• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Update zu FIFA 21: Keine leeren Stadien, EA entfernt toxischen Jubel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Update zu FIFA 21: Keine leeren Stadien, EA entfernt toxischen Jubel

Wie EA Sports bestätigt, wird es im kommenden FIFA 21 Stadien mit Fans geben. Zudem werden einige toxische Jubelszenen entfernt. Das Spiel soll auch etwas schneller werden, in dem man sich nicht mehr so viel Zeit beim Einwurf und Freistößen lassen kann.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Update zu FIFA 21: Keine leeren Stadien, EA entfernt toxischen Jubel
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
"Toxische Jubelszenen"

Mein Fresse... Die Leute werden echt immer dünnhäutiger.
Fußball ist eben voll von Gewalttäter, Schläger und Diskriminierung. Schau dir einfach mal die ganzen Ultras an.
Da wird die Umgebung um das Stadion verwüstet (Ortschaft, Bahn, Geschäfte), das andere Team und einzelne Spieler beleidigt und auf die anderen Fans losgeprügelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

oldserver84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Fußball ist eben voll von Gewalttäter, Schläger und Diskriminierung. Schau dir einfach mal die ganzen Ultras an.
Da wird die Umgebung um das Stadion verwüstet (Ortschaft, Bahn, Geschäfte), das andere Team und einzelne Spieler beleidigt und auf die anderen Fans losgeprügelt.

Du verwechselst Ultras mit Hooligans.
PS. Alle über einen Kamm scheren ist immer einfach, aber meistens halt auch falsch.
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
Der Artikel geht hier leider nicht ins Detail, warum diese Gesten als toxisch gelten. Finger vor dem Mund gilt als toxisch, da es bedeutet, dass man still sein soll - das wird als arrogant angesehen. Die OK-Geste gilt als rassistisch, weil es als Zeichen für "White Power" verwendet wird (hier mit Bild).
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied

xActionx

Software-Overclocker(in)
Fußball ist eben voll von Gewalttäter, Schläger und Diskriminierung. Schau dir einfach mal die ganzen Ultras an.
Da wird die Umgebung um das Stadion verwüstet (Ortschaft, Bahn, Geschäfte), das andere Team und einzelne Spieler beleidigt und auf die anderen Fans losgeprügelt.

Naja zu behaupten der Fußball sei voll davon, weil es in einigen Vereinen aktive Hooligan-Szenen gibt, ist auch nicht grade eine haltbare Aussage. Die sind absolut nicht in der Mehrheit und bei vielen Vereinen beinahe gar nciht vorhanden.
 

antonrumata

Kabelverknoter(in)
Ich wäre froh, wenn bei Spielen mit Dynamo Dresden nicht mehr das dämliche "Auf Wiedersehen" zu hören wäre. Die Farben sind schwarz-gelb, aber sonst hat die Mannschaft nichts mit dem BVB zu tun!
Wann kommt endlich "Dy, Dy, Dynamo!" und entsprechender Wechselgesang von verschiedenen Seiten des Stadions? Das wäre echte Stadionatmosphäre!
 
Oben Unten