Tausch Ryzen 5 2600x gegen Ryzen 7 2700x sinnvoll?

Nico1902

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen nach langer Zeit mal wieder.
Bisher hatte ich mich meist auf stummes Mitlesen zum Weiterbilden begnügt, allerdings hätte ich jetzt mal wieder eine Frage an Euch.

Aktuell habe ich einen in die Jahre gekommenen AMD Ryzen 5 2600X Six-Core Processor mit 3.60 GHz, könnte aber, da ein Kumpel gerade seinen Core austauscht, einen Ryzen 7 2700x bekommen.

Sollten ja 2 Generationen über meinem alten sein, daher wäre das wohl ein Upgrade.
Für eine Kiste Bier sofort zuschlagen oder?

Gruß Nico und vielen Dank
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
zum Weiterbilden begnügt,
Sollten ja 2 Generationen über meinem alten sein
Anscheinend reicht es leider nicht, wenn es schon an den Namensschemata scheitert.

Beide CPUs sind aus der 2. Generation, nur der 2700X hat eben 2 Kerne mehr und hat deswegen eine höhere Nummer, um das auszudrücken.

Im damaligen Test von Computerbase war der 2700X gerade mal 5 Prozent schneller, das wird sich nicht extrem geändert haben.


Ein neuer 5600 für rund 150 Euro, wäre mal eben 40 Prozent schneller.

 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Eher ein Sidegrade als ein Upgrade.
Möchtest Du aufrüsten?
Dann liste mal Deine HW, sag uns was Du mit dem PC machst und wir beraten Dich gerne.
Denn der 2700X hat die gleichen "Krankheiten" wie der 2600X.
Gruß T.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Für eine Kiste Bier ist das gar keine Frage, zumal du den 2600X für etwas mehr als den Gegenwert besagter Kiste verkaufen kannst. Quasi geschenkte Leistung ist nie verkehrt.

Ein ernsthaftes Upgrade ist das aber nicht, insbesondere wenn du hauptsächlich spielst. In einigen Titeln, die gut mit größerer Kernanzahl skalieren, werden sich die 2C/4T zusätzlich möglicherweise positiv bemerkbar machen.
 
Oben Unten