Treiber mit Win10 nicht kompatibel (schon wieder) - Was tun?

xTheChosen0ne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

vor einiger Zeit habe ich bereits ein Thread zu einem ähnlichen Problem eröffnet.(Treiber mit Win10 nicht kompatibel - Was tun? )

Damals war Windows 10 gerade auf den Markt, und ich hatte das Problem, dass ich mein Treiber einfach nicht installieren konnte (Der Treiber sei nicht mit dem Betriebssystem kompatibel). Nach Ausprobieren mehrerer Versionen habe ich es nach langem Kämpfen geschafft, problemlos zu drucken.

Leider ist dies seit kurzem nicht mehr der Fall. Seit dem letzten großen Windows 10-Update funktioniert der Treiber nicht mehr. Immer wenn ich etwas Drucken wollte, machte der Drucker ein Geräusch, den er immer macht um den Druck vorzubereiten. Danach passierte allerdings nichts mehr, das Dokument wurde einfach nicht gedruckt. Ich habe also den Treiber deinstalliert und versucht wieder zu installieren. Bis dahin gibt es keinerlei Probleme, der Treiber wird ordnungsgemäß installiert. Allerdings macht er, wenn ich ein Dokument in die Druckerwarteschlange hinzufüge, nicht mehr dieses o.g. Geräusch.
Ich habe die Druckerwarteschlange beobachtet: Das Dokument bleibt nun in der Warteschlange, es wird jedoch nicht bearbeitet. Es hat zudem das Symbol einer "kaputten" Datei. Es lässt sich aber ganz normal aus der Warteschlange löschen.
Wenn ich oben links bei dem Reiter "Drucker" auf "Freigabe" klicke, zeigt er mir folgenden Fehler an:

"C:\WINDOWS\system32\rundll32.exe"
Funktionsadresse 0x73b1b865 hat eine Schutzverletzung verursacht. (Ausnahmecode 0xc0000005)
Die Eigenschaftenseiten werden nicht angezeigt.


Wenn ich auf Ok dieser Meldung klicke, erscheint sie nocheinmal, danach schon wieder. Bei einem weiteren Mal kommt eine andere Meldung, wo ich Ja oder Nein antworten kann:
"Der Druckertreiber "Lexmark 9300 Series" ist nicht installiert. Auf manche Druckereigenschaften kann ohne die Installation des Druckertreibers nicht zugegriffen werden. Möchten Sie den Treiber jetzt installieren?"

Ich bitte euch dringend um Hilfe, habe schon alles Mögliche ausprobiert. Das Zurücksetzen des Computers auf den Stand vor dem Update möchte ich ich nicht wirklich verwenden.

Edit: Was ich noch unbedingt erwähnen sollte: Unten rechts in der Taskleiste wird ist ein kleines Symbol, welches ein USB mit einem Haken hat; "Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen". Es scheint, als würde mein PC denken, dass ist kein Drucker der da angeschlossen ist, sondern ein USB-Stick, weil dieselbe Meldung beim Anschließen eines USB-Stickst erscheint. Auch dieses Zeichen war vor dem Windows Update nicht da.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
X

xTheChosen0ne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was ich noch unbedingt erwähnen sollte: Unten rechts in der Taskleiste wird ist ein kleines Symbol, welches ein USB mit einem Haken hat; "Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen". Es scheint, als würde mein PC denken, dass ist kein Drucker der da angeschlossen ist, sondern ein USB-Stick, weil dieselbe Meldung beim Anschließen eines USB-Stickst erscheint. Auch dieses Zeichen war vor dem Windows Update nicht da.
 
TE
TE
X

xTheChosen0ne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@all

Oh mein Gott.... Ich sagte ja es muss an Windows selbst liegen!

Habe aufgrund 5 Stunden Verzweiflung (die praktisch umsonst war) bei den Windows Einstellungen unter Wiederherstellung auf "Zu vorherigem Build wechseln" geklickt. Und simsalabim, alles klappt einwandfrei, mir ist nichtmals eine fehlende Datei aufgefallen. Warum werden den einem solche halbgare Builds angedreht?? Naja zum Glück gibt es die Funktion auf das vorherige zu wechseln...

Danke für alle Antworten,
MfG
 
Oben Unten