• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TESO: Tore von Oblivion - Höllisch guter Cinematic-Trailer

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu TESO: Tore von Oblivion - Höllisch guter Cinematic-Trailer gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: TESO: Tore von Oblivion - Höllisch guter Cinematic-Trailer
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
"höllisch gut" - stimmt, der erste Cinematic-Trailer von ESO wo ich mich nicht langweilen musste, weil glaubhaftere Charaktäre als bei den Cinematics vom vorhergehenden Addons. Nur leider sieht man das man in diesen Trailer zu sehen bekommt überhaupt nicht im Spiel - letztlich in keinen Spiel.

So mannigfaltige Animationen, Gewand das sich bei der Bewegung realistisch berformt und mitbewegt und dezente Rüstungen ohne Cliping-Schmarrn und die Aktion ist sowie so wie von einem anderen Stern und nicht so steif und stets wiederholend wie fast überall.

Auf gute glaubhafte Beleuchtung kann man in naher Zukunft bei jeden aufwendig gemachten Spiel hoffen, dank Raytracing. Das nächste wäre dann das beim Spielcharakter und den Mainquest-NPCs weinger Cliping bei der Kleidung und den Rüstungen auftritt, für irgendwas sollten doch 12 und 16 Kern-CPUs ja gut sein und demächst dann auch 3000€ Grafikkarten.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Vom Regen unter Umgehung der Traufe direkt in die Kloake. Ich hätte ja mein Glück lieber mit den Höllenhunden und ein paar Kuttenträgern versucht, statt nach Oblivion zu flüchten ... :D

Die Trailer und Cutscenes von TESO sind eigentlich immer Spitze, aber das Spiel spiegelt das leider nur selten wieder. Durch Dungeons zu toben, in denen zur selben Zeit auch drölfzig Andere unterwegs sind, hat mich irgendwie nicht mitgerissen.
 
Oben Unten