• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam Deck: Valve hat das Handheld nie mit der Switch verglichen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam Deck: Valve hat das Handheld nie mit der Switch verglichen

In einem Gespräch mit IGN erklärten die Entwickler von Valve, für welche Zielgruppe das kommende Handheld Steam Deck gestaltet wurde. Dabei betonen sie, dass ein Vergleich mit der Switch von Nintendo nicht zulässig wäre, da diese für eine andere Zielgruppe gemacht sei.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam Deck: Valve hat das Handheld nie mit der Switch verglichen
 

Kupferrrohr

Freizeitschrauber(in)
Irgendwie beißt sich die Überschrift mit der Aussage von Gaben, der sogar direkt 2 Vergleiche anstellt :ugly:

Aussage so :
Steam Deck: Valve hat das Handheld nie mit der Switch verglichen
Dann Gabe:
Wenn du das Steam Deck zum Beispiel in die Hand nimmst, fühlt es sich mehr wie die Ergonomie für jemanden an, der es gewohnt ist, mit einem teuren Controller zu spielen, richtig? Weil es größer und sperriger als eine Switch ist.
Wenn du ein Spieler bist und eine Switch in die Hand nimmst und eines davon (das Steam Deck) in die Hand nimmst, dann wirst du wissen, welches davon das Richtige für dich ist, oder?
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Man kann sie wegen der Software nicht vergleichen. Auf der Switch gibt es Mario, Zelda und dann noch (...) irgendwelche japanischen Rollenspiele. Das Steamdeck kann halt eben die normalen PC Spiele abspielen.

Da muß eben jeder entscheiden, was ihm wichtiger ist.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Ein Produkt könnte ich sogar jetzt nachts um 23:30 bestellen und Amazon garantiert mir, dass es morgen geliefert werden würde.

Ein Produkt hat aktuell 9-12 Monate Lieferzeit.

Ein Produkt kann ich im Laden in die Hand nehmen vor dem Kauf.

Ein Produkt kann ich nur über das Internet kaufen.

Das sind so diese subtilen Unterschiede an denen man merkt welches Unternehmen seit 35 seriös Hardware herstellt und wer nicht unterscheiden kann zwischen der PR Realität seiner Werbeabteilung und der Realität der Kunden sechs Monate vor einem Hardwarelaunch.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Tjo man will halt die Switcher nicht vergrätzen. Nintendobois sind extrem sensibel beim leisesten Hauch Kritik. Einfach so tun als wärs nicht die Switch Pro die sie sich in ihren feuchtesten Marioträumen erdacht haben. Und dann noch die Möglichkeiten mit Emulatoren und Custom Roms.....einfach nicht erwähnen. Momentan sind die Bois ja mit Schaum vorm Mund unterwegs und wiederholen mantrenartig "Aber die Switch hat die tollen Exklusives, auch wenn es eigentlich nur 5 neue sind, der Rest ist remastert"

Wenn das Ding gut läuft MUSS Nintendo ne Pro raushauen.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Ich denke eher die Switch wird in Schönheit sterben, also gemolken bis gar nichts mehr geht und was danach kommt wird wieder floppen. Reagieren wird Nintendo auf gar nichts, schon gar nicht wenn sich die alten Krüppel noch gut verkaufen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Was die Zielgruppe bzw Software angeht kann man sie ja auch nicht vergleichen.
Nur das es eben beides auch mobile Konsolen sind.
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Man kann sie wegen der Software nicht vergleichen. Auf der Switch gibt es Mario, Zelda und dann noch (...) irgendwelche japanischen Rollenspiele.

Auf der Switch gibt es neben ein paar Dutzend nintendo-exklusiven Spielen aber auch über 9000 weitere Spiele, die es überwiegend auch für PC gibt.

Die Software-Angebote kann man sehr wohl vergleichen.

Ich wollte mir eigentlich noch die Borderlands-Collection und die Assassin's-Creed-Rebel-Collection für die Switch kaufen, wenn sie im Angebot sind, evtl. auch Ori 1 + 2 und Hades. Für unterwegs, auch wenn ich die PC-Versionen bereits habe.

Bei einer "Switch Pro" wären auch noch "The Witcher 3" und die Doom- und Wolfenstein-Spiele in Betracht gekommen, falls diese die flottere Hardware genutzt hätten.

Solche Pläne sind aber erstmal vom Tisch, die vorhandenen PC-Versionen werde ich dann auf dem Steam Deck ausprobieren. Meine BioShock-Collection für die Switch werde ich wohl auch in Kürze wieder verkaufen.

Bei Neuerscheinungen werde ich wohl überwiegend nur noch Exklusivtitel für die Switch kaufen und die Multiplattformtitel für PC (z. B. The Great Attorney, Life is Strange Remastered, Life is Strange: True Colors).
 
Zuletzt bearbeitet:

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Ein Produkt könnte ich sogar jetzt nachts um 23:30 bestellen und Amazon garantiert mir, dass es morgen geliefert werden würde.
Nein, bei einer 23:30 Uhr-Bestellung wird das in den seltensten Fällen klappen. Rechne da eher mit übermorgen.

Je nach Größe des Spiels und Internetleitung kannst du einen Downloadkauf hingegen bereits wenige Minuten oder schlimmstenfalls Stunden später spielen... noch lange bevor der Postbote klingelt.

Ein Produkt kann ich im Laden in die Hand nehmen vor dem Kauf.

Und was hast du dann davon? Ein haptisches Glücksgefühl?

Besonders bei einem mobil genutzten Gerät finde ich es lästig, neben dem Handheld auf Reisen noch Dutzende kleine Spiel-Module mitzuschleppen die verloren gehen können, gestohlen werden können und beschädigt werden können.

Bei Handhelds bevorzuge ich schon seit Vita und 3DS digitale Versionen, bei der Switch auch.

Die Module kaufe ich nur noch bei Spielen, die ich evtl. wieder verkaufen möchte oder wenn sie deutlich günstiger als die Download-Version sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten