• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TCP & UDP Ports - Scannen strafbar?

Mewtos

Freizeitschrauber(in)
Hallo Leute,

ich habe mich mit meinen Schulkollegen über TCP & UDP ports unterhalten und wir sind dabei auf das Thema "Ports scannen" und SSH Zugriffe gekommen.

Dabei ist ein Streit untereinander ausgebrochen :fresse::
Ist das alleinige scannen von Ports ein Straftatbestand?
Und ab wann ist es eine Straftat: Wenn man scannt und z.B einen SSH Zugriff auf einen fremden Server vornimmt oder wenn man sich erfolgreich z.B. weitergehend als root einloggt ohne dem Wissen des Betreibers?

Wenn jemand was bei google gefunden hat zu dem Thema: Ja, ich hab auch einiges durchgelesen, aber ich möchte das lieber von einem PCGHX-Forum Mitglied erfahren...ist mir eine sicherere Quelle ;)

Vielen Dank schonmal für eure Antworten...bin mal gespannt wer recht hatte von meinen Kollegen :D
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also, ich bin der Meinung, dass ein erfolgreicher Root Zugriff + das manipulieren eines Servers bzw. Dienstes ein Straftatbestand ist.

MfG
Mewtos
 

doodlez

Freizeitschrauber(in)
ich dachte allein das scannen ist schon illegal da man theoretisch nen minimales ddos vornimmt da man die ports checkt, damals als ich mal in der szene war hies es das man keine deutschen ips scannen sollte da man schnell verfolgt wird
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Also daran gedacht, das Scannen illegal ist habe ich noch nie gedacht, halte ich für Schwachsinn. Wie oft ich schon meine Server gescannt habe, um meine dämmlichen iptables zu fixen. :ugly:
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
also der scan an sich ist nicht strafbar.
du darfst aber nicht in den server eindringen,oder die ports weitergeben an leute,die böses damit anstellen :D:D:D
theoretische annahme(nicht meine meinung,also plz nich wieder ne ungerechtfertigte verwarnung geben,darin sind hier einige gut)..
könnte sein,dass ich leute kennen könnte,die zb bei ford in köln,ein paar ports gescannt hatten und zufällig getaggte ordner im system dort plazierten.
könnte sein,dass man dann dort die neuesten filme leechen konnte,bis es nach etlichen tausend gb traffic irgendwann auffiel..

also,is ne graustufe das scannen.vor allem was man mit den ports anfängt.

und bitte nicht die ports der blacklist scannen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
das sind auf jeden fall,die ip´s der deutschen regierung,dann seid ihr sofort dran.
und auf keinen fall amerikanische regierungs-ip ranges scannen.
sobald ihr norad,pentagon,usaf,cincpac..usw scannt,gnade euch gott...
seit dem 911,mögen die das überhaupt nicht.und jugendlicher blödsinn gilt bei denen nicht.

also...besser die finger von lassen.
 

instagib

Gesperrt
Ist das alleinige scannen von Ports ein Straftatbestand?

Nein. Wenn du von der Straße aus ein offenes Fenster siehst heißt das ja noch lange nicht das du da jetzt in die Bude einsteigst.
Außerdem würde dich die Firewall bei jedem Versuch vom Fensterbrett kicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten