• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Hallo liebes Forum,

ich habe ähnliche Threads schon gefunden, aber keins trifft 1:1 auf mein Problem zu.

Momentan betreibe ich meine beyers über eine ASUS Essence STX II mit integriertem KHV - ohne jedes Problem.

Nun habe ich mir aus Neugier und zu "Testzwecken" mal einen externen KHV geholt - den beyerdynamic A20.
Direkt nach dem auspacken habe ich erst einmal mein Handy angeschlossen und tada - alles soweit wunderbar.
Der KHV arbeitet also wie er soll und ist nicht defekt.

Danach bin ich unter den Schreibtisch gekrochen und habe den A20 an den Klinkenausgang meiner STX II gesteckt und der Ärger fing an.
Selbst wenn am PC gerade keine Audioausgabe erfolgt und ich den Regler am A20 hochdrehe, so höre ich ein fiependes Störgeräusch.
Scrolle ich mit dem Mausrad, so hört man das direkt als Störgeräusch mit.

Gut... Lage scheint eindeutig: Irgendwas im PC verursacht Störgeräusche. Vermutlich Grafikkarte, oder Netzteil.

Nun frage ich mich aber, warum diese Störgeräusche NUR am A20 auftauchen, aber nicht an der STX II, die ja auch einen 600Ohm KHV integriert hat?! Dort ist das Signal absolut rauschfrei.
Ich habe auch mal aus Spaß das Klinkenkabel in die deaktivierte Onboard Soundkarte gesteckt und hatte ebenfalls - wenn auch leisere - Störgeräusche.
Wenn ich das Kabel vorne ins deaktivierte Frontpanel stecke - kein Störgeräusch.

Ich werde einfach nicht schlau daraus, warum ohne den externen KHV alles bestens läuft, aber sobald dieser angeschlossen ist, das fiepen losgeht?!

Ich bin über jeden Lösungsansatz dankbar.
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Ich sehe da folgende Logik:
Wenn du direkt deinen KH an die Kopfhörer anschließt, hast du sehr geringe Störgeräusche die du nur nicht wahrnimmst.

Wenn du jetzt den A20 an die Essence anschließt, werden die sehr leisen Störgeräusche verstärkt. Ein KHV filtert ja nicht, sondern verstärkt alles. Dementsprechend auch die Störgeräusche.

Dein Onboard-Sound liegt wahrscheinlich wo anders, bzw. die Leiterbahnen sind selbstverständlich anders, als bei der Essence.

Keine Ahnung ob das so stimmt. So würde ich es mir selbst erklären.
Lösen kannst du das Problem dann relativ einfach mit einem externen DAC.
 
TE
H

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Also ich hab schon mit dem Treiber rumgespielt und die verschiedenen Gains der STX II haben keinen Einfluss auf die Lautstärke des Fiepens.

Was ich aber inzwischen herausgefunden habe ist, dass es einen großen Unterschied macht, an welche Steckdose ich welches Gerät stecke.
An der Wand an der mein PC steht, gibt es drei Steckdosen - ich nenne sie mal A, B und C.
Zwischen A und B liegen gut und gerne 4-5m und B und C liegen direkt nebeneinander.

Wenn der A20 in Steckdose A, PC in B und Monitor in C steckt, so höre ich das Störgeräusch erst ab ungefähr 70% Regler vom A20. Vorher hat man es sogar schon bei 10% deutlich wahrgenommen.
Kann man damit die Schuld eher dem Strom geben? Ich würde nämlich ungern weitere Hardware wechseln und hätte mich sonst erstmal zur Not vom A20 getrennt :D
Und wie gesagt habe ich sonst keinerlei Probleme und die STX II ist als DAC ja durchaus brauchbar und mit meinen 1990 Pro wären mir vorher eben Störgeräusche aufgefallen.

Wäre das Störgeräusch dann vielleicht noch im Rahmen, weil es erst bei einem sehr hohen Pegel auftritt? Oder sollte im Normalfall auch nichts zu hören sein, wenn alles auf "Anschlag" steht?
Ich könnte den A20 locker auf 10% einstellen, den Rest dann etwas lauter und trotzdem wäre die Lautstärke mehr als ausreichend.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Das hat CoLuxe schon richtig erklärt und du selbst auch richtig erkannt !
Die Störgeräusche sind immer da und wenn du den KHV voll aufdrehst werden diese natürlich auch verstärkt. Um die beste Soundqualität/Auflösung zu bekommen
solltest du allerdings auch den Ausgang der Soundkarte auf maximale Lautstärke stellen und über den KHV regeln - darum ist die Frage wenn du das machst - ob du
dann auch die Störgeräusche wahrnimmst oder nur wenn der KHV voll aufgedreht ist ohne Musik ?
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Das ist eine wahrscheinlich eine Masseschleife.
Die kommt dadurch zustande, dass sowohl der PC als auch der KHV per Schutzkontakt eine elektrisch-leitende Verbindung miteinander haben.
Was hat denn der A20 für einen Netzstecker?

Edit: Fiepst es oder rauscht/brummt es?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Stimmt nicht so ganz - höchstwahrscheinlich ist die Erdung in deinem Zimmer nichtbganz so toll und ein Gerät - entweder Monitor oder/und PC - bringen über ihre Netzteile die Störungen ins Netz.
Am besten nochmals probieren bei welcher Steckdosenkombi am wenigsten Störgeräusche auftreten und auch mal die Netzstecker drehen d.h. anders herum in die Steckdose stecken.
Vernünftiges 3,5mm auf Chinchkabel haste bestimmt ?
 
TE
H

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

darum ist die Frage wenn du das machst - ob du
dann auch die Störgeräusche wahrnimmst oder nur wenn der KHV voll aufgedreht ist ohne Musik ?

Also wenn ich am PC alles auf Maximum stelle, brauche ich den Regler nur minimal aufdrehen um ausreichende Lautstärke zu haben und kein hörbares Störgeräusch.
Es gibt also noch sehr viel Spielraum vom Pegel her, bis man das Fiepen hört.

Edit: Fiepst es oder rauscht/brummt es?

Es klingt ungefähr so: YouTube
Das Video hat ein User aus einem ähnlichen Post hochgeladen.
Es ist also schon eher ein hochfrequentes Surren, als ein Brummen.
Vernünftiges 3,5mm auf Chinchkabel haste bestimmt ?

Kommt drauf an, wo "vernünftig" anfängt :D
Ist ein UGREEN, 2m und hat 4,5 Sterne bei 637 Bewertungen.
Konnte bisher kein Qualitätsmangel festellen.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Wenn das Störgeräusch nur zu hören ist wenn du voll aufdrehst - dann laß es ! Hört sich blöde an, aber mit voller Lautstärke am PC hast du das volle Signal
am A20 und dort wird dann über ein sehr hochwertigen Lautstärkeregler geregelt.
Ich kenne das ,ich selbst habe mehrere KHV´s hier gehabt, auch eine A20 und bei jedem KHV hört man diverse Geräusche wenn man voll aufdreht. Selbst bei
allen möglichen USB DAC´s als Zuspieler können die Störungen hörbar sein - mal mehr , mal weniger.
UGREEN hab ich selbst hier und im Vergleich zum Inakustik Kabel kann ich keine Unterschiede hören. Da wird auch viel Geldmacherei betrieben , aber man sollte
nicht unbedingt jedes 08/15 Kabel nutzen.
Ich selbst höre gerade Musik an meinen Beyerdynamic T90 über einen FiiO K3 DAC und Little Dot MKII RöhrenKHV. Selbst wenn ich da voll aufdrehe höre ich Störungen -
ob über USB, Masse, Funk ? Keine Ahnung ! Nur wenn ich schon sehr laut höre und dann stumme Passagen kommen, dann höre ich nix .
So sollte es sein !
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Man kann auch mal versuchen einen Mantelstromfilter wie einen "Oehlbach 9052 Audio Linear 8" zwischenzuschalten.
 
TE
H

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Puh dann bin ich erstmal beruhigt, dass ein paar Störgeräusche bei maximaler Lautstärke halbwegs "normal" sind und ich mich nicht direkt von irgendwas trennen muss :D
Wie gesagt, jetzt ist das Störgeräusch komplett weg und würde erst wahrnehmbar werden, wenn ich eine sehr ungesunde Lautstärke einstelle.

Hat so ein Mantelstromfilter großen Einfluss auf Klangqualität?
Und macht es nochmal Unterschiede, ob dieser direkt an der Quelle angebracht wird (Klinke) oder über Chinch direkt vor dem KHV ?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Bei Entstörfiltern direkt im Audioweg scheiden sich die Geister und je nachdem woher die Störung kommt und wie der Filter aufgebaut ist kann
es natürlich das Audiosignal beeinflussen. Ich würde sagen es ist am besten den Filter direkt vor dem KHV zu setzen, da ja bis dahin
auch noch Störungen einstreuen könnten !? Besser ist allerdings keinen Filter ein zu setzen und das Signal möglichts "pur" zu übertragen.
Das Allerbeste wäre natürlich die Ursache zu beseitigen, aber da gibts so viele möglich Fehlerquellen (Netzteil, Garfikkarte, Monitor, Erdung, Mainboard, Steckplatzanordnug,
Lüfter, Beleuchtung ....) das man oft lange sucht und trotzdem keinen Erfolg hat.

Wenns dich nicht stört und du z.B. in ruhigen Passagen oder Pausen nichts hörst - dann laß es so - hab ich auch gemacht.
Ist klar das man sich oft was einbildet wenn man weiß das da was ist, aber nach einer gewissen Zeit vergisst man es ...;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Joa ziemlich ähnlich Probleme hatte ich auch je Stärker und Hochwertiger das Signal verstärkt wurde je stärker Störgeräusche wie Scrollen Mausbewegung Pfiepsen wenn die GPU in den 3D Modus geht etc. Ich habe das Weitestgehend durch einen Externen DAC über USB Gelöst
 

Tommy1911

PC-Selbstbauer(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Mal eine andere Frage.
Wofür überhaupt den A20?

Bei mir hat er weder klanglich noch Leistungstechnisch gegenüber einem Lake People G103 oder Little DOT mk2 Vorteile gebracht. Im Gegenteil sogar.

Deine STX2 müsste hier eigentlich sogar stärker sein :/

Gesendet von meinem Mi 9T Pro mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Ich habe die "großen Marken" (Beyer A20, Lake People G103, Lehmann Linear, Musical Fidelity, Fostex,....) durch einen Beyer A2 Nachbau aus China (kostet um die €100,- als Bausatz) ersetzt und muß sagen das dieser mindestens genauso gut klingt,
allerdings ist mein alter Tubeland KHV der komplett diskret aufgebaut ist auch auf gleichem Niveau.
Für richtig Spaß sorgt dann der Little Dot MK II und der reicht auch - die MK III und iV Versionen sind nur dazu da dem Käufer nochmals mehr Kohle aus der Tasche zu ziehen ohne
entsprechende Klangverbesserung.
 
TE
H

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Morgen kommt der Mantelstromfilter und dann teste ich mal, ob die Störgeräusche ganz verschwinden.
Egal ob man es im Normalbetrieb nun wahrnimmt oder nicht, im Hinterkopf hat man es ja trotzdem :D

Mal eine andere Frage.
Wofür überhaupt den A20?

Ich hab einen guten Deal bekommen und war einfach mal neugierig, ob die beyer-Kette 1990er mit dem A20 (+STX II) nochmal besser klingt, als "nur" die STX II. Von daher habe ich einfach mal zugeschlagen, ohne jetzt viele verschiedene Verstärker mit verschiedenen Szenarien durchtesten zu wollen.
Könnte ich es mir komplett aussuchen, hätte ich wohl gerne den THX AAA 789 getestet. Leider ist die Verfügbarkeit nicht so optimal und Retoure wohl auch nicht :D
Neben Musik kommen da noch ein paar Games dazu, in denen ich großen Wert auf Präzision und Klarheit lege. Deswegen habe ich mich auch von meinem MMX300 2nd Gen getrennt und bin mit den 1990er überglücklich :)

Die nächsten Wochen werde ich jetzt intensiv probehören und mir dann überlegen, ob der A20 eine sinnvolle Ergänzung ist.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Warum denn den THX AAA 789 - weil der 6 Watt an 32 Ohm bringt ? Wenn nicht vorher der KH schmilzt dann platzt dir der Schädel falls du die ausnutzen möchtest !-O
Probier mal einen Little Dot MKII oder auch einen Lake Peaople G103 im Vergleich da bist du wesentlich besser bedient !-)

Ich habe den T90 der ja eigentlich die HiFi Version des DT1990 ist und da brauchst du bestimmt keinen KHV der viel Leistung bringt - eher Klang ...
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Weil der THX AAA 789 als einer der saubersten und besten KHV überhaupt gilt, dass er dann noch so günstig ist macht ihn fast zum nobrainer (noch).

Wenn man es noch n bisschen günstiger aber genau so gut haben will kann man auch auf den smsl sp200 warten.

Der little dot ist zwar günstig aber verzerrt sobald man den Poti anguckt. Röhre halt.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Von den Daten her ? Oder haste den auch schon probegehört ?
 
TE
H

hNDZM

Schraubenverwechsler(in)
AW: Störgeräusche wenn externer KHV an PC angeschlossen wird

Der IMG STAGELINE FGA-102 hat erfolgreich jedes Störgeräusch elimiert und ich kann sogar wieder die ursprünglichen Steckdosen benutzen.
Selbst wenn ich die ursprüngliche Gain der STX II zusätzlich einstellen würde, bleibt alles rauschfrei.

Na dann kann ich endlich mit dem probehören loslegen :D
 
Oben Unten