• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade der Basis (~700€) - Ryzen 3700X

Johannes77

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!
Mein PC ist in die Jahre gekommen und schreit nach einem Upgrade. Die Basis, ein AM2+ Board mit DDR2 RAM, muss nun endlich mal ersetzt werden. Einige Teile habe ich erst kürzlich erneuert, sodass gewisse Komponenten vorhanden sind. Overclocking war bei mir noch kein Thema.

CPU:
Ich möchte gerne ein System um einen Ryzen-3700X bauen.

Board:
Optimalerweise sollte es dann ein X570 Board sein oder reicht ein B550?
Auf jeden Fall ATX, nicht kleiner.

RAM:
32 GB RAM sollen es sein.
Optimalerweise passt zu einem Ryzen-3700X 3600 MHz DDR4 RAM, richtig?
Oder ist der Unterschied zu 3200 MHz marginal?
Macht es einen Unterschied ob Dualkit (2x16GB) oder 4x8GB?

Gehäuse:
Ein Gehäuse muss her. Ich brauche keine Fenster, RGB oder Schnickschnack... Nix zu teures, klappern sollte es nicht.
Ich brauche Funktionalität:
ATX
2x Front-USB (3.0 reicht für vorne)
Front-Audio
Platz für meine Front und Back Gehäuselüfter 120mm (nicht seitlich)
DVD-Slot
3x 3,5“ internen Schacht für HDD
2x 2,5“ internen Schacht für SSD
nicht breiter als 20cm, Länge und Höhe egal
keine fest vernietete Seitenplatte.

Lüfter:
Gibt es für meinen alten Alpenföhn Brocken (bis AM3 Sockel) ein Adapter für den AM4 Sockel?

Netzteil:
Reicht mein, erst 1 Jahr altes, Netzteil aus?


Aber nun erst einmal der Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Ersetzen würde ich gerne einen Phenom II x4 955, AM2+ Board, 8GB DDR2 RAM und einen alten Midi-Tower. Die Grafikkarte soll irgendwann ersetzt werden, wenn ich wieder zocken will.

Diese Teile würde ich gerne wiederverwenden:

Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold
SSD-Win10: 500GB Crucial MX500 2.5"
SSD-Linux: 120GB ADATA S510 2.5"
HDD: 2000GB WD Blue WD20EZRZ 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
HDD: 500GB WD 3.5“
DVD: SATA
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken (bis AM3 Sockel)
Gehäuselüfter: be quiet! Silent Wings 3 PWM 120mm
GraKa: 2GB Sapphire Radeon R9 270X Dual-X Aktiv PCIe 3.0 x16 (Lite Retail)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Zwei 1920x1080 Monitore mit 60 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Das Mainboard ist zu alt und hat seine Macken. Das und die Komponenten drum herum würde ich gerne sinnvoll erneuern.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Im Moment scheinen die Preise günstig zu sein. Also möglichst bald.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja :-)

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Ein sinnvolles Upgrade auf aktuelle Komponenten. Im Idealfall halten Board, CPU und RAM wieder 10 Jahre. 700€ würde ich ausgeben, muss aber auch nicht unbedingt. Absolutes Maximum 1000€ wenn es sinnvoll erscheint.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Cyberpunk 2077
IL2-Sturmovik - Cliffs of Dover
MS Flight Simulator 2020 (will ich irgendwann mal ausprobieren)
KSP
No Man’s Sky
GTA 5
vielleicht in Zukunft mal VR-Spiele

Visual Studio, Eclipse
temporär mal VMs
in Zukunft Dinge die in meinem Elektrotechnik/Informatik Studium nötig sind

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ich habe erst einmal genug.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich nutze gerne Linux (Mint, Ubuntu und Arch in verschiedenen Versionen) für alles wo Windows 10 nicht unbedingt für benötigt wird. Gibt es Probleme oder Vorteile bei dem favorisierten Ryzen 3700x gegenüber anderen AMD- oder Intel-Prozessoren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
https://www.mindfactory.de/shopping...221cee60d860855f5c82b1cfc40c7bcbc291825533dbf
+

Mit der Cashback Aktion landest du eher bei 600€. Könntest dir natürlich auch noch ein anderes (MSI) Board aussuchen. Hängt davon ab, was du an Ausstattung benötigst...gibt natürlich auch X570 Boards. Sehe allerdings den Nutzen darin hier nicht.

Beim RAM auf jeden Fall "nur" zwei Module nehmen. Dann ist höherer Takt möglich und aufrüsten einfacher ;) Der 3200er ist ne ganze Ecke günstiger und von daher durchaus eine Überlegung wert.
 
TE
J

Johannes77

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank!
Die Info über die Cashback Aktion war schon mal sehr hilfreich für meine Entscheidungsfindung :daumen:
Alleine das Aufschreiben meiner Wünsche und Fragen hat mir schon vieles klar gemacht :D

Ich habe bereits bestellt: den 3700X, deinen Vorschlag bzgl. RAM und das Montagekit. Ich habe die erste Version des Alpenföhn Brocken, der wird nicht offiziell unterstützt (nur 2, ECO und PCGH). Aber ich habe gelesen, dass das Montagekit auch beim Ersten funktionieren soll.
Kann das jemand bestätigen?

Hab mich dann aber für das MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI wegen WIFI, Bluetooth und der etwas besseren Soundkarte entschieden.
Außerdem ein günstigeres Gehäuse, es hat alles, was ich brauche: Chieftec Gamer AL-02B Hawk
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten