• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Tomb Raider Fan Remake: Lara Croft erstrahlt in neuem Glanz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Tomb Raider Fan Remake: Lara Croft erstrahlt in neuem Glanz

Die Modder FreakRaider und Konrad Majewski haben erste Screenshots und Videos zum Remake von Lara Croft veröffentlicht. Hintergrund ist ein Fan-Remak von Tomb Raider: The Angel of Darkness, an dem die Modder nun schon seit ein paar Monaten arbeiten. Als Engine kommt die Unreal Engine 4 zum Einsatz.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Tomb Raider Fan Remake: Lara Croft erstrahlt in neuem Glanz
 

bulli007

Freizeitschrauber(in)
Dann hoffe ich mal das sie die Erlaubnis von Square Enix haben und nicht Monate in den Sand gesetzt haben weil sie denken das passt schon.
Verstehe oft nicht wie häufig das Urheberrecht so oft ignoriert wird.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Angel of Darkness war vom Stil her das letzte TombRaider mit dem ich was anfangen konnte und was ich trotz seiner Buggs mochte. Alles danach - mal abgesehen von Anniversary - mit dieser neuen Lara hat mich nicht einen Millimeter hinterm Ofen vorlocken können. Ich würde aus Neugier dieses Remake ganz gerne mal daddeln...
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
AoD war schon eine Schande für das Franchise, weil es einfach kaum fertig war. Dazu hatte sich Core Design ziemlich übernommen eine eierlegende Wollmilchsau des Gamings entwickeln zu wollen, zusammen mit dem Druck unbedingt mit dem Film released zu werden, kam dann dieser Schmodder raus. Wenn es ein Remake geben soll, wünsche ich mir, dass es etwas wie beim KOTOR 2 Restauration ist und sie das Spiel bauen, was es ursprünglich werden sollte. Story-mäßig gibt es das ja schon in der Romanversion. Aber das ist eben auch ein Brett von Projekt. Wenn sie einfach nur die Grafik aufhübschen wollen, können sie es sich allerdings auch gleich sparen.

Aber an den Remakes zu einigen Teilen der Fans sieht man auch was man will. Weg vom Geballer der Uncharted-artigen Survivor-Trilogie, zurück zu Lara Croft aus ihrer ikonischen Zeit.
Dann hoffe ich mal das sie die Erlaubnis von Square Enix haben und nicht Monate in den Sand gesetzt haben weil sie denken das passt schon.
Verstehe oft nicht wie häufig das Urheberrecht so oft ignoriert wird.
Zumindest bei DOX hat SE hier keine Steine in den Weg gelegt, ich denke das wird hier nicht anders sein.
 

unti20

PC-Selbstbauer(in)
Angel of Darkness war vom Stil her das letzte TombRaider mit dem ich was anfangen konnte und was ich trotz seiner Buggs mochte. Alles danach - mal abgesehen von Anniversary - mit dieser neuen Lara hat mich nicht einen Millimeter hinterm Ofen vorlocken können. Ich würde aus Neugier dieses Remake ganz gerne mal daddeln...

Bei mir ist es gerade umgekehrt, ich hatte die Teile nach dem ersten nicht mehr gemocht, Highlight des "keine Lust mehr drauf" war dann Legend/Anniv./Under. ....
Ich war sehr froh drum, dass sie mit der 2013er Reboot Serie so viel Erfolg hatten, waren super Spiele, auch das Design von Lara hat mir dann auch eher mehr zugesagt, das war über die alten Teile hinweg (zumindest mir) - nicht mehr zuträglich^^.

Dann hoffe ich mal das sie die Erlaubnis von Square Enix haben und nicht Monate in den Sand gesetzt haben weil sie denken das passt schon.
Verstehe oft nicht wie häufig das Urheberrecht so oft ignoriert wird.

Jaaaaaa. Nein. xD
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Schaut man den YT-Kanal an, dann sieht man, dass die "Modder" seit 6-7 Jahren Videos von angeblichen AoD-Entwicklungen hochladen und sich optisch bis auf modernere Unreal-Assets nichts getan hat. Wie kann man bitte da jetzt einen Artikel drüber schreiben? Berichtet lieber etwas über den Fortschritt des TR 2 Remakes, welches sogar eine spielbare Demo für die Massen vorweisen kann.
 

nTc21

Kabelverknoter(in)
"Eines der beliebtesten Ableger, Tomb Raider: The Angel of Darkness" Der Autor muss noch relativ Jung sein, wie soll ihm sonst entgangen sein, dass AOD das meist gefassteste Tomb Raider gewesen ist. Das Spiel war verbuggt wie die Hölle und die Spungpassagen bzw der Absprungpunkt die Hölle. Bei den einfachsten Sprüngen ist man abgestürzt, da Lara an den kanten nicht gestoppt hat. Für Core Design ist es das letzte Tomp Raider gewesen, sie durften den nächsten Teil nicht mehr entwickeln.
 

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
Eines der beliebtesten Ableger, Tomb Raider: The Angel of Darkness
Ähm, nein. "Angel Of Darkness" gehört zu den schlechtesten Ablegern der Reihe. Die Wertungen von damals sprechen für sich. Es ist allgemein über das Spiel bekannt, dass die Entwicklung sehr gehetzt von statten ging und die Entwickler letztendlich ein unfertiges Produkt auf den Markt gebracht haben. Ich denke gerade deshalb arbeiten Fans an einem Remake davon.

Legend, Anniversary und Underworld waren dann wieder ganz gut, auch wenn hier der Platforming-Aspekt schon stark simplifiziert wurde. Was danach kam waren Uncharted-Klone, die mit dem ursprünglichen Puzzle-Platformer nur noch den Namen gemein haben. Für mich hat die Reihe schon länger an Bedeutung verloren.
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
"Eines der beliebtesten Ableger, Tomb Raider: The Angel of Darkness" Der Autor muss noch relativ Jung sein, wie soll ihm sonst entgangen sein, dass AOD das meist gefassteste Tomb Raider gewesen ist. Das Spiel war verbuggt wie die Hölle und die Spungpassagen bzw der Absprungpunkt die Hölle. Bei den einfachsten Sprüngen ist man abgestürzt, da Lara an den kanten nicht gestoppt hat. Für Core Design ist es das letzte Tomp Raider gewesen, sie durften den nächsten Teil nicht mehr entwickeln.
Das unterstütze ich auch so, aber unter den Fans gibt es tatsächlich sehr viele die in AoD ihr guilty pleasure haben, weil ihnen das Design von Lara und die storylastigere Auslegung gefiel. Aus heutiger Sicht ist die Aussage nicht mehr komplett falsch, vor allem, weil die Hintergrunde wie mit Core umgegangen wurde hinreichender bekannt sind als damals. Wenn du unter TR Fans fragen würdest, würden doch mehr als erwartet angeben, dass AoD eines ihrer Lieblinge ist.
Schaut man den YT-Kanal an, dann sieht man, dass die "Modder" seit 6-7 Jahren Videos von angeblichen AoD-Entwicklungen hochladen und sich optisch bis auf modernere Unreal-Assets nichts getan hat. Wie kann man bitte da jetzt einen Artikel drüber schreiben? Berichtet lieber etwas über den Fortschritt des TR 2 Remakes, welches sogar eine spielbare Demo für die Massen vorweisen kann.
Darüber wurde schon ein paar Mal berichtet, und mehr gibt es darüber auch nicht zu berichten. Die Fan-Entwickler halten sich bedeckt.
Bei mir ist es gerade umgekehrt, ich hatte die Teile nach dem ersten nicht mehr gemocht, Highlight des "keine Lust mehr drauf" war dann Legend/Anniv./Under. ....
Ich war sehr froh drum, dass sie mit der 2013er Reboot Serie so viel Erfolg hatten, waren super Spiele, auch das Design von Lara hat mir dann auch eher mehr zugesagt, das war über die alten Teile hinweg (zumindest mir) - nicht mehr zuträglich^^.
Stehst dann eher auf stumpfe Ballerspiele mit ein paar belanglosen Hüpfpassagen, aber dafür haben wir eigentlich schon genug Spiele. Für mich nur schade, dass man für den Erfolg TR auch so abwerten musste. Das Lara Design ist in Ordnung, aber es hat eben auch einen Grund, warum der Reboot insgesamt wenig erfolgreich war und erst beim Verramschen bei den Steam-Sales unter die Leute kam. Anders als du behauptest, blieb es bei Release eher liegen; 2013 ging noch, aber sogar da war SE schon eher enttäuscht mit dem Absatz.

Lara hat halt nichts mehr ikonisches und dazu gehörte eben mehr als der Sexappeal den man ihr unterstellte, denn da hat es eben auch einen Grund warum TR so viele weibliche Fans hat, weil sie einfach die starke, taffe Frau beeindruckend fanden. Kann man nur hoffen, dass die CD Versprechungen vor ein paar Monaten irgendwas wahres haben, dass man Alt und Neu zusammenführen will. Sonst braucht man nur auf die Modder warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Das Remake hat sich damals verkauft wie geschnitten Brot und war auf jeden Fall auf Augenhöhe mit einem Uncharted 2/3. Mich hat es damals aber geärgert, dass es nach kurzer Zeit schon für kleineres Geld zu kaufen war, es hat ja keine 2 Monate gedauert bis es in irgendwelchen Sales war. Vermutlich war es aber Kalkül von SE um TR wieder bekannter zu machen. Immerhin hat sich das Game inzwischen 11 Mio. Mal verkauft (Stand 2017). RotR konnte zu der Zeit bereits 7 Mio. Verkäufe vorzeigen. SotTR war leider recht schwach von der Story, als Spiel hat es dennoch Spaß gemacht (ging aber zu lang).
 

DIY-Junkie

Freizeitschrauber(in)
Die Atmosphäre und Story von AoD fand ich damals auch klasse. Die Steuerung war aber leider aus der Hölle und macht den Spielspaß schnell zunichte. Und die RPG Elemente, die sie krampfhaft implementieren wollten, waren so schlecht, dass es schon wieder komisch war:
"Oh warte mal, ich muss erst diese Tür aufbrechen, damit ich stark genug bin, um diese Kiste zu verschieben." WTF :what:
 
Oben Unten