• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Die von Intel ins Leben gerufene Gerätegattung der Ultrabooks soll sich vor allem durch Eigenschaften wie kompakte Abmaße, hohe Akkulaufzeit sowie eine dafür recht hohe Rechenleistung auszeichnen. Der Notebook-Hersteller Inhon hat nun ein Modell dieser Produktklasse vorgestellt, das als das dünnste Notebook der Welt beworben wird.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt
 

ghorgal

PC-Selbstbauer(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

brauch kein mensch, fail!
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Schließe nicht von dir auf andere.:schief:
Hat was und ist bestimmt nicht schlecht, aber für mich ist es zu teuer.
 

ghorgal

PC-Selbstbauer(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Schließe nicht von dir auf andere.:schief:
Hat was und ist bestimmt nicht schlecht, aber für mich ist es zu teuer.

selbst wenn, ich sehe einfach keinen grund wofür man solch ein flaches notebook bräuchte. unter der tür durchschieben geht schon mal nicht, zu dick. für den postschlitz ist es zu breit. für's fliegen ist es zu schwer und unaerodynamisch. aufm tisch siehts letzendlich eh wie nen notebook aus, nur zerbrechlicher und die leistung bekommt man günstiger.
also warum?
 
G

Gast20141208

Guest
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Weil es locker mit anderem Kram in eine Tasche passt und sehr leicht ist.
Manche vergessen wohl, dass ein Notebook eigentlich ein gewisses Maß an Mobilität haben sollte.
 
R

Railroadfighter

Guest
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Brauch ich nicht, mir reicht auch der dicke 17 Zoller für den mobilen Einsatz. :ugly:

PS: Der i7-3537U ist nur ein Dual-Core.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Weil es locker mit anderem Kram in eine Tasche passt und sehr leicht ist.
Manche vergessen wohl, dass ein Notebook eigentlich ein gewisses Maß an Mobilität haben sollte.

Manche vergessen anscheinend auch, dass Mobilität genügend Platz für nen ordentlichen Akku vorraussetzt... wenn das Teil jetz doppelt so dick wäre, dafür aber leiser und kühler bliebe bei besserem Prozessor, und doppelte Akkulaufzeit bietet, welches nimmt man dann wohl?

Und jetz komm mir keiner damit, dass man ein 2 cm Notebook nicht mehr in die Tasche bekommt...
 

instagib

Gesperrt
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Die guten Ultrabooks haben keinen Lüfter und laufen passiv.
Ausserdem gibt es auch Ultrabooks mit IPS Display mit bis zu ~400 Candela.

So etwas findest du bei herkömmlichen Notebooks nicht.
Und wer braucht schon Leistung in einem Notebook?
 
G

Gast20141208

Guest
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Manche vergessen anscheinend auch, dass Mobilität genügend Platz für nen ordentlichen Akku vorraussetzt... wenn das Teil jetz doppelt so dick wäre, dafür aber leiser und kühler bliebe bei besserem Prozessor, und doppelte Akkulaufzeit bietet, welches nimmt man dann wohl?
Das was die eigenen Ansprüche am besten erfüllt?

Ich habe mir, nachdem ich mein ASUS U3S getötet habe, ein MacBook Air gekauft und das läuft wesentlich länger.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Gefällt mir grundsätzlich gut... Leider wird wohl der Akku fest installiert sein. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium.

Gruß

phila
 

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Und wer braucht schon Leistung in einem Notebook?
Wenn man das Teil zum Arbeiten nutzt und z.B. größere Projekte damit entwickelt und auch kompilieren muss, ist es schon vorteilhaft genug Prozessorleistung und vor allem Ram zu haben. Ich würde mir z.B. nie so ein dünnes Teil zulegen, da ich eben so eine Priorität habe (haben muss). Ich vertraue da schon seit langem den Thinkpads, die rennen, sind stabil und laufen auch ohne Netzstecker ewig, selbst wenn sie gefordert werden. Dafür schleppt man aber eben auch 'nen ordentlichen Klopper mit sich rum, das ist klar. Stört mich allerdings nicht so sehr.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Das was die eigenen Ansprüche am besten erfüllt?

Ich habe mir, nachdem ich mein ASUS U3S getötet habe, ein MacBook Air gekauft und das läuft wesentlich länger.

Ich habe ganz bewusst nicht von Zahlen, sondern von "doppelt so viel Akkulaufzeit" gesprochen, egal wie lang es vorher war. In diesem Gerät sinds übrigens 6 Stunden... da finde ich 12 Stunden schon sehr viel attraktiver...

Ich hätte mal gern ein Bsp wo ein 1cm Notebook gegen ein 2cm Notebook einen echten sinnvollen Vorteil hat... wie gesagt bekommt man auch ein 2 cm Gerät in jede Tasche...
 
G

Gast20141208

Guest
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Manche haben eben keinen Bock darauf, das doppelte Gewicht zu tragen und wenn sie mit der Akkuleistung auskommen, sind sie nicht auf das schwerere Teil angewiesen.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Manche haben eben keinen Bock darauf, das doppelte Gewicht zu tragen und wenn sie mit der Akkuleistung auskommen, sind sie nicht auf das schwerere Teil angewiesen.

Da steht nix von doppeltem Gewicht, sondern von mehr Volumen...

Ein Akku mit doppelt so großer Kapazität verdoppelt also das Gewicht des gesamten Gerätes? Wow, ich wusste gar nicht, dass da noch die Bleiakkus verwendet werden^^
Mal im Ernst: realistisch gesehen macht das max 150 Gramm
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20141208

Guest
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Ein leistungsfähiges Notebook mit ca. 1kg, oder eines mit nur mehr Akkulaufzeit?
Sowas ist natürlich noch tragbar ( :D ), aber mein Vergleich ging eher Richtung 1,5kg bei Notebooks mit guter Akkulaufzeit und Leistung.
Mein U3S war mir nämlich zu schwer und ja, man merkt auch einen Unterschied von 150 Gramm, denn es war mit dem größeren Akku spürbar schwerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ultrabook: Hersteller Inhon präsentiert mit dem "Blade 13 Carbon" das dünnste Notebook der Welt

Beeindruckende Technik.


Das Konzept des Ultrabooks gefällt mir dennoch nicht.
 
Oben Unten