Upgrade Ryzen 5 5600X

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
1658081868754.png
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Was ich eben mal geschaut habe im Windows.
Wenn er gut läuft hab ich im Taskmanager beim reinen bewegen der Maus 4-5% Auslastung auf der CPU (Ruhe 1-2%)
Wenn er stottert springt er von Ruhe 1-2% auf 10%. Also das doppelte.
Das klingt nach dem "alten USB Stutter Problem". Das die CPU Auslastung leicht steigt wenn man die Maus bewegt ist normal und liegt daran, dass Windows versucht zu predicten wo der Cursor sich wohl als nächstes befindet und ob eine Aktion/Click ausgeführt wird. Hängt die Maus an einem USB2 Port? Hast Du mal andere Ports probiert?
 
TE
TE
T

ThomasR30

Schraubenverwechsler(in)
So, Maus hab ich jetzt mal an einem anderen Port. Arbeitsspeicher hab ich auch mal anderen Probiert, keine Besserung bzw. gleiche Problem. Somit reduziert sich das dann auch auf Board und Grafikkarte. Zwischendurch auch mal BIOS-Resetet aber alles ohne Erfolg
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Energiesparplan auf Höchstleistung gestellt ?
Falls nein mal austesteten.
Sonst würde ich mal über eine Reinstall von Windows nachdenken. Ich vermute hier ejer ein Software Problem.
 
TE
TE
T

ThomasR30

Schraubenverwechsler(in)
Energiesparplan schon auf Max ja. Windows auch schon neu, von daher auch mit aktuell wenigen Programmen. Neu Grafikkarte vom gleichen typ‘s auch keine Lösung. Arbeitsspeicher getaucht, aktuell teste ich ein anderes Board, ist aber leider ein x570 aber sonst gleich.
Dieses sporadische zerbricht mir den Kopf. Heut morgen hab ich 3 mal neu gestartet und jedes Mal total langsam das Ding. Eventuell ist es dann doch wieder die CPU.
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Falsches Board, TE hat ein ITX Board. Das neuste Bios ist F16d.
Ich habe aktuell 2 mal dasselbe Board im Einsatz, das B550I Aorus Pro AX. Einmal mit 5950X und einmal mit 3700X.
Beide laufen ohne Probleme. Der RAM sollte auch normal laufen, da 3600 von G.Skill eigentlich keine Probleme machen sollte. Ich habe den 3200CL14 von G.Skill im 5950X System.
Energiesparplan ist bei mir auf Höchstleistung, aber meiner Erfahrung nach ist das fast egal.

Mein Rat? Lade mal den App-Center von Gigabyte runter und update/installire alle Treiber von dort. Achtung mach aber den Haken bei Norten raus. :D Die Treiber vom App-Center sind neuerer als die auf der Supportseite.

Ansonsten Netzteil vielleicht? Oder Bios nochmal neu installieren. Beim CPU Wechsel sollte nur das Bios Schwierigkeiten machen, oder es wurde die CPU nicht richtig installiert oder ist kaputt.
 
TE
TE
T

ThomasR30

Schraubenverwechsler(in)
Falsches Board, TE hat ein ITX Board. Das neuste Bios ist F16d.
Ich habe aktuell 2 mal dasselbe Board im Einsatz, das B550I Aorus Pro AX. Einmal mit 5950X und einmal mit 3700X.
Beide laufen ohne Probleme. Der RAM sollte auch normal laufen, da 3600 von G.Skill eigentlich keine Probleme machen sollte. Ich habe den 3200CL14 von G.Skill im 5950X System.
Energiesparplan ist bei mir auf Höchstleistung, aber meiner Erfahrung nach ist das fast egal.

Mein Rat? Lade mal den App-Center von Gigabyte runter und update/installire alle Treiber von dort. Achtung mach aber den Haken bei Norten raus. :D Die Treiber vom App-Center sind neuerer als die auf der Supportseite.

Ansonsten Netzteil vielleicht? Oder Bios nochmal neu installieren. Beim CPU Wechsel sollte nur das Bios Schwierigkeiten machen, oder es wurde die CPU nicht richtig installiert oder ist kaputt.
Hab gestern mal das gleiche Board mit X570 getestet. Das lief mit Standart BIOS Einstellung top. Erst als ich die Lüfter eingestellt habe dazu hab ich glaube PBO noch aktiviert, ging es wieder los. Hab das dann wieder Resetet dann war es wieder besser. Hab dann wieder mein B550 rein gemacht. Extra nochmal mit nem Jumper Bios - Reset gemacht (aber irgendwie ist das für den arsch) aber da passierte nix, genau die gleichen Einstellung wie vorher. Bios auf F14 geflasht das er alles überschreibt. Selbst im Bios war das so langsam. Das F14 zu Flashen hat fast 20 Minuten gedauert. Wieder getestet aber leider kein Erfolg. F16D wieder drauf. Das hat keine 5 min gedauert. Hab danach bestimmt 10 Neustarts und min 5 mal runter gefahren. Aber alles nix.

Hab zwar was gegen das teile bestellen zum Testen aber ich werde mir mal noch ne CPU bestellen.
Getauscht bis jetzt.
Graka
Ram
Mainboard
CPU
Das es die SSD ist glaub ich nix.
Netzteil auch nicht, wenn‘s läuft dann kann ich auch 4 Stunden durch zocken. Da liegt auch Last an. Das H1 v1 sollte 650 Watt haben. 5600x und ne 6700XT sollte das schon packen
 

Trash123

Software-Overclocker(in)
Vielleicht, oder auch nicht könnte der Fehler ein zu stark angezogener CPU Kühler sein. Hatte ähnliche Probleme beim Zusammbau des PC meines Neffen. Schrauben etwas gelockert und es lief.
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Ich habe im Internet ein paar Probleme mit selber CPU/Gehäuse gefunden.
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Eines der Probleme war mit dem Riser. Und zwar ist Board, CPU und GPU PCI-E Gen 4.0, aber der Riser im Pc ist nur PCI-E 3.0.
Du müsstest den die 16xPCI-E Lanes IM BIOS von Auto auf Gen 3 stellen.
Probier das am besten erstmal aus.
Der Grund warum ich das vermute ist einfach, da der Ryzen 2600 nur PCI-E 3.0 ist und deshalb funktioniert.
Zum Wechsel des 5600X hat sich die Lane automatisch auf 4.0 gestellt, aber der Riser ist nur 3.0.
Ein BIOS-Reset stellt die PCI-E-Lanes auf Auto und damit wieder auf Gen 4!!!

Die Einstellung ist unter: Settings/Miscellaneous und dann 16xPCIESlotConfiguration auf Gen 3 stellen.
Ich bin mir zu 99% Sicher das es das Problem ist.

Ich hatte dasselbe Problem mit meinem B550I Aorus Pro AX und einem 3700X, aber anderes Gehäuse etc. Vorher eine 1660Super drin mit 3.0 und dann eine 3060Ti mit 4.0...Die 3060Ti gab kein Bild aus in meinem Fall, ich habe aber auch nicht 1000 mal neugestartet. Ich wusste sofort mein Fehler. :D
Ich musste die 1660Super einbauen um ein Bild zu haben um dann die Gen auf 3.0 zu stellen. Dann lief alles ohne Probleme mit der 3060Ti.


Wenn das nicht hilft, dann kann ich mich nur Trash123 anschließen und es sind Kontakt Probleme.
In dem Fall müsstest du mal die CPU/Board außerhalb des Gehäuses mit einem "richtigen" Kühler testet, welcher mind ein 4 Punkte Mountsystem hat. Da gibt es viele schon für 30€.
Wenn der Pc DANN läuft, musst du leider das Gehäuse wechseln, da die AIO ja fest eingebaut ist.
Im Handbuch wird gezeigt, das man für AM4 nur den 2 Punkte-Stock Mount nutzt. Da KANN es zu Probleme kommen, wenn man Schrauben nicht richtig anzieht oder das Board leicht gebogen ist.

Hier ist übrigens das Handbuch zum H1:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

ThomasR30

Schraubenverwechsler(in)
Die Vermutung mit dem Riser hatte ich auch schon, jedoch hab ich oft gelesen das es bei den geklappt hat auf 4.0

Hatte auch schon versucht das um zustellen. Hatte es aber nicht übernommen.
Aktuelle Treiber sind drauf ja.
Der 2600er lief von Anfang an ja, nur nicht auf 3600Mhz. Zen1+ war ja noch nicht so weit. Hatte aber auch drüber was gelesen, da gab es den ein oder anderen wo es ging.

Was ich eben mal geschaut habe im Windows.
Wenn er gut läuft hab ich im Taskmanager beim reinen bewegen der Maus 4-5% Auslastung auf der CPU (Ruhe 1-2%)
Wenn er stottert springt er von Ruhe 1-2% auf 10%. Also das doppelte.

RAM kann ich ja mal tauschen. Ist auch noch naheliegend
Hab das nun nochmal probiert auf 3.0 umzustellen. Da gibt es 2 Option. Beide hab ich umgestellt auf 3.0 da ich bis auf Grafikkarte keine 4.0 Geräte habe.

Und Siehe da! Es läuft wie Butter. Danke nochmal !!!!!


Das Riserkabel kann trotz automatischer 4.0 Erkennung KEIN 4.0! Auf 3.0 tut es das was es soll.

So ein kleines Teil mit großer Wirkung.

Ich hatte seit dem 5000er auch das Problem über HDMI angeschlossen Bildschirm nur verzehrte Tonausgabe zu haben.

Jetzt mal auf 3.0 alles wie es soll. 👍🏻👍🏻😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Einfach mega.
Ich habe im Internet ein paar Probleme mit selber CPU/Gehäuse gefunden.
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Eines der Probleme war mit dem Riser. Und zwar ist Board, CPU und GPU PCI-E Gen 4.0, aber der Riser im Pc ist nur PCI-E 3.0.
Du müsstest den die 16xPCI-E Lanes IM BIOS von Auto auf Gen 3 stellen.
Probier das am besten erstmal aus.
Der Grund warum ich das vermute ist einfach, da der Ryzen 2600 nur PCI-E 3.0 ist und deshalb funktioniert.
Zum Wechsel des 5600X hat sich die Lane automatisch auf 4.0 gestellt, aber der Riser ist nur 3.0.
Ein BIOS-Reset stellt die PCI-E-Lanes auf Auto und damit wieder auf Gen 4!!!

Die Einstellung ist unter: Settings/Miscellaneous und dann 16xPCIESlotConfiguration auf Gen 3 stellen.
Ich bin mir zu 99% Sicher das es das Problem ist.

Ich hatte dasselbe Problem mit meinem B550I Aorus Pro AX und einem 3700X, aber anderes Gehäuse etc. Vorher eine 1660Super drin mit 3.0 und dann eine 3060Ti mit 4.0...Die 3060Ti gab kein Bild aus in meinem Fall, ich habe aber auch nicht 1000 mal neugestartet. Ich wusste sofort mein Fehler. :D
Ich musste die 1660Super einbauen um ein Bild zu haben um dann die Gen auf 3.0 zu stellen. Dann lief alles ohne Probleme mit der 3060Ti.


Wenn das nicht hilft, dann kann ich mich nur Trash123 anschließen und es sind Kontakt Probleme.
In dem Fall müsstest du mal die CPU/Board außerhalb des Gehäuses mit einem "richtigen" Kühler testet, welcher mind ein 4 Punkte Mountsystem hat. Da gibt es viele schon für 30€.
Wenn der Pc DANN läuft, musst du leider das Gehäuse wechseln, da die AIO ja fest eingebaut ist.
Im Handbuch wird gezeigt, das man für AM4 nur den 2 Punkte-Stock Mount nutzt. Da KANN es zu Probleme kommen, wenn man Schrauben nicht richtig anzieht oder das Board leicht gebogen ist.

Hier ist übrigens das Handbuch zum H1:
Danke 👍🏻😅😅😅
 
Zuletzt bearbeitet:

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Das Riserkabel kann trotz automatischer 4.0 Erkennung KEIN 4.0! Auf 3.0 tut es das was es soll.
Die Erkennung kann kein Riserkabel prüfen. Es wird lediglich in der Hardware der CPU/Board und GPU ausgelesen: Ich kann 4.0.
Aber das Signal prüfen ob das Kabel 3.0 oder 4.0 ist, gibt es so nicht.
Mich hat es nur gewundert, das bei dir nach ein paar Neustarts doch ein Bild angezeigt worden ist. Da scheint es eine Art Abgesicherten Modus zu geben.
 
TE
TE
T

ThomasR30

Schraubenverwechsler(in)
Das ging die ganze Zeit schon. Kein Bild hatte ich nicht. Selbst das Gigabyte mit dem X570 lief die ersten 4 Starts + 3Dmark Durchlauf ohne Problem. Erst als ich im Bios war.

Naja sei es drum, vielen danke nochmal für den Hinweis. Werde jetzt mal nach einem 4.0 Kabel schauen.
 
Oben Unten