Stalker 2 Systemanforderungen: Beim Speicher wird es anspruchsvoll

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Ui wirklich!? Metro sind meine absoluten Lieblingsspiele, vor allem Exodus.

Ich habe auch die 3 Stalker Teile, aber nie gespielt. Vielleicht sollte ich das mal nachholen...
Die Metro Spiel gehören auch zu meinen Favoriten, aber Stalker ist schon was ganz anderes.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung ;)
Kann dir nur empfehlen mal zumindest den ersten Teil (Stalker: Shadow of Chernobyl) zu spielen bis Stalker 2 erscheint.
Aber schon mal eine Vorwarnung, die Stalker Reihe ist schon etwas in die Jahre gekommen.
Also jetzt nicht direkt mit Exodus vergleichen.
 

sesharim

PC-Selbstbauer(in)
ne 1080 ti bei den emfohlenen anforderungen ist schon hart dh wenns was was schicker sein soll ne 3080 die es ja bekantlich wie sand am meer gibt
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die alte IDE HDD, die ich mir vor 17 Jahren gekauft habe, hatte schon 250GB und SSDs mit 250GB kosten etwa 30€. Von daher wird das nur ein geringes Problem sein. Das größte ist der VRAM, ich hatte eigentlich gedacht, dass 4GB noch ein paar Jahre für die Mindestanforderungen reichen, aber jetzt kommen die, neben 2 und 3GB, auch zum alten Eisen. Besonders blöd, wenn der miningboom bis dahin anhalten sollte. Auch ärgerlich könnte es sein, wenn die 8 und 10GB der RTX 3070/80 nicht mehr für alles reichen, damit würde ich dann früher recht bekommen, als ich dachte.

Es ist jedenfalls gut, wenn ein Spiel erscheint, dass das machbare nach oben treibt.
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
SSDs und günstig? In welchem Universum?
Gute 1TB SATA von Samsung oder MX 500 für teils unter 90 - 100€ empfinde ich als günstig. Hab meiner PS4 pro deshalb gerade erst eine 1TB MX 500 für 90€ gegönnt.

Lächerlicher finde ich die Aufpreise für die Editions mit Centwerten Zugaben.

Mfg
Mich wundern eigentlich eher die niedrigen Anforderungen, scheint kein "echter" Next Gen Titel zu werdne.
Auch finde ich schade, dass man nicht gleich auf die UE5 setzt.
Wenn du mal überlegst wie lang die Entwicklungszeit bei einem solchen Spiel dauert sollte sich eine Frage bezüglich der UE5 von selbst erledigt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
150 GB? Ihr tut ja so als ob CDs noch aktuell sind...
Das einzige halbwegs hohe ist die Grafik. Da es aber bis zum Release noch ein gutes Stück ist, wird sich das auch noch relativieren.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Der Platzbedarf schreckt mich nicht. Kommt es eben auf den Store-MI Verbund. Die Downloadzeit ist bei mir schon ein anderes Kaliber. Hoffentlich bleiben wenigstens die Patch-Größen Human. :ugly:
 

micha1006

PC-Selbstbauer(in)
150 GB sind schon mal ne Hausnummer!#
Hoffe ja das man die Umgebung sehr detailliert darstellt, rein von der Installationsgröße wäre das dann wohl kein Problem.
Soll es wieder sich rund um Tschernobyl abspielen das Game?
 

Ex3cut3r

PC-Selbstbauer(in)
10 Monate vor rls. schon Systemanforderungen? Ist das nicht Fake?
Ansonsten hoffentlich mit (neuen) GPUs und vernünftigen Straßenpreise. Sonst wird das eh nix. Bzw. sehe ich schwarz für PC Gaming.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
10 Monate vor rls. schon Systemanforderungen? Ist das nicht Fake?
Ansonsten hoffentlich mit (neuen) GPUs und vernünftigen Straßenpreise. Sonst wird das eh nix. Bzw. sehe ich schwarz für PC Gaming.
Es ist Current Gen only. Also hat man bei der GPU vielleicht einfach etwas ungefähr auf Level des schwächsten Gliedes in Form der PS5 genannt. :ka:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Gute 1TB SATA von Samsung oder MX 500 für teils unter 90 - 100€ empfinde ich als günstig. Hab meiner PS4 pro deshalb gerade erst eine 1TB MX 500 für 90€ gegönnt.
Ja SSDs sind inzwischen sehr günstig geworden. Hab letztes Jahr die 860 EVO um ca 75€ gekauft.
Wegen Chia oder Shia steigen sie jetzt wieder etwas. Aber in 1 Woche ist eh Prime Day, mal schauen was da geht...
Mfg

Wenn du mal überlegst wie lang die Entwicklungszeit bei einem solchen Spiel dauert sollte sich eine Frage bezüglich der UE5 von selbst erledigt haben.
Es ist ja nicht bekannt, wann man wirklich angefangen hat damit zu arbeiten, aber ja die UE5 gibts erst seit kurzem und ein Umstieg kann natürlich Komplikationen mit sich bringen - aber eben auch Vorteile.
Je nachdem wie umfangreich die Modifikationen usw der UE 4 sind wäre ein Umstieg eventuell möglich ohne größere Probleme. Aber das kann man aus der Ferne nicht sagen. Auch die Frage wie unterschiedlich die 2 Engines sind
150 GB? Ihr tut ja so als ob CDs noch aktuell sind...
Das einzige halbwegs hohe ist die Grafik. Da es aber bis zum Release noch ein gutes Stück ist, wird sich das auch noch relativieren.
Findest du die Grafikanforderungen hoch?
Eine 250€ GPU die dann 6 Jahre alt ist als Einstieg finde ich jetzt nicht so schlimm finde ich.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Bei "anspruchsvoll" dachte ich jetzt, dass eine SSD in den Min-Specs stehen würde.
150GB Installation waren vielleicht 2016 "anspruchsvoll" - inzwischen ist es wohl eher Standard und ich schätze Mal jeder "Gamer" hat sich inzwischen mit Festspeichermedien hinreichend versorgt :)
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Das halbe Internet rastet aus wegen der 1080 TI für 1080p und 60 FPS, doch für PCGH sind die 150 GB Festplattenspeicher die News?
Selbst diese Tatsache dürfte bei Veteranen nur ein müdes Lächeln hervorrufen. Zumal die Minimumanforderungen recht harmlos sind. Von daher verstehe ich die auch Erwartungshaltung nicht, dass auch Mitteklasseharde immer volle Details packen muss.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Was soll das herum Geheule mit der 1080ti bei den empfohlenen Anforderungen? Die Karte ist jetzt 4 Jahre alt und das Game ist anscheinend Next-Gen Only, also ist doch alles gut.
Das Game zielt vorallem auch auf den osteuropäischen Markt, und da ist ne 1080 TI eben nicht Pillepalle. War auch das Problem warum WG immer die WoT Engine nicht gepushed hat.

Und ich finde die 150 Gig beachtlich, weil das mal wieder auf stinkend faule Entwickler hinweist. Stalker wird sicher nett, aber 150 gig heißt: Sie haben nix optimiert. Nach einem Ghost of Tsushima das fetten Inhalt für 20 Gig bot, und nichtmal nen Day One Patch brauchte, ist das arm. Nur weil Activision das vorlebt ist es nicht ok. Selbst ein Red dead 2, was sicher mehr Umfang und Details hat, kam nur auf 80 Gig. 150 Gig ist einfach dilletantisch. auch weil das Runterladen für viele ein Problem darstellt.

Gerade auf der "Next" Gen, wo Speicher extremst knapp ist und Erweiterung 500% von dem kosten was es auf dem PC kostet, ist es mal wieder einfach nur ne Masche mehr Fesplatten abzusetzen oder ein zukünftiges Streaming Angebot zu pushen.
 

Susi-Skywalker

PC-Selbstbauer(in)
Das Game zielt vorallem auch auf den osteuropäischen Markt, und da ist ne 1080 TI eben nicht Pillepalle. War auch das Problem warum WG immer die WoT Engine nicht gepushed hat.

Und ich finde die 150 Gig beachtlich, weil das mal wieder auf stinkend faule Entwickler hinweist. Stalker wird sicher nett, aber 150 gig heißt: Sie haben nix optimiert. Nach einem Ghost of Tsushima das fetten Inhalt für 20 Gig bot, und nichtmal nen Day One Patch brauchte, ist das arm. Nur weil Activision das vorlebt ist es nicht ok. Selbst ein Red dead 2, was sicher mehr Umfang und Details hat, kam nur auf 80 Gig. 150 Gig ist einfach dilletantisch. auch weil das Runterladen für viele ein Problem darstellt.

Gerade auf der "Next" Gen, wo Speicher extremst knapp ist und Erweiterung 500% von dem kosten was es auf dem PC kostet, ist es mal wieder einfach nur ne Masche mehr Fesplatten abzusetzen oder ein zukünftiges Streaming Angebot zu pushen.
Bis das Spiel erscheint wird denke ich noch etwas optimiert.
Aber ein Ghost of Tsushima damit zu vergleichen finde ich schwach. Den fetten Inhalt suche ich da immer noch. Eine leere Welt mit sehr schlechter Grafik. So sehe ich das.
Und wieso vergleicht man das Spiel jetzt überhaupt schon mit anderen Spielen wie RD2? Wir wissen noch nichts über den Umfang des Spieles, auch wenn ich denke das es mehr sein wird als bei einem RD2.

Wieso sollte das Runterladen ein Problem sein? Selbst mit einer schlechten Leitung kann man das Game preloaden. Dann lässt man das durchlaufen und gut ist.
Außerdem steht es nicht in der Pflicht der Entwickler spiele so klein zu machen das selbst Leute mit keinem Internet zuhause das Spiel spielen können.
Wer schlechtes Internet hat lädt länger und wer gutes Internet hat eben kürzer.

Speicherplatz hat die XSX in meinen Augen auch mehr als genug. Ich selbst habe 24 Spiele installiert und habe noch über 100GB frei. Darunter 3 Assassins Creed, Forza 7 und FH4 und noch weitere.
Und davon spiele ich noch nicht einmal alle immer. Wie viele Spiele spielst du denn aktiv in der Woche das du da mehr als 800Gb brauchst?

Edit: Sind sogar noch 198Gb Frei :D.

MfG
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
Das Game zielt vorallem auch auf den osteuropäischen Markt, und da ist ne 1080 TI eben nicht Pillepalle. War auch das Problem warum WG immer die WoT Engine nicht gepushed hat.

Und ich finde die 150 Gig beachtlich, weil das mal wieder auf stinkend faule Entwickler hinweist. Stalker wird sicher nett, aber 150 gig heißt: Sie haben nix optimiert. Nach einem Ghost of Tsushima das fetten Inhalt für 20 Gig bot, und nichtmal nen Day One Patch brauchte, ist das arm. Nur weil Activision das vorlebt ist es nicht ok. Selbst ein Red dead 2, was sicher mehr Umfang und Details hat, kam nur auf 80 Gig. 150 Gig ist einfach dilletantisch. auch weil das Runterladen für viele ein Problem darstellt.

Gerade auf der "Next" Gen, wo Speicher extremst knapp ist und Erweiterung 500% von dem kosten was es auf dem PC kostet, ist es mal wieder einfach nur ne Masche mehr Fesplatten abzusetzen oder ein zukünftiges Streaming Angebot zu pushen.
Muss schon zugeben, der MS FlightSimulator konnte seinen Bedarf auch halbieren.
Dachte Anfangs der Titel bezieht sich auf den Arbeitspeicher, also die 16GB.
Finde hier dürften sich die Spiele mehr bedienen, vielleicht würden Streaming Probleme reduziert.

Was bringen mir 8RAM Bänke die nie einen Nutzen finden? (habe 24GB)
 
Oben Unten