• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche 32" Monitor

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo, da mein alter Zweitbildschirm den Geist aufgibt brauche ich ein upgrade
und möchte bei der Gelegenheit von 75Hz auf 144Hz gehen um Probleme mit Windows zu vermeiden bzgl. unterschiedlicher Hz-Werte.
Ausserdem soll der neue Monitor deutlich weiter weg stehen und da dachte ich an 32"


1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
Normalerweise um die 400-500€, für die Wollmilchsau auch bis 800€.

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Mein derzeitiger BenQ XL2411 (1080p, 144Hz) soll danach als Zweitmonitor dienen oder für schnelle Shooter das bessere Bild liefern.

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
Aktuell eine GTX760, wird die kommenden Wochen mit Aufgerüstet.
Gerade schaue ich in Richtung 1070/1080 von der Leistung her aber das kann sich noch ändern.

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Couchgaming, Filme und Rennsimulator.
Nur wegen den letzt genannten denke ich eher an WQHD, weil der Abstand da schon sehr gering ist, sonst sollen es 2m+ werden.

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
32"
144Hz
vllt 1080p aber eher 1440p
hoher Kontrast (3000/1 scheint üblich zu sein bei den richtigen Panels)
Bessere Farbdarstellung als das BenQ TN-Panel
Vesa Halterung (steht leider selten dabei)
Mehr würde ich ausgeben, wenn er zB. Backlight Strobing mit wirklich klaren Bild schafft.
Nehme aber sonst auch mehr Ghosting in Kauf als beim BenQ


Da ich natürlich schon etwas gesucht habe mal meine Ergebnisse.
DELL S3220DGF 80cm (31.5") QHD Gaming-Monitor FreeSync 2 165 Hz ++ Cyberport
AOC Gaming CQ32G1 80 cm Curved Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & ZubehoerSamsung C32JG52 80 cm Curved Gaming Monitor G: Amazon.de: Computer & Zubehoer
https://www.amazon.de/ANTGAMER-Reaktionszeit-DisplayPort-2560x1440-Free-Sync/dp/B07X25KMNY/ref=sr_1_22?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=monitor+144&qid=1579596425&refinements=p_n_feature_browse-bin%3A320033031&rnid=320028031&s=computers&sr=1-22

Ist davon etwas zu empfehlen? Der Dell zB. wirkt schon sehr interessant, irgendwelche Erfahrungen dazu?
Und weil ich in Link schreibe höre ich jetzt auf.
Mfg.
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
HKC Antgamer? Hä... Hat jemand schon Erfahrungen damit? Wie kommst du auf den? Ansonsten empfiehlt der Manu hier den Samsung C32HG70 HDR600 Monitor, der nach den letzten Firmware Updates recht ordentlich laufen soll. Glaube Sync Range ist dort dadurch auch von 80-90 auf 48Hz im unteren Bereich angekommen.
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
HKC Antgamer? Hä... Hat jemand schon Erfahrungen damit? Wie kommst du auf den?
Nur beim durchscrollen gefunden aber ich kenne den Namen nicht, frage mich auch ob den schon jemand getestet hat.
Der absolut hässliche Standfuss würde ja eh ab kommen falls das geht und die LEDs lassen sich wohl abschalten, eine Schönheit ist er dennoch nicht.

Dein vorgeschlagener Samsung C32HG70 dagegen sieht im CB-Test mal richtig interessant aus,
der könnte es werden schon durch das als gut beschriebene Backlight Strobing.
In den Test wurde das brummen durch LEDs in einen getrennten Absatz beschrieben, ist damit die Hintergrundbeleuchtung gemeint?
Und er steuert die Helligkeit über PWM, ist das auch wie Backlight Strobing nur halt die ganze Zeit?
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Schwarz soll er schon möglichst gut können.
Aber dann lieber minimal weniger Kontrast als sichtbares Backlight bleeding.
Wenn ich das richtig gelesen habe ist der Samsung bei ~2100/1 ohne Zonendimmung
Der BenQ schafft ~2700/1 über das ganze Panel aber hat sichtbares Backlight bleeding.
Ist das blutende Licht dann immernoch dunkler als beim Samsung?

Edit: der Samsung schafft 2700/1
 
Zuletzt bearbeitet:

massaker

Freizeitschrauber(in)
In dem CB-Test waren die von Samsung und Viewsonic(XG3240C) dunkler, was die minimale Helligkeit angeht. Außerdem hat er lediglich HDR400 vs Samsung HDR600, der zwar lediglich 8 dimming zones bietet, aber immerhin überhaupt welche, ohne gleich 2000+€ ausgeben zu müssen. Also "kein HDR" vs "basic HDR", so zu sagen.
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, der Samsung wirkt schon überzeugender und zum Glück braucht der das local Dimming ja auch nur für HDR.
Zumindest in Videos finde ich eh keine aktuelle dimming Methode wirklich ausgereift, egal ob 8 oder 300 Zonen.
Wenn ich die nächsten Tage nichts anderes finde wird er es.:daumen:
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
"in Videos"? Willst Du 's anhand von Videos beurteilen? Oder meinst Du, dass beim Filme schauen aktuelle HDR Monitore zu viele Schwächen haben? 🤔
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Im Prinzip beides, bei vielen Zonen sieht man wohl immernoch Halos um helle Objekte und 8 Zonen scheinen nicht mal auszureichen um schwarze Balken abzudunkeln.
Glaube nicht, dass das später plötzlich überzeugend wirkt aber lasse mich gerne eines besseren belehren, vielleicht täuscht das ja auch.:ka:
HDR ist für mich aber auch nicht so wichtig, da ich auch viel alten Kram spiele und auch ohne ist der Kontrast ja anscheinend sehr gut.
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Im Prinzip beides, bei vielen Zonen sieht man wohl immernoch Halos um helle Objekte und 8 Zonen scheinen nicht mal auszureichen um schwarze Balken abzudunkeln.
Glaube nicht, dass das später plötzlich überzeugend wirkt aber lasse mich gerne eines besseren belehren, vielleicht täuscht das ja auch.:ka:
HDR ist für mich aber auch nicht so wichtig, da ich auch viel alten Kram spiele und auch ohne ist der Kontrast ja anscheinend sehr gut.
8 LDZs ist so was wie "basic HDR", wie ich oben schrieb, also "besser als nichts" - mehr aber auch nicht. Einigermaßen brauchbar fängt erst ab 8 Reihen - also 96/104/112 Zonen, je nach dem wie viele pro Reihe sind - meistens heißt es 96 LDZs (genau dann reicht es, damit die schwarzen Balken in 21:9-Filmen perfekt schwarz bleiben!). Das vierfache davon , also 384 LDZs, ist schon echt gut, nicht perfekt, aber schon wirklich gut - siehe die 27"er Monitore von Acer und Asus, sowie 65" Glotzen BFGD (PG65, OMEN X Emperium 65)! Bei mir sind es 512 LDZs und glaub mir, die Kinnlade war in den ersten Tagen stets unten und ich habe einfach mal auf YouTube zig HDR-Videos geschaut, meist einfache Naturaufnahmen, weil man einfach die Bildqualität bewundert und nicht aufhören kann. Und ordentliche Hollywood-Filme sind sowieso beeindruckend. Sicherlich ist die Technik nicht perfekt und man braucht noch mindestens eine 4-fache, besser sogar 9-fache Steigerung (mini-LED), also 2048 bis ca 4600 dimming zones - das wäre für Spiele und Filme bereits perfekt, aber bei punktuellen Arbeit in Windows sind die Halo-Schwächen erst mit micro-LED vom Tisch.
Demonstrieren kann man HDR in Videos so gut wie gar nicht - dafür muss man einen HDR-TV mit HDR-Kamera abfilmen und DU musst auf einem HDR-TV betrachten, was dann wiederum sinnlos wäre, weil dann bräuchtest Du auch keine Demonstration. Da hilft nur selber zum Händler gehen und schauen.
Hier ist ein grober Vergleich auf Youtube, zwar nicht der beste Film zum Demonstrieren und nicht der beste Ausschnitt dafür, aber man kriegt wenigstens etwas Ahnung wie es ist. Natürlich sind helle Stellen einfach ausgebrannt, statt beim SDR-Betrachter beeindruckend hell zu sein, aber zumindest versteht man, was in den dunklen Bereichen abgeht:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für den Erfahrungsbericht, denke mal in einigen Jahren, wenn der nächste ansteht wirds was mit "ausgereifter" Technik um es mal übertrieben zu sagen.
Ich denke mal in Spielen und Filmen wird es durch den starken Kontrast auch deutlich weniger auffallen mit den Halos.
Und testen werde ich das Feature sowieso, wenn ich es dann einmal habe.:cool:

Grad mal geschaut, mit der 760 kann ich das noch nicht testen...später dann.
 
TE
W

Wanderer92

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe den Monitor jetzt einige Wochen mit einer 1070 getestet und bin soweit voll zufrieden, etwas Frickelei war aber natürlich dennoch nötig.
Ich habe zB. erwartet, dass der Monitor durch die Werkskalibrierung von Samsung aus bereits ein unverfälschtes Bild liefert aber die Farbtemperatur war warm, praktisch Kerzenwarm.
Musste die Farbeinstellungen am Display auf Rot 35/ Grün 40/ Blau 50 einstellen, um wirklich weiß zu bekommen.
Habe ich jetzt noch wirklich was von der Kalibrierung oder ist da vielleicht sogar was schief gelaufen?

Und beim Backlight Strobing lassen sich keine zeitlichen Korrekturen einstellen, das Strobe Utility Tool von Blur Busters funktioniert nur mit dem BenQ wie zu erwarten war, gibt es eine Alternative?

Als letztes stört mich etwas, dass der Monitor beim Start vom PC nicht automatisch angeht, sondern der BenQ als Primärdisplay benutzt wird, mit einen Tipp am Joystick wechselt dann auch beim Windows Login der Primäre Monitor.
Liegt das an DP? Und hat man mit HDMI irgendwelche Nachteile bzgl. HDR, 1440p/144HZ oder Adaptive Sync?

Vielen Dank an alle und vorallem an dich massaker, es macht wirklich Spaß mit diesen Display zu Zocken und Filme zu schauen.:daumen:

Edit: Typo
 

Blaizebulla

Kabelverknoter(in)
@massaker
Die Preise tun einfach weh. Ein OLED (ab 1000€ erhältlich) und deine Kinnlade ist wieder dauerhaft unten, weil die LCDs (egal wieviele Zonen) da einfach nicht mithalten können. Sei es Reaktionszeit, Schwarzwert, Blickwinkel, Farbtreue usw.
 
Oben Unten