• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Tagebuch] Mein erster Intel-Gaming-Cube

dundee

Schraubenverwechsler(in)
Mein erster Intel-Gaming-Cube ( erstellt mitte März )


Nachdem ich schon unzählige Pc's eingerichtet habe, entschloss ich mich mal ein Micro ATX- System in einem Cube-Gehäuse zu verbauen.
Um das Projekt zu verwirklichen hatte ich das Glück, das ein Freund von mir einen neuen Rechner, hauptsächlich zum Gaming, benötigt. Da die Cubes einfach besser für den Transport sind, entschieden wir uns für dieses System. Also ran an den Speck und erst mal alles was benötigt wird bestellt. Kosten insgesamt sind ca.700 Euro
Hier meine Zusammenstellung:


[FONT=Times New Roman, serif]Mainboard S775 Gigabyte GA-G33M-DS2R rev.1.0 [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]CPU Intel Core 2 Duo E6600 mit Boxkühler [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Speicher Corsair XMS DDR2 PC800 2x1024 MB [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Grafikkarte GeCube Radeon HD 3870 X-Turbo III [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Festplatte 320GB Seagate ST3320820AS SATA [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Brenner Samsung DVD-Brenner SATA SH-S203D 20X silber [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Netzteil ATX Rasurbo GaminX&Power 550W ATX 2.2 [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Gehäuse SuperPower Cube Venus [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Lüfter 1x 80mm AC Ryan Blackfire4 UV-LED [/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif] 1x 120mm Revoltec Dark Blue[/FONT]


[FONT=Times New Roman, serif]Als erstes mal einige Bilder der gesamten Hardware.[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Startbild.jpg

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Startbild2.jpg

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Mobo.jpg

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/VGA.jpg

[FONT=Times New Roman, serif]Vorab ein paar Worte warum ich mich für diese Hardware entschieden habe.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Für das Mainboard habe ich mich wegen des Bearlake-Chipsatzes, seine [/FONT]Funktionsvielfalt, [FONT=Times New Roman, serif]der brauchbaren Lüftersteuerung und das Übertaktungspotential entschieden. Die CPU hatte ich noch übrig und wird erst mal mit einem Boxlüfter von Intel eingebaut. Bei der Lüfterwahl war ich mir wegen der Maße des Cubes nicht sicher welcher gut passt, deshalb erst mal ein Boxkühler drauf. Die ATI Grafikkarte habe ich hauptsächlich wegen der Lüfterkonstuktion ausgewählt, denn die Abwärme wird dank des Lüfters direkt aus dem Gehäuse transportiert.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Das Netzteil war mir bis vor ein paar Tagen noch unbekannt. Nachdem ich im Internet auf sehr positive Reviews gestoßen bin, habe ich mich wegen dem sehr gutem Preis- Leistung- Verhältnis, für die 550Watt Variante entschieden.[/FONT]


[FONT=Times New Roman, serif]Mein erster Eindruck zum SuperPower Cube Venus[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Der Cube hat dank der Fenster einen optischen Effekt und ist teilweise aus Aluminium gefertigt.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Leider ist die Front aus Kunststoff, aber das ist wegen des günstigen Anschaffungspreis zu verschmerzen. Praktisch ist der ausziehbaren Mainboard-Schlitten und die generell einfache Handhabung. Die Seitenteile sind Schraubenlos befestigt und werden einfach durch einstecken arretiert. Der Deckel wird ebenfalls durch einstecken arretiert, wird aber mit einer Netzteilschraube befestigt. Vorteilhaft finde ich auch, dass man jedes ATX-Netzteil verbauen kann und die Rückseite mit einem 120er Lüfter, statt mit 60er oder 80er, bestückt werden kann.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Sehr gut ist auch das geringe Gewicht, der Cube wiegt ohne Inhalt nur 2,3kg.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Mit eingebauter Hardware wiegt der Cube gerade mal 7,3 Kg.[/FONT]


[FONT=Times New Roman, serif]Kommen wir nun zum interessantesten Teil, den Zusammenbau aller Komponenten![/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]In der Front wird ein 80mm AC Ryan Blackfire4 UV-LED und in der Rückseite ein120mm Revoltec Dark Blue eingebaut.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Um den 80mm Lüfter anschrauben zu können, muss die Front des Cubes entfernt werden. [/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Front.jpg



[FONT=Times New Roman, serif]Der 120mm Lüfter kann ohne Probleme an der Rückseite angebracht werden.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Der Mainboard-Schlitten kann durch lösen von 4 Schrauben aus dem Cube gezogen werden.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Die Abstandshalter sind schon vormontiert und man braucht nur noch das Mainboard festschrauben. Anschließend werden die Speicherriegel der Prozessor und Kühler montiert.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]WLP habe ich die MX2 von Arctic Cooling verwendet.[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Schlitten.jpg



[FONT=Times New Roman, serif]Nachdem ich den Mainboard-Schlitten mit der Hardware im Cube befestigt habe, wird die Grafikkarte eingebaut, doch hier kamen die ersten kleinen Probleme.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Wie man auf den folgenden Fotos sehen kann, passt zwischen dem kühler der VGA und dem Laufwerkskäfig des Cubes kein Haar mehr. Das Lüftergehäuse der GeCube ragt einige Millimeter über dem PCB hinaus, wodurch die Karte nur mit etwas Geschick einzubauen ging.[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/VGA-Prob.jpg





[FONT=Times New Roman, serif]Bevor ich die restlichen Teile einbaue, werden erst mal die Frontpanel und Lüfter-Kabel am Mainboard angeschlossen.[/FONT]

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Kabelmanagement.jpg



[FONT=Times New Roman, serif]Festplatte, DVD-Brenner und Netzteil werden als Schluss eingebaut. [/FONT]


http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Seitenansicht.jpg

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/R%fcckansicht.jpg

[FONT=Times New Roman, serif]Jetzt noch alle fehlenden Kabel anschließen und das Kabelmanagement kann beginnen![/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Wie man anhand der Bilder sehen kann, ist in dem Cube ein vernünftiges Verlegen der Kabel durchaus möglich und man wird mit ein wenig Zeitaufwand, mit einem gutem Ergebnis belohnt. Jetzt noch die Seitenteile und den Deckel anbringen und der Würfel ist bereit fürs Stromnetz. [/FONT]






[FONT=Times New Roman, serif]Dank der Blau leuchtenden Lüfter, erhält der Cube einen leichten Modding-Effekt.[/FONT]

http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Blaulicht.jpg



[FONT=Times New Roman, serif]Monitor und Tastatur anschließen und der erste Blick ins BIOS kann gemacht werden.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Nach diversen Einstellungen, die Windows CD ins Laufwerk und das Betriebssystem wird installiert.[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/BIOS.jpg







[FONT=Times New Roman, serif]Jetzt komme ich zum letzten Teil, das OC-Verhalten und Benchmark-Ergebnisse.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]Leider werde ich wegen des Boxkühlers, das System nicht aus reizen können, doch 3Ghz CPU-Takt habe ich ohne Spannungsanhebung erfolgreich benchen können.[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]In den folgenden Bildern habe ich alle Ergebnisse per Screenshot festgehalten.[/FONT]



[FONT=Times New Roman, serif]3DMark06[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/3DMark06.JPG
[/FONT]




[FONT=Times New Roman, serif]OC CPU mit 3 Ghz[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/3DMark06 OC 3000Mhz.JPG



[FONT=Times New Roman, serif]3DMark05[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/3DMark05.JPG


[FONT=Times New Roman, serif]3DMark2001[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/3DMark2001.JPG
[/FONT]




[FONT=Times New Roman, serif]PCMar05[/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/PCMark05.JPG
[/FONT]

[FONT=Times New Roman, serif]HDTune[/FONT]
http://home.arcor.de/ch.bremer/Project-Cube/Benchmark/HDTune_Benchmark_ST3320620AS.png

[FONT=Times New Roman, serif]

Falls einige sich ebenfalls dazu entscheiden einen Gaming-Cube zu verbauen,
[/FONT][FONT=Times New Roman, serif]hoffe ich [/FONT][FONT=Times New Roman, serif]das ich [/FONT][FONT=Times New Roman, serif]die Leser mit meinem Projekt behilflich sein kann![/FONT]


[FONT=Times New Roman, serif]Grüße an alle Schrauber und die, die es noch werden wollen![/FONT]
[FONT=Times New Roman, serif]dundee
[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

Janny

BIOS-Overclocker(in)
schönes Tagebuch,
allerdings hättest du bei besseren komponenten, vllt sogar noch geld gespart;)
 
TE
dundee

dundee

Schraubenverwechsler(in)
schönes Tagebuch,
allerdings hättest du bei besseren komponenten, vllt sogar noch geld gespart;)

Hi Janny,

wenn man zum jetzigen Zeitpunkt einkauft gebe ich Dir recht, doch die VGA ist vor ca. 1 Monat gekauft worden und die CPU hatte ich, wie im Bericht erwähnt, noch übrig.
Habe mal nachträglich das Datum angegeben, wann ich das Teil fertiggestellt habe!


Gruß dundee
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
dundee

dundee

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
schöner Cube !!!!!
was hasten eigentlich so für Temps mit dem Boxed-Kühler?

Hi,

Im Idle sind es glaube ich ca. 45° und unter last ca. 55°, habe den Cube leider nicht mehr, ist ja wie schon erwähnt für einen Bekannten verbaut worden.

Gruß dundee
 
Zuletzt bearbeitet:

maaaaatze

Freizeitschrauber(in)
Ja der kleine hat echt gut Power. Aber das mit der Graka war echt extrem Knapp. Mal schaun, vllt gibts sowas mal als 2. System, einfach zum Stromsparen. Aber hat mir gefallen dein Tagebuch. Wie ists eig mit dem Kabelmanagement? Htte da so ein Modulares NT die sache nicht nungemein vereinfacht mit dem Kabelmanagement? Oder war Geld oder Platzmangel?
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
mh das NT ist auch überdimensioniert gewählt ein 350W NT hätte vollkommen ausgereicht... habe ein ähnliches system und bin bei ca 200W... da wäre nen bequiet 350W besser gewesen

nichts desto trotz schöner cube
 
TE
dundee

dundee

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

zum NT:
Leute das NT kostet gerade mal 40 und wenn Ihr mal googelt, findet Ihr mindestens 2 Reviews mit sehr guten Bewertungen.
Für den Preis bekommt man kein BeQuiet und schon gar keines mit modularen
Kabelsystem. man muß nicht immer das teuerste nehmen!

zum Kabelmanagement:
da die kabel vom NT nicht sehr lang sind, konnte man die prima unterbringen.

Gruß dundee
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
mh beQuiet fangen bei 45 an, ich wollte damit nicht sagen, dass es ein beQuiet sein muss, sondern, dass 350W gereicht hätten... gibt zahlrieche NTs mit 350W, die gut sind und ca 40 kosten..
 

maaaaatze

Freizeitschrauber(in)
Ich sag ja nicht das es schlecht ist, die frage war ja ob es in so einem Cube nicht besser ist eins mit Modularem Kabelsystem zu nehmen weil ja nicht viel Platz vorhanden ist. Aber das hat sich ja erledigt wenn alels so gut reingepasst hat.
 
TE
dundee

dundee

Schraubenverwechsler(in)
tja Leute, ihr werdet es kaum glauben, aber das ist ne alte cherry Tastatur und die habe ich schon so lange.
Beim damaligen kauf, sind einige von Euch noch mit ner Trommel um den Christbaum gerannt:lol:

Gruß dundee
 

NeEcHeN

Schraubenverwechsler(in)
hi, eine frage ich interessiere mich auch für so einen cube....is es möglich da eine X2 von ati zu verbauen...und wie sieht es mitm freezer 7 pro lüfter aus?? passt der da rein?

das sind noch so meine kriterien ich hoffe ihr könnt mir hier helfen!!

greetz

neechen
 

Wolverine_DH

Kabelverknoter(in)
Hab mir auch schon vor längerer Zeit einen CameCube gebaut, In einem Aopen G325, hab ihn vor kurzem etwas aufgerüstet, mit nem Dual Core 2140 OC auf 266Mhz FSB und ner MSI 8600GT OC und 2 GB DDR2 Ram, kann mich nicht beklagen, kann Crysis auf mittel spielen! Für alle anderen Spiele reicht er auch aus, vielleicht kommt mal so ne 3850 rein sind ja nicht so teuer die Grakas!

Schöner Cube auf jedenfall dein Gamer! :)

MFG

Wolverine_DH
 
Oben Unten