• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam: Topseller-Liste wird von Microsoft dominiert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam: Topseller-Liste wird von Microsoft dominiert

Auf Steam zeichnet sich aktuell ein Bild ab, aus dem hervorgeht, dass Microsoft die Topseller-Liste gleich mit mehreren Titeln absolut dominiert. CEO Phil Spencer freut sich über diese Unterstützung der PC-Community und verspricht, dass man immer weiter daran arbeiten werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Steam: Topseller-Liste wird von Microsoft dominiert
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Für Microsoft zahlt sich der PC Support voll aus, auch Death Stranding hat sich am PC sehr gut verkauft bzw verkauft sich weiterhin sehr gut.
Und Horizon Zero Dawn ist seitdem es auf Steam verfügbar ist (ca. 1 Monat) durchgehend in den Top 5.

Microsoft fühlt sich dadurch nur bestätigt dass ihre PC Strategie ein voller Erfolg ist, ich bin auf Sony's Reaktion gespannt wenn es genauso läuft.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Für Microsoft zahlt sich der PC Support voll aus, auch Death Stranding hat sich am PC sehr gut verkauft bzw verkauft sich weiterhin sehr gut.
Und Horizon Zero Dawn ist seitdem es auf Steam verfügbar ist (ca. 1 Monat) durchgehend in den Top 5.

Man muss auch zugstehen, Microsoft macht die letzten paar Jahre im Bezug auf denn Spielesupport für PC nur sehr wenig verkehrt und das was verkehrt läuft kann man mit Auge zudrücken darüber hinwegsehen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Man muss auch zugstehen, Microsoft macht die letzten paar Jahre nur sehr wenig verkehrt und das was verkehrt läuft kann man mit Auge zudrücken darüber hinwegsehen.

Natürlich, aber Spiele wie ganz aktuell Grounded oder auch Sea of Thieves schlagen sich extrem gut, und das obwohl sie im Gamepass enthalten sind.

Der Flight Simulator ist auch ganz oben in den Charts und wird sich wohl hervorragend verkaufen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
MS hat vorallem in den letzten beiden Jahren ordentlich Studios gekauft.
Obsidian, Ninja Theory, inXile und Doublefine sind alles Namen die ich persönlich noch als Selbstständige, nicht all zu schwache, Marken kenne.
 

addicTix

PCGH-Community-Veteran(in)
Man muss auch zugstehen, Microsoft macht die letzten paar Jahre im Bezug auf denn Spielesupport für PC nur sehr wenig verkehrt und das was verkehrt läuft kann man mit Auge zudrücken darüber hinwegsehen.

Nur sehr schade um Sunset Overdrive, welches nach 4 Jahren im November 2018 auf dem PC erschien und technisch leider ziemlich mies war.
Super Spiel, aber kein 21:9 Support, Grafikprobleme bei Nutzung mancher Grafikoptionen, durch Auflösungen wie UHD sichtbare LoD Einschränkungen...
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Man muss auch zugstehen, Microsoft macht die letzten paar Jahre im Bezug auf denn Spielesupport für PC nur sehr wenig verkehrt und das was verkehrt läuft kann man mit Auge zudrücken darüber hinwegsehen.

Nö. Ich bin nicht bereit, über den schäbigen (und zum Glück gescheiterten) Versuch, UWP-Apps mit aller Macht am Markt zu etablieren, hinwegzusehen. Das war und ist das Allerletzte. Bis heute müssen Spieler, die sich entsprechende Games im unfassbar miesen MS Store kaufen, mit unschönen Einschränkungen leben (z.B. kein Modding).

Microsoft haben jetzt viele Milliarden $$$ investiert, weil sie sich nicht erneut von Sony vorführen lassen wollen. Sie haben die Brechstange rausgeholt und alles aufgekauft, was bei drei nicht auf dem Baum war, um sich möglichst viele Exklusivtitel für die Xbox zu sichern. Es wäre wenig überraschend, wenn sich MS "next gen" dank der zig Milliarden $$$ höhere Marktanteile als Sony erkaufen würden. Mit genug Geld kann das wohl jeder...

Ich traue MS kein Stück über den Weg. Wenn die erst mal ihre teuer erkaufte Dominanz erlangt haben, dann wird der PC wieder fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel oder es kommen wieder Machenschaften wie UWP oder sonstige Versuche XBox und PC entweder weiter zu vereinen oder PC-Spieler mit Gewalt in Richtung Xbox zu zwingen. Microsoft machen mit der Spielerschaft im Moment nur Schönwetter, um nicht noch mal derart gegen Sony unterzugehen. Wenn sie aber wieder Oberwasser haben, dann können sich PC-Spieler erneut warm anziehen...
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
MS hat vorallem in den letzten beiden Jahren ordentlich Studios gekauft.
Obsidian, Ninja Theory, inXile und Doublefine sind alles Namen die ich persönlich noch als Selbstständige, nicht all zu schwache, Marken kenne.

Nicht mehr lange, dann ists auch mit denen vorbei.
MS ist da nicht viel besser als EA.
 

tallantis

Freizeitschrauber(in)
Ist schon ganz nett, dass sie ihre Spiele auch auf Steam verkaufen und nicht nur im Store. Das boostet die ganze Geschichte natürlich.

Ich traue MS kein Stück über den Weg. Wenn die erst mal ihre teuer erkaufte Dominanz erlangt haben, dann wird der PC wieder fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel oder es kommen wieder Machenschaften wie UWP oder sonstige Versuche XBox und PC entweder weiter zu vereinen oder PC-Spieler mit Gewalt in Richtung Xbox zu zwingen. Microsoft machen mit der Spielerschaft im Moment nur Schönwetter, um nicht noch mal derart gegen Sony unterzugehen. Wenn sie aber wieder Oberwasser haben, dann können sich PC-Spieler erneut warm anziehen...

Alles klar Nostradamus.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei Microsoft arbeiten heute zum Teil ganz andere Leute die auch einen ganz anderen Ansatz verfolgen wie damals.
Microsoft wäre vollkommen blöd wenn sie den Windows PC mit ihrer enormen Verbreitung nicht nutzen würden um daran zu verdienen.
Microsoft möchte nicht eine Abhängigkeit von einer Hardware haben, sie haben mit der Xbox One gelernt wie schnell man damit auf die Schnauze fallen kann.
Man nutzt das gesamte Windows Ökosystem aus um soviele Menschen wie möglich anzusprechen und vervielfacht somit seinen Kundenkreis um das x-fache.

Sony jedoch ist zu 100% vom Erfolg seiner Hardware abhängig, und sollte es einmal nicht gut laufen (wieso auch immer) dann wird man ein sehr großes Problem haben.
Aber dortige (ehemalige) Verantwortungsträger haben bereits öfter signalisiert dass man sich in vieler Hinsicht nicht auf eine Plattform einschränken möchte (z.Bsp. Shawn Layden).
Und mit dem Release von Horizon Zero Dawn, Death Stranding und Detroid Become Human auf den PC sieht man auch erste Schritte.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
MS macht schon seit 20 Jahren hervorragende Spiele, AoE, Dungeon Siege 1,...Bringen aber auch viele Gurken...Aber wenn die sich konzentrieren wird es fett...
Hoffe auf Age of Empires 4. AoE 3 war übrigens sehr gut, trotz negativer Presse.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Nö. Ich bin nicht bereit, über den schäbigen (und zum Glück gescheiterten) Versuch, UWP-Apps mit aller Macht am Markt zu etablieren, hinwegzusehen. Das war und ist das Allerletzte. Bis heute müssen Spieler, die sich entsprechende Games im unfassbar miesen MS Store kaufen, mit unschönen Einschränkungen leben (z.B. kein Modding).

Microsoft haben jetzt viele Milliarden $$$ investiert, weil sie sich nicht erneut von Sony vorführen lassen wollen. Sie haben die Brechstange rausgeholt und alles aufgekauft, was bei drei nicht auf dem Baum war, um sich möglichst viele Exklusivtitel für die Xbox zu sichern. Es wäre wenig überraschend, wenn sich MS "next gen" dank der zig Milliarden $$$ höhere Marktanteile als Sony erkaufen würden. Mit genug Geld kann das wohl jeder...

Ich traue MS kein Stück über den Weg. Wenn die erst mal ihre teuer erkaufte Dominanz erlangt haben, dann wird der PC wieder fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel oder es kommen wieder Machenschaften wie UWP oder sonstige Versuche XBox und PC entweder weiter zu vereinen oder PC-Spieler mit Gewalt in Richtung Xbox zu zwingen. Microsoft machen mit der Spielerschaft im Moment nur Schönwetter, um nicht noch mal derart gegen Sony unterzugehen. Wenn sie aber wieder Oberwasser haben, dann können sich PC-Spieler erneut warm anziehen...

Mach dir keine Sorgen. Die Games sind zu 90% langweilig. Mich hatte keines aus der Gameshow interessiert und das als langjähriger Xboxler. Zocke primär auf der Playstation und PC, evtl später wieder ne Switch.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Alle diese Spiele sind im Game Pass.
Der Game pass kostet 0,33€ im Monat.

Wer die Games bei Steak kauft, ist gelinde gesagt dumm oder massiv unterinformiert.

Grounded ist übrigens sehr nice. Allerdings hatte ich die Story in weniger als 60 Minuten durch....liegt halt daran dass das Game noch nicht fertig ist. Lohnt sich, damit lieber noch 5 oder 6 Monate zu warten, dann gibts auch Inhalt - aber Grafik, Setting und die Idee sind mega nice.
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Wer die Games bei Steak kauft, ist gelinde gesagt dumm oder massiv unterinformiert.

Bei Steak? Ich hoffe es schmeckt :D .

Im Übrigen soll es auch Leute geben, die nach dem massiven Reinfall mit Games for Windows Live keinen Spycrosoft Gaming Store mehr nutzen möchten. Ich gehöre dazu. Alles, was mit MS Store oder Xbox zu tun hat, habe ich per PowerShell deinstalliert. Das kommt mir nicht auf den PC.
Wenn schon MS-Spiele, dann kaufe ich die zum Beispiel auf "Steak", da ich da wenigstens eine (einigermaßene) Bestands"garantie" habe, während MS Store Kunden in die Röhre schauen werden, wenn MS mal wieder beschließen, ihren Store einzustampfen.
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Alle diese Spiele sind im Game Pass.
Der Game pass kostet 0,33€ im Monat.

Wer die Games bei Steak kauft, ist gelinde gesagt dumm oder massiv unterinformiert.

Grounded ist übrigens sehr nice. Allerdings hatte ich die Story in weniger als 60 Minuten durch....liegt halt daran dass das Game noch nicht fertig ist. Lohnt sich, damit lieber noch 5 oder 6 Monate zu warten, dann gibts auch Inhalt - aber Grafik, Setting und die Idee sind mega nice.
Der Game-PASS ist klasse (auf der XBox, hab den auf Xbox und PC). Aber hier gehts ja um Microsoft-Games. Die sind dauerhaft im Game-Pass, was bei anderen Spielen nicht der Fall ist. Da hol ich mir doch lieber auf Steam meine Spiele wie zuletzt F1 2020.
RDR2 wird auch nicht ewig mit Game-Pass (Xbox) zu haben sein. Wie viele Hochkaräter sind wieder aus dem Game-Pass geflogen? :what:
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Das letzte bekannte und erfolgreiche Spiel von Microsoft war für mich AOE. Der Rest versinkt für mich quasi in der Bedeutungslosigkeit oder zumindest in schwarzer Umhüllung der Vergesslichkeit. :ugly::D:P
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AoE und früher hatte ich den "Combat Flight Smulator" gezockt.
Der neue Flight Simulator ist schon auf meiner Wunschliste.
 

Valius

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn schon MS-Spiele, dann kaufe ich die zum Beispiel auf "Steak", da ich da wenigstens eine (einigermaßene) Bestands"garantie" habe, während MS Store Kunden in die Röhre schauen werden, wenn MS mal wieder beschließen, ihren Store einzustampfen.

Das ist der Grund wieso Microsoft mittlerweile Xbox (Konsolen allgemein) und PC vernetzt, um eine einheitliche Plattform zu schaffen. Dass die den Store einstampfen ist unwahrscheinlicher als, dass God of War auf den PC released wird.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
MS macht schon seit 20 Jahren hervorragende Spiele, AoE, Dungeon Siege 1,...Bringen aber auch viele Gurken...Aber wenn die sich konzentrieren wird es fett...
Hoffe auf Age of Empires 4. AoE 3 war übrigens sehr gut, trotz negativer Presse.

Oha, Dungeon Siege war von MS?
Kann mich gar nicht dran erinnern, das Logo auf der Pappschachtel gesehen zu haben.
Aber das war jedenfalls auch richtig super.
Hab das coop mit meinem Bruder gezockt, und es war schön mit Angriffsautomatik, so dass die RPG Elemente kriegsentscheident waren.
Teil 2 war dann schon wie alle anderen mehr auf eigenes aktives Fingergeschick ausgelegt, aber denn sehr gut.
Teil 3 war stark abfallend, habe es trotzdem noch coop durchgespielt, alleine wäre ich wohl ausgestiegen.
AOE Online war eigentlich richtig gut, besser als Teil 3, habe da 1000 Stunden reingesteckt.
Konnte man alles schön alleine, oder vor allem coop zocken, tolle Grafik, netter Basisbau, Items für Einheiten, Zusatzmissionen waren bei passender Spielweise alle total einfach umsonst zu erspielen, hatte nur mal 13 Euro oder so für das Basisspiel hingelegt, damit ich auch Legeändäre Sachen nutzen kann, die dann nochmal bis zu 20% besser waren.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Sony jedoch ist zu 100% vom Erfolg seiner Hardware abhängig, und sollte es einmal nicht gut laufen (wieso auch immer) dann wird man ein sehr großes Problem haben.

Korrekt, Sony ist allgemein stark von der Playstation abhängig, da die Sparte einen grossen Teil der UE Verkäufe und Umsatzes bei Sony ausmacht. Kann man auch postiv sehen, die müssen sich reinknien. Bei MS ist die Xbox, gemessem am Umsatz des Konzerns, doch eher ein Hobby. Diesen Eindruck bekommt man auch immer wieder bei der Kommunikation und dem lieblosen integrieren von Xbox Features bei Windows. Da sitzen ca,. 10 Teams und basteln an ihren Dingen herum, sprechen aber nicht miteinander. Ein Problem dürfte Sony nicht so schnell bekommen. Die Zeichen für Ende Jahr stehen klar zugunsten der Playstation 5. Das Ding wird abgehen wie ein Zäpchen, ausser es passieren noch Wunder.

Aber dortige (ehemalige) Verantwortungsträger haben bereits öfter signalisiert dass man sich in vieler Hinsicht nicht auf eine Plattform einschränken möchte (z.Bsp. Shawn Layden).
Und mit dem Release von Horizon Zero Dawn, Death Stranding und Detroid Become Human auf den PC sieht man auch erste Schritte.

Ich könnte mir auch gut vorstellen dass Sony mehr Spiele auf den PC bringt, schliesslich hat man die eigenen Studios nun auch unter dem Brand "PS-Studios" vereint. ABER - Die PS5 hat ja diese supertolle SSD mit der supertollen Secret Sauce etc. Wenn also 1st Party Games perfekt auf die PS5 Hardware angepasst sind, wie soll Sony dann PC Umsetzungen davon machen? Schliesslich bietet auch die schnellste SSD da draussen nicht die Leistung welche Sony mit der PS5 bietet, die ganze Architektur beim PC ist eher klassisch. Wenn man also Spiele hat die - gemäss Sony - nur auf der PS5 möglich sind, wie soll man diese dann auf den PC bringen?

Die Series X ist da viel näher an der klassischen PC Architektur, was ja auch Sinn macht bei der Strategie von MS. Aber die PS5 steht bereits jetzt auf einem so hohen Podest, dass ich es fast witzig finden würde wenn PS5 Spiele vermehrt auf dem PC landen würden.
 
Oben Unten