNG
    56,7 KB · Aufrufe: 87
  • 56ref-926.png
    56ref-926.png
    118,2 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

brummelsberg

Schraubenverwechsler(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Ich verstehe die Fragestellung teilweise nicht.
Deine CPU und die Grakas laufen nicht schlechter\besser miteinander, sondern Deine CPU ist immer gleich schnell.
Wenn sie jetzt 60 FPS stemmt und die eine Graka 80 und die andere 90 FPS rendern könnten, dann kommen trotzdem nur 60 FPS bei raus :-)

Das bezieht sich wohl auf meine nachgecshobene Frage, ob bestimmte Karten besser mit meinem Prozessor laufen. So widersinnig sie vielleicht im ersten Moment klingen mag, war die Frage war nicht ganz aus der Luft gegriffen, sondern orientierte sich an einem Problem, das es zu meinem letzten Grafikkartenkauf gab: Obwohl die 280(X) die potentere Karte war, liefen sie deutlich schlechter mit schwächeren Prozessoren als ihre Nvidia-Pendants. Digital Foundry hatte damals ein paar Sachen dazu gemacht - ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch einen ausführlicheren Artikel dazu gab, aber auf die Schnelle habe ich nur diese Videos gefunden:
YouTube
YouTube

Ich glaube, es gab auch noch ein Battlefield-Video, wo man wunderbar die Peaks bzw Dips bei der Frametime sehen konnte - konnte ich damals gut nachvollziehen, weil ich vor dem i5 nur einen G3420 im System hatte. Bei Nvidia hatten die Karten über verschiedene Prozessoren hinweg damals mehr oder weniger gleich performt.
Das Video geht zumindest in die Richtung: YouTube

Ich wollte jetzt eigentlich vor allem wissen, ob es diesen Effekt in der aktuellen Generation auch in irgendeiner Form gibt.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Obwohl die 280(X) die potentere Karte war, liefen sie deutlich schlechter mit schwächeren Prozessoren als ihre Nvidia-Pendants.
Ich erinnere mich an das Thema auch, es hieß "Treiber Overhead" in DX 11. Mit den neuen Adrenalin-Treibern soll das verbessert worden sind. Darum hatte ich Dir nicht ohne Hintergedanken zur RTX 2060 geraten, auch wenn die 6GB nicht optimal sind.

Das kann Nvidia aber auch
NVDisplay.Container.exe: Hohe CPU-Last durch (alten) Bug im Nvidia-Treiber
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Ich erinnere mich an das Thema auch, es hieß "Treiber Overhead" in DX 11. Mit den neuen Adrenalin-Treibern soll das verbessert worden sind. Darum hatte ich Dir nicht ohne Hintergedanken zur RTX 2060 geraten, auch wenn die 6GB nicht optimal sind.

Eigentlich war das Problem nur das DrawCallLimit mit schlechtem Multithreading = Games mit DX11.0.
Neuere Games mit DX11.1 und ordentlichem MT laufen auch bei AMD besser.(Navi st da sogar noch fitter als Vega)
Ideal wäre soundso wg. dem 400W-NT nur ne 2060 oder 5700@UVen. +8GB Ram zusätzlich=MUSS
BF V läuft mit Navi@DX12 wunderbar. Wahrscheinlich gibts in neuen Games mit Vulkan+DX12 weniger Probs mit AMD.
NV hat net immer gleich nen guten gameready Treiber für die RTX.
Da war Letztens manchmal sogar Pascal erstaunlich gut vs. Turing.
 

Anhänge

  • Gears5.PNG
    Gears5.PNG
    107,9 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

brummelsberg

Schraubenverwechsler(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Hi brummelsberg,

ich habe fast eine ähnliche HW-Konfiguration wie du. Ich nutze die Vega 56 in der Blower- Ausführung (214,-€ dank Gutschein Aktion),jedoch mit einen älteren 500W B.Q. Netzteil.
Laut dem Netzteil Konfigurator von B.Q. ist das meinige 500W Netzteil schon zu 85% ausgelastet !! Ich habe aber auch ein striktes Framelimit gesetzt. Im Undervolting muss ich mich erst belesen.

Ich denke das dein 400W Netzteil das nicht mehr stabil liefern kann. Zudem solltest du deinen RAM erweitern. 8GB Arbeitsspeicher sollen 8GB VRAM füttern funktioniert nicht immer, bzw immer weniger.

Teste doch einfach mal den Netzteil Konfigurator von B.Q. Dort wird eine Standard Vega 56 mit 210 W TDP angegeben. Dazu addiert sich dein Prozessor mit 85 Watt, Anzahl der Lüfter, Ram-Riegel, Laufwerke etc.
Alles zusätzliche Verbraucher und somit Stromabnehmer. Wirkliche Reserven sind da nicht mehr da.

Dass die Vega ohne UV sowieso nicht drin ist, davon musste ich wohl leider von vornherein ausgehen. Wo hast du denn die Auslastung deines Netzteils abgelesen?

Jetzt noch DDR3-RAM für ein Jahr oder so nachzuschieben erscheint mir ein wenig sinnlos, wenn die Gebrauchtpreise nicht gerade lächerlich niedrig sind. Obwohl. Sind sie vielleicht gerade lächerlich niedrig?

Diese Netzteilkonfiguratoren erscheinen mir immer etwas überdimensioniert. Klar, bequiet will ja auch sein Zeug verkaufen und gleichzeitig sicher gehen, dass es bei niemandem und unter keinen Umständen zu Ausfällen kommt. In meinem Fall bewege ich mich allerdings ziemlich nah am Limit, womit mir die Auf-Nummer-Sicher-Schätzung vom Tool wohl nicht so sehr weiterhilft. Ich habe spaßeshalber meine jetzige Konfiguration mal bei drei Rechnern eingegeben und die kommen auf 503W (netzteilrechner.de); 430W (MSI Rechner, mit R9 285 statt 280X) und 350W (bequiet mit RX 480 statt 280X) bzw. 370W (bequiet mit RX580 statt 280X). Laut bequiet 365W mit 5700 (nonXT), 380W mit RTX 2060 und 445W mit Vega 56. Hm, vielleicht ist ja doch was dran an diesem Rechner.

Was mir gerade witzigerweise aufgefallen ist: Die TDP der 280X liegt bei 250W. Also noch 40W über der TDP einer Vega 56.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Jetzt noch DDR3-RAM für ein Jahr oder so nachzuschieben erscheint mir ein wenig sinnlos, wenn die Gebrauchtpreise nicht gerade lächerlich niedrig sind. Obwohl. Sind sie vielleicht gerade lächerlich niedrig?
Profitipp: Geh zum Recyklinghof und schau in alte Rechner.

Und wenn jemand meint, dass Du Diebstahl begehst sagt man:
"Den Rechner habe ich hier gerade hingestellt, nur meine Kinder haben vergessen, den RAM auszubauen."
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Das ist net so einfach!
Es kommt echt auf die Qualität vom NT an, sprich die HoldUp Time.(>16ms ist ein Muss)
Wäre es die 450W Variante, hätte ich weniger Bauchschmerzen, die haten nämlich nóch ewig lange Stützzeiten um 50ms und mein S7 450W läuft problemlos mit einer GTX 970

Be quiet! System Power 7 450 Watt im Test: Preiswerte 80Plus-Silber (Seite 8) - ComputerBase
Be quiet! System Power 7 350 Watt im Test: Guter Kompromiss fuer 33 Euro (Seite 7) - ComputerBase

Problem ist bei den Dingern aber die Multirailtechnik mit zwei 12V Schienen.Da wird es, je nachdem, wann die Schienen abschalten, mit der Lesitung verdammt knapp. Das 400er hat eine andere Plattform als das 450er, dazu finde ich leider keinen Test.
 
TE
B

brummelsberg

Schraubenverwechsler(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Okay, ich fasse mal zusammen:

Einem RAM-Transporter hinterherfahren bis 8GB DDR3 vom Laster fallen.

bequiet System Power 9 500W für 50€ kaufen, Vega 56 holen, undervolten (weil die so oder so zu viel Strom zieht). Gedanken an Vega verbannen.

Entweder die RTX 2060 für 275€ nehmen, mit 6GB und 15% Leistung weniger leben oder auf den nächsten Outlet warten und eine RX 5700 für einen ähnlichen Preis schnappen. Paar Döner weniger essen und eine RX 5700 nehmen.
 

RX480

Volt-Modder(in)
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Das ist Ärgerliche ist die verpasste Rabattaktion bei Saturn mit MWst zurück.
Das gabs die Grakas.
Vllt. bringt ja der BlackFriday noch ne Gelegenheit oder myDealz immer mal googeln.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Da kannste wahrscheinlich "Arbeit rein stecken" und optimieren bis du umfällst... mit dem Netzteil wird das nix. Auch wenn die Karte mega gut eingestellt ist und im Schnitt nen top Verbrauch erzielt, sind die Spikes mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit trotzdem noch zu viel für das gegenständliche Netzteil. Irgend nen Nachteil muss so viel Leistung und Bastel-Potenzial für das Geld ja haben ;)


Grüße!

Deswegen rate ich ja auch zu einem neuen Netzteil, wenn's die Vega wird ;)
 
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

->Dass die Vega ohne UV sowieso nicht drin ist, davon musste ich wohl leider von vornherein ausgehen. Wo hast du denn die Auslastung deines Netzteils abgelesen?<-


Sorry, ich habe es jetzt einfach rauskopiert. Ich habe es eben im bereits genannten Konfigurator herausgelesen, habe aber auf etwa identische Angaben der Ampere auf der 12V Schiene geachtet.
Zudem nutze ich die klassische Faustformel P=U x I .

Es gilt aber zu beachten das eine TDP-Angabe ein Richtwert ist. GPU-Chips können genauso "schlecht" oder "gut" sein wie CPU´s. Unter Umständen ist bei der 1. Serie weniger Leistung (Strom) erforderlich wie bei der Serie 2, sprich Energie pro Takt.
Ich glaube bei den Nvidias war das mal ein Thema als man von Samsung auf Micron wechselte. Gleiches gilt auch für Ram.

Wenn ich wieder flüssig bin hole ich mir jedenfalls ein 600 bis 650W Netzteil. Damit schläft es sich einfach besser und aktuelle Titel zerren auch an einer Vega.
 
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

Dass die Vega ohne UV sowieso nicht drin ist, davon musste ich wohl leider von vornherein ausgehen. Wo hast du denn die Auslastung deines Netzteils abgelesen?

Jetzt noch DDR3-RAM für ein Jahr oder so nachzuschieben erscheint mir ein wenig sinnlos, wenn die Gebrauchtpreise nicht gerade lächerlich niedrig sind. Obwohl. Sind sie vielleicht gerade lächerlich niedrig?

Diese Netzteilkonfiguratoren erscheinen mir immer etwas überdimensioniert. Klar, bequiet will ja auch sein Zeug verkaufen und gleichzeitig sicher gehen, dass es bei niemandem und unter keinen Umständen zu Ausfällen kommt. In meinem Fall bewege ich mich allerdings ziemlich nah am Limit, womit mir die Auf-Nummer-Sicher-Schätzung vom Tool wohl nicht so sehr weiterhilft. Ich habe spaßeshalber meine jetzige Konfiguration mal bei drei Rechnern eingegeben und die kommen auf 503W (netzteilrechner.de); 430W (MSI Rechner, mit R9 285 statt 280X) und 350W (bequiet mit RX 480 statt 280X) bzw. 370W (bequiet mit RX580 statt 280X). Laut bequiet 365W mit 5700 (nonXT), 380W mit RTX 2060 und 445W mit Vega 56. Hm, vielleicht ist ja doch was dran an diesem Rechner.

Was mir gerade witzigerweise aufgefallen ist: Die TDP der 280X liegt bei 250W. Also noch 40W über der TDP einer Vega 56.

Okay, ich fasse mal zusammen:

Einem RAM-Transporter hinterherfahren bis 8GB DDR3 vom Laster fallen.

bequiet System Power 9 500W für 50€ kaufen, Vega 56 holen, undervolten (weil die so oder so zu viel Strom zieht). Gedanken an Vega verbannen.

Entweder die RTX 2060 für 275€ nehmen, mit 6GB und 15% Leistung weniger leben oder auf den nächsten Outlet warten und eine RX 5700 für einen ähnlichen Preis schnappen. Paar Döner weniger essen und eine RX 5700 nehmen.


Wenn das Kleingeld da ist RX5700 !! Vernachlässige nicht deinen 4K Monitor. RTX nur mit Spiele Bundle. So habe ich es damals mit meiner RX570 8G gemacht.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
S

Strokekilla

Guest
AW: Vega 56 vs RTX 2060 für i5 4570 und 400W Netzteil

keine Sorge,

bin ja jetzt in den richtigen Beraterhänden......
 
Oben Unten